Algen im Moos durch Strömung?

MYellowfire

New Member
Hallo zusammen,

hätte da mal eine kurze Frage: Kann es sein, dass sich in Moosen durch eine zu starke Strömung (wenn sie z.B. nahe des Einlaufes wachsen) leichter Algen entwickeln als in denen, die in strömungsarmen Bereichen liegen? Oder stelle ich da eine Verbindung zwischen zwei eigentlich nicht zusammengehörenden Bereichen her?
Über eine kurze Antwort würde ich mich freuen.

Einen schönen Sonntag und viele Grüße,
Maximilian
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,

Bartalgen mögen scheinbar Strömung. Den meisten anderen ist es völlig egal. Die Bartalgen wachsen dort einfach zuerst - die Ursache ist allerdings nicht die Strömung.

Viele Grüße

Alicia
 

MYellowfire

New Member
Ich danke euch beiden für die Antworten! Bin nur auf die Frage gekommen, da bei mir im 30l Becken v.a. die Christmas Moose, die in der Filterströmung liegen, leicht Fadenalgen ansetzen. Könnte jedoch auch genauso gut mit der dort recht hohen Beleuchtungsstärke zusammenhängen, die in anderen Teilen des Beckens, wo sich auch Moose befinden, geringer ist und sich deshalb Unterschiede ergeben.

Viele Grüße

Maximilian
 

GreenSky

Member
Ja, ich denke auch das Algen nie was mit Strömung zu tun haben.
Gewisse Algensorten bevorzugen einfach gewisse Standorte lieber. Wie eben vielleicht eine stärkere Strömung.
Aber Algen haben immer was mit Nährstoffen zu tun.
Bin da aber auch kein Profi.

Von wegen Moose:
Letztens habe ich gelesen dass Moose vorallem CO2 und Feuchtigkeit mögen (also auch Landmoose). Aber ansonsten seien sie anspruchslos. Nährstoffe brauchen sie nicht viel, will ich damit sagen.
Aber anscheinend mögen sie CO2 ganz gerne.
Bei den Algen soll es Phosphat sein, die sie vorallem zum Wachstum antreibt.
Aber wirklich wissend darin bin ich nicht (oder nicht mehr - Bin erst gerade wieder eingesstiegen in die Aquaristik/Aquascapiung Szene - Habe ne Jahrelange Pause gehabt. Da vergisst man viel wieder *lach).
Da kann sicher jemand anderes mehr und genaueres oder korrigierendes was dazu sagen; Zu Moose und Algen.

Wollte nur gerade mein "Sempf" dazu beitragen.;)
 

steppy

Active Member
Ich danke euch beiden für die Antworten! Bin nur auf die Frage gekommen, da bei mir im 30l Becken v.a. die Christmas Moose, die in der Filterströmung liegen, leicht Fadenalgen ansetzen. Könnte jedoch auch genauso gut mit der dort recht hohen Beleuchtungsstärke zusammenhängen, die in anderen Teilen des Beckens, wo sich auch Moose befinden, geringer ist und sich deshalb Unterschiede ergeben.

Viele Grüße

Maximilian
Hallo Maximilian,
sind das Fäden an der Unterseite? Die habe ich auch und sie fallen mir besonders an den Stellen auf, an denen das Moos in der Strömung sitzt weil die Zweige dort so wackeln. Tatsächlich hat das Moos diese Fäden aber auch an den anderen Stellen im Aquarium und ich denke mittlerweile, dass das die "Haftwurzeln" sind ;)

Gruß
Stefan
 

Ähnliche Themen

Oben