zwei in einem - meine Wohnzimmerpfütze

flatfile

Member
Hallo Max,

ich oute mich als absoluter Fan vom braunen Gümmersand. Hatte mal ein 250l Becken damit stehen und aus diesen 50 kg habe ich heute mehrere Welsbecken und einen Cube befüllt. Verschmutzungstechnisch sehr pflegeleicht und hält quasi ewig.
Wie viele Kilogramm Sand hast du bei dir ins Becken gegeben?

Optisch find ich dein Becken richtig klasse. Sowohl das Becken selbst, als auch die Wirkung im Raum.

Ich freu mich auf weitere Updates. Das wird! :thumbs:

Beste Grüße
Konstantin
 

Halbzehn

New Member
Das ist mir auch als erstes aufgefallen ..da hat er garnicht soviel Sand im Becken .. [GRINNING FACE WITH SMILING EYES]

Guten Morgen!

Ich mußte doch mal gucken, wie sich dein Becken so macht und finde es große Klasse. Erstaunlich wieviel Pflanzen man ohne Boden unterbringen kann. Es schaut auch schön üppig aus.

Witzigerweise warte ich auch gerade auf meinen Gümmersand. Ich hab mich allerdings für den schwarzen entschieden. Denn kenn ich schon und mag ihn sehr. Mal sehen, wie dein Wurzelwerk in 2 Wochen aussieht! [SMILING FACE WITH SMILING EYES]

Einen schönen Tag gewünscht,
Claudia

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 
Hallöchen alle zusammen,

ich möchte hier mal nach dem zweiten langen Wochenende in Folge kurz und knackig mein Becken updaten :) Das Becken ist mittlerweile bei Tag 82 angekommen und so langsam hat sich alles eingependelt.

In den letzten Wochen ging mir der Gümmersand doch noch gewaltig auf die Nerven, denn das Becken sah schrecklich aus. Ich bin immer noch am rätseln ob es die besagte Bakterienblüte war, oder man es als Algenblüte bezeichnen würde. Auf jeden Fall sah das Wasser immer sehr trüb aus, teilweise mit einem grünen Schimmer.



Ich konnte machen was ich wollte, einen Tag oder sogar wenige Stunden nach dem Wasserwechsel sah das Becken wieder schrecklich trüb aus. Nach einigen großen Wasserwechseln, weniger Düngung und ML Special Blend / Nite Out hat sich leider nichts an der Situation geändert. So hab ich das Becken dann einfach mal 1,5 Wochen ohne Wasserwechsel stehen gelassen und zugesehen wie es immer trüber wurde. Vorletzten Mittwoch, an Tag 69, habe ich dann noch mal soviel Wasser gewechselt wie nur möglich und den Rest mit gleichzeitiger Frischwasserzufuhr probiert raus zu bekommen. Außerdem wurde das Wechselwasser nicht aufgedüngt und die Beleuchtung auf 8 Stunden reduziert. Jetzt, knapp zwei Wochen später, ist alles immer noch super klar und ich erfreue mich wieder an meinem Becken :)




Wer also mit dem Gedanken spielt, sich Gümmersand ins Becken zu holen, sollte wirklich damit rechnen erst einmal ein trübes Becken zu haben. Ich war schon fast soweit, dass ich den Sand wieder rausgenommen hätte...aber wenn es jetzt so bleiben sollte, bleibt er dann doch drin.


Mittlerweile haben sich Grün- und Pinselalgen gut ausgebreitet. Alles noch in einem erträglichen Ausmaß und ich hoffe nicht, dass es schlimmer wird. Kommendes Wochenende steht wieder ein Wasserwechsel an, diesmal aber dann nur mit 50%-60% Wasseraustausch. Anschließend wird dann wieder aufgedüngt und gehofft, dass das Becken sich nicht wieder eintrübt. So soll es dann auch die nächsten Wochen weiter gehen, damit sich das Becken stabilisiert. Danach habe ich dann die eine oder andere kleine Veränderung im Kopf. Aber dazu in naher Zukunft mehr :) Gestern habe ich mir mal eine 2kg Flasche CO2 bestellt, die 0,5 kg sind immer so verdammt schnell leer, ich komme da gefühlt gar nicht mehr hinterher mit dem auffüllen. Für das frühere 160l Becken und das 60p hat die kleine Flasche immer gut gereicht, aber jetzt wird sie dann nur noch als Ersatzflasche herhalten. Ich wünsch euch ne schöne Woche :bier:
 

Anhänge

  • IMG_3811.JPG
    IMG_3811.JPG
    2 MB · Aufrufe: 1.109
  • IMG_3812.JPG
    IMG_3812.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 1.109
  • IMG_3867.jpg
    IMG_3867.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 1.109
  • IMG_3875.jpg
    IMG_3875.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 1.109
  • IMG_3869.jpg
    IMG_3869.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 1.109
  • IMG_0123.jpg
    IMG_0123.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 1.109
  • IMG_0121.jpg
    IMG_0121.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 1.109
  • IMG_3874.jpg
    IMG_3874.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 1.109

MBacter

Member
das Scape ist einfach schlicht und wunderschön! Mir gefällt die Leichtigkeit und die Eleganz! Freu mich schon auf das nächste Update!
 

EssKei

Member
Hallo,
mir gefällt das Scape auch sehr sehr gut. Einzig, und nur mir persönlich, würde ein farbiger Akzent fehlen. Ein paar rote Fische oder ne rote Pflanze würde das Gesamtbild nochmal abrunden.

Aber wie gesagt, sehr schöner Raumteiler :)
 
Hallo zusammen,

zum Sonntag wollte ich mal ein längst fälliges Update zum Becken geben. Mittlerweile sind wir bei 122 Tagen Standzeit angekommen. Wenn ich mir das letzte Update so anschaue, hat sich einiges getan:
  • der Bodendecker wurde getauscht, da den Maronis scheinbar die Wurzeln der Simse zu gut geschmeckt haben. Mittlerweile gehen die nicht mehr an Pflanzen, da ich anderes Futter verwende. Neuer Bodendecker seit einer Woche ist Monetcarlo.
  • es ist eine neue Lampe dazu gekommen. Ich konnte dem Angebot von Aquasabi nicht widerstehen und habe zugeschlagen. Dazugekommen ist eine Cluster Control mit 3x Neutral Weiß und 2x Weiß/Rot/Blau. Die Farben kommen durch die neue Lampe wirklich besser zur Geltung und es sind nun 48 Lumen/Liter.

- tagsüber -


- Anfang Sonnenuntergang / ca. 20 Uhr -


- Mitte Sonnenuntergang / ca. 21 Uhr -

Momentan spiele ich etwas mit den Düngern rum, da ich immer noch Probleme mit Pinselalgen und Grünalgen auf den Blättern habe. Außerdem probiere ich das Becken in Richtung der Gering-Filterung ala @nik zu schubsen. Im Filter ist mittlerweile nur noch der Vorfilter verbaut + 1/5 Kammern blaues Filtermaterial. Ich denke Ziel ist es, auf Grund des doch etwas hohen Besatzes, alles außer den Vorfilter entfernen zu können. Ich bin gespannt wie sich das ganze auf Algen und Pflanzen auswirkt. Bis dahin!

noch einen schönen Abend euch :)
 

Anhänge

  • IMG_4353.jpg
    IMG_4353.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 961
  • IMG_4364.jpg
    IMG_4364.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 946
  • IMG_4379.jpg
    IMG_4379.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 937
Thumper":3ap7f2wa schrieb:
Moin max,
Wegen der Pinselalgen empfehle ich dir die H2O2 einnebel Methode und gleichzeitig weniger Eisendünger.

Hi Bene,
ich habe die Dinger mit Easy Carbo eingenebelt. Das hat immer nach ein paar mal schon geholfen und wurden dann gern von den Bewohnern gefressen. Allerdings kommen die Dinger immer wieder. Eisen dünge ich kaum, ca. 6ml Flowgrow die Woche. Deshalb dachte ich mir einfach mal, dass ich auf Geringfilterung umstelle - zumindest soweit wie möglich.

eheimliger":3ap7f2wa schrieb:
Hallo Max,
sehr schön ist das geworden. :thumbs:

danke dir :) hoffe ich habe jetzt mal einen Bodendecker erwischt, welcher schön wächst :)
 

Frank2

Active Member
Außerordentlich :thumbs: :thumbs: :grow:

Auch der Schwenk zum Gümmersand lohnt sich doch immer wieder. :thumbs: Der sieht einfach top aus!

Was hast Du für Steine verwendet?

Grüße
Frank
 

Schuh

Member
Hallo,

Pinselalgen habe ich auch regelmäßig, trotz Geringfilterung. Ich bekämpfe die auch mit H2O2 und Easycarbo im Wechsel. EC immer kurz nachdem das Licht angeht, weil es Sauerstoff zehrt und H2O2 kurz bevor das Licht ausgeht, weil es Sauerstoff einträgt.

Gruß

Markus
 

Schuh

Member
...übrigens verfolge ich diesen Fred schon länger, weil mir dein Becken auch außerordentlich gut gefällt. :thumbs:

Gruß

Markus
 
Frank2":3onb2ny0 schrieb:
Außerordentlich :thumbs: :thumbs: :grow:
Auch der Schwenk zum Gümmersand lohnt sich doch immer wieder. :thumbs: Der sieht einfach top aus!
Was hast Du für Steine verwendet?

Hi Frank,
ja, dass hat sich auf jeden Fall gelohnt. Es gibt halt auch wirklich gar keine Alternativen. Einzig den doch wohl etwas ins rötlich gehende Granatsand, aber den wollte ich dann doch nicht.

Im Becken sind schwarze Lavasteine, ich denke mal so ca. 20-25 kg. Von denen sieht man aber irgendwie fast nichts mehr.

Schuh":3onb2ny0 schrieb:
Pinselalgen habe ich auch regelmäßig, trotz Geringfilterung. Ich bekämpfe die auch mit H2O2 und Easycarbo im Wechsel. EC immer kurz nachdem das Licht angeht, weil es Sauerstoff zehrt und H2O2 kurz bevor das Licht ausgeht, weil es Sauerstoff einträgt.

Hi Markus,
darf ich fragen wie oft du fütterst? H2O2 muss ich wohl tatsächlich mal versuchen. Wo beziehst du das denn und wendest du es pur oder verdünnt an? Mit EC habe ich schon etwas Erfahrung sammeln können und auch mit hohen Dosierungen und der Einnebel-Methode keine Probleme gehabt. Einzig ein paar Posthornschnecken haben nicht so gut reagiert.

Schuh":3onb2ny0 schrieb:
...übrigens verfolge ich diesen Fred schon länger, weil mir dein Becken auch außerordentlich gut gefällt. :thumbs:

:tnx: Euch allen für das tolle Feedback :)
 

Schuh

Member
Hallo,

ich füttere täglich Flockenfutter und Lebendfutter aber in Maßen. Ich benutze Oxydatorlösung der Fa. Söchting (6%-ig unverdünnt). Gibt's bei Hornbach in der Aquaristik.
Bisher keine Ausfälle, obwohl sowohl die Garnele als auch die Ramirezis schon direkt durch die Wolke geschwommen sind.

Gruß

Markus
 

Ähnliche Themen

Oben