Welcher Co2 Reaktor 600L Becken

jelu

Member
Hallo,

Ich besitze ein Gesellschaftsbecken von 2 m Länge, 55cm Tiefe und 60cm Höhe, welches über ein Technikbecken gefiltert wird. (ich bin leider überhaupt kein Freund von Aussenfiltern, da ich ständig Problem habe diese wieder problemlos zum laufen zu kriegen, nachdem ich die geöffnet habe)

Ich habe aktuell einen eher schlechten Pflanzenwuchs, was aber dran liegt, dass ich immer wieder einen Co2 Mangel im Becken habe.
Ich treibe Co2 über eine Anlage mit Ph Computer von Jbl und einem Sera Reaktor ein. Ich besitze 3 Co2 Flaschen von 2kg, welche aber gefühlt nach kurzer Zeit leer sind.
Ich habe das Gefühl, dass der Sera Reaktor auch zu klein für das Becken ist.

Könnt ihr mir da einen empfehlen der effektiver ist

Liebe Grüsse
Jessica
 

strauch

Active Member
Hallo Jessica,

kannst du nicht eine Art Paffrathschale im Technikbecken machen. Ich wasche mein CO2 über einen Reaktor ähnlich dem von US Aquaristik ein. Aber bei einem Technikbecken würde ich eine Paffrathschale versuchen bzw. Eine Stelle wo das Co2 verweilen kann und vom Wasser angeströmt wird.
 

DOS

New Member
Hallo Jessica,

vielleicht kannst Du Dein Becken etwas mehr beschreiben. Vielleicht finden sich ja noch ein paar Optimierungsmöglichkeiten, bevor Du zu einem anderen CO2-Reactor greifst.

Z.B. :
- Wie sieht es mit mit der Wasseroberflächenbewegung aus?
Etwas Wasserbewegung treibt schon relativ viel CO2 wieder aus dem Becken aus (zumindest ist so meine Erfahrung).
- Verwendest Du einen Oberflächen-Skimmer?
Eine saubere Wasseroberfläche lässt auch mehr CO2 wieder raus, wie eine auf der ein Bakterienfilm vorhanden ist.

- Wechselst Du die Dichtungen regelmäßig beim Flaschenwechsel?

Welchen Typ des Sera Reaktors verwendest Du, wenn Du schon meinst das dieser zu klein ist?
Hast Du diesen auch gem. Herstellerangaben verbaut?

Ich hatte noch nie ein Technikbecken, aber das stelle ich mir das auch eher mit viel Wasseroberflächenbewegung vor, was dann auch wieder für CO2 kontraproduktiv wäre, oder?


Für mein Aquarium (Juwel Rio 300) verwende ich einen CO2-Reactor (Midi-Reaktor mit 16mm Schlauchanschlüssen) von JDAquatec.
Am Anfang war ich eher skeptisch, aber mittlerweile läuft dieser gut und bin sehr zufrieden damit. Vor allem gefällt mir, das bei diesem so gut wie keine CO2-Bläschen im Becken landen.
Den gibt es dort noch in größeren Varianten für größere Becken.
 

jelu

Member
Hallo,

Danke für eure Antworten.

Also ich benutze keinen Oberflächenskimmer. Das Becken hat aber einen Ablaufschacht mit Kamm. Hier steht das Wasser im Schacht jedoch fast immer gleich hoch, wie im Rest des Beckens

Ich denke, im Technikbecken geht schon ein Teil des Co2 verloren, da das Wasser zweimal über eine Scheibe drüber l@uft, was zu einer leichten Oberflächenbewegung führt.

Aktuell benutze ich den Sera Aktiv-Reaktor 500.

Paffrathschale sagt mir jetzt gar nichts. Müsste erstmal googlen, um was es sich dabei handelt und wie es funktionniert

Liebe Grüsse
Jessica
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Jessica,

Du kannst natürlich das Ausgasen von CO2 im Filterbeckendurch eine Abdeckung reduzieren.

Du brauchst mindestens einen Reaktor, evtl 2. Ich würde dazu im Selbstbau Tunze Strömungspumpen verwenden (oder einen Nachbau) und diese in Röhren von oben nach unten pumpen lassen, das CO2 auf halber Höhe zuführen. Pumpleistung mindestens 2000 l/h. Evtl. geht es auch an die Förderpumpe abzuschließen.
Sehr viel anders funktionieren die Reaktoren von US Aquaristik auch nicht.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben