Nitrit im KNO3

flo

Member
Hi,

mein eigenes KNO3 hat wenn ich es voll gesättigt in Wasser löse (d.h. weiteres zugegebenes KNO3 fällt aus, laut Kurve lösen sich bei 15-20°C etwa 200-300 g KNO3 pro l) laut JBL Nitrit Test einen Wert von 0.2 mg/l.

Das sollte für mein Aquarium doch kein Problem darstellen oder ?

Ich weiss nämlich gar nicht mehr, wo in etwa der Grenzwert für Nitrit liegt. Bei etwa 0.1 mg/l ??

Bei 20 g KNO3 wären es etwa 0.1% NITRIT im KNO3. Wenn ich täglich 500 mg KNO3 zugebe (=> 300 mg NO3), dann wären das 0.8 mg Nitrit. Wenn ich als Netto-Beckenvolumen 120-140 l annehme wären das 7 ng/l oder 0,007 mg/l.

Oder ist da irgendwo ein Denkfehler ?!

Gruß, Flo
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Flo,

absolut unbedenklich. Ich hatte ja auch mal KNO3 mit einem leichten Nitritanteil. Hatte dann auch Panik bekommen und gedacht, dass das damalige Wuchsverhalten drauf zurückzuführen sei. (ggf. kein richtiges KNO3 usw., da es aus einer dubiosen Quelle stammte)
Mit anderen KNO3 war dann aber nichts großartig anders ;).

NO2 sollte eigentlich im Becken immer n.n. sein. 0,1 ist schon etwas zu viel.... Aber die Bakterien im Filter usw. sollten so geringe Mengen auch rasant schnell in NO3 umwandeln.
 

flo

Member
Hi,
habe mich wohl eh verrechnet, mein KNO3 enthält wohl doch nur MAXIMAL 0.0005% Nitrit. Also äußerst wenig. Selbst bei massiver Überdüngung sollte ich nicht mal annähernd in den Nachweisbereich von ab 0.1 mg/l kommen. Es ist auch schneeweiss und kein gelb.


Gruß, Flo
 

flo

Member
Ich habe mal gerade mein KNO3 von Chemikalienshop gegen getestet.

Ergebnis: Mein eigenes KNO3 ist deutlich reiner, was Nitrit angeht.

Also alles kein Problem.

Gruß, Flo
 
Oben