Genug Phosphat?

Joshi2000

New Member
Hallo,

ich kann Posphat seid Start meines Pflanzenaquariums vor 3 Monaten nicht nachweisen (JBL Tropfentest = 0.0).
Mein Dünger (ADA K + Mineral) fügt kein Phosphat hinzu. Bleibt das Amazonia Soil als PO4 Lieferant und der relativ geringe Fischbesatz.
Pflanzen wachsen zufriedenstellend.
NO3 = 5,0 mg/l
K = 15 mg/l
CO2 = 20-25 mg/l
Starklicht = 60 lum/l

Es kommen langsam Grünanlagen und ich möchte Phosphatmangel als mögliche Ursache prüfen.

Ich habe gelesen, daß PO4 schnell von den Pflanzen aufgenommen wird und man es deswegen im Wasser nur kurz nach einer Düngung feststellen kann. Wenn das stimmt, wie kann ich dann ermitteln ob meine Pflanzen genügend Phosphat bekommen? Ich dünge ja nicht aktiv und habe immer 0,0 PO4 im Wasser.

Danke für euren Rat
Jo
 

strauch

Active Member
Halli Jo,

wenn deine Pflanzen keine Mangelerscheinungen zeigen (z.B. Krüppelwuchs in Form von kleinen Blättern) dann haben sie genug Phosphat.

Ansonsten kannst du ja auch einfach mit einem Phosphatdünger z.B. auf 0,5mg/l aufdüngen und schauen wie schnell es sich verbraucht und ob sich deine Pflanzen anders entwickeln.
 

Kejoro

Active Member
Hey Jo,

Soil hat manchmal die Eigenschaft, Phosphat zu binden. Eine nicht mal 1cm hohe Schicht in einem 12l Becken hat 35mg/l aus dem Wasser genuckelt, bevor es dauerhaft nachweisbar war.

Schöne Grüße
Kevin
 

Namron

New Member
Hallo,

Kannst Du ein Bild vom Aquarium zeigen? Würde mich interessieren, wie sich die Pflanzen in den drei Monaten ohne Phosphatdüngung entwickelt haben.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Es kommen langsam Grünanlagen und ich möchte Phosphatmangel als mögliche Ursache prüfen.

@Jo,
der PO4 Wert ist bei der Algenentwicklung mit entscheidend,da ich kein Wasserwechsel mache konnte ich das gut beobachten.
Auf nicht nachweißbar sollte man PO4 nicht kommen lassen, also früh genug messen.
Wenn man auf Mangelerscheinungen wartet ist es zu spät, die Pflanzen haben dann schon viel von ihrer Vitalität verloren, dann wieder aufpäppeln ist nicht so einfach.
Algen wenn auch nicht sichtbar sind im Aquarium immer vorhanden, solche Gelegenheiten wie Pflanzen schwächeln, nutzen sie sofort.
Den oft angegebenen hohen PO4 Wert braucht man nicht.
Im Gegenteil, ein Wert von konstant min. 0,05 bis 02 mg/l reicht völlig aus.
In diesem Bereich entsteht am wenigsten Grünalgenwachstum, gesunde Pflanzen vorausgesetzt.
Algen wenn auch nicht sichtbar sind im Aquarium immer vorhanden.
Gelegenheiten wie Nährstoffe Mangel, Ungleichgewicht, die Pflanzen schwächeln, nutzen sie sofort.

Weiterer Ansatz,
NO3 = 5,0 mg/l = verdoppeln.
K = 15 mg/l = halbieren
 

Lixa

Well-Known Member
Es kommen langsam Grünanlagen und ich möchte Phosphatmangel als mögliche Ursache prüfen.
Hallo Jo,

Welche Grünalgen? Typischer bei PO4 Mangel wären Punktalgen. Auch Pelzalgen bewachsen dann gerne auf Hardscape.

Bei grünen Fadenalgen hast du zu viel Kalium im Verhältnis zu NO3.

Fotos würden schon viel erklären.

Viele Grüße

Alicia
 

Joshi2000

New Member
Hallo,

sorry das ich mich erst jetzt melde. War viel los.
Danke für die Tipps!
Jetzt nach einem Monat
K=6
NO3 um die 11
PO4=0,05
Sind die grünen Fadenalgen praktisch weg.
Super Support von euch!

Viele Grüße
Jo
 

Joshi2000

New Member
Hab K reduziert und PO4 erhöht. Mit dem ADA Dünger ging das natürlich nicht 1 zu 1. Hab deswegen zum Brighty Neutral K einen steigenden Anteil von AR Micro Basic Posphat dazugegeben bis die Werte (Tröpfchentest alle 3-4 Tage) gepasst haben.

ADA war bisher ok, wenn man aber bestimmte Stoffe hoch und andere runter bringen will, ist das Düngekonzept nicht variabel genug.

Wahrscheinlich hätte ich auch einfach K reduzieren können und mehr Fische / Futter zugeben können. Das wäre wohl mehr im Sinne Amanos gewesen.

VG
Jo
 

borchi

Member
Hi Jo,

ich habe mein K auch hochgefahren, meine Hygrophila corymbosa hat sich sehr darüber grfreut und erholt sich wieder. Um mir das volle Programm zu geben habe ich Anfang der Woche auf die einzelnen Komponenten umgestellt und experimentiere jetzt mit den AR Düngern für N, PO4 und K in Kombination mit dem Eisen basic.

Mal schauen wie das ausgeht...
 

Ähnliche Themen

Oben