ADA ähnlicher Unterschrank 200x80x65( bxhxl)

Hallo Alle Flowgrower,

Da ich hier noch keinen Beitrag mit einem größeren ADA ähnlichen Unterschrank gefunden habe, berichte ich mal von dem Bau meines neuen Unterschranks der später mal mindestens 800 Kilo aushalten sollte:D .
Hier eine nicht so dolle Zeichnung :wink: :D .



ich weiß, das ist nicht grad ne tolle Zeichnung aber für mich reicht´s :wink:

Der Schrank sollte später die Exakten Maße von 200x80x65 (lxhxb)haben.
Ich habe mir viele viele Tage lang über das richtige Materrial den Kopf zerbrochen :bonk: . Zur Auswahl stand als Grundgerüst Aluprofile, Stahlprofile und natürlich Holz.
Letztendlich habe ich Alu+Stahl ausgemustert, da ich persöhnlich auch nix damit anfangen kann( in Sachen Verarbeitung...)
Somit habe ich heute schon mal das erste Holz geholt. Für mein Grundgerüst habe ich 78x78 mm Holzbalken gewählt, diese alle zugeschnitten.

Hier ein Bild vom Grundgerüst ( Weißholz 78x78mm )





Diese wurden dann von mir mit 12 Winkeln ( 70x55 mm ) und jede menge Schrauben verbunden danach sah dies so aus.( Schrauben Spannplattenschrauben 5,0x50 mm PZ2 )



So jetzt muss ich noch mal los den ganzen Rest holen(MdF-Platten Schaniere ...)

Was meint Ihr bis jetzt dazu? Kritik ausdrücklich erwünscht! :wink:

MfG Carsten
 

Anhänge

  • SNC01636.jpg
    SNC01636.jpg
    256,4 KB · Aufrufe: 3.330
  • SNC01637.jpg
    SNC01637.jpg
    231,5 KB · Aufrufe: 3.330
  • SNC01638.jpg
    SNC01638.jpg
    213,2 KB · Aufrufe: 3.330

Simon

Active Member
Hallo Carsten,

hui...da hast Du dir aber einen "kleinen" Schrank vorgenommen. Werde dein Projekt sehr gespannt verfolgen und wünsche Dir viel Glück bei der Realisierung!

Immer schön jeden noch so kleinen Schritt berichten und deine Materialien und Arbeitsvorgänge bildlich dokumentieren.
 

flo

Member
Hi,

viel Spaß kann ich nur sagen ;). Ich arbeite ja momentan auch an einem Schrank, jedoch deutlich kleiner.

Wie willst du den Schrank lackieren ?

Ich habe gerade mit Epoxidharz von Conrad grundiert und muss sagen, dass das echt hervorragend geht.

lg, Flo
 
Hey Simon,

Jo "kleiner" Schrank, wenn denn schon dann richtig :D .
Hab ja schon einen Unterschrank nur eben nicht ADA-Style sondern wie auf den ersten Bildern im Hintergrund.
Diese gibt allerdings langsam seinen Geist auf! Er hat sich schon ganz leicht nach vorne geneigt, da würd es Zeit für was neues!
Ja ich werde so gut und ausführlich Berichten wie es mir möglich ist.


Hey Flo,

Wie ich den Schrank Lackieren möchte steht noch nicht ganz fest, zur Auswahl stehen dann später die Farben "grau" und "weiß". Ob hochglänzend oder matt oder Seidenmatt, Seidenglänzend ... weiß ich selber noch nicht genau? Das Wissen und die Mittel sind auf jeden Fall vorhanden :wink: bin ja ein Lackierer.
Das mit der Epoxidharzgrundierung, machste in der Wohnung oder drausen? Stinkt ja wie´s Schwein!

MfG Carsten
 

flo

Member
Hi Carsten.

Das Epoxidharz von Conrad ist kaum zu riechen. Ich machs im Keller. In der Wohnung würde ich den Schrank eh nicht bauen : Stichwort "Schleifen". :lol: Draußen wäre das Epoxidharz bei diesen Temperaturen eventuell gar nicht zu verarbeiten.

lg, flo
 

darkfish

Member
Hi Carsten,

Du hast bei deinen Trägerkonstruktionen jetzt unten 2 tierische Punktlasten. Ich hätte unten genau wie oben einen durchgängigen Balken genommen, da sich die Last dann auf dem Fußboden besser verteilt. Über den Stahlwinkel wird sich das wohl nicht so verteilen.

aber ich kann mich auch irren ;)
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Carsten,

sehe das mit der Gewichtverteilung wie Marcus.
Als ich meinen Unterschrank (über zwei Meter) plante wollte ich erst vorgehen wie Du,
habe mich dann aber wegen der Lastverteilung umentschieden. Bewohne jedoch einen Altbau mit Holzbalkendecke, darüber Dielen und Spanplatten.

Bitte berichte weiter, ist ja immer interessant.

Gruß Wolfgang
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Carsten,

da du noch im Rohbau bist, die Lastverteilung wurde angesprochen, die Auflageflächen für Aquarium und Fußboden so groß wie möglich und durchgehend, wegen der Lastverteilung.
Die Höhe des Aquariums so wählen, dass die Oberkante des Beckens nicht höher ist als deine Achselhöhle.
Erleichtert dir das Handling bei der später nötigen Pflegearbeit bzw.erspart die Leiter.
 
Hey,

Erstmal Danke für eure Kritik! :D

Gelöschter User":2el797iu schrieb:
hallo carsten,......

gibt sehr viele epoxidharze die nicht im geringsten stinken, im gegensaz zu polyesterharzen.

einatmen der dämpfe und hautkontakt ist jedoch immer zu vermeiden.

Jo das ist mir auch bekannt :wink: .

Hi Floh,

Ja dann hast du Glück wenn du im Keller schleifen+lackieren kannst, bei mir wäre dies wohl eher schlechter! Ich würde es aus dem Keller nicht mehr in de Wohnung bekommen :lol: .
D.h. wiederum für mich das ich alles in meiner Wohnstube machen muss, das kann was werden :twisted: .

Hi Marcus,

Mit den Punktuellen Lasten auf meinen Fußboden, ist nur halb so wild. Genau da wo es steht, weis ich das Stahlträger unter der Decke sind und außerdem haben wir Wahnsinnig dicke Decken( Beton nix mit Holz) und auch Wände ( meine innen Wände z.Bsp. 90 cm :shock: ). Ein Teil der Last des Gesammt Projekt soll später die Wand mit halten, durch Festverschraubte, sehr große Waschbeckenhagen( für Behinderte Stützlast einer ca. 150 Kg ). Dazu dann aber später mehr. Ich habe die Balken deshalb so gewählt damit ich da keine großen weiteren arbeiten mit haben will :wink: .

Hi Kurt,

Nachdem jetzt alles mit der Lastverteilung geklärt ist :wink:, kann ich jetzt nur noch sagen ja ich habe meine eigene Körpergröße im Bezug auf das gesammte Projekt mit einberechnet.

So noch was zum Schluss, das Spätere Becken soll mal die Maße von 200 x 60 x 60 bekommen. Das ganze mit klaren "Silikonwürschten" und wunderbar gebrochenen Kannten :mrgreen: . Bei dem Glas bin ich mir noch unschlüssig, Was habt ihr für Erfahrung lohnt sich da das Weissglas oder ... ?


MfG Carsten
 
Hallo an alle Flowgrower,

Jetzt mal wieder ein aktuelles update von meinem Schrank.

Nach dem ihr jetzt schon die einzelnen tragenden Teile gesehen habt, kommt hier nächstfolgende Schritt von mir.

Ich habe die tragenden Holzbalken mit der Bodenplatte verschraubt, die Schrauben sind im Abstand von 10 cm versenkt wurden.
Mit einem 3 mm holzbohrer hatte ich vorgebort und anschliesent mit einem Senkkopfbohrer nachgearbeitet.

So sah es dann mit Bodenplatte aus.






Mein nachfolgender Schritt war das ich die Seitenwände an die tragenden Holzbalken montiert habe.



Als nächstes wurde die Rückwand montiert.



Jetzt fehlt noch die vordere obere Blende und immer mal überprüfen ob alles auch in Waage ist.



Letztendlich kommt die Abdeckplatte, mit Bohrung (24mm) für spätere Rohre, Schläuche, Kabel, Styropur, ... .







:D

Der nächste Schritt war das erste Spachteln + Schleifen + Grundieren. Gespachteln wurde mit 2- Komponenten Spachtel, Grundiert mit Acrylack ( muss ja alles in meiner wohnstube machen :D ) geschliffen mit trocken Schleifpappier 240 Körnung,





Schaut ja schon mal aus wie ein Schrank :wink: .

So den rest gibt´s dann Später, wer och Fragen hat einfach diese Stellen.

MfG Carsten
 

Anhänge

  • Alle 10 cm eine Schraube.jpg
    Alle 10 cm eine Schraube.jpg
    521,4 KB · Aufrufe: 3.102
  • Untere Platte würd mit Holzträger verbunden.jpg
    Untere Platte würd mit Holzträger verbunden.jpg
    474,2 KB · Aufrufe: 3.102
  • Jetzt mit Seitenwänden.jpg
    Jetzt mit Seitenwänden.jpg
    431,2 KB · Aufrufe: 3.102
  • Die Rückwand ist auch dran.jpg
    Die Rückwand ist auch dran.jpg
    486 KB · Aufrufe: 3.102
  • Schrank im Rohbau.jpg
    Schrank im Rohbau.jpg
    490,7 KB · Aufrufe: 3.102
  • Obere Platte mit 24mm Lochbohrung für spätere Rohre kabel ....jpg
    Obere Platte mit 24mm Lochbohrung für spätere Rohre kabel ....jpg
    468,9 KB · Aufrufe: 3.103
  • Loch mit Stückchen Schlauch.jpg
    Loch mit Stückchen Schlauch.jpg
    428,4 KB · Aufrufe: 3.103
  • So alles zusammengeschraubt.jpg
    So alles zusammengeschraubt.jpg
    457,8 KB · Aufrufe: 3.103
  • Nach dem ersten Spachtel + Grundieren.jpg
    Nach dem ersten Spachtel + Grundieren.jpg
    331,2 KB · Aufrufe: 3.102
  • Nachdem ersten Grundieren + Spachteln.jpg
    Nachdem ersten Grundieren + Spachteln.jpg
    349,2 KB · Aufrufe: 3.102

SebastianK

Active Member
Hi Carsten,

schöner Bericht und gute Arbeit :) Du gibts richtig Gas!
Gefällt mir sehr gut!

Grüße

Sebastian
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Carsten,
dein Schrank wird sicher schön, wenn er fertig ist, aber:
meiner Meinung nach (als Schreiner und aus Erfahrung) ist die Deckplatte bei dem weiten Abstand zwischen den Trägern viel zu dünn und überhaupt in Pressspan ungeeignet. Ich prophezeie dir, dass das auf Dauer nicht gut geht. Die Beckenlast wird nach einiger Zeit lediglich an den Punkten liegen, an denen die Träger drunter sind und sich nicht verteilen, was irgendwann zu einem undichten Becken führt (im besten Fall langsam, im schlechteren Fall mit einem "Kracks").
Die weiter oben vorgeschlagene Lösung mit den Längsträgern würde viel an Stabilität bringen (und wenn's nur vorne wäre, da du ja hinten die Wand mit benutzen willst), aber ein, oder besser zwei weitere Trägerteile bei dieser Länge wären angesagt.
Das ist nur ein Tipp, den du vielleicht mal beim örtlichen Schreiner auf seine Stichhaltigkeit überprüfen lassen kannst. Ich möchte nicht, dass dir dein Becken kaputtgeht (und sonst was noch alles :shock: ).
Besorgt wünsch' ich dir trotzdem ein schönes Wochenende.
(lieber jetzt noch was ändern, als wenn's schon alles lackiert, poliert oder noch später ist) :roll: .
 
Hi,

Ja habsch mir mitlerweile auch nochmal überlegt die Last an der oberen Platte mehr zu verteilen?! Werd sicherlich dann noch alles ein wenig verstärken, mal schauen wie ich´s anstelle? Ich brauche auch noch jede Menge Platz unterm Becken. Mal ne Nacht drüber schlafen :D , dann kommt sicherlich die Idee :wink: .

Du als Tischler, kannste mir ungefähr sagen wie hoch die Stützlast eines Balken´s ist mit den Maßen 78x78mm Weissholz?

Reicht es wenn ich kleinere Balken nehme für, sagen wir 2 weitere Stützkonstruktionen?

MfG Carsten
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Carsten,
das mit der Stützlast kann ich dir jetzt so nicht sagen, aber der einfachste Weg wäre eine stabile, etwas dickere Platte oben drauf zu legen und die Blende etwas hoch zusetzen. Problem sind dann allerdings die Seitenwände, die sind dann zu nieder, es sei denn du setzt auch die etwas hoch und ringst dich zu einer schmalen, umlaufenden Leiste unten durch, die das verdeckt (ist aber dann nicht unbedingt mehr "Amano-like".
Oder du baust mittels Überblattung zwei Längsbalken (oder drei, dann aber den Mittleren noch mit jeweils einem senkrechten Fuß
drunter) ein: an den Rahmen vorne und hinten (+ evtl. in der Mitte) jeweils die Hälfte der Höhe und Breite ausschneiden, dasselbe bei den Balken, sodass diese bündig ineinander passen, das sollte die nötige Stabilität bringen.
Als Abdeckplatte am besten eine schichtverleimte Platte der selben Dicke verwenden wie die Spanplatte.
Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter (ich würde die zweite Lösung bevorzugen, auch vom Aussehen her) :).
Gutes Gelingen und falls noch Fragen sind, einfach fragen :D
(Bin schon viele Jahre nicht mehr als Schreiner beruflich tätig, hab's aber gelernt und auch im Beruf gearbeitet).
Schönen Abend noch,
bis bald, schaff' nicht mehr so viel heut' :mrgreen: :bier:
 

Andy85

Member
Hey,
wirklich schöne Sache, die du da baust!
eine Idee von mir,
Warum nimmst du die Deckplatte nich noch mal ab, besorgst dir 3 kleine T Profile und lässt diese in die Stützbalken am Rand ein! Oder um eine Evt. Kerbwirkung zu vermeiden (wobei das eigentlich unwahrscheinlich ist, da sich die Seitenbalken nach unten weg drücken würden und das T-Profil in der entstandenen Kerbe als "Füllung" sitzt) sparst du die T-Profile an den Seiten aus (auf nen schönen Radius achten) und lässt nur das überbleibende Flachmaterial ein!
Darauf kannst du dann wieder deine Tischplatte befestigen!
Vllt lässt du dir auch die Profile mit nem Flachstahl verschweißen und bringst das komplett über die Balken...

Ich hoffe ich konnte dir damit einen kleinen Gedankenanstoß geben!

Aber eine Frage habe ich auch, und zwar wollte ich wissen, ob du dir das Holz so passgenau im Baumarkt hast schneiden lassen und was der ganze Spass dann bisher gekostet hat?

Viel Spass noch
andy
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Tobias Coring ADA ähnlicher Unterschrank Bastelanleitungen 88
Valiantly ADA Mini M ohne Außentechnik, möglich? Nano Aquarien 19
Lipfl ADA Cube Garden 90p inkl. Unterschrank, JBL LED Beleuchtung und weiterem Zubehör Biete Technik / Zubehör 0
aquamic Biete ADA style Aquariumschrank 100 x 40 x 80 cm (weiß matt) Biete Technik / Zubehör 0
G ADA neue Beckengrößen Kein Thema - wenig Regeln 2
G ADA Mini M | Iwagumi (Anfänger) Aquarienvorstellungen 12
I Biete ADA Aquasky RGB LED für 60cm silber Technik / Zubehör 0
R Dünger für Nanoaquarium - Alternative zu ADA? Nährstoffe 35
L ADA Kalium Düngung Brighty K Nährstoffe 0
D ADA Aqua Conditioner Soft Water Nährstoffe 0
M Bottom Release von ADA Technik 2
Lipfl ADA Solar 1 NAG inkl. Seilaufhängung Biete Technik / Zubehör 3
H ADA Sand kombinieren Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
G Netzteil Defekt ADA Aquasky Beleuchtung 1
B ADA Aquasky 301+Spiegel Biete Technik / Zubehör 0
M ADA Soil zum ersten Mal Substrate 17
elvis356 ADA 60P und ADA 30C Aquarienvorstellungen 4
phlnx Suche ADA Cube Garden Mini S und 45-P Suche Technik / Zubehör 0
M Suche ADA Manten Stones Suche Technik / Zubehör 0
TeimeN ADA 60P Komplettset inkl. Aquasky, Unterschrank, CO2, Glasware etc..... Biete Technik / Zubehör 0

Ähnliche Themen

Oben