Nie genug Nitrat im Wasser

Miguelito

New Member
Der Filter ist ein Eheim 4+ 350T.
Wie gesagt er war von meinem Aquarienladen wie folgt befüllt:
ganz unten Siporax
2. von unten Siporax
3. von unten Eheim Biomech
4. von unten Eheim Substrat Pro und Watte
Vorfilter Filterschwamm

Weiterer Eheim Vorfilter im Becken direkt an der Ansaugung

Ab heute ist der Umbau fertig, da jede Woche eine Etage gewechselt wurde:
ganz unten Eheim Mech Pro (Die Kunststoffröhrchen)
2. und 3. Etage von unten Filterschwamm
4. von unten Filterschwamm und Watte
Vorfilter Filterschwamm plus Weiterer Eheim Vorfilter im Becken direkt an der Ansaugung

Mal sehen ob jetzt Nitrat im Becken bleibt.

@ strauch:
Ja, es ist der neue ProScape Test. Danke für den Hinweis. Bekomme den Macherey-Nagel Test am Samstag, dann checke ich das.
Habe jahrelang als Testingenieur gearbeitet --> so was macht mich wahnsinnig :mad:

Grüße
Miguelito
 

Miguelito

New Member
Hallo Miguelito,

hast du den neuen Proscape Nitrattest oder den alten? Wenn es der neue ist schreib mal JBL an. Im Aquariumforum durften auch gerade ein paar Leute feststellen das ihr Test nicht funktioniert. Betrifft aber nicht alle. Warum auch immer. Aber ich denke Feedbak an JBL ist wichtig, damit sie den Test weiter optimieren. Hier gab es das Thema schon mal: https://www.flowgrow.de/threads/aqua-rebell-nitrat-passt-nicht.52336/
Hallo Andre,

habe die anderen threads zum Proscape Nitrat Test gelesen.

Wenn man den neuen nicht nur schüttelt, sondern nach Anleitung des alten Tests 1 Minute lang schüttelt, komme ich auf 10ml/L nach Wasserwechsel. Dann hätte ich vorher 20ml/L im Wasser gehabt. Mit kurzem Schütteln waren es nur 3ml/L. Das klingt deutlich realistischer. Danke, das ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung........

Grüße
Miguelito
 

ADA Scaper

New Member
Hallo "Reinbowfish",

das ist zu wenig Nitratdüngung.
Bei meinem 20 l Rotalabecken (Ausschnitt auf meinem Profilbild) mit 12 h Beleuchtung und CO2 dünge ich täglich je nach Pflanzenmasse zwischen 15 mg/l und 60 (!) mg/l auf
und ich habe seit der Erhöhung der Düngung auch so gut wie keine Fadenanlgen mehr.

VG Florian
 

Lixa

Well-Known Member
Weiterer Eheim Vorfilter im Becken direkt an der Ansaugung

Ab heute ist der Umbau fertig, da jede Woche eine Etage gewechselt wurde:
ganz unten Eheim Mech Pro (Die Kunststoffröhrchen)
2. und 3. Etage von unten Filterschwamm
4. von unten Filterschwamm und Watte
Vorfilter Filterschwamm plus Weiterer Eheim Vorfilter im Becken direkt an der Ansaugung

Mal sehen ob jetzt Nitrat im Becken bleibt.
Hallo Miguelito,

Wichtig sind auch häufigere Reinigungen. Gerade mit dem Vorfilter hast du noch ordentlich Platz für Biologische Filterung, sofern es der Vorfilter ist, der sich wie der Aquaball Innenfilter aufbaut. Vorfilter kann man mit heißem Wasser reinigen, damit sie möglichst mechanisch reinigen und weniger biologisch.

Der Abbau von Nitrat erfolgt oft sehr zügig, innerhalb weniger Tage, sodass man nach 2-3 Tagen bereits messen kann. In CO2 gedüngten Becken ist der sichtbare Sauerstoff ein gutes Zeichen, dass die Pflanzen das Nitrat verbrauchen, nicht der Filter.

Viele Grüße

Alicia
 

Miguelito

New Member
Hallo Alicia,

das beruhigt, dass Du das auch so siehst. Ich habe genau den Vorfilter, den Du meinst.
Den Vorfilter im Becken reinige ich so, wie Du sagst.
Die Bio Filterung soll der Außenfilter übernehmen und den möchte ich so selten wie möglich anfassen.

VG
Miguelito
 

Miguelito

New Member
Hallo Miguelito,

hast du den neuen Proscape Nitrattest oder den alten? Wenn es der neue ist schreib mal JBL an. Im Aquariumforum durften auch gerade ein paar Leute feststellen das ihr Test nicht funktioniert. Betrifft aber nicht alle. Warum auch immer. Aber ich denke Feedbak an JBL ist wichtig, damit sie den Test weiter optimieren. Hier gab es das Thema schon mal: https://www.flowgrow.de/threads/aqua-rebell-nitrat-passt-nicht.52336/
Hallo Strauch,

es stimmt was die anderen schreiben. Man muss den ProScape Nitrat Test, wie den alten Test ebenfalls 1min stark schütteln, dann misst er den selben Wert wie der Macherey-Nagel.

Danke für den Tipp

Viele Grüße
Miguelito
 
Hallo Strauch,

es stimmt was die anderen schreiben. Man muss den ProScape Nitrat Test, wie den alten Test ebenfalls 1min stark schütteln, dann misst er den selben Wert wie der Macherey-Nagel.

Danke für den Tipp

Viele Grüße
Miguelito
DANKE, DANKE, DANKE

Und ich grübel die ganze Zeit, wo mein Nitrat hingeht.
Anstatt 1 habe ich jetzt 5 mg/ltr
 

Rainbowfish02

New Member
Hallo,

ein kurzes Update: Seit ich das Filtergranulat entfernt habe, ist der Nitratwert konstant auf 10mg/l, deswegen Danke für den Tipp! Die Strömung habe ich außerdem etwas erhöht. Leider wachsen meine Pflanzen immer noch nicht richtig, die Rotala hat neu ausgetrieben, wächst aber nur sehr sehr langsam im Vergleich zu damals. Die Fadenalgen überwuchern die Pflanzen weiterhin, regelmäßiges Entfernen nützt hier nichts. Ich weiß noch immer nicht, woran das liegt. Jetzt sind Phosphat und Nitrat ausreichend im Becken, dazu gibt es noch einen Eisenvolldünger. Ich würde mich sehr freuen, falls irgendwer noch einen Rat hat!

Liebe Grüße
Rainbowfish02
 

Thargon

New Member
Hallo Rainbow,

lass dem Becken etwas mehr Zeit. Die Pflanzen müssen sich auf die Umstellung gewöhnen. Phospat würde ich nur minimal beigeben. Wie siehts mit
Kalium aus? Beobachte mal, wie sich das ganze über 2 Wochen entwickelt. Mach doch mal eine schönes Foto von deinem Becken.
Ich habe ja das selbe Problem, deswegen mache ich seit Montag eine EC Kur. Algenmäßig noch keine Veränderung, aber meine
Amazonas Schwertplanze, die vorher, trotz CO2 Anlage nur so hindümpelte, explodiert fast zusehend. Die Blätter sind alle viel
größer uns länger geworden. Mal sehen wie es weiter geht. Hauptsache die Algen verschwinden
 

borchi

Member
Hallo in die Runde,

Nitrat scheint auch bei mir ein beliebter Nährstoff zu sein.

Ich dünge jetzt die 3. Woche in Folge auf Stoß nach dem Wasserwechsel (50%) 20 ml AR Micro Basic Eisen, 45 ml AR NPK, und 25 ml AR GH Bosst N. Das ganze ging diese Woche Samstag über die Bühne. Montag hab ich 20 mg/l Nitrat und 0,8 mg/l Phosphat gemessen. Gestern waren noch 10 mg/l Nitrat und 0,6 mg/l Phosphat übrig.

Morgen messe ich noch mal und schau mal was übrig geblieben ist...

Gruß

Christian

$Borchi
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Florian,

meines Wissens nach kann man Kalium nicht wirklich überdosieren.
Jedenfalls ist 20 mg/l eigentlich ein sehr guter Zielwert.

Man sollte Nährstoffverhältnisse beachten, das heißt Magnesium sollte über Kalium liegen.
Kalium= 20mg/l
Gebe dazu mal im Nährstoffrechner (Calcium Magnesium Rechner) ca.25mg/l Magnesium ein.
Was für ein Calcium Magnesium Verhältnis ergibt sich dann?
Auf Dauer gesehen geht das nicht gut wenn mann Nährstoffverhältnisse ignoriert, (Bezug Algen).
 
Hallo,

ich habe in meinem Becken festgestellt, daß wenn Kalium 10 oder mehr war, die Pflanzen kaum gewachsen sind und die Scheiben grün wurden. Hatte Nitrat 10-20 , Phosphat jede Woche auf 0,5 aufgedüngt, Magnesium 10-12. Wenn Du Kalium 20 hast , könntest du versuchen es mal unter 10 zu bringen und dann schauen. 5 mg/l Kalium und 10-12 mg/l Magnesium hat bei mir am besten funktioniert. Wenn die Pflanzen mit Algen bewachsen sind, wird es sicher einige Wochen dauern, bis du Veränderungen durch deine Maßnahmen siehst.

Viele Grüße

Stefan
 

Ähnliche Themen

Oben