DIY Aufsatzleuchte 60cm LED

TLS

Member
Hallo Allemiteinander...

Ich versuch mich gerade daran eine Aufsatzleuchte für ein 60cm Becken zu basteln.

Da meine größten Probleme mechanischer Natur sind, hab ich mal mit der Halterung angefangen.
Alles wurde manuell gesägt, gefeilt, gebohrt und ist dementsprechend - ehm - drücken wirs mal freundlich aus: Toleranzbehaftet :flirt: . Wenns nichts geworden wäre, hätt ichs halt in die Bastelkiste geworfen *grins*. Hier ein paar Bilder:





Mittlerweile bin ich soweit das man theoretisch daran denken kann LEDs, Kühlkörper und Konstantstromquelle zu bestellen.

Das ganze wurde mit Baumarkt Alu U-Profilen gebaut in die ein einfaches Alublech eingeschraubt wird.
(Ja mir sind die Schrauben ausgegangen, wie man auf den Fotos sieht.)

Im Nachhinein wärs auch besser gewesen alle Löcher für die Schiene die aufm Glas sitzt auf derselben Seite zu bohren.
Nicht das jemand die Plastikschrauben brachial anzieht und dann gibts ein tolles Biegemoment aufm Glas durch die Mutter der Träger auf der jeweils anderen Seite. Naja kommt wahrscheinlich eh noch irgend ein Moosgummi rein in die Auflage. 45°Gehrungsschnitte für den "Rahmen" wären auch noch ne schöne Sache...
Naja, wie gesagt erster Versuch und alles ohne elektrische Werkzeuge mit Handsäge, Feile, Schraubstock *OLD SCHOOL*. Wohl dem der eine High-End Kapp- und Gehrungssäge sein eigen nennt.

Ich dachte an 2W LEDs @ 700mA mit 51x51mm Sternkühlkörper... Also Cree XM-L oder Nichias... Mein Hauptbauchschmerz ist die Lichtfarbe, da ich aktuell sehr gelbes Licht habe (Dennerle Trocal HQL 80W mir 3400K). Also 6500K ist mir höchstwahrscheinlich zu kalt... Also fragt sich jetzt was nehm ich? Nen Tick weisser / neutraler währ gut... Aber was ist das? 4000K? 5000K? ... kein Plan. Das Ding soll im Endeffekt so um die 2000lm haben für ein 60x30x35 Becken. Also 8-9 Cree XM-L würden gehn, aber ist auch ein bischen Geldverschwendung.
Auf der anderen Seite hat gerade ein gefräßiger Platy 7 Stück Red Bee K4 Garnelen vertilgt, daß kann mir bei LEDs zumindest nicht passieren. :shock:

Der Plan ist die LED Stars auf die Sternkühlkörper zu kleben und dann ins Blech Löcher zu bohren, durch die die LEDs nach unten kucken (also so groß wie die Star-Platine, sonst Kurzschluss ;)). Glas oder HobbyGlas als Spritzschutz kann man dann auch noch von der Seite einschieben und ggf. einsilikonieren. Wenn ich die Sternkühlkörper unters Blech packe staut sich die Hitze und - soweit ichs verstanden hab - funktionieren die Kühlkörper dann nicht mehr sonderlich effektiv.

Hm ja ist noch keine Komplettanleitung, aber ich bin ja auch noch dran. Solange ich keine vernichtenden Kommentare bekomme *grins* :keule: .

Also eure Meinung? Weiter machen oder gleich aufgeben und unterm Bett verstecken? :tnx:

Servus,
Tobias
 

Anhänge

  • IMG_20130107_224534.jpg
    IMG_20130107_224534.jpg
    77,8 KB · Aufrufe: 4.017
  • IMG_20130107_224547.jpg
    IMG_20130107_224547.jpg
    50,4 KB · Aufrufe: 4.017
  • IMG_20130107_224624.jpg
    IMG_20130107_224624.jpg
    398,6 KB · Aufrufe: 4.017

J2K

Member
Hi,

ich wäre dafür das Blech oben drauf zu legen und die Profile in 45° zu sägen, müsstest dann nur die in der Mitte nochmal schneiden. Funktioniert auch mit einfachsten Mitteln recht gut, sind dann halt drei Schnitte pro Ende und mehr gefeile.



Ich habe bei der Lampe die Rückseite ordentlich, knapp unter dem Deckel gelöchert und die mini Spalte an den Ecken nicht zugeschmiert, dass die warme Luft raus kann. Falls es mit der Klemmung nicht passt, die beiden Inbusschrauben habe ich in etwas länger genommen mittig in Drahtseildurchmesser durchbohrt (Poco hat da nette Seilgardinenstangen für 6 7€ im Angebot). Hatte die Abdeckung vorhin zwar nur ohne Technik mal kurz an den Seilen angehoben, scheint sich durch durch die Steifigkeit der Seile und die längeren Schrauben aber gut gerade zu halten :flirt:
 

Anhänge

  • P1020884.JPG
    P1020884.JPG
    573,2 KB · Aufrufe: 3.999

cleik

Member
Hallo,

die Idee greif ich gleich mal auf. Beim Bau meiner Catering-Bar habe ich Alu-Vierkantrohr mit den entsprechenden Eckverbindern der Firma 3D Plastik verwendet. Nach dem selben Prinzip gehe ich beim Bau einer LED-Aufsatz- bzw. Hängeleuchte vor. Mal sehen was das wird und wo ich die Kühlkörber, die Kabel und die KSQ unterbringe. Ich werde versuchen 13mm Profile mit Steg zu verwenden, auf dem eine Aluplatte mit der Lichtmontage aufliegt. Zur befestigung am Aquarium befindet sich ein Doppelsteg am Profil.
Für eine stylische Hängelampe habe ich recht interessante Deckel für Pastetenformen entdeckt.
http://www.kustermann-shop.de/Produ...nwerkzeuge/Deckel-fuer-Pastetenformen-30.html

Gruß
Chris
 

TLS

Member
@J2K: Löcher seh ich an deiner Lampe nicht, aber sie ist sehr hübsch geworden. Was kommt denn schönes rein an LEDs?

@cleik: Ja an so Eckverbinder hab ich auch gedacht, aber der Baumarkt hatte die nur in 2x2cm größe und das wirkt dann etwas wuchtig. Die Pastetenform ist aber ne tolle Idee :) Jetzt brauchts nur noch ne Jumbo-Form in 60cm Länge *grins*.

@All: Ok überzeugt der arme Tobi wird versuchen 45 Grad Schnitte reinzubasteln. Mit ner Uralt Gehrungslade und ner Metallsäge hatt es bei den kleinen Seitenteilen sogar halbwegs geklappt und sieht nach ner guten Stunde Arbeit auch Pi * Daumen Bündig aus.




Werd morgen evt. die langen Profile in Angriff nehmen. Darf mich blos nicht versägen, sonst ist ein weiterer Besuch im Baumarkt fällig. :-/

Servus,
Tobias
 

Anhänge

  • IMG_20130108_215025.jpg
    IMG_20130108_215025.jpg
    183,3 KB · Aufrufe: 3.810
  • IMG_20130108_215057.jpg
    IMG_20130108_215057.jpg
    353,2 KB · Aufrufe: 3.810

J2K

Member
Hi,

leg die Abdeckplatte einfach oben drauf, dann sieht es niemand wenn du dich mal etwas verschneidest. Zum verschrauben würde ich die Profile ohnehin in einen Winkel legen.
Hatte meine Lampe auch nur von vorne geknippst :lol:.. auf der Rückseite habe ich einfach alle 50mm ein 10mm Loch gebohrt. Bestückt ist meine Lampe mit zwei Cree Modulen a' vier XPG R5 und einer 350 mA KSQ
 

TLS

Member
Geschafft! Nicht superhübsch aber gut genug für einen "Mechanically Challenged" Menschen wie mich.



Blech oben drauf geht auch nicht, weil das jenige welche mit einer Blech-Knabberschere zugeschnitten wurde, sprich die Seite sieht noch besser aus als meine gefeilten Ecken *grins*.

So das einzige Problem sind noch die vertikalen Stützen. Der Rahmen ist exakt 60cm lang.. Hätt ich mal lieber 60,5cm machen sollen. Haha das kommt davon, wenn man "blind" losbaut, um eine Ausrede zu haben sich danach einen Glasgarten zu kaufen. :lol: Mein Meisterwerk liegt wahrscheinlich genau auf dem Glas auf und sitzt nicht im U-Profil. :?

Servus,
Tobias
 

Anhänge

  • IMG_20130110_223712.jpg
    IMG_20130110_223712.jpg
    160,6 KB · Aufrufe: 3.694

Tiegars

Member
Hallo Tobias,

sieht doch gar ned schlecht aus. Ist einfach eine Menge arbeit die du dir gemacht hast. Wäre einfacher gewesen wen du ein Blech genommen hättest und einfach Winkelprofil herum angeschraubt hättest. Die Schrauben hätte ich versenkt. Somit siehts die nicht mehr.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

mag nur was zu der Bearbeitung von Aluminium beitragen ...

Um da dem Basteleindruck bei meiner Abdeckung zu entgehen ;) , habe ich mir für das Projekt - und spätere ;) - eine Kapp- und Zugsäge mit Buntmetall-fähigem Sägeblatt geholt. Auch mit der ist große Sorgfalt bei den Gehrungsschnitten angesagt. Verschrauben habe ich mir aus optischen Gründen erspart und das mit einem MS-Kleber (modifizierte Silane, Stichwort "Unterwassersilikon") verklebt. Da die MS-Kleber nicht nur mechanisch höchst belastbar sondern auch überlackierbar sind, lässt sich so ein sehr gutes Ergebnis erreichen.

Gruß, Nik
 

elfische

Member
Hi,

du verklebst ALU Leisten auf Gehrung mit MS-Kleber? Und das hält bei dem geringen Querschnitt?
Wäre da sehr interessiert an Erfahrungen!

Statt der hässlichen Schrauben kann man auch Blindnieten verwenden. Finde ich ansehnlicher.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Tom,

nicht ganz. ;) Den äußeren Rahmen bilden nur 50x3mm Aluflachprofile, das ginge sicher nicht. Das ist auch die Höhe der Abdeckung.

Das Bild zeigt einen Winkel von innen. Die innen verklebten Winkel sind ein Stück von einem gleichschenkligen Alu-L-Profil 20x20. In diesem Fall ist der MS Kleber weiß. - An dem Becken ist viel weiß.
Links oben die Vierkantleiste und auch der sichtbare Leuchtstofflampenträger (Ultra Seal) dienen der Auflage der einliegenden Abdeckplatte.

Ich hatte schon eine Abdeckung aus Kunststoffprofilen mit MS-Kleber auf diese Weise gefertigt. Das ist anspruchsvoller als die Verklebung von Aluminium und hält bombenfest.

Gruß, Nik
 

Anhänge

  • DSC09871.JPG
    DSC09871.JPG
    832,8 KB · Aufrufe: 3.597

TLS

Member
Hallo!

Ja an einen Metallkleber hab ich auch schon gedacht, aber in der Experimentierphase wo man das Zeug evt. auch wieder zerlegen will ist das nicht so der Hit. Wenn das Ding soweit fertig ist, dachte ich daran das Alublech einfach einzukleben, dann spart man sich alle Schrauben an der Oberseite. Naja jetzt sind die Löcher schon drin, also wenn mans zuspachtelt und dann lackiert sieht man nichts mehr, aber mal sehn... Noch mehr Arbeit :D

Jetzt muss ich endlich zu ner Entscheidung kommen welche LEDs ich reinbau um meine gelbliche 3400K Denerle Trocal HQL zu ersetzen.

Also entweder:

8 * Cree XM-L T5 in 5000K @ 700mA auf jeweils 8 * Sternkühlkörper 51x51 ...

oder

Irgendwelche Nichias... NS9W383 oder NS6W183AT auch mit 700mA betrieben.

Kein Plan wie "kalt" 5000K bei denen im Vergleich zur HQL Lampe rauskommt... Evt. sollte ich noch ein paar warmweise untermischen. Ich wollt eigentlich nicht von jeder Sorte eine LED bestellen um zu sehn wie die Lichtfarbe ist. *sigh*.

Servus,
Tobias
 

TLS

Member
Wie wärs mit ner Meanwell LPF-25D-36 als Stromversorgung?
700mA Dimmbar und bei 8*2.85V für die XM-L bin ich bei 22,8V also innerhalb der angegebenen Constant Current Region.

Tobias
 

TLS

Member
Just FYI - Es geht schon noch weiter hier.

Hab nur zwischenzeitlich ein Aquael Brillux Aquarienunterschrank bestellt und aufgebaut - Gute Optik, aber rel. lausige Verarbeitung - und dann das gesparte Geld in einen 60x30x36 Glasgarten gesteckt. Kommt auch die nächsten Tage, hoffentlich in einem Stück an :paket: .Die Sternkühlkörper sind auch eingetroffen und ich hab schon tolle annähernd kreisförmige Löcher ins Blech gesägt.

Ich post ein Update, wenns wieder was zum herzeigen gibt. :shock:

Servus,
Tobias
 

TLS

Member
So es geht ein bischen weiter mit der Aufsatzleuchte:

(Hatte leider ein bischen Pech mit meinem GlasGarten: Die Silikonnaht zwischen Front und rechter Seitenscheibe sieht nicht gut aus. Dank gutem Support von Carsten und Hersteller hoffe ich aber auf baldigen Ersatz/Austausch. Ich dachte schon ich bin zu pingelig aber ja, wenn man leicht mit dem Daumen an die Seitenscheibe drückt sollte sie sich nicht relativ zur Frontscheibe hin- und herbewegen lassen trotz elastischem Silikon. :shock: )

Zurück zum Thema:
Ich hab jetzt doch mal drei Probe-LEDs bestellt: Kaltweiss 6500K 280lm / Neutral 5000K 260lm / Warm 3300K 220lm:


Ich hab auch Bilder gemacht und die Kamera fix auf "Sonne" eingestellt, aber das kommt an den von mir wahrgenommenen Farbeindruck nicht hin. Relativ zueinander sieht man natürlich den Unterschied aber was ist die Referenz? Wenn gewünscht kann ich die Bilder noch hochladen. Ich versuchs mal zu beschreiben:

Kaltweiss ist mir persönlich viel zu kalt... Geht schon ins bläuliche, also keine Ahnung wie hier Leute Süßwasseraquarien mit 10000K oder mehr beleuchten. Nagut, ich bin auch ein "Herbstmensch" und mag die goldenen Farben, also ists wahrscheinlich Geschmacksache.

Neutral. Perfekt für Süßwasser denke ich. Mir ists aber immer nochn tick zu kalt.

Warmweis: Ja unbrauchbar als alleinige Farbe, aber zum Untermischen braucht man es evt.

So lange Rede kurzer Sinn. Ich muss mich jetzt entscheiden zwischen:
6*5000K + 2*3300K mit 2000lm@700mA 30,9lm/l
oder
4*6500K + 4*3300K ebenfalls mit 2000lm@700mA 30,9lm/l
oder
8*5000K mit 2080lm@700mA 32,1 lm/l

Die Crees haben ja zum Glück dicke Luft nach oben, allso wenns nicht reicht von der Helligkeit kann man ja die KSQ auswechseln. Die Kühlkörper blieben bei meinen Tests kalt. Aber es lief ja auch keine 10h am Stück :).

Achja als Stromversorgung hab ich jetzt ne Osram Optotronic 18W dimmbar:
Das müsste bei 8 LEDs noch gerade so passen: 8*2,9V = 23,2V und das Ding geht bis 25V.

Bis denne,
Tobias
 

Anhänge

  • Cree XM-L.jpg
    Cree XM-L.jpg
    237,8 KB · Aufrufe: 3.225

TLS

Member
Es sind 6*5000K + 2*3300K geworden. Habe die LEDs schon auf die Kühlkörper geklebt und die Osram KSQ ist auch angekommen.

Eigentlich wollte ich die Kühlkörper auch auf das Blech kleben, aber irgendwie hat das nicht gehalten. Warum hält Alu Star auf Alu Kühlkörper aber Alu Kühlkörper auf Alu Blech nicht??? :( Schei* Mechanik... Weder UHU Metall noch der Arctic Silver hat gehalten. :? Evt. zu kleine Klebefläche und zu großer Hebel?! --> Ergo nochmal 16 Löcher gebohrt. Natürlich waren keine passenden Schrauben und Beilagscheiben im Haus. Naja nächste Woche gehts dann weiter.



Das Kunstwerk entfernt sich rasant vom Clean-Look und wird zum Schraubengrab. Tja wie befürchtet: Der elektrische Teil ist kein Problem, aber die Mechanik... *seufz*

Servus,
Tobias
 

Anhänge

  • IMG_20130202_203535.jpg
    IMG_20130202_203535.jpg
    208 KB · Aufrufe: 3.085

Ähnliche Themen

Oben