450l Diskusbecken grundsanieren

J2K

Member
Hi,

so langsam kann ich mein 450er überhaupt nicht mehr sehn, früher war mir die Einrichtung relativ egal... soll nicht heißen, dass ich es nicht versucht hätte.
Entweder waren meine Haltungsbedingungen anscheinend zu schlecht oder Harry (mein Wabi) hat sie wenig später ausgegraben.
Das einzige was gut wuchs und mir gefallen hat waren Anubias, wovon nach Pinselalgenbefall nur noch eine existiert und eine deren Namen ich nicht kenne... der Datenbank nach würde ich auf eine Echinodorus (peruensis?) tippen.



Eckdaten

2x 36W T8
Temperatur 27-28°c
PH: 6,5
KH: 6
GH: <7
NO2: 0
NO3: 15-20
gedüngt wurde bisher nur gelegentlich mit Bio Co²

Wer hätte dazu ein paar Pflanzen und vor allem Gestaltungsideen für mich? Dünger wäre mir wöchentlich am liebsten und möglichst keine Stängelpflanzen, die ich dauernd kürzen muss.


Danke schonmal
 

Anhänge

  • P1010865.JPG
    P1010865.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 1.431
  • P1010867.JPG
    P1010867.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 1.431

Puc

Member
Nabend!
Oha, da ist echt einiges im Argen!
Ich äußere jetzt mal ganz offen meine ersten Eindrücke:
- Substrathöhe zu gering...da kann bei einem großen Wels nix halten
- Beleuchtung recht schwach auf der Brust
- die Tiere wirken nicht fit und etwas unterernährt
- Aquarien mit Kalkrinnsalen geht garnicht
- ich erkenne keinen Bodengrunddünger (wenn du so spartanisch düngen möchtest, solltest du wenigstens Depot, oder "Düngekugeln"/Tabs für die von dir gewünschten Rosettenpflanzen einsetzten)
- mit deinem Echinodorus-Tip warst du schon ganz gut...bei Echinodorus, Saggitaria Vallisneria und Cryptocorynen würde ich an deiner Stelle auch bleiben
- Wasserstand zu gering
- Wozu ist die Mulmglocke in dem Becken?

Sorry, aber man sieht, dass es dir bis jetzt egal war! :shock:

Hast du denn schon eigene Wünsche bzw. Anregungen...das wird nicht einfach! Was sagt denn dein Geldbeutel für diese Aktion?

Grüße,
Sascha
 

J2K

Member
Hi!

Der Mulmsauger ist auch des Rätsels Lösung... war vorhin nach der Fütterung-zeremonie am Wasserwechseln. Finde die Disken eigentlich nicht zu dürr, die 3 größten sind alle etwa daumendick. Der kleinste bekommt zusammen mit dem Rot-Türkis den Hals nie voll genug, ist aber leider immer ein Benjamin geblieben (hatte beim Händler schon recht große Augen und tat mir einfach leid)
Der Kalkstreifen ist ne längere, für meinen Blutdruck schlechte Geschichte... Essig, Zitronensäure und selbst Cilit Bäng sind wirkungslos :evil: mit na Klinge will ich da nur ungern ran

Um zum Thema zurück zu kommen

Wie hoch sollte der Bodengrund deiner Meinung nach sein?
Beleuchtung wollte ich möglichst so lassen, könnte in absehbarer Zeit ein größeres Becken da stehn.

Hast du evtl. eine kleine Einkaufsliste und ungefähre Skizze für mich? Preis ist erstmal nebensächlich
 

Puc

Member
Nabend!
Der Ernährungszustand war nur mein erster Eindruck...bin kein Diskusfachmann!
Ich denke mal, für anständige Echinodorus-Mutterpflanzen solltest du schon gleichmäßig mind. 7-8cm haben.
Als Nährboden zum "Nachrüsten" würde ich im gesamten Bodengrund alle paar cm eine Lateritkugel/Düngekugel versenken und ggf. noch die Spezialtaps von Dennerle zugeben.
Was die Flüssigdüngung angeht fahre ich in meinem Normalo-Becken mit einem Wechsel aus EasyLife ProFito und Dennerle V30 Complete nach Anweisung ganz gut (ich gebe allerdings noch alle 2 Tage EasyLife EasyCarbo zu). Eisenzusatzdünger sollte es auch sein (bei mir Wöchentlich Dennerle Fe-Tabs nach Anweisung).
Was die Pflanzen angeht würde ich mich auf wenige Arten konzentrieren, dafür aber mehrere von jeder Art.
Hintergrund:
Vallisneria gigantea, Vallineria spiralis, Vallisneria Nana, Vallisneria americana, Cryptocoryne aponogetifolia, C. crispatula, C. balansae
Solitärpflanzen:
Echinodorus parviflorus, E. ovalis, E. osiris, E. ozelot, E. horizontalis, E. "Dschungelstar Nr. egal", E. cordifolius, E. bleheri, Cryptocoryne aponogetifolia, C. crispatula, C. balansae, Barclaya longifolia, Nymphea lotus rot/grün, diverse Aponogeton
Mittelgrund/Vordergrund:
Cryptocoryne parva, C. becketti, C. walkeri, C. wendtii (alle Varianten), C. willisii, ein paar Saggitaria
Akzente auf Steinen und Wurzeln:
Diverse Microsorum, Moose, Anubias

So, das sind die, die mir auf Anhieb einfallen, die funktionieren könnten...der Rest ist deine Geschmackssache! Und sowieso gilt: Versuch macht kluch! :D
Weitere Meinungen helfen sicher weiter...

Viele Grüße,
Sascha
 

KioPanda

Member
Nabend Jendrik

Würde aber während der Umbauphase und Anwachsphase Henry für mindestens 4 - 6 Wo ausquatieren , den er wird sonst alles wieder zu nichts machen .

Ist Henry ein Wabenschilderwels ?

lg Claudia

PS.: Wegen den Kalk , da gibt es von J.. einen Scheibenreiniger der ausssieht wie ein Akopaz , damit geht das relertiv gut weg .
 

Puc

Member
Hast du die Zitonensäure mal im Wasserkocher heiß gemacht...das vervielfacht die Säurewirkung und somit die Kalklösekraft!
 

moss-maniac

Member
Nabend Hendrik,
hab auch an einem geschenkt bekommenen Aquarium so hartnäckige kalkige und irisierende Flecken, bei denen weder mit Putzmittel noch Putzwerkzeug was ging - hatte mit Stahlfix-Reiniger wenigstens 90 % Erfolg.
Evtl. auch mal was für Ceran-Felder probieren....

Grüße
Ev
 

J2K

Member
Nabend,

Sascha

Nein hab ich noch nicht erhitzt, bis jetzt immer nur draufgeschmiert und etwas einwirken lassen, das meiste ist inzwischen auch weg nur die Ränder sind noch da.

Claudia

Ja (Dirty :lol: ) Harry ist einer... Ohne mich wie der krokodil hunter ins Becken zu schmeißen werd ich ihn da auch nicht raus bekommen :p (deswegen auch der Gedanke mit dem größeren Becken). Ihn ausquartieren wird daher schwierig :bier:
 

Puc

Member
Guten Morgen!
Wie gesagt...Erhizen aktiviert die Säure erst richtig! Versuchs mal!

Falls der Ceran-Reiniger versucht werden soll, würde ich es an einer anderen Glasscheibe oder an einer verstechten Stelle am Aquarium erstmal ausprobieren. In diesen Reinigern sind meistens Schleifstoffe drin. Als Schleifstoffe werden z.B. Porzellanmehl, Aluminiumoxidpulver, Keramikpulver, Quarzsand und Kunststoffkörnung verwendet...und davon ist vieles härter als Glas. Das kann noch fiesere Striemen geben!

Viele Grüße,
Sascha
 

J2K

Member
Mahlzeit,

ich war mal ein bisschen fleißig



Verbesserungsvorschläge oder Anregungen welche Echinodorus Art wo hin passen könnte? Auf die Wurzel kommen wahrscheinlich Anubias Coffeifolia
Dir großen Freiflächen sind so gewollt, vor der Keramikwurzel wird gefüttert und Harry ist quasi der Kehrwagen. Die anderen freien Flächen sind seine festen Wege um unter seine Wurzel zu kommen.
 

Anhänge

  • vorschlag.JPG
    vorschlag.JPG
    37,3 KB · Aufrufe: 1.282

Puc

Member
Servus!
Das ist jetzt deine Geschmackssache...man kann dir ja nicht vorschreiben, was du zu machen hast. Deine Vorstellungen sind ja schon ordentlich.
Ich würde an deiner Stelle nochmal überlegen, ob du nicht in den Vordergrund noch ein paar Cryptocorynen setzt.

Was die Echinodorus angeht, würde ich bei Dennerle.de in der Pflanzendatenbank, oder hier in der Datenbank stöbern und nach Ansprüchen, Standort und Aussehen auswählen.

Viele Grüße,
Sascha
 

J2K

Member
Nabend Sascha,

bei den Cryptocorynen gibt es zwar einige interessante, hatte ich auch schon mal.... ging leider in die Hose.
Ich fütter die Datenbank und Google schon die ganze Zeit um dir einigermaßen folgen zu können, hab in der Vergangenheit aber auch zu spüren gekriegt, dass die Anforderungen Auslegungssache sind.
Ich such mir mal erstmal raus, was mir zusagt... wäre nett wenn du dann mal drüber gucken würdest :wink:
 

Christian

Member
Hi,

kannst ja ausprobieren, welche Pflanzen funktionieren, wenn du wenige Exemplare von verschiedenen Arten einpflanzt. Und von denen, die gut wachsen holst du dir dann einfach mehr. Das gar nichts wächst kann ja schlecht sein.


Gruß,
Christian
 

Puc

Member
Ich kann mir das auch nicht vorstellen...ein paar grundeinstellungen und das wird funktionieren!
Ich bin mal auf die erste Zusammenstellung gespannt.
 

J2K

Member
Nabend Christian,

den Versuch hab ich schon durch... Ergebnis siehst du auf den ersten Bildern :oops:

b2t.

Zusagen würden mir bis jetzt (auch weil die alle bei einem Händler zu haben sind)

Hygrophila corymbosa ''Stricta"
Hygrophila angustifolia
Echinodorus amazonicus
Echinodorus Bleheri
Echinodorus parviflor

Werden bis auf die letzte zwar alle ziemlich groß aber ein paar von den kleineren Arten müsste ich auch beim örtlichen Händler bekommen
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Kurze Hilfe 450l Becken Nährstoffe 27
J Hilfe bei der Düngung 450l Nährstoffe 13
P Pflanzenauswahl für ein einfach zu pflegendes "Sumpfiges aquarium" 450L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 64
A Chihiros A1201 über 450L Leistung und Temperatur Beleuchtung 3
A WasserWechsel Bei Becken um die 350-450l Pflanzen Allgemein 14
M DIY LED light on 450l Wave aquarium Beleuchtung 6
Ü 450l. Pflanzen-Aquarium Aquarienvorstellungen 2
K Welcher Besatz für stark bewachsenes 450l-Becken? Fische 6
L Bio CO2 im 450L Becken Bastelanleitungen 16
L Bodenaufbau und Bodengrund bei 450l Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
omr 450l - erste Ausfälle bei LED - Kaufempfehlung? Beleuchtung 4
M 450L Becken am Einfahren. Pflanzen Schimmel? HILFE! Pflanzen Allgemein 16
K 450L - Dokumentation einer kleinen Pfütze :) Aquarienvorstellungen 10
P Neueinrichtung 450L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
omr Dimensionierung CO2-Anlage für 450l-AQ Technik 3
omr 450l Pflanzenbecken Aquarienvorstellungen 10
S 450l Aquascape 2015 Aquarienvorstellungen 23
A Tausche Aquarium 450L gegen kleineres Tausche Technik / Zubehör 2
H LED anfang-450L umbau? Beleuchtung 77
K Dokumentation und Fragen zu LED-Beleuchtung für 450l Beleuchtung 3

Ähnliche Themen

Oben