AQ-Neustart in Dresden - Hallo in die Runde

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und möchte mich gern kurz vorstellen, die Chance aber auch direkt nutzen, um mein "Projekt" bzw. bis jetzt eher die Projekt-Idee mit euch zu teilen und hoffe dabei auf etwas Feedback.

Zu mir: Ich bin Simon, 27 Jahre alt und lebe und arbeite in Dresden als Ingenieur im Bahnsektor. Ich und auch meine Frau haben nebenbei ein Faible für Pflanzen und unsere Wohnung ist recht grün. Das Aquarium in der Wohnung fehlt aber noch ;-)

Was habe ich also hier zu suchen?
Ich hatte als Kind und Jugendlicher erst ein Aquarium mit Fischbesatz und bin dann mal umgestiegen auf ein 120cm Becken mit zwei Wasserschildkröten. Das klappte eigentlich recht gut und ich hatte nie größere Probleme. Irgendwann fehlte mir aber etwas die Zeit und ich gab die Schildkröten samt Aquarium wieder ab.

Seit dem (>10 Jahre) habe ich kein aktives AQ, aber seit einiger Zeit spiele ich wieder mit dem Gedanken mir ein kleines Aquarium mit wenig Besatz und vielen Pflanzen, als einen Hingucker in die Wohnung zu stellen. Ich denke dabei an ein Aqua-Scape, oder zumindest habe ich den Anspruch, das es schon recht schick aussehen soll. Diese Gedanken werden nun konkreter. Da meine letzten Erfahrungen aber etwas zurückliegen und ich im Bereich Pflanzen-AQ/Aqua Scaping sozusagen ein Greenhorn bin, dachte ich mir, dass ich meine Pläne hier teile, um anhand der Reaktionen zu sehen, wie realistisch sie sind und ggf. einige Fehler beim "Wiedereinstieg" in die Aquaristik direkt zu vermeiden. Durch euren Input werde ich vermutlich auch merken, wo ich mich "wissenstechnisch" noch verstärkt einlesen muss und wie realistisch meine Vorstellung ist (oder wie naiv ich gerade bin ;-)).

Hier also meine derzeitigen Vorstellungen, erstmal die "harten Fakten", soweit sie bekannt sind:
(es ist zudem nichts in Stein gemeiselt)
  • Becken: Scapers Tank, 70L
  • Beleuchtung: Chihiros A501
  • Filter: noch offen, denke aber in Rtg. Geringfilterung mit Außenfilter
  • Düngung
    • CO2: vermutlich Druckgas-Anlage eines Bekannten
    • ansonsten würde ich gern eine "nicht zu komplizierte Düngung" erreichen
    • früher fuhr mein AQ ohne CO2 und lediglich mit einem einfachen Tetra-Volldünger, das klappte aber ganz gut
  • Bodengrund:
    • Sand,
    • (mir ist bewusst, dass das die Pflanzenwahl einschränkt und ich dann eine gute Düngung über das Wasser erreichen muss, aber Soil finde ich irgendwie kompliziert, mit dem Einfluss auf die Wasserwerte und der begrenzten Standzeit)
  • Hard-Scape:
    • im Hintergrund Wurzeln oder Treibholz mit Aufsitzen
    • ggf. in Nachahmung eines Mangrovenwaldes o.ä.
  • Pflanzen:
    • noch keine genaue Vorstellung, allerdings lege ich keinen Wert auf ganz ausgefallene/komplizierte Arten
    • für den Vordergrund hätte ich gern ein paar feingliedrige Pflanzen und etwas Moos
  • Besatz:
    • würde ich eher gering halten
    • Fische:
      • Otocinclus
      • Rasbora chili o.ä.
    • Amano-Garnelen oder kleiner bleibende Garnelen
    • (meine bisherigen Recherchen ergaben, das sich alle drei genannten Arten ganz gut verstehen sollten (auch hinsichtlich Wasserwerten) und v.a. für die geringe Beckengröße geeignet sind - ich lasse mich aber gern eines besseren belehren)
  • Wasserwerte hier in Dresden, laut Versorger
    • pH-Wert im Mittel: 7,7
    • Härte: 12,0
    • wenn ich erste Anschaffungen tätige, würde ich mir zuerst auch Equipment besorgen, um die Wasserwerte selbst zu bestimmen, sodass ich mein Set-Up ggf. anpassen kann
Ich vermute sehr, diese Liste ist nicht vollständig, aber das sind die Dinge die ich bis jetzt im Kopf habe.
An sich möchte ich mir für das Projekt viel Zeit nehmen, auch hinsichtlich Zeitpunkt des Besatzes. Es wird sicherlich auf Anhieb kein perfektes Scape werden (diese "Hoffnung" habe ich mir bereits selbst genommen), aber mir schwebt eben ein schönes grünes Idylle vor, in dem es die (wenigen) Fische und Garnelen gut haben und das aufgrund der "Einfachheit" auch mal zwei Wochen ohne ganz viel Zeitaufwand klarkommt (nachdem es gut eingefahren ist - versteht sich).

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Input und hoffe dass ich hiermit erstmal grob "skizzieren" konnte, was ich vorhabe. Ich hoffe es kommt nicht zu "naiv" an, bei den vielen erfahrenen Köpfen hier!

Danke und liebe Grüße
Simon
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Trigon 350 als Pflanzenaquarium / Ideen + Gedanken vor dem Neustart Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
U Neustart Mitgliedervorstellungen 0
C Cladophora - Kämpfen oder Neustart? Algen 20
felix Neustart nach 10 Jahren Aquascaping - "Aquariengestaltung" 38
M 25 Liter Nanocube Neustart im laufenden Betrieb wie am besten? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
DEUMB 38 Liter - Neustart nach Umzug Nano Aquarien 82
K Neustart meines 126 Liter Artenbeckens Erste Hilfe 1
gory95 Aquarium Neustart, Cladophora nicht mitschleppen Erste Hilfe 14
Fitze 30L - Neustart einer Reise Nano Aquarien 22
M Neustart eines Aquariums Pflanzen Allgemein 2
S Neustart mit Eheim Proxima 250 Aquarienvorstellungen 7
R Erneute Pinselalgen "Plage" beim Lido120 Neustart Erste Hilfe 12
N Neustart: Juwel Lido 200 - Bodenaufbau Substrate 6
B Neustart mit Silikatproblem - 55l Scapers Tank Nährstoffe 3
B Garnelenbecken Neustart wegen Cladophora Algen 1
M Neustart nach Fadenalgen-Frust (Wie Düngung "neu" starten?) Nährstoffe 7
C Neustart Fluval Edge - Thema - Rock meets Wood Aquascaping - "Aquariengestaltung" 8
W Kompletter Neustart mit eigenem Layout Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
T Bitte Hilfe: Richtige Beleuchtung für Neustart 240l Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
DaChris Neustart Scape, mit Themawechsel Aquascaping - "Aquariengestaltung" 32

Ähnliche Themen

Oben