Welches Moos könnte das sein?

Guten Abend zusammen,

mir ist vor langer Zeit ein Stückchen Moos aus einem Polster Bucephalandra herausgewachsen, dieses habe ich seperat vermehrt und kann es nun in voller Größe vorzeigen.
Da es sich hierbei mal wieder um eine nicht genau bezeichnete Sorte handelt, frage ich mal in die Runde wer dieses Moos selbst kultiviert oder auch einen Namen kennt der zutreffen könnte.

Vom Wuchsverhalten ist es recht flach, wächst stark am untergrund fest und ist hellgrün. Ähnelt sehr dem Pilo-Moos nur ist im Farbton hellgrün und wächst auch hängend/ hochizontal .


DSC02446.JPG
DSC02447.JPG

DSC02448.JPG
dsc02454-jpg.153601

DSC02453.JPG
DSC02455.JPG


Freue mich auf jede Antwort ! Danke schonmal im Vorraus ;)
Christian
 

Anhänge

  • DSC02454.JPG
    DSC02454.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 298
  • DSC02453.JPG
    DSC02453.JPG
    2,3 MB · Aufrufe: 6
  • DSC02455.JPG
    DSC02455.JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 11
Hallo Monika,

JA, es wächst aktuell auf Lavagranulat und hebt sich stark an den Kunstoffpflanztöpfen fest !

Grüße
Christian
 
Guten Abend zusammen,

hat jemand einen Hinweis oder sogar eine genaue Bestimmung des oben aufgeführten Moos ?

.Habe etwas in meinen alten Unterlagen geschaut, aber nicht´s gefunden. Auch google ec. ohne Erfolg.

-Wie müsste das Moos zugeordnet werden, Laubmoos ?
 
Hallo Julia,

nein leider bin ich nicht im Besitz des Bucenmooses und ich habe einige Moose hier verfügbar, mikroskopische Bilder kann ich bei mir nicht erstellen !
-Aber das Bucephalandramoos sieht nicht vergleichbar aus, werde im laufe der kommenden Tage mal vergleichsbilder zu anderen Moosen hochladen .

Danke für deine Mitarbeit
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei...hast Du ein einigermaßen Handy?
Mit meinem kann man sehr schöne "Macro" Fotos machen, auch ohne Vorsatzlinse.
Da kommt man noch etwas näher ran...wobei Deine Fotos echt schon sehr schön sind :)
Das Moos auf einen weißen Teller legen, mit wenig Wasser in die Sonne stellen und dann so nah wie möglich ran.
Durch die Helligkeit verwackelt man nicht so stark.
Durch Handy Kippen und Position verändern kann man Spiegelungen ganz gut "wegdrehen"
Ein Lineal oder sowas mit reinlegen für den Größenvergleich.
Am PC dann nachschärfen und vergrößern.
Besser geht immer, aber so kann man doch ganz gut was sehen...
Mein Handy hat wie gesagt mehrere Macromodi und mit etwas Zeiteinsatz und Rumprobiererei, kann man da ganz schöne Ergebnisse erziehlen...
Ich schick sie mir dann per E-mail auf den Laptop und bearbeite dann dort weiter..das geht am Schnellsten..ohne Kabel suchen ;-)
VG Monika

Das war meine letzte Macrospielerei..die Wasserasseln hier sind etwa 5mm groß
Wasserasseln 1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Guten morgen Monika,

das ist aber eine geniale Idee ! Werde ich im laufe des Tages versuchen so umzusetzen .
Bis später dann, hoffentlich mit den Bildern :cool:
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Das is soooo hübsch:D
Müßte man mal Heiko Muth oder Maike Wilstermann-Hildebrand drauf ansetzen ;-)
Derweil würde ich mir nen netten Namen ausdenken, in dem auch Buce vorkommt, um das von andern Bucemoosen abzugrenzen...
Die Mooscracks werden das sicher später irgendwie zuordnen können. Wie wär es mit dem Namen, der Buce, wo es dran gewachsen ist als Zunamen?
Hast Du schon bei den Moosen gesucht, die als "Bucemoos" bezeichnet werden?
VG Monika
 
Hast Du schon bei den Moosen gesucht, die als "Bucemoos" bezeichnet werden?
Nein noch nicht komplett, bin noch dabei ;)
-Die Sache ist auch das die Moossorte an einem Ableger stammt der aus deutscher Nachzucht kam, vom Verkäufer habe ich keine Angaben mehr war um 2018 rum , die Bucephalandra hat mit warscheinlichkeit das Moos mit eingeschleppt und muss nicht von Borneo stammen !
-Aktuell gehe ich nicht von einem "Bucemoos" aus , aber wer weiß das schon genau ;) .

Mal abwarten was noch alles an Antworten kommt
 
Danke für die vielen Informationen die dem Beitrag und extern zugesendet wurden, werde den Beitrag in Naher Zukunft wieder Aktualisieren und Infromationen dazu beitragen.

-Wer trozdem noch Infos beitragen kann, bitte nur her damit ... danke im Vorraus

Grüße
Christian
 
kleines Update,

das Moos wächst jetzt im Wuchsbild sehr ähnlich wie Pilomoos Pilotrichaceae sp. im direkten vergleich zu meinem damals gekaufeten "echten Pilomoos" bezweifle ich langsam das, dass Pilomoos auch eine andere Moossorte ist !

Bilder folgen !

 
Hallo Marco,

leider ist das von dir aufgeführte Fontinalis antipyretica nicht identisch mit meinem hier kultivierten Moos.
 

Ähnliche Themen

Oben