Post Reply
79 posts • Page 1 of 6
Postby bunterharlekin » 23 Jul 2008 10:04
Hi Leute,
ich bekomme mein Becken nichtmehr in den Griff. Zuerst habe ich nach der Einrichtung nicht darauf geachtet immer P und N zuzuführen und mir damit Grünalgen in unbekannter Menge ins Becken geholt. Das Wasser war total grün und alle Pflanzen komplett damit eingedeckt. Ich bin dann auf den EI umgestiegen. Inzwischen habe ich mit Grünalgen keine Probleme mehr und alles wächst recht hübsch aber ich habe Fadenalgen in rauen Mengen. Das ganze Becken wuchert langsam damit zu. Ich habe mal die Werte gecheckt und die sahen alle ok aus. So wie sie beim EI sein sollten N und P deutlich messbar aber noch in der Range. Co2 messe ich seit gestern mit dem Drop Checker von Tobi (der übrigens echt gut aussieht- unschlagbar für den Preis). Der sagt Co2 alles supi. Grün, vielleicht ganz bissel ins gelbliche gehend.
Bin jetzt echt überfordert. Vielleicht muss ich auch noch länger warten, aber die Fadenalgen nehmen in gleichem Maße wie die Pflanzen zu. Es ist nur HC und Blyxa japonica drin, was sicherlich auch problematisch ist. Durch das HC kann ich die Fadenalgen nur schlecht mechanisch entfernen. Die reißen gleich mit raus. Muss ich jetzt neu einricten? Gibts noch Hoffnung? Im Moment ist die Beleuchtung aus, deswegen noch kein Bild.

Grüße
Axel
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 23 Jul 2008 10:12
Hi Axel,

Fadenalgen bzw. Grünalgen im Allgemeinen kriegt man nicht so einfach ohne massive Konkurrenz durch andere Pflanzen weg.

Ich würde daher zu "dratsischen" Mitteln greifen und Easy Carbo einsetzen. Ich denke, dass sich deine Problematik dann recht schnell verzieht. Sobald dann alle Algen weg sind, solltest du Ruhe haben. Deine Pflanzen wachsen ja gut und werden dann genug Konkurrenz gegen die Algen bieten.

Mein Vorgehen wäre also wie folgt:

1. Algen absammeln (dies möglichst konstant und soviel es geht)
2. Filter reinigen (damit die organische Belastung des Systems zurück geht)
3. Große Wasserwechsel machen (besonders nach dem Absammeln der Algen)
4. Easy Carbo mit Höchstdosis verabreichen (nur während der Beleuchtungszeit, damit kein Sauerstoffmangel entsteht)
5. normal weiterdüngen bzw. ggf. die Düngermenge etwas genauer auf dein Becken abstimmen (kann bei nur HC und Blyxa vielleicht etwas weniger sein?!)
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9931
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby bunterharlekin » 23 Jul 2008 10:17
Hi Tobi,
ich hatte Easy Carbo von Anfang an mit drin. Hatte null Effekt, dewegen habe ich es seit 1 1/2 Wochen nichtmehr mitgedüngt. Hm, vielleicht wieder dazupacken? Das Absammeln ist wie gesagt ziemlich schwierig bis unmöglich. Bringt schneiden was? Ach ja und bringt ein UV-Klärer was?

Grüße
Axel
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 23 Jul 2008 10:20
Hi,

hast du da irgendwelche empfindlichen Garnelen oder Fische drin? Wenn nicht, dann würde ich Easy Carbo überdosieren => Doppelte maximale Menge zugeben. Das sollte die Fadenalgen innerhalb von ca. einer Woche killen.

Abschneiden bringt nicht so viel... die Algen müssen insgesamt raus => jeder Schnippel von den Algen wächst ja sonst weiter. Aber alles in allem besser als nichts entfernen :)

EDIT: UVC Klärer kann bedingt helfen, da ggf. auch Algensporen mit abgetötet werden. Jedoch glaube ich nicht, dass du damit deine Fadenalgen wirklich beseitigen wirst.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9931
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby bunterharlekin » 23 Jul 2008 10:24
Hi,
sind Amano Garnelen bei der Überdosierung ein Problem?
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 23 Jul 2008 10:26
Hi,

Amanogarnelen sind recht robust, jedoch musst du da dennoch auf Sauerstoffmangel achten. Wenn du VIEL Licht drüber hast, dann wird es nicht so das Problem sein. Bei weniger Licht, kann es schneller zu O2 Mangel kommen und dann gehen als erstes die Garnelen hops.

Ich würde so gesehen erstmal mit der Maximaldosis beginnen und dann langsam steigern. Wirklich wichtig ist eben, dass es nur während der Beleuchtungszeit verabreicht wird.

Für etwas Oberflächenbewegung würde ich bezüglich dem O2 ebenfalls sorgen.

Die Amanos sollten bei Hunger auch die Fadenalgen mit Freude futtern. Würde also wirklich kein Futter mehr ins Becken geben.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9931
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby bunterharlekin » 23 Jul 2008 10:30
Futter bekommen nur die Neons. Aber da fällt natürlich immer was ab. Die Amanos gehen an die Fadenalgen nur wenn sie ganz kurz sind. Lange Fäden meiden Sie total.
Ich bin schon recht lange EC mit 1ml bei 40l gefahren ohne Probleme. Werde nochmal heute erhöhen auf 1,5ml. Sauerstoff sehe ich eigentlich keine Probleme. Abends perlen die Pflanzen auch leicht. Komme also an die Sättigungsgrenze ran.

Grüße
Axel

P.s.: Eine Kur mit Protalon 707 hat nix gebracht außer dem Händler Geld...
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 23 Jul 2008 10:34
Hi,

fütter deine Neons mal noch sparsamer. Wenn die Amanos hunger haben, dann fressen die wirklich UNMENGEN an Algen. Ist absolut krass wie die "Algenberge" in kürzester Zeit vernichten können.

Ggf. auch die Strömung optimieren. Hast du eher weniger oder mehr Strömung im Becken?

Wenn das Becken erst gegen Abend "perlt", dann hast du nicht so richtig viel Sauerstoff im Becken. Dementsprechend vorsichtig mit dem EC sein. Bei mir perlt es nach ca. 5 Minuten, wenn ich das Licht voll einschalte. Da waren höhere EC Mengen eigentlich kein Thema... nur als ich es einmal VOR dem Lichteinschalten dosiert habe, waren beinahe alle Garnelen an der Wasseroberfläche.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9931
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby bunterharlekin » 23 Jul 2008 10:41
Hi Tobi,
wieviel Amanos würdest Du denn bei 40l reinpacken? Im Moment sind drei drin.
Zur Strömung: Hm, nicht wirklich stark und eher oberflächlich. Gibt an der Oberfläche eine schöne Kräuselung. Pflanzen stehen aber eher nicht direkt im Strom. Also eher weniger.

Grüße
Axel
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 23 Jul 2008 10:45
Hi Axel,

probier die Pflanzen ruhig etwas besser zu umspülen. Dadurch wird CO2 und auch andere Nährstoffe besser von den Pflanzen aufgenommen.

Ich würde in 40l mindestens 5 reinpacken. Falls es noch kleine sind, dann sogar 10. Die kannst du dann ja auch später wunderbar in dein großes Becken exportieren :).
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9931
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby bunterharlekin » 23 Jul 2008 10:55
Hi Tobi,
das mit dem Umsetzen stimmt natürlich. Dann werde ich mal 7 neue holen :)
Ich hatte bisher immer Sorgen mit zuviel Strömung. Bisher ging ich davon aus, dass durch Strömung gerne mal Algen entstehen. Leistungsreserven habe ich ordentlich. Ist bisher alles gedrosselt.
Ich habe im Filter übrigens nurnoch recht glatte Tonröhrchen und Watte, da ich das Gefühl hatte, das mir ansonsten zuviele Nährstoffe flöten gehen. Ist das korrekt?

Grüße
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias Coring » 23 Jul 2008 10:58
Hi,

mit der Filtereinrichtung hört sich Ok an.

So richtig viel Strömung muss es auch nicht sein, jedoch sollte das Wasser im Becken ausreichend bewegt werden. Die Pflanzen müssen also nicht wirklich in der Strömung "umherwirbeln" ;).

Probier dann ruhig erstmal normale EC Dosierung plus die neuen Amanos. Ich denke, dass sollte ausreichen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9931
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby bunterharlekin » 23 Jul 2008 11:00
Dein Wort in Gottes Ohr ;)

Bevor das hier nicht in Ordnung kommt fange ich das große Projekt nicht an. Schrank ist eh noch nicht da :(
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 23 Jul 2008 11:47
Hi Axel,

in zwei Fällen mit Fadenalgen hat weniger Filterung die Fadenalgen verschwinden lassen. Ein Fall war recht deutlich zuzuordnen, bei dem anderen kann ich weitere Faktoren nicht ausschließen. Ich würde es probieren. Kaputtmachen kannst du damit kaum etwas. Würde mich um Rückmeldung freuen.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6914
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby bunterharlekin » 23 Jul 2008 12:09
Hi Nik,
ich habe ja schon die Minimalfilterung. Weniger wäre nurnoch Strömung. Insofern, was würdest Du probieren?

Grüße
Axel
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
79 posts • Page 1 of 6
Related topics Replies Views Last post
fadenalgen wachsen Pflanzen nicht.
Attachment(s) by Dustin » 04 Apr 2018 19:50
1 426 by Dustin View the latest post
04 Apr 2018 19:59
Bartalgen ohne Ende
by TT-Fuchs » 15 Aug 2008 15:23
54 6505 by TT-Fuchs View the latest post
25 Feb 2009 12:15
Auch bei mir gibt es Algen ohne Ende
Attachment(s) by Lars » 12 Dec 2009 11:55
2 539 by Lars View the latest post
12 Dec 2009 12:05
Pflanzen wachsen nicht und viele Algen
by Sumetta » 24 Aug 2009 00:48
5 1181 by Sumetta View the latest post
24 Aug 2009 21:23
Pflanzen wachsen schlecht, Algen umso besser
by Geeler » 29 Sep 2007 15:42
112 11809 by Geeler View the latest post
28 Mar 2008 22:44

Who is online

Users browsing this forum: jochen03 and 3 guests