Nie genug Nitrat im Wasser

Rainbowfish02

New Member
Hallo liebe Aquarianer,

ich bin mittlerweile sehr am verzweifeln... Die Fadenalgen wuchsen schneller und überzogen fast das ganze Aquarium, weshalb ich jetzt die Notbremse gezogen habe und eine LED Lampe ausgeschaltet habe. Mein Becken wird jetzt mit ca. 21 Lumen/l beleuchtet. Die Algen wachsen aber (im Gegensatz zu den Pflanzen) immernoch ziemlich schnell und ich habe letztens erst eine Stunde gebraucht, um sie mechanisch weitgehend zu entfernen. So langsam macht mir das Hobby mehr Arbeit als Spaß.:(

Ich habe vor jedem Wasserwechsel (der bei 20-25 Prozent liegt) 5-7ml Nitrat zugedüngt, Phosphat dünge ich nicht mehr, da ich davon jetzt seltsamerweise über 2mg/l habeo_O Der Nitratwert beträgt ca. 10mg/l, aber aus irgendeinem Grund nehmen meine Pflanzen es nicht auf oder nur sehr schlecht. Was könnte das Wachstum bloß hemmen?

Und danke nochmal für eure Antworten:)
 

Sven B.

New Member
Moin .. wenn ich das so lese ... wie schaut es bei dir mit der Temperatur in deinem Becken aus ?? Fadenalgen lieben Temperaturen um und über 25 C° ... ausserdem ist dein CO² Wert recht niedrig ..33 Lumen sind auch nicht gerade Mittelmaß.. wie lange beleuchtest du dein Becken ? . Gruss
 

Büschelbarsch

New Member
Hallo,

wie ist der Kaliumwert ? Ein zu hoher Kaliumwert kann das Wachstum hemmen. 2mgl Phosphat ist hoch aber nicht dramatisch und 10 mg/l Nitrat ist gut.

Beste Grüße

Stefan
 

Rainbowfish02

New Member
Moin .. wenn ich das so lese ... wie schaut es bei dir mit der Temperatur in deinem Becken aus ?? Fadenalgen lieben Temperaturen um und über 25 C° ... ausserdem ist dein CO² Wert recht niedrig ..33 Lumen sind auch nicht gerade Mittelmaß.. wie lange beleuchtest du dein Becken ? . Gruss
Hey :)

also im Moment sinds 21C°, jetzt im Winter sollte die Temperatur auch nicht über 25C° ansteigen. Eine Heizung ist nicht drin. Das Licht ist am Tag 9 Stunden an. (Die Algen waren auch schon da, als ich damals nur 8 Stunden beleuchtet habe)

Viele Grüße
 

Rainbowfish02

New Member
Hallo,

wie ist der Kaliumwert ? Ein zu hoher Kaliumwert kann das Wachstum hemmen. 2mgl Phosphat ist hoch aber nicht dramatisch und 10 mg/l Nitrat ist gut.

Beste Grüße

Stefan
Hallo,

leider habe ich keinen Kaliumtest, aber ich werde mir dann einen besorgen.:) Der Phosphatwert liegt bestimmt über 2, vielleicht auch 3. Mehr als 2mg/l kann man leider nicht ablesen.
 

Thargon

New Member
Ich hatte vor 3 Wochen auch ein viel zu hohen Kaliumwert von über 20mg/l, weil ich zuviel vom Nitrat Basic beigeben habe. Der Pflanzenwuchs
stagnierte, die Algen explodierten. Mit viel Wasserwechsel den Kaliumwert auf ca 10mg. Dann habe ich eine Easy Carbo Kur gemacht.
Jetzt genau andersrum, die Pflanzen wuchern, und Algen sterben ab. Ich habe jetzt Nitrat ca 3-5mg/l + PO4 ca 0,05 mg/l + Kalium 10mg/l + Eisen 0,1 mg/l
Mache auf jedenfall ein Kaliumtest, der sollte bei 10mg/l liegen. Wenn der Kaliumwert ok ist, würde ich sogar eine Easy Carbo Kur empfehlen.
Ec mit der doppelten Dosis hat mein Becken richtig in Schwung gebracht. Mein Vater benutzt seit 2 Jahren den Flüssig-Co2 Dünger von Dennerle
"Carbo Elixier Plus", und ich muss neidvoll feststellen, daß seine Pflanzen besser und kräftiger wachsen wie meine Pflanzen mit CO2 Anlage mit 20mg/l
(wir haben beide Amazonas Schwertplanzen, die selbe Sorte)
Diese Flüssig CO2 Dünger haben eine ganz andere herangehensweise der Pflanze CO2 zuzuführen. Die bekommen durch biologische
Abläufe Kohlenstoff (Zucker?), deshalb ist im Wasser auch kein CO2 nachweisbar. Zumindest habe ich das so verstanden ;-D
Aber ich behaupte einfach, daß Flüssig CO2 schlechter gemacht wird, als es in Wirklichkeit ist

Ich finde der PO4 Wert ist auch viel zu hoch. Wie ist er reingekommen? Futter? Leitungswasser? Pflanzen können PO4 speichern, alles
was drüber ist schnappen sich die Algen. NO3 und PO4 müssen in einem bestimmten Verhälniss zueinander stehen, (10:1- 16:1)
ansonsten könnte es auch da Probleme geben. Ich würde den PO4 Wer auf "grade mal so nachweisbar" setzen, also 0,05 bis max 0,1
Pflanzen brauchen eigenlich nicht so viel PO4, wenn du einen normalen Fischbesatz hast, reicht das PO4 beim täglichen Futter.

Ich wünsche dir Viel Erfolg!
Bitte korregiert mich, wenn ich was falsches geschrieben habe, nur so lerne ich dazu

Viele Grüße
Robert
 

Rainbowfish02

New Member
Hallo Robert, danke für deine Nachricht:)

ist Easy Carbo nicht auch indirekt ein Algenmittel/Desinfektionsmittel und auf Dauer nicht gut für die Pflanzen? Hab derartiges mal darüber gehört und wollte die Algen lieber auf natürlichem Weg loswerden bzw. die Ursache beseitigen.

Ich frag mich auch wieso plötzlich so viel Phosphat im Wasser ist, ich dünge das seit 2 Wochen nicht mehr. Und am Fischbestand und der Fütterung hat sich nichts geändert. Vielleicht habe ich mich auch vertan und einmal überdosiert? Morgen werde ich Wasser wechseln und hoffe, dass sich das wieder einpendelt.

Ich habe mir jetzt einen Kaliumtest und den kaliumfreien Nitratünger von Aqua Rebell bestellt und hoffe wirklich sehr, dass das was bringt. Vielleicht hole ich mir irgendwann auch einen CO2-Dauertest, weil ich den Wert bisher nur mithilfe einer Tabelle (CO2 im Zusammenhang mit PH und KH) ablese und das wahrscheinlich nicht so genau ist.

Viele Grüße & ein schönes Wochenende
Rainbowfish02
 

Thargon

New Member
Hallo Rainbow,

benutzt du jetzt den "GH Boost N" von AR? Du solltest zumindest alle wichtigen Wassertest haben, also NO3, PO4, K, Fe später auch ph, Gh und Kh
Den CO2 Dauertest auf jeden Fall installieren:

Schau mal hier:

Aqua Rebell Orb Checker

https://www.aquasabi.de/Aqua-Rebell-Orb-Checker
knapp 10€

Aqua Rebell CO2 20mg/l Check 250 ml:

für knapp 16€, reicht ein Lebenlang :)

Kostes also alles nicht die Welt, ist aber schon sehr wichtig, wenn du eine CO2Anlage hast, und Fischbesatz im Becken.
 

Sementis

Member
Hallo Rainbow,

Geld für Tests aus zugeben ist nicht nötig!

Wenn du im Internet schaust, was bei dir aus dem Wasserhahn kommt und was Du über deinen Dünger noch hinzu gibst, kannst Du hier im Rechner sehen, was in deinem Aquarium an Nährstoffen den Pflanzen zur Verfügung steht.

Wichtig ist das du konsequent dein Wasser wöchentlich wechselst und dein Filter nicht verstopft, damit Ammonium abgebaut werden kann, welches der haupt Grund für Algen ist.

Optimiere deine Strömung um dein CO2 und die Nährstoffe gut im Becken zu verteilen! Ganz wichtig ist, halte dein CO2 während das Licht an ist zwischen 20-30 mg/l.

Sammel die Algen mit einer Zahnbürste ab, setze die oben genannten Schritte um und freue dich über ein schönes Aquarium.
Hallo,

wie ist der Kaliumwert ? Ein zu hoher Kaliumwert kann das Wachstum hemmen. 2mgl Phosphat ist hoch aber nicht dramatisch und 10 mg/l Nitrat ist gut.

Beste Grüße

Stefan

In meinem Becken ist Kalium bei über 100mg/l und das Wachstum explodiert... Vermutlich wird ein anderer Nährstoffmangel das Wachstum hemmen!
Ich kenne Becken von freunden und aus anderen Foren, die mit viel Kalium bestens laufen!

VG Dennis
 

Rainbowfish02

New Member
Hallo,
Hallo Rainbow,

benutzt du jetzt den "GH Boost N" von AR? Du solltest zumindest alle wichtigen Wassertest haben, also NO3, PO4, K, Fe später auch ph, Gh und Kh
Den CO2 Dauertest auf jeden Fall installieren:
den GH Boost N habe ich bestellt, er soll nächste Woche kommen:) Zu den genannten Wasserparametern habe ich Tests, nur nicht für Eisen. Die Werte sind in Ordnung.

Aqua Rebell CO2 20mg/l Check 250 ml:

Danke für den Link!

Hallo Rainbow,

Geld für Tests aus zugeben ist nicht nötig!

Wenn du im Internet schaust, was bei dir aus dem Wasserhahn kommt und was Du über deinen Dünger noch hinzu gibst, kannst Du hier im Rechner sehen, was in deinem Aquarium an Nährstoffen den Pflanzen zur Verfügung steht.

Wichtig ist das du konsequent dein Wasser wöchentlich wechselst und dein Filter nicht verstopft, damit Ammonium abgebaut werden kann, welches der haupt Grund für Algen ist.

Optimiere deine Strömung um dein CO2 und die Nährstoffe gut im Becken zu verteilen! Ganz wichtig ist, halte dein CO2 während das Licht an ist zwischen 20-30 mg/l.

Sammel die Algen mit einer Zahnbürste ab, setze die oben genannten Schritte um und freue dich über ein schönes Aquarium.


In meinem Becken ist Kalium bei über 100mg/l und das Wachstum explodiert... Vermutlich wird ein anderer Nährstoffmangel das Wachstum hemmen!
Ich kenne Becken von freunden und aus anderen Foren, die mit viel Kalium bestens laufen!

VG Dennis
Laut Wasserwerke sind im Leitungswasser 1-4mg/l Kalium. Aber ich weiß ja nicht, wie viel Kalium meine Pflanzen letztendlich verbrauchen oder nicht verbrauchen. Daher ist es sicher ganz gut, wenn man über den genauen Wert bescheid weiß. Habe den Test sowieso schon bestellt^^

Wie hoch sollte die Strömung in einem 57 Liter Becken am besten sein? Mein Filter hat eine Leistung von 350L/h. Ich empfinde das als etwas zu viel, aber alle anderen Filter waren leider zu laut...

Viele Grüße
 

Ismna

Member
Hallo "Rainbowfish",

eine einfach, aber effektive Maßnahme wäre erstmal Deine Beleuchtungsdauer auf 6h täglich zu reduzieren. Diese Beleuchtungszeit wird von vielen in der Einfahrphase ihrer Becken genutzt, bis sich der richtige Biofilm etabliert bzw. stabilisiert hat.
Filter reinigen, alles was zu viele Nitrat fressen könnte rausschmeißen und Mulm aus dem Becken entfernen.
Mehr Wasserwechsel machen (wöchentlich mindesten 50%).


Vielleicht sollte Du mal im Erste-Hilfe Forum deine Anliegen unter Angabe von mehr Informationen ( Fragebogen ausfüllen) und richtigem Namen (wird hier einfach gerne gesehen) posten.

Viele Grüße
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

Büschelbarsch

New Member
Hallo,

@Sementis : ich habe geschrieben zu viel Kalium kann das Wachstum nicht muss. Die Erfahrung habe ich in meinem Becken gemacht. Ich würde es mal mit weniger Kalium (so 5mg/l) probieren und dann schauen. Die restlichen Werte scheinen ja Ok zu sein. Wie ist GH und KH. Eventuell Betonwasser ?

Beste Grüße

Stefan
 

Büschelbarsch

New Member
Hallo,

mit dem Wassertesten habe ich die Erfahrungen gemacht, daß es gerade als Anfänger gut ist ab und zu mal zu prüfen (vieleicht alle 4 Wochen). Durch Rückschnitte, Wechsel der Düngers kann sich der Verbrauch der Nährstoffe ändern oder sich mal was anreichern.

Beste Grüße

Stefan
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Wie hoch sollte die Strömung in einem 57 Liter Becken am besten sein? Mein Filter hat eine Leistung von 350L/h. Ich empfinde das als etwas zu viel
in meinen 390 Litern hängt hinter der Matte eine 600l/h Pumpe. Davon werden ca. 50% in einen Dennerle Cyclo 5000 geleitet, der Rest strömt von links hinten schräg nach vorne in Richtung Frontscheibe, also ca. 300l/h. Das reicht an Strömung vollkommen:
$Markus' 130er

Grüße, Markus
 

Sementis

Member
Hallo,

den GH Boost N habe ich bestellt, er soll nächste Woche kommen:) Zu den genannten Wasserparametern habe ich Tests, nur nicht für Eisen. Die Werte sind in Ordnung.

Danke für den Link!


Laut Wasserwerke sind im Leitungswasser 1-4mg/l Kalium. Aber ich weiß ja nicht, wie viel Kalium meine Pflanzen letztendlich verbrauchen oder nicht verbrauchen. Daher ist es sicher ganz gut, wenn man über den genauen Wert bescheid weiß. Habe den Test sowieso schon bestellt^^

Wie hoch sollte die Strömung in einem 57 Liter Becken am besten sein? Mein Filter hat eine Leistung von 350L/h. Ich empfinde das als etwas zu viel, aber alle anderen Filter waren leider zu laut...

Viele Grüße
350L/h klingt gut! Hier ein link zur Jbl seite, auf der Ideale Wasserwerte angegeben sind, für einen Optimalen Pflanzenwuchs.

Hallo,

@Sementis : ich habe geschrieben zu viel Kalium kann das Wachstum nicht muss. Die Erfahrung habe ich in meinem Becken gemacht. Ich würde es mal mit weniger Kalium (so 5mg/l) probieren und dann schauen. Die restlichen Werte scheinen ja Ok zu sein. Wie ist GH und KH. Eventuell Betonwasser ?

Beste Grüße

Stefan
Servus Stefan,
Hier ein link für dich, über das Liebigsche Minimumgesetz.
Wie schon geschrieben, wirst Du, durch genug Kalium, den du zwischenzeitlich gedüngt hast ein anderer Nährstoff limitiert haben, der das Wachstum gehemmt hat.
Auch im "Betonwasser" wachsen sehr viele Wasserpflanzen ohne Probleme.
 

Ähnliche Themen

Oben