Welches das kleinstbleibendste Moos (Höhenwachstum)

georgia29

New Member
Hallo,
hab mir den "Aquael Decoris Cube Tank" (12l) , Nano (logo), handgefertigt, ohne jegliche Verklebung, zugelegt. Natürlich ist das Dingens klein, bis auf ein paar Tigertumdeckelschnecken, blaue PHS, ist da auch nix drin. Da ich logischerweise wenig Platz hab, such ich ein ganz arg kleinbleibendes Moos, welches wenig in die Höhe wächst, aber auch nicht gleich das ganze Becken zuwuchtert. Aber das nicht-in die Höhe-wachsen wär wichtiger.
Die FlowGrow Datenbank ist leider unvollständig und in den letzten Jahren kamen ja auch sooo viele Pflanzen hinzu.
Ich hab 10 Jahre mit Aquaristik ausgesetzt, kenn mich nicht mehr aus.

Merci Georgia
 

vetzy

Member
Hallo,

ich denke das Korallenmoos Riccardia chamedryfolia das kleinste Moos ist. Vielleicht ja genau das was du suchst.

Gruß Christian
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, ja, riccardia ist toll.
Fissidens fontanus bleibt auch recht klein, bzw braucht sehr lange, bis es einen schnitt braucht.
Chiao moni
 

georgia29

New Member
Hallo,

Korallenmoos und das Mini-Javamoos hatte ich schon in der Hinterhand, aber war mir nicht sicher bezüglich des Wachstums, da ich mich ja einfach nicht mehr auskenne.

Ich werde wohl das Korallenmoos und Fissidens fontanus nehmen und kein drittes, da ich schon Süßwassertang und Cladophora, beides auf Wurzel, hab. Ich weiß, dass das keine Moose sind;) Den Rest macht dann halt das übliche aus, von Ludwigie, Bacopa bis Blyxa etc..

Recht schönen Dank für ALLE Vorschläge!

Schöne Grüße und ein Frohes Fest....trotz allem :nosmile:
wünscht Georgia
 

chrisu

Active Member
Hallo,

das bei mir am flachsten wachsende Moos ist ein mir unbekanntes "Christmasmoos" welches ich mal von Moni bekommen habe. Es unterscheidet sich eindeutig vom normalen Christmas- und dem Mini Christmasmoos und wächst deutlich flacher als beide Arten.
 

cryptingo

Member
Also eure Vorschläge in alle Ehren,
an Fissidens gibt es einige kleinere Arten als F. fontanus. Ein sehr kleines ist z. B. F. pussilus.
Das Zwergperlmoos bzw Hokkaidoperlmoos hat z.B.auch sehr kleine Blättchen.
Ein noch kleineres Perlmoos ist im Moment unter Moos sp Bucephalandra Typ 2 oder sp. Gifti im Umlauf. :besserwiss:
Gruß Ingo
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, is klar, das man sich moosmäßig so richtig austoben kann.
Aber die "exoten" muss man erstmal ergattern.
Nützt ja nix, wenn man xy-superflach empfohlen bekommt und es nirgends auftreiben kann.
Wenn der grundstock dann mal gelegt ist, können weitere flache moose dazu.
Dabei würde ich dringend beachten, nur moose im gleichen becken zu vergesellschaften, die sich krass unterscheiden. Sonst hat man irgendwann einen wilden moosmix, den man niemehr auseinander gedröselt bekommt.
Chiao moni
 
Hallo, ich gebe Monika recht. Da muss man auch rankommen. Den Moos den ich empfohlen habe :smile: jeder der bei ebay registriert ist kann sich das von Taiwan oder U.K. bestellen. Temperaturen dürfen nicht zu hoch sein im Sommer z. B. im Winter nicht, bei minus graden, drei Wochen Versand. MfG Emrah
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

also von dem Hokkaido-Mini-Perlmoos kann ich eigentlich immer etwas abgeben. Das wächst ziemlich zuverlässig. Hab es hier auch schon angeboten. Wollte keiner haben. Ich finde es angenehmer als Riccardia, weil es sich nicht unkontrolliert verbreitet.

Eine Freundin hat Ihre Rückwand damit bestückt und ist begeistert.

Viele Grüße
Ute
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Ja, die moose aus meiner bestandsliste kann ich auch immer mehr oder weniger abgeben.
Wobei da evt zicken dabei sind, wie zb. Fissidens zippelianus.
Der aufwand des verschickens steht halt in keiner relation zum nutzen und da sie die becken nicht sprengen, wie andere pflanzen, fehlt mir die motivation sie regelmäßig anzubieten :eek:ps:
Chiao moni
 

cryptingo

Member
Hallo, ihr habt ja recht das manches etwas schwieriger zu bekommen ist. Wenn aber jemand hier speziel das kleinstbleibenste sucht, sollten diese schon genannt werden. Wenn man sich im Netz gezielt umschaut, werden die von mir genannten durchaus angeboten. Hokkaido habe ich von dir Ute, schon vor Jahren bekommen, vermehrt und oft weitergegeben. Ich selbst habe z.B. Fissidens rufulus regelmäßig im Angebot (auch nicht gerade riesig) Wie aber schon geschrieben, biete ich hier keine Moose mehr an, da mir Komerz vorgeworfen wurde. Manche können sich eben nicht vorstellen, das jemand über 30 Sorten pflegt.
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Ingo,
wer hat dir denn Kommerz vorgeworfen :shock: :? ?
Können wir gerne mal per PN drüber reden, denn ich finde das extrem schade, dass du aus deinem großen Fundus gerade hier nichts mehr anbietest/anbieten willst :( .
Möglicherweise ist da ja was an mir vorüber gegangen oder war das vor meiner Zeit hier?
Ich habe jetzt mal gesucht und nur dies hier ( nachricht325664.html#p325664 ) gefunden: das lässt darauf schliessen, dass du da ein Opfer von irgendwelchen Missgünstlern hinter den Kulissen geworden bist (per PN's oder wie ist das gelaufen?)!
Wenn ich mir deine dort aufgerufenen Preise so anschaue, sind hier bei Flowgrow ganz andere Konsorten unterwegs, da ist deine Vorstellung doch m.M.n. ganz ok :thumbs: ; gerade für so manchmal doch sehr langsam wachsende Sorten, die man mühsam aus paar armseeligen Fizzeln hochgepäppelt hat :roll: .
Es wäre echt nett, wenn du (und deine liebe Frau) das nochmal überdenken könntest/würdest!
Würde mich sehr darüber freuen und bin da bestimmt nicht alleine damit!!!
In diesem Sinne wünsch' ich dir ein frohes Weihnachtsfest. Feire schön und genieß die Tage.
Bis bald,
:bier:
 

cryptingo

Member
Vielen Dank Matthias,
wir hatten jetzt auch etwas Zeit um Gras drüber wachsen zu lassen. : !! :?
Dein Kommentar tat gut. Vielleicht werden wir mal wieder mal Moose hier anbieten.
Gruß Ingo
 

Ähnliche Themen

Oben