Welcher Mangel?

Javamoos

New Member
Hallo,
ich stelle mich gleich mal vor, ich heisse Alessandro, bin Aquarianer seit 20 Jahren, und ich habe seit kurzem ein riesen Probleme mit meinen Wasserpflanzen.
Die Beckendaten: 100 x 40 x 50 cm, Beleuchtung 2 x 36 W T5-Compact Narva Bio-Vital Vollspektrum. Gefiltert wird mit einem Fluval 303; Filtermaterial Watte und Eheim Ehfi Substrat.

Wasserwerte:
NO2 = 0
NO3 = 8
PO4 = 0,2 - 0,3
PH = 6,8 - 7
KH = 10
GH = 14
Fe = 0,05
CO2 = Mit Dennerle Langzeittest: in der Früh ist die Indikatorfarbe dunkelgrün und am Abend hellgrün.

Gedüngt wird täglich mit 3 ml Mikro Basic Eisenvolldünger und 8 ml Makro Basic NPK.
Hier die Wasserwerte der Stadtwerke München: http://www.swm.de/dms/swm/dokumente/m-w ... ewerte.pdf

Zum Problem: Meine Wasserpflanzen wachsen kaum und wenn, nur sehr langsam, aber gehen nicht ein. Trotzdem ist zu erkennen, dass ein Nährstoffmangel besteht.
Anbei die Bilder, z.B. ist die Rotfärbung keine Fotofehler sondern tatsächlich so.
Eine Erhöung der Düngerdosis auf das Doppelte hat nichts genützt.
Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, und ich bedanke mich im Voraus für Eure Antwort.


Grüße
Alessandro
 

Anhänge

  • Hygrophila Corymbosa 1.jpg
    Hygrophila Corymbosa 1.jpg
    67,8 KB · Aufrufe: 746
  • Hygrophila Corymbosa 2.jpg
    Hygrophila Corymbosa 2.jpg
    69,6 KB · Aufrufe: 746
  • Vallisneria Gigantea.jpg
    Vallisneria Gigantea.jpg
    77,5 KB · Aufrufe: 746
  • Microsorium pteropus windelov.jpg
    Microsorium pteropus windelov.jpg
    85,9 KB · Aufrufe: 746

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Alessandro,

das sieht wirklich recht übeö aus. Eine Gesamtansicht des Beckens wäre nicht verkehrt.

Ich würde pauschal auf einen Eisenmangel tippen. Mehr NPK muss eigentlich nicht aufgedüngt werden. Ich würde eine Steigerung des Mikro Basic versuchen. Hier ruhig einmal eine Wochendosis auf Stoß düngen und danach "normal" weiterdüngen.
Ansonsten ggf. einen zusätzlichen Eisendünger nutzen, um gezielt etwas mehr Eisen ins System zu bringen.

Theoretisch könnten die Probleme auch von anderen Nährstoffen resultieren wie z.B. Magnesium, jedoch hast du schon einiges an Magnesium in deinem Leitungswasser. Hier könnte man aber dennoch ein wenig zuführen, wenn das mit dem "Eisen" nicht funktioniert.

Eine Reduktion des Ehfi Substrats kann unter Umständen positiv in Bezug auf die Eisenverfügbarkeit sein.
 

Javamoos

New Member
Hallo Tobi,

vielen Dank für die rasche Antwort. Also, auf Eisenmangel hatte ich auch am Anfang getippt, und ich hatte deshalb jede zweite Woche eine extra E15-Eisentablette dazugeben und mit Mikro Basic war ich bei 50 ml/Woche (!) - und alles hat nichts genütz. Der Mangel blieb. Geringgefiltert hatte ich auch. 3 Monate lang nur mit Watte - ebenfalls ohne sichtabare Veränderung. Bleibt nur noch das Magnesium - was ich mir nicht vorstellen kann. Denn bei meinen Leitungswasserwerten und 50 % Wasserwechsel/Woche + tägl. Zugabe von NPK, da sollte eigentlich kein Magnesiummangel vorliegen. Ich werde trozdem zusätzlich Mag düngen, um zu sehen, ob sich was ändert. Was mir das größte Rätsel ist, dass bei so einer schwachen Beleuchtung von 0,36 W/Liter so viel Stoffe verbraucht werden.
Anbei noch ein paar Bilder (sorry für die schwache Qualität, aber ich habe ein alte Digicam).
Grüße
Alessandro
 

Anhänge

  • Bleheri.jpg
    Bleheri.jpg
    85,2 KB · Aufrufe: 694
  • Esteraulis.jpg
    Esteraulis.jpg
    96,3 KB · Aufrufe: 694
  • heter.jpg
    heter.jpg
    98,4 KB · Aufrufe: 694

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Alessandro, hallo Tobi,

mir sieht das nach einem relativen Kaliummangel aus. Alles andere ist vorhanden. Es ist aber reichlich Ca, Mg. und HCO3 gegeben - alles geeignet die Aufnahme von K zu behindern. Mein erster Versuch wäre eine deutliche Aufdüngung mit KNO3.

Gruß, Nik
 

Javamoos

New Member
Hallo Nik,

vielen Dank für deinen Tip. Ich würde auch mehr zu Kaliummangel tendieren. Aber an dieser Stelle habe ich eine Frage: Ich habe zu Hause eine Flasche Eudrakon N. Tut es das auch? Wenn ja, kommen dann bei täglich 8 ml Makro Basic noch 4 ml Eudrakon dazu, oder soll ich ausschließlich mit Eudrakon N düngen? Wenn nur mit Eudrakon N, dann könnte ich Phosphat auch extra dazugeben.
Zur Information:
Der Verbrauch an Phosphat liegt bei 0,2 und Nitrat bei 1 - 1,5 täglich.
Die Eisenwerte liegen im 0,5-Bereich bei ca. 30 ml Mikro Basic/Woche.

Grüße
Alessandro
 
Oben