Nitrit nach 3 Monaten

Schreck

New Member
Ich grüße alle Aquarianern!


Ich glaube, ich bin nicht der erste, welcher solches Problemhar, aber leider habe ich noch keine Lösung gefunden.

Mein Aquarium läuft seit Mitte April des Jahres (mehr als 3 Monaten).

Ich hatte ruhige Einfahrphase ohne großes Pitritpick. Nach drei Wochen kam erste Besatzung (5 Neonsalmlern und 6 Phantomsalmlern). Noch nach eine Woche kamen 2 Antenenwelse und noch 5 Neons. 4 Amanos und 6 Renschneken waren seit 2. Woche im Becken.

Ich habe regelmäßig Nitrit mit Tröpfchentest von JBL gemessen, und nur einmal am 12. Tag war der Wert 0,3. Im Mai habe ich aufgehört regelmäßig zu testen, weil Nitrit kaum nachweisbar war.
Am 5 Juni(Samstag), habe ich noch 4 Fadenfische Reingesetzt. Am Sonntag normale regelmäßige 50% Wasserwechsel und aquarium Reinigung gemacht.

Nach 3 Tagen habe ich typische Erscheinungen von Nitritvergiftung bemerkt. Nitrit Werte war 0,8. Sofort wurde 50% Wasserwechsel durchgeführt und Filterbakterienstarter angewendet.


Vor dem Moment habe ich 2 mal pro Tag 2 Prisen von Hauptfutterode Insekten von Sera gegeben.
Mit den Fadenfische habe ich angefangen den Fischen 4-5 ml Athemia zu geben. (Wurde abgesetzt).
Jetzt kämpfe ich mit steigenden Nitrit schon 3 Wochen. Mehr als 0,4 lasse ich nicht steigen. Jeder Mittwoch und Sonntag Tag 50 % Wasserwechsel. Sonntags mache ich Aquarium-Reinigung.

Ich habe schon gedacht, dass ich zu viel füttere. Habe Fütterung auf ein Mal pro Tag auf 2 Prisen umgestellt. Die Fische sind deutlich hungrige geworden. Das Essen wird sofort gefressen.

Könntet mir jemand sagen, was ich falsch mache. Was läuft schief und was kann unternommen werden?


Aquarium Werte:

Becken 160L (100sm)
GH 17
KH 14
PH 6,9-7

Aquarium wird seit 5 Wochen gedüngt:
CO2 - Anlage (dauertest in grünenBereich) 35
NO3 - 20 (kann durch Nitrit beeinflusst werden)
PO4 - 0,075
K - 10
Fe - 0,075

NH4 ist auch kaum nachweisbar.


Licht 5200 Lümen, 8 Stunden ohne Pause.
(Pflanzen zeigen gute Wachstum)


Gesamte Besatzung sieht so aus:
10 Neons,
6 Phantomsalmler
4 Fadenfische
2 Antenenwelse
4 Amanogarnelen
6 Renschneken
Einige Blasenschneken

Filter Tetra EX800plus. Am Anfang wurde Biofiltermedien auf Sera Siporax ausgetauscht.
Fein Filter wurde auch vor 2 Wochen gewechselt, wie es in Bedingung-Einleitung steht (gerade nach dem Fadenfische gekauftwurde)

Ich neige schon zu sagen, dass es
Entweder zu viel Fische drin, oder das Filter schaft es nicht. Oder noch was.

Eventuell würden Sie mir irgendwas vorschlagen?

Vielen Dank im Voraus.

LG
Alex
 

Anhänge

  • 20210616_215355.jpg
    20210616_215355.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 25

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Bei einer Bekannten machte dieser Filter wiederholt Probleme mit Verstopfung und niedrigem Durchfluss bis ich ihr einen alten Eheim Professional gab.

Dein Fischbesatz sind Allesfresser. Du solltest dementsprechend auch viel pflanzlich füttern.

Feinfiltervliese sind oft nicht hilfreich bei der Nitrifikation, denn sie sind zu dicht. Dasselbe gilt für Sera Siporax das vom Hersteller für Denitrifikation konstruiert wurde.

Mit einfachen billigen Schwämmen wärst du wahrscheinlich besser dran gewesen.

Vorerst machst du tägliche Wasserwechsel, verzichtest auf Fütterungen und holst im besten Fall ein Bakterienpräparat.
Besseres Pflanzenwachstum kann das Wohlbefinden der Fische erhöhen. Du solltest wenigstens 10 Stunden beleuchten.

Viele Grüße

Alicia
 
Zuletzt bearbeitet:

Schreck

New Member
Hallo,
Bei einer Bekannten machte dieser Filter wiederholt Probleme mit Verstopfung und niedrigem Durchfluss bis ich ihr einen alten Eheim Professional gab.

Dein Fischbesatz sind Allesfresser. Du solltest dementsprechend auch viel pflanzlich füttern.

Feinfiltervliese sind oft nicht hilfreich bei der Nitrifikation, denn sie sind zu dicht. Dasselbe gilt für Sera Siporax das vom Hersteller für Denitrifikation konstruiert wurde.

Mit einfachen billigen Schwämmen wärst du wahrscheinlich besser dran gewesen.

Vorerst machst du tägliche Wasserwechsel, verzichtest auf Fütterungen und holst im besten Fall ein Bakterienpräparat.
Besseres Pflanzenwachstum kann das Wohlbefinden der Fische erhöhen. Du solltest wenigstens 10 Stunden beleuchten.

Viele Grüße

Alicia

Hallo Alicia,

Danke für die Ratschläge. Ist angekommen)


Interessante Weise, seit letztem Post steigt Nitrit nicht mehr. Hält 0,2

Irgendwas hast sich geändert.

LG
Alex
 

Ähnliche Themen

Oben