Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hilfe

schusmile

New Member
Hallo zusammen,

ich hatte meine aktuelle Situation bereits in diversen threads breit getreten, denke aber dass diese für meinen weiteren Werdegang und Fragen ungeeignet sind:
https://www.flowgrow.de/naehrstoffe...che-tests-anfanger-im-aquascaping-t50125.html
https://www.flowgrow.de/erste-hilfe...evor-neuer-dunger-eingesetzt-wird-t50661.html

Meine Fragen gleich am Anfang:
Was sollte ich als nächstes tun? Muss ich meine Düngung anpassen und wenn ja - wie? Oder sollte ich mir eher Gedanken bzgl. der Lichtintensität machen - mehr Power?

Kurz die Situation:
- LIDO 120 mit Daytime Cluster 3.600 lm (ca. 30lm/l) 9 1/2 Stunden ohne Sonnenauf- und untergänge
- laufendes Becken neu aufgesetzt vor 60 Tagen
- gezielt auf schnell wachsende Pflanzen gesetzt, diese tun sich aber extrem schwer
- seit 01.11. setze ich AR NPK (5 Stöße nachmittags) und AR Eisen (3 Stöße morgens) ein gemäß Basisdüngekonzept aus "Der Weg zum optimalen Düngesystem"
- da im Becken weiterhin nicht viel passiert , habe ich am letzten WE leicht umgebaut (Optimierung des Lichteinfalls für die jeweiligen Pflanzen)
- ich setze jetzt auch auf den Bodendünger Plant Care von tropica (irgendwie habe ich das mit Micranthemum "Monte Carlo" mitgekauft)


Folgende Entwicklung muss ich (Stand heute) zur Kenntnis nehmen:

Die Limnophila sessiliflora hat kein Wachstum zu verzeichnen. Vielleicht gibt ihr der Bodendünger was sie braucht?

Pogostemon erectus lässt sich auch extrem feiern und wirkt auch sehr kahl.

Das soll ja eigentlich ein Ceratopteris thalictroides - Sumatrafarn sein. Ich finde die Blätter sehr kräftig, hätte mit feineren gerechnet und jetzt sehen die Blätter wie folgt aus:

Cabomba aquatica hat sehr große Abstände zwischen den einzelnen Blättern und treibt keine Triebe.

Bei den Moosen habe ich aktuell keinen Schmerz. Die Nadelsimse werden aber auch nicht so recht.

Aktuell habe ich folgende Werte:
Werte16.11.201904.12.2019
GH1515
PH6,87
KH55
Mg>10>10
NO2<0,01<0,01
NO313
PO4<0,1<0,1
SiO2>6,0>6,0
Fe0,050,1
K14>15
CO22525
Ca80

Das Algenthema würde ich aktuell nicht als akut bezeichnen. Es ist eher rückläufig und so wie es auftritt vertretbar. Geh mit dem Thema nun etwas entspannter um.

Freu mich auf Unterstützung.

BG, Frank
 

Erwin

Active Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Hallo Frank.

Die Kommentare von Cabomba a. und Limnophila s. passen nicht zu den Bildern. Offenbar verwechselst du die beiden Pflanzen namentlich.

Zum Wachstum würde ich zuerst nur Nitrat einzeln erhöhen auf etwa 15mg/l. Dann mal 2 Wochen abwarten wie sich das auswirkt. Danach sehen wir weiter. Unbedingt auf Kaliumbasierte Dünger so lange verzichten, bis dieser auf unter 8mg/l gefallen ist.

MfG
Erwin
 

Nightmonkey

Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Hallo Frank,

die Tipps von Erwin unterstütze ich zu 100%.
Erwin":3ofbe4pl schrieb:
Unbedingt auf Kaliumbasierte Dünger so lange verzichten, bis dieser auf unter 8mg/l gefallen ist.

Aktuell düngst Du mit dem NPK mehr Kalium als Nitrat, den würde ich nur zum düngen von P und K nehmen.
N ergänzt du dann mit dem GH Boost N.
Wöchentliche Zugabe nach dem WW gerechnet auf die Wechselwasser - Menge. Sieht dann so aus, Die 100 Liter sind nur Beispielhaft.
Täglich kannst du dann N mit dem Makro Special N ausgleichen oder halt eben auch mit dem GH Boost N, weder P noch K müssen täglich gedüngt werden.
Ich würde jetzt mal mit ordentlichen Wasserwechseln K senken, je nachdem wie viel im LW vorhanden ist reicht vielleicht einmal, und dann mein Düngevorschlag umsetzen.

Gruß Marco
 

schusmile

New Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Was ich vergessen habe zu erwähnen, aktuell wird ein WW alle 2 Wochen mit 50% gemacht.

Erwin":9y7yuq64 schrieb:
Die Kommentare von Cabomba a. und Limnophila s. passen nicht zu den Bildern. Offenbar verwechselst du die beiden Pflanzen namentlich.
:shocked: Da habe ich mir unheimlich viel Mühe bei der Erstellung des Beitrages gegeben und dann so ein Faselfehler... Danke für den Hinweis, leider kann ich den Beitrag nicht mehr anpassen. :thumbs:

Nightmonkey":9y7yuq64 schrieb:
... die Tipps von Erwin unterstütze ich zu 100%.
Erwin":9y7yuq64 schrieb:
Unbedingt auf Kaliumbasierte Dünger so lange verzichten, bis dieser auf unter 8mg/l gefallen ist.
Ich würde jetzt mal mit ordentlichen Wasserwechseln K senken, je nachdem wie viel im LW vorhanden ist reicht vielleicht einmal, und dann mein Düngevorschlag umsetzen.
Den letzten Wasserwechsel habe ich vor vier Tagen gemacht, vielleicht klappt es am nächsten Wochenende.

Bevor ich jetzt etwas falsch verstehe, möchte ich das gelesene in meine Welt übersetzen :D Ich habe mich gerade auf tägliches Düngen dressiert, daher möchte ich das beibehalten.
Ich verzichte ab jetzt vorerst auf das Düngen des NPK -> bis der Kaliumwert um die 8 ist.
Ich besorge mir einen GH Boost N und dünge ca. 2 ml täglich, bis ich den Wert etwa bei 15 habe.
Da mein Eisenwert durchaus ok ist, würde ich hier einfach wie gehabt weiter machen

Sollten die Werte Für K und NO3 passen, dann werde ich entsprechend der Ausführungen von Marco das Düngeverhalten anpassen.

Passt das soweit`?

Und eine wichtige Frage noch: Wann sollte man idealerweise die Werte checken, wenn man aller 2 Wochen einen WW macht?

Dickes Danke an Euch :tnx:
 

Ebs

Active Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Hallo Frank,
schusmile":qe4fzvfh schrieb:
Die Limnophila sessiliflora hat kein Wachstum zu verzeichnen. Vielleicht gibt ihr der Bodendünger was sie braucht?

Die Cabomba aquatica ist eine sehr schwierige Pflanze, die auch nur sehr langsam wächst, wenn denn überhaupt. Das klappt oft nicht.
Langsam ist also bei ihr ganz normal.
Dass sie bei dir wachsen will, ist ein gutes Zeichen für die Bedingungen in deinem Becken, auch betreff deiner gegenwärtigen Düngung.
Den GH Boost N nutze ich auch, kann ich auch bei dir empfehlen, wenn es um zuwenig N geht.
Die C. a. bildet mit der Zeit einen festen Wurzelstock, aus dem sie dann ständig neue Stängel treibt.
Aber sie braucht Zeit und Geduld, und sie in Ruhe lassen.

Gruß Ebs
 

schusmile

New Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Ebs":krecpp5c schrieb:
Die Cabomba aquatica ist eine sehr schwierige Pflanze, die auch nur sehr langsam wächst, wenn denn überhaupt. Das klappt oft nicht.
:? das entspricht mal so gar nicht dem, wonach ich die Pflanzen ausgesucht habe :shock: Ziel war ein schnelles Pflanzenwachstum und ein sukzessiver Austausch der "Starter"-Pflanzen. Irgendwas ist das schief gelaufen. :censored:

Nun gut, sie ist das, soll sie ihre Chance bekommen. :thumbs:
 

Lixa

Well-Known Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Hallo Frank,

Limnophila sessiflora ist eine gute Indikatorpflanze für Eisen und Stickstoff.
Eisenmangel: Neue Triebe werden erst gelb, dann hellgelb bis weiß.
Akuter N-Mangel: Neue Triebe wachsen fast schneeweiß.

Der Hornfarn stößt alte Blätter regelmäßig ab. das sieht völlig normal aus.

Pogostemon erectus scheint sensibel bei K-Mangel zu sein und wirft die unteren Blätter sehr schnell ab. Das macht er allerdings auch bei einer Umstellung oder zu wenig Licht.

Alles in allem würde ich auch sagen: N-Düngen.

Viele Grüße

Alicia
 

schusmile

New Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Lixa":17tsk7hg schrieb:
Pogostemon erectus scheint sensibel bei K-Mangel zu sein und wirft die unteren Blätter sehr schnell ab. Das macht er allerdings auch bei einer Umstellung oder zu wenig Licht.
Da er das nicht tut, scheint er beides ausreichend zu bekommen, :wink:

Danke Euch für die sehr vielen Informationen! Es ist schön zu lesen, dass man grundlegend in die richtige Richtung fährt :gdance: und nur etwas korrigieren muss.

AR GH Boost N ist bestellt und wird morgen das erste Mail eingesetzt!

Ich halte Euch auf dem Laufenden! :tnx:
 

Nightmonkey

Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Hallo Frank,

Passt das soweit`?

Ich habe mich gerade auf tägliches Düngen dressiert, daher möchte ich das beibehalten.

Ja, eben nur kein P und K. Nur N und Mikros (Eisen).


Ich besorge mir einen GH Boost N und dünge ca. 2 ml täglich, bis ich den Wert etwa bei 15 habe.

Das wird wahrscheinlich so nix, Nitrat wird in recht großen Mengen von Pflanzen verbraucht und im Filter kann auch noch einiges abgebaut werden.
Du solltest den Wert mit einer Stoßdüngung auf 15mg/l anheben und dann mit den 2ml den täglichen Verbrauch ausgleichen.
Den Nitratverbrauch solltest du mal ermitteln in dem du nach der Stoßdüngung und 7 Tage später den Wert misst, die Differenz durch 7 teilen = täglicher Nitratverbrauch. Logischerweise in dieser Zeit nichts täglich hinzugeben.
Das kann man ab und zu mal machen, mit zunehmender Pflanzenmasse steigt auch der Bedarf.
Dann kannst du die tägliche Zugabemenge besser abstimmen.

Und eine wichtige Frage noch: Wann sollte man idealerweise die Werte checken, wenn man aller 2 Wochen einen WW macht?
Generell muss man nicht viel messen, N wie oben beschrieben.
P muss nicht gemessen werden weil es im freien Wasser nicht unbedingt nachweißbar sein muss.
K muss nicht gemessen werden da es ein Stoff ist der kaum verbraucht wird, da reicht es zu wissen wie viel man zugibt.
Eisen musst du nicht messen da, wie Alicia schon geschrieben hat, die Limnophila Sessiliflora einen Mangel recht früh anzeigt.

Gruß Marco
 

schusmile

New Member
Re: Erste Schritte in Sachen Düngung - brauche weiterhin Hil

Dann will ich Euch kurz berichten - es ist vollbracht. Da ich natürlich keine Versandkosten bezahlen wollte, ist nun auch noch ein kleines rosanerviges Papageienblatt eingezogen. :pfeifen:

Nach dem 60%igen WW hatte ich folgende relevanten Werte:
GH = 12 :sceptic: (ich steuere eigentlich bei 14 rum, daher auch gleich zweimal getestet)
K = 15 (ziemlich exakt, aus der Leitung bekomme ich eine 9)
NO3 = 5

nach der Stoßdüngung bin ich bei folgenden Werten:
GH = 13
NO3 = 15 (allerdings hat JBL hier auch eine sehr grobe Skalierung 1 | 3 | 5 | 15 | 30)

In einer Woche werde ich wieder Werte nehmen und einen erneuten 50%igen WW machen.

Bitte den CO2 Tester ignorieren, den musste ich neu machen... :roll:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Chris84Nrw Erste Schritte "Scape" 120x65x65 Aquarienvorstellungen 9
B 50l erste Schritte Aquarienvorstellungen 0
W Erste schritte in Richtung Aquascaping Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
S Erste Schritte in Richtung eines 25l-Aquascape Nano Aquarien 71
J Massiv Rotalgen - Erste (richtige ?) Schritte unternommen Algen 5
Rick ...Erste Schritte.. Aquarienvorstellungen 9
Arjas Erste Schritte in Richtung Naturaquarium. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
MO01 Erste Schritte Richtung Aquascaping Aquascaping - "Aquariengestaltung" 56
V2. EI erste Schritte Nährstoffe 2
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
C erste Gehversuche Aquarienvorstellungen 3
T Erste Einstellungen für die Düngung Nährstoffe 3
E Einfahrphase: Erste Anpassung des Düngesystems Nährstoffe 1
S Das erste mal - Unser Firmen-Aquascape Aquarienvorstellungen 3
D 45p - Erste Aquascapingversuche Aquarienvorstellungen 0
K MMC bereits nach 3 Wochen das erste Mal stutzen? Pflanzen Allgemein 2
S Das erste Aquascape, Düngung und Düngeplan Nährstoffe 4
angelsfire 35 Liter Scapers Tank - das erste mal mit Soil Aquarienvorstellungen 11
M Wasserläuse? Erste Garnele gestorben Garnelen 3
L Mein erste Aquascape im 76 liter Cube Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0

Ähnliche Themen

Oben