128 ltr. "Geheimnisvolles Ufer"

Lipfl

Member
Hallo,
nachdem ich nun von einigen netten Flowgrowern mit ausreichend Pflanzen versorgt wurde, gibts hier die Vorstellung zu meinem neuen Becken :) Es läuft nun seit 2 Wochen, habe das Layout gestern aber nocheinmal komplett über den Haufen geworfen und neu angesetzt, so schauts nun aus...

Technik:
- Glasbecken 80*40*40 (128 ltr.), verkleidet mit silbereloxierten Aluprofilen (Anleitung findet ihr unter Basteltipps)
- Giesemann Abdeckung Stratos, 2 mal 24 Watt T5, derzeit bestückt mit einer JBL Solar Natur vorne und Arcadie Plant Pro hinten)
Beleuchtungszeit derzeit von 10-14 uhr und von 16-22 Uhr (8h)
- Filter: JBL Crystal Profi e700
- Bodenheizung und Wasserheizer über Duomat auf 25°C
- CO2 Druckgasanlage, Einleitung erfolgt über Dennerle Flipper
- Dauertest mit 20mg/l Lösung im Einsatz

Einrichtung:
- Amtra Bodengrundsystem Rio Negro, 15kg Grobsand und Steine in 2 verschiedenen Größen, darunter 6l Hobby Bonalit als Füllsubstrat mit Mineralien
- Amtra Moorwood

Pflanzen:
- Microsorum pteropus narrow
- Microsorum pteropus trident
- bolbitis heudelotie
- eleocharis parvula
- Blyxa japonica
- Pogostemon erectus
- Nesaea spec.
- Staurogyne spec.
- Staurogyne repens
- Heteranthera zosterifolia
- Helanthinum tenellum
- Nymphea lotus
- Ceratophyllum submersum (schwimmend)
- Hydrocotyle leucocephala (schwimmend)

diverse Pflanzen und Moose, die noch zu bestimmen wären...

Geplanter Besatz:
Am Montag ziehen 20 Amanogarnelen ein, folgen werden definitiv noch Otocinclus. Ansonsten sind Inkapanzerwelse und eine Art Schwarmfisch geplant, aber alles nach und nach :wink:

Wasserwerte werden nachgereicht, eine Angabe würde da im Moment wenig Sinn machen.

Gedüngt wird im Moment mit AquaRebell Makro Basic, Mikro Basic, Easylife Ferro sowie EasyCarbo.

Die Stängelpflanzen im Himtergrund müssen natürlich erstmal richtig kommen, ab ich denke es macht scholn einen guten Eindruck.




Danke nochmal an alle, die mir Pflanzen zukommen lassen haben!
Über Kommentare und Kritik freue ich mich antürlich sehr :trinken:
Grüße,
Philipp
 

Anhänge

  • PICT0245.jpg
    PICT0245.jpg
    283,3 KB · Aufrufe: 2.248
  • PICT0246.jpg
    PICT0246.jpg
    269,4 KB · Aufrufe: 2.248

Sushy

Member
Hey,

das ist ja mal obergeil!Respekt!Wo habt ihr/du die Wurzeln her?
Wünsche euch noch viel Spaß damit und werde das hier verfolgen!
 

Thrym

Member
Hi Philipp,

mir gefällts sehr gut und ich bin schon gespannt wie es aussieht wenn der Vordergrund zugewachsen ist.

Viel Erfolg und einen algenfreien Start wünsch ich dir!
 

Lipfl

Member
Hey,
danke schonmal! Das Holz ist Amtra Moorwood, vielleicht mal beim Händler des Vertrauens fragen, ob sich was bestellen lässt! Ich find das Zeug auch immerwieder genial. Ob das mit nem flächigen Bodendecker was wird, muss ich mal sehen, sollen ja wie oben geschrieben auch noch Inkapanzerwelse mit rein...
Ich berichte auf jeden Fall über die weitere Entwicklung!
Grüße,
Philipp
 

Lipfl

Member
Hallo,
Zeit für nen Update. Seit 1,5 Wochen sind nun schon 12 Ottos im Becken. Die Kerle sind richtig munter und bis jetzt hatte ich auch noch keinen Ausfall. Heute sind dann noch 5 Anentome Helena eingezogen, die sich über den Schnecknnachwuchs verschiedenster Flowgrower freuen dürften :D
Bis jetzt läuft das Becken sehr gut! Einzig eine Art Bakterien, oder was auch immer das ist, wächst an einigen Stellen am Holz. Ich hatte das schon in meinem anderen Becken am Amtra Moorwood... Es kam mit dem normlen Bakterienrasen, verschwindet aber nicht von alleine wieder und wird auch nicht von den Amanos gefressen. Abschrubben bringt auch nix... Weiß einer von euch was das ist? Wäre da für jede Hilfe dankbar! Zur Not müsste ich die betroffenen Wurzeln nochmal abkochen, würde ich aber nur sehr ungern machen, da ich das Layout nicht durcheinander bringen will...
Aktuelles Foto gibts natürlich auch, bitte entschuldigt den Wildwuchs der Rotala im Hintergrund, morgen ist erst Rückschnitt :wink:
Auf den anderen 2 Fotos seht ihr mal das Bakterienzeug :? ...

Edit: Ach ja, paar Cryptocoryne Parva sind auch noch dazugekommen und die Heteranthera hab ich aus dem Becken verbannt weil sie innerhalb der ersten Woche 20cm gewachsen ist :shock: , das geht ja gar nicht :wink: ! Die Bepflanzung werde ich demnächst noch etwas optimieren.
 

Anhänge

  • Verkleinert.jpg
    Verkleinert.jpg
    160,7 KB · Aufrufe: 1.925
  • Verkleinert2.jpg
    Verkleinert2.jpg
    74,6 KB · Aufrufe: 1.925
  • Verkleinert3.jpg
    Verkleinert3.jpg
    137,3 KB · Aufrufe: 1.925

Lipfl

Member
Hallo,
so endlich mal wieder nen Update :)
Der Besatz wurde mittlerweile aufgestockt und sieht nun folgendermaßen aus:

40 blaue Neons
18 Amanogarnelen
18 Ohrgitterwelse
mehrere Anentome Helena

Pflanzen sind jetzt auch soweit volldtändig:
- Microsorum pteropus narrow
- Microsorum pteropus trident
- Bolbitis heudelotie
- Eleocharis parvula
- Blyxa japonica
- Pogostemon erectus
- Staurogyne repens
- Helanthinum tenellum
- Cryptocoryne balansae red
- Cryptocoryne parva
- Rotala rotundifolia
- Rotala rotundifolia spec. green
- Didiplis diandra
- Spikymoos
- Fontinalis antipyretica var. gigantea
- Ranunculus inundatus
- eine stachelige Hornkrautart

Das Becken entwickelt sich sehr gut, wegen aufkommender Pinselalgen habe ich vom AR Mikro Basic auf den Spezial Flowgrow umgestellt, was mir die Pflanzen gleich mit noch besserem Wachstum gedankt haben. Mal schauen wie es sich im Bezug auf die Pinselalgen entwickelt. Die Stängelpflanzen im Hintergrund kommen nun auch langsam, hab sie in letzter Zeit sehr oft stark zurückgeschnitten um einen buschigen Wuchs zu erzielen. Langsam wirds :smile: Weihnachten werd ich dann mal das hässliche Dennerle Ei gegen nen ADA Dropchecker austauschen :smile: .
Über Rückmeldungen freue ich mich wie immer sehr :smile: !
 

Anhänge

  • PICT0301 verkleinert.jpg
    PICT0301 verkleinert.jpg
    148,2 KB · Aufrufe: 1.753
  • PICT0300 kleiner.jpg
    PICT0300 kleiner.jpg
    154,7 KB · Aufrufe: 1.753

Sash

Member
Hallo Philipp,

mir gefällt dein Becken schon sehr gut.

wegen aufkommender Pinselalgen habe ich vom AR Mikro Basic auf den Spezial Flowgrow umgestellt

Na, das ist ja mal eine Maßnahme, auf dessen Auswirkungen ich gespannt bin :grow: :D

Ich empfehle bei solchen Problemen gerade einen gut chelatierten Volldünger wie den Mikro Basic :kbesserwiss:
 

Lipfl

Member
Danke für eure Rückmeldung :)
Ich hab bezüglich der Pinselalgen schon ne Menge ausprobiert, der Basic hat überhaupt nicht funktioniert, in Verbindung mit zusätzlicher reiner Eisenzudüngung wars dann schon besser. Eigentlich erhoffe ich mir vom Flowgrow da schon noch nen deutlichen Fortschritt, denn gerade weil er schwach chelatiert ist glaube ich dass die Pflanzen sich die Mikros und Spurenelemte schneller holen als die Pinselalgen. Hätte ich in den letzten 2 Wochen so viel vom Basic in Becken gekippt wie ich jetzt vom Flowgrow reingegeben habe, wären die Pinselalgen mit Sicherheit "explodiert". Dagegen haben die Pflanzen ordentlich zugelegt. Mal schauen wie sich das entwickelt, ich halte euch auf dem Laufenden :smile:
 

Lipfl

Member
Hallo nochmal,
ich überlege, ob das Becken mit einer schwarzen Rückwand oder einer farbigen Plexiglasscheibe mit Hintergrundbeleuchtung noch besser aussehen würde. Ich selbst tendiere ja zu schwarz, denke aber das schluckt dann zu viel Licht...
Was meint ihr :? ?
 

Lipfl

Member
Hallo,
so es hat sich einiges getan. Schwarze Rückwand wurde installiert und sieht extrem schick aus, finde ich zumindest :smile: . Der Nadelsimserasen ist rausgeflogen. Ist sowieso nicht besonders gut gewachsen und außerdem sind 10 Inkapanzerwelse (CW32) eingezogen, und die brauchten Platz zum gründeln. Ansonsten entwickelt sich das Becken ziemlich stabil! Vor ein paar Tagen sind noch 5 Ottos eingezogen, damit dürften es jetzt wieder so 15 sein. Den genauen Überbnlick hab ich sowieso schon verloren :wink:
Und hier die Bilder:
 

Anhänge

  • PICT0343 small.jpg
    PICT0343 small.jpg
    154,2 KB · Aufrufe: 1.387
  • PICT0342 (2) small.jpg
    PICT0342 (2) small.jpg
    97,5 KB · Aufrufe: 1.387

alex1978

Member
Hallo Philipp,

gefällt mir richtig gut.
Sieht sehr natürlich aus. Der Dunkle Boden und Hintergrund lassen die Farne richtig leuchten. :thumbs:
 

Lipfl

Member
Hi,
das Becken wurde vor einem Monat neu eingerichtet und besteht darum so nicht mehr! Die Farne haben das Becken etwas überwuchert und ans Rhizom war kein Rankommen mehr... Außerdem hatte einer angefangen zu gammeln und beim Versuch diesen neu aufzubinden, hab ich dann irgendwie den ganzen Wurzelaufbau zerstört :-/ Wies eben immer so is. Naja was solls, aus Fehlern lernt man schließlich!
 

Ähnliche Themen

Oben