Hilfe: Bekomme mein Wasserwerte nicht in den Griff

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Ich würde eine schnelle Aufnahme durch Pflanzen oder Mikroorganismen nicht ausschließen.
Nach 20 Minuten sollte der Dünger vom Filter und Diffusion verteilt sein und du ihn messen können.

Nach meiner Erfahrung ist der JBL Test ok, zeigt aber mit zunehmendem Alter zu niedrige Werte an. Die JBL Stäbchentests sind eine gute Kontrolle des Tropfentests.
Es kann also sein, dass dein Cube sehr viel höheres Nitrat hat (als du erwartest) und du deswegen du dort etwas messen kannst während der Wert ansonsten zu niedrig ist als das der Test noch reagiert.

Viele Grüße

Alicia
 

DonKaracho

New Member
Hallo,
Ich würde eine schnelle Aufnahme durch Pflanzen oder Mikroorganismen nicht ausschließen.
Nach 20 Minuten sollte der Dünger vom Filter und Diffusion verteilt sein und du ihn messen können.

Nach meiner Erfahrung ist der JBL Test ok, zeigt aber mit zunehmendem Alter zu niedrige Werte an. Die JBL Stäbchentests sind eine gute Kontrolle des Tropfentests.
Es kann also sein, dass dein Cube sehr viel höheres Nitrat hat (als du erwartest) und du deswegen du dort etwas messen kannst während der Wert ansonsten zu niedrig ist als das der Test noch reagiert.

Viele Grüße

Alicia

Den Testkoffer habe ich erst vor einem Monat gekauft. Das wäre ja der schlimmste Fall, dann fahr ich morgen mal mit dem Wasser zum Fachhandel und lasse die mal Gegenprüfen. Für den Fall der schnellen Aufnahme wie soll ich dann weiter verfahren, kann ja nicht jeden Tag diese Menge verabreichen.
 

Lixa

Well-Known Member
Den Testkoffer habe ich erst vor einem Monat gekauft. Das wäre ja der schlimmste Fall, dann fahr ich morgen mal mit dem Wasser zum Fachhandel und lasse die mal Gegenprüfen. Für den Fall der schnellen Aufnahme wie soll ich dann weiter verfahren, kann ja nicht jeden Tag diese Menge verabreichen.
Hallo,
Das ist eine gute Idee.

Mit Nährstoffen ist es oft so, dass nach einer Hungerphase sehr viel aufgenommen wird und sich erst danach normalisiert. Deswegen macht man Verbrauchsermittlung auch über längere Zeiträume.

Viele Grüße

Alicia
 

DonKaracho

New Member
Ok dann beobachte ich das mal über einen längeren Zeitraum und hoffe das sich das einpegelt. Den test beim Händler mach ich trotzdem um allen Eventualitäten aus dem weg zu gehen.
 

omega

Well-Known Member
Hi,

diese ganze Messerei habe ich schon lange aufgegeben. Und die an verschiedenen Stellen empfohlenen unterschiedlichen Nährstoffwerte funktionieren oder funktionieren eben nicht. Da ist jedes Aquarium viel zu eigen, als daß sich alle über einen Kamm scheren ließen.

Ich habe für mich entschieden, verhältnismäßig wenig auf Stoß nach dem wöchentlichen 60% Wasserwechsel zu düngen, um das Wachstum zu begrenzen (was aber nicht klappt) und Nährsalze nicht unnötig den Gulli runter zu kippen:
Knapp 8mg/l NO3 überwiegend aus Magnesiumnitrat-Hexahydrat (kristallin) plus etwas Kaliumnitrat (Lösung), 0,2mg/l PO4 aus Kaliumdihydrogenphosphat (kristallin), 5,3mg/l K aus diesen Komponenten und der Aufhärtung des Osmosewassers, CO2 sowieso. Ich fahre hier rechnerisch 1,8°dKH und 5°dGH. Licht ist sehr stark, Pflanzenbesatz ebenso.
Was sich daraus an Nährstoffgehalten im Aquarium über die Woche ergibt, ist mir egal. Der m.E. überaus geniale Pflanzenwuchs und daß keine Algen an Pflanzen sichtbar sind, zeigt, daß diese ok sind.

Die letzten ca. 1,5 Jahre habe ich das Aq. allerdings stark vernachlässigt: Licht und CO2 zurückgedreht, nur 3x Wasser gewechselt, die ursprünglich >20 Pflanzenarten, darunter Ludwigia inclinata var. verticillata 'Pantanal', habe ich auf sechs reduziert, kaum mehr gegärtnert. Alles war voll mit Pelzalgen und schleimigen Fadenalgen, die schon Blasen auf der Wasseroberfläche bildeten, und etwas Froschlaichalgen. Vor 6 Wochen habe ich mich aufgerafft, aufgeräumt (gegärtnert, Bodengrund und Mattenfilter "entschlackt"), wechsle wieder wöchentlich 60% Wasser und fahre das Aq wieder wie vor dem Vernachlässigen. Die Algen wuchsen erstmal weiter, aber ich konnte alle paar Tage sehen, wie die zurückgingen. Fadenalgen sind nun weg, Pelzalgen auf Altpflanzen noch da, aber verbreiten sich nicht mehr weiter. Die Pflanzenhölle beginnt offenbar wieder.

Grüße, Markus
 

DonKaracho

New Member
Ich danke euch allen erstmal für die vielen Antworten =) heute habe ich die werte nochmals genommen und der Stickstoff Wert ist deutlich nach oben gegangen. Hätte nicht gedacht das sich das erst nach 24h bemerkbar macht. FE ist immernoch recht niedrig, was aber so vermute ich an dem chelat liegen kann weshalb, meines Wissens nach FE ohnehin immer so eine Sache beim messen ist. Ich beobachte die ganze Geschichte jetzt erstmal über die nächsten Wochen und dreh hier und da ggf noch an der ein oder anderen Stelle um es zu optimieren.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Hilfe, ich bekomme mein AQ nicht in den Griff Algen 4
T Hilfe - bekomme Algen nicht in den Griff ! Erste Hilfe 17
D Hilfe!!! Bekomme den CO2-Gehalt nicht in den Griff Technik 6
L Hilfe!! Ich bekomme meine Algen nicht in den Griff Erste Hilfe 9
F Hey Leute bekomme die Grünalgen nicht weg , hilfe !!! Algen 3
C Bin neu hier, sind das Algen, Bakterien oder Schimmel brauche Hilfe !! Erste Hilfe 2
A Einstellung Düngung Hilfe Nährstoffe 4
P Hilfe! Osmosewasser aufsalzen...Verständnisproblem? Nährstoffe 14
D Hilfe gegen Grünalgen und BBA's Erste Hilfe 3
V Hilfe, Algen werden mehr Algen 7
D Hilfe! Bartalgen... Falsche Düngung? Algen 3
A Hilfe: Fadenalgen und Wassertwerte Erste Hilfe 7
D Bräuchte Hilfe wegen Düngung/Bodendecker HCC Pflanzen Allgemein 18
L Brauche Hilfe Pflanzen Pflanzen Allgemein 11
W Hilfe bei Filterbestückung Pflanzen / Fische Technik 16
R Hilfe, welcher Mangel könnte das sein Erste Hilfe 10
C Fadenalgen hilfe Algen 16
B Hilfe bei meiner LED Beleuchtung Beleuchtung 12
L Fadenalgen und diverse weitere Grünalgen wollen nicht mehr verschwinden. Ich bitte um Hilfe! Erste Hilfe 6
N Neuling benötigt Hilfe bei Düngung und Dosierung Nährstoffe 5

Ähnliche Themen

Oben