2 * 70 Watt HQI für 540 Liter ?

polyester

New Member
Hallo zusammen,


je mehr ich lese desto mehr unterschiedliche Meinungen hab ich im Kopf was die Beleuchtung meines neuen Beckens angeht.
Ich war mittlerweile soweit das ich 2 * 70 Watt HQI über dem Becken (150x60x60) installieren möchte:
Aqualight MINI-400 davon 2 Stück (Hängeleuchten) (taugen die überhaupt was?)

Jetzt ist ja die Frage: Reicht das ?

Bei T5 heißt es ja so als groben anhalt 0,5Watt pro Liter, das wäre ja hier dann deutlich zu wenig. Kann man das so umrechnen oder wie ist das zu sehen ?

Zu der Bepflanzung, es sollen Bodendecker rein und ansonsten auch recht dicht bepflanzt sein.

Bin für Tipps noch halbwegs offen, also nur zu :) (Hqi sollte es aber bleiben)

Achso mein Limit für die Beleuchtung hab ich bei ca. 450 Euro gesetzt.
 

Black.fx

Member
Hallo Robert,
Habe selber ein 150x60x60 und betreibe es mit 6x 54W T5.
HQI ist zwar von den reinen Lux-Werten etwas stärker, jedoch wirst du mit 2x70w HQI das Becken nicht stark genug ausleuchten können, um Bodendecker am Boden zu halten.
Da benötigst du schon 2x150W HQI+2x54W T5 oder 2x150HQI+2x80W T5 (incl. Dimmung) um das Becken Bodendecker- gerecht auszuleuchten.
Ich hatte mir bei meinem Becken auch überlegt HQI zu nehmen aber wegen der Kosten fallen gelassen. Bin dann auf T5 umgeschwenkt weil es einfach günstiger ist.
 

M.Kaiser

Member
Hi,

also mein Becken 160*60*60 wird mit 3*70 Watt HQI beleuchtet und ich kann mich bisher nicht über die Bodendecker beklagen(Pogos,Glosso, Staurogyne), Carsten fährt da schon harte geschütze auf, wo du mit 0,8- 0,9 Watt pro Liter unterwegs bist.
Also die etwas ,,einfacheren" Bodendecker würden bei dir sicher mit 3*70 Watt funktionieren. Ich musste das Glosso 2 mal runter schneiden jetzt bleibt es am Boden.
Bei den großen Becken geht so eine Sonnenbeleuchtung auch ins Geld, daher würde ich es erstmal mit 3*70 versuchen.
Mit 450 euro kommst du da locker hin, falls du etwas suchst.
Grüße Marco
 

Snakeskin

Member
M.Kaiser":3csyi3ba schrieb:
Hi,

Mit 450 euro kommst du da locker hin, falls du etwas suchst.
Grüße Marco

Hallo,
ich spiele auch mit dem Gedanken auf Hängeleuchte umzustellen. Wo bekommt man 3x70W für einen vernünftigen Preis. 2x150W HQI+ 2x54WT5 ist so Standard auch bei Meerwasserbecken, wenn ich aber nach 3x70w HQI suche kommen Utopiepreise mit 1000-1500€
Gruß
Marco
 
Hallo zuammen,
HQI-Leuchten mit 70 Watt lassen sich ohne weiteres für schmales Geld in Eigenleistung herstellen. Wollt / könnt ihr selbst bauen?
Viele Grüße,
Werner
 
Hallo,
ist ja immer so eine Sache mit Eigenbau. Etwas handwerklich begabt sollte man schon sein und vor allem muss ja auch alles elektrisch sicher sein...!

Ich betreibe seit ca. 15 Jahren zwei Becken mit insgesamt drei 70Watt HQI-Leuchten, alles Eigenbauten. Wie ich die Teile aufgebaut habe, werde ich im Anschluss kurz beschreiben. Aber: ich bin kein Elektriker und daher alles ohne Gewähr!

Also, man besorge sich
1. Halogenstrahler 500 Watt aus dem Baumarkt; kosten um 5,00 Euro; erhältlich in den Farben weiß, schwarz oder silber
2. passende Marken-EVG´s 70 Watt von z.B. Phillips oder Osram (mal bei ibäääh gucken...)
3. Brenner 70 Watt in passender Lichtfarbe (eventuell auch bei ibäääh...)
4. Netzkabel mit Stecker
5. Verbindungskabel zw. EVG und Strahler mit 2,5 mm2 Leiterquerschnitt ; je Kabel maximal 1,7m lang (sonst möglicherweise Zündprobleme)

In besagte Halogenstrahlergehäuse passen anstatt der 500 Watt Halogenbrennstäbe ganz genau die 70 Watt HQI-Brenner ohne irgendwelche Änderungen weil gleiche Fassungen. An sich muss man lediglich die Verkabelung anschließen, den Brennstab einsetzen, das EVG im Schrank anbringen und den Strahler über dem Becken aufhängen. Die Verkabelung ist ganz simpel und das Schaltschema ist auf den EVG´s aufgedruckt. Man sollte aber auf die Feinheiten achten, was z.B. Aderendhülsen an den Kabelenden angeht oder - ganz wichtig – ob man alles erdet oder besser nicht (hängt von der Hausinstallation ab). Bei den EVG´s würde ich Typen vorschlagen, die ein komplettes Kunststoffgehäuse haben (spritzwassergeschützt) mit Kabelzugentlastung, also keine offen liegenden Anschlussklemmen.

Über die Optik dieser Strahlergehäuse kann man natürlich streiten, aber sie haben dafür nicht zu verachtende Vorteile. Diese Gehäuse sind leicht / rostfrei (Aluminium-Druckguss) und wasserdicht gebaut für den Einsatz im Außenbereich und daher schon mal prima über dem Aquarium einsetzbar. Sie verfügen über eine Sicherheits-Glasscheibe und einen sehr guten Rechteckreflektor, in dem der Brennstab tief liegt bzw. nicht großartig blendet. Die Ausleuchtung ist wirklich gut. Ferner kühlt das Gehäuse die Brennerabwärme so gut weg, dass man sich daran absolut nicht verbrennen kann. Die Brennerabwärme belastet auch nicht das ausgelagerte EVG, was dessen Haltbarkeit sehr zuträglich ist.

Wie gesagt, seit 15 Jahren habe ich solche Leuchten im Einsatz und bislang – bis auf ein durchgebranntes EVG und zwei defekte Keramikfassungen – nie Probleme gehabt. Mit etwas „Organisationstalent“ lässt sich solch ein Strahler komplett für weit unter 100,00 Euronen herstellen. Technisch sicherlich nicht schlechter als die käuflichen Geräte – eher sogar besser. Optisch – na ja, Techniklook hat schließlich auch was… :wink:

Viele Grüße,
Werner
 

Jan S.

Member
Hallo Robert.
2x 70 W erscheint mir auch zu wenig-ich schließe mich Marco an.Ich selber betreibe bei 160x60x60- 2mal HQI 70 W+2mal 54W T5 und das reicht gerade so...für Glosso,Rotala und pog.stellata.Das Becken wurde auch schon mit 2x 150 W HQI betrieben, bekam ich aber nicht in den Griff( KPN usw.)Die Wattzahlen von HQI und T5 kannst du nicht vergleichen, hier gibt es extreme Unterschiede in Leuchtdichte(candrela p.)und guter Ausleuchtung bei LL...reine lm pro Watt!
Beispiel: Javamoos(viell.auch andere moose)-im Lichtkegel von HQI-nicht machbar bei mir,ständig veralgt (grüne Pelzalgen usw.),aber du hast in deinem Bekanntenkreis wahrscheinlich die schönste Nymphea- .rote Tigerelotus !
Dein Becken wird mit mit HQI nie gleichmäßig ausgeleuchtet sein, aber Du wirst ein 3 D Becken haben, mir gefällts !
Gruß jan
 

polyester

New Member
@Werner ich bastel gerne :wink: aber das Aquarium muss noch jemanden gefallen d.h. -> Kaufleuchte :roll:

@Jan,Marco,black danke für eure tipps erstmal.

Im moment denke ich an 3x70 HQi, dann ist das Becken auch halbwegs "gleichmäßig beleuchtet" und komme fast an die 0,5Watt/Liter ran.

Jetzt muss ich nur noch überlegen welche Leuchte es werden soll, das Internet hält ja da 1000 verschiedene bereit.

Sollte es dann doch nicht reichen kann ich ja noch aufstocken :)
 

muffin

Member
Hallo,

3x70Watt im Baumarktstrahler kann dann in etwa so aussehen wie im Anhang. Ich habe mich aber wieder davon verabschiedet, da meine Pflanzen das Licht nicht mochten, Wuchs stockte, elend lange Internodienabstände und gemessen mit Digicam deutlich weniger Licht am Beckenboden als mit 4x36W Leuchtstoff.
Ich bin wieder zurück auf Leuchtstoff und sofort setzte wieder Wachstum ein und es Perlt wieder gegen Abend.

Gruss Mario
 

Anhänge

  • gesamt.jpg
    gesamt.jpg
    181,6 KB · Aufrufe: 1.622
Hallo Marco,
gib mal in die Suchmaschine der Bucht "EVG HQI" oder "EVG 70W" oder "Osram pti" ein - und du wirst gleich fündig. Osram PTI gibt es ab 27,90 Euro plus Versand... :D
Grüße,
Werner
 

wolbro

Member
Hallo Marco,

die EVG`s gibt es auch Preiswerter.
http://cgi.ebay.de/EVG-70W-HID-CDM-HQI- ... 286.c0.m14

Wie Werner weiter oben schon ansprach gehen auch solche Bauscheinwerfer. Die sind billig bei Hornbach zu bekommen.
Habe gerade mal 4,25€ das Stück bezahlt. Allerdings sollte man die Fassungen austauschen. Die Originalen sind nicht für die hohe Zündspannung von 5Kw ausgelegt.

Und mit etwas Phantasie bekommt man das sogar Wohnzimmertauglich hin. Siehe Bild.


Gruß
Wolfgang
 

Anhänge

  • Leuchte1.JPG
    Leuchte1.JPG
    30,1 KB · Aufrufe: 1.582
Hallo Wolfgang,
eine wirklich ansehnliche Eigenkonstruktion und ein prima Anreiz für alle do-it-yourself'er. Fein. :top:

Da ich auch schon Probleme mit den Fassungen hatte, stimme ich dir schon zu bezüglich des Austausches gegen eine bessere Qualität. Allerdings glaube ich, dass es da unterschiedliche Qualitäten bei den Herstellern/Zulieferern gibt (Kontaktzungen mit Kabel schlecht verbunden) - allerdings für Laien schwer zu erkennen. Mit meinen Strahlern vom Toom-Baumarkt funktioniert jedenfalls alles gut und zuverlässig. Ewig müssen sie ja auch nicht halten bei dem Preis und da die Reflektoren nach einigen Jahren eh leicht matt werden - übrigens auch in den teuren Fertigleuchten - tauscht man einfach die Strahler aus oder das Innenleben. Ein weiteres Argument für den Baustrahler...

Viele Grüße,
Werner
 

wolbro

Member
Hallo Werner,

selber habe ich diese Fassungen verwendet: http://cgi.ebay.de/Fassung-Rx7s-fuer-HQ ... 286.c0.m14
Und da merkt man selbst als Laie schon den Unterschied. Die Kabelisolierung ist eine ganz andere.

Thema Reflektoren. Sollten die irgendwann blind sein, kauft man sich einen neuen Baustrahler für 4-5€, entnimmt den Reflektor und wirft den Rest halt weg. Oder ab in die Bastelkiste. :top:

Gruß
Wolfgang
 
Oben