Planung für neues Becken 128-160l

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo zusammen,
ich plane in näherer Zukunft mein schön zerkratzes 80l-Juwelaquarium mit häßlichem Alurahmen aus Kindertagen durch etwas schöneres zu ersetzen.
Zur Verfügung stehen mir:
-der 80x40 Unterschrank. Den würde ich auch gerne beibehalten. ich werde ihn aufgrund des höheren Gewichts des neuen Tanks und um die Technik noch besser verstauen zu können innen noch mit einer Wand verstärken und innen rechts dann einen Regalboden einbauen. Zudem kommen da noch Rollen drunter, damit man den Schrank z.B. für Fotosessions leicht verschieben kann.
-Aufgrund der Grundfläche (80x40) schwanke ich noch zwischen Beckeninhalten zwischen 128l (80x40x40), 144l (80x40x45) und 160l (80x40x50). Der örtliche Aquarienbauergeheimtipp würde mir auf jeden Fall ein transparent verklebtes Becken ohne Streben mit 8mm Glas bauen können (ab 70€ aufwärts). Das Becken soll offen betrieben werden.
-Beleuchtet werden soll das Ganze aufgrund der komischen Maße mit 1x150W HQI von Breßlein.
-Zu welcher Beckenhöhe würdet ihr mir raten? Dazu würde ich als absoluter HQI-Newbie gerne wissen, in welchem Abstand man die Leuchte zum Becken hängt? So zwischen 20-50cm?

-Als Ständer für die Leuchte werde ich wahrscheinlich einen (oder zwei) Cymbal Boom Stand (z.B. http://www.heimkino-hifi.de/a-1150318/?ReferrerID=3) oder ein Overheadmikrofonstativ verwenden (http://www.soundland.de/catalog/mikrofo ... 13161.html).
-Als Filter wollte ich mir noch einen Thermofilter (z.B. Eheim 2324) in der Bucht schiessen.
-Übernehmen werde ich meinen umgebauten Midijet (eingebautem Atomizer), eine Glaslilypipe sowie ein selbstgebasteltes Acrylgaseinlaufrohr und den Dennerle Crystal Line Co2 Dauertest. Vielleicht gönn ich mir dann noch ein ADA-Thermometer, dann sind alle Sachen im Becken schön transparent.
-18l AS habe ich schon gebraucht gekauft, ebenso die Borneo Wild Bodengrundzusätze 1-4. Wahrscheinlich kommen nochmal 18l dazu+ ca. 20l Kies, den ich in Nylonstrümpfen eingepackt noch hier und da für den Unterbau verwenden werde. Der Substratanstieg soll sehr steil werden.
Das wäre erstmal alles wichtige!
Interessant für mich ist zunächst, welches Beckenmass ich nehmen soll, damit es mit der 150w Hqi schön konform ist.
Anregungen sind sehr willkommen!
 

Adrie Baumann

Active Member
Hi Aram,

also ich denke du solltest bei keinem der vorgeschlagenen Beckengrößen Prombleme mit der Beleuchtung bekommen, denn die Lichtintensität kannst du ja gut kontrollieren, indem du die Leuchte tiefer oder höher hängst. Und passen sollte sie von der Leuchtstärke auf jeden Fall.

LG
Adrie
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi Adrie,
danke für deine Antwort! ich tendiere momentan eher zu 80x40x40, das wären dann 1,17 w/l. Zwar ziemlich sportlich, aber noch im grünen Bereich denke ich. Die Furcatus haben eh kein Problem mit Starklicht.
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo zusammen,
ich überlege nochmal laut. Problem: Heute nacht ist mir in meinem alten Becken wohl ein Furcatus aus dem Becken gehüpft, anscheinend durch den kleinen Spalt in der Abdeckung welchen man ja braucht um, diverse Schläuche ins Becken zu führen.
Da ich mein neues Becken gerne offen betreiben will und meinen Furcatusschwarm auch gerne behalten will, überlege ich, mir ein Becken mit 50er Höhe zuzulegen, den Wasserstand aber nur bis 40-45 zu füllen. Somit ergibt sich ein 5-10cm großer, transparenter Zaun, der die Springer dann zurückhalten soll.
Haltet ihr das für realistisch? Oder doch lieber eine Abdeckung bauen?
Bei meinem jetzigen Wasserstand (mit Abdeckung) muss ein Fisch nur 2-3 cm überwinden, um aus dem Becken zu springen. Die Kernfrage ist, wie hoch können die Mistviecher springen :| ?
 

FloM

Member
hey Aram,


Die Viecher können sicher auch eine 5-10 cm Barriere überwinden (hatte sie selbst schon) . mach eine Abdeckung, wenn du auf Nummer sicher gehen willst ;) .
 

Mox

Member
Hi Aram,

nur so als Idee, könnte man ja auch eine Glas/Plexiglasscheibe auf das Becken legen. Oder so in dem Stil wie die Nanocubes von Dennerle das haben.

Ich habe ja auch einen HQI Brenner (150W) über dem Becken. Momentan hängt er in einer Höhe von ca. 25-30 cm. Die Breßleinteile sehen ja echt geil aus, sind aber auch um einiges teurer als der den ich habe und im Edeffekt ist die Technik ja gleich. Falls du Fragen hast schick mir ne PN. :wink:
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hey Lennart,
danke für dein Angebot! Ich werde mir eine Abdeckscheibe aus Bastlerglas machen und diese mit den schönen ADA Klammern befestigen.
Die Bresslein HQI ist alles andere als schön (schon etwas älter) aber war sehr günstig (für 30 Euronen in der Bucht geschossen :shock: ). Das schwarze Monstrum wird aber gerade umlackiert in "hellelfenbein" :engel: , damit es zum Unterschrank passt.
 

Mox

Member
Hi Aram,

achso, ist ne schon ältere Breßlein dann...Die neuen 150W Teile sehen aber echt gut aus, jedenfalls im gegensatz zu meiner :D ...welche aber auch nicht unbedingt schlecht aussieht.

Wenn du ein Bild von diesen ADA-klips hast, dann her damit kenne die nicht :wink:
 

Mox

Member
Hi Aram,

ja ist aber schon nötig, denn eine Platte auf das Becken zu legen wäre ja fatal, wegen des Kondenswassers. Ist mir im nachhinein noch eingefallen.

Diese Klips sehen aber gut aus, vll wertet sowas das Becken ja noch Optisch auf :D

Viel Glück
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo Hängeleuchtenexperten,
wo kriege ich so eine universelle, höhenverstellbare Drahtseilaufhängung her? Habe schon Baumärkte und diverse Lampengeschäfte abgeklappert, bisher ohne Erfolg.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Aram,

zu Aufhängungen würde ich bei den Teilen für Arcadia & Co suchen gehen.

Die Furcatus sind mir im Eimer noch bei Wasserniveau 20cm unter Oberkante rausgesprungen. Ein Cube mit üblicher Abdeckplatte ist ungeeignet. Diese Fische besser nur mit Abdeckung!

Der geplante 2324 wird mit seinen 8W viel zu schwach sein. Bei mir läuft der 2324 völlig leer an einem 60x35x35. Das geht so in Ordnung.
Für die 128-160L würde ich in jedem Fall einen großen Prof I, als Thermo sind das 2326 und -28 bzw. den sich nur im Pumpenkopf unterscheidenden Prof II nehmen. Die 2126/-28 sind die Prof II Thermoversionen. Ich selbst habe einen 2328 "verliehen", der läuft an einem 180L Panoramabecken seit ca. 12 Jahren. Der Filter war nie ein Thema, der läuft einfach. Bei meiner Suche für mein 90x45x45 ergab sich ein 2126 als Schnäppchen, die Pumpenansaugfunktion ist zwar nett, aber auch Quelle möglicher Undichtigkeit.

Was machst du den jetzt für ein Licht drüber?

Gruß, Nik
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo Nik,
danke für deine Tipps! Ich habe jetzt endlich einen Onlineshop gefunden, bei dem man Draht und Seilklemmen kaufen kann.
Daß der Filter zu schwach ist, war mir gar nicht bewußt :? Naja, ansonsten kommt halt noch ne Strömungspumpe rein.
An Licht kommt eine alte Bresslein 150w HQI drüber. Muss aber anscheinend ein neues VG kaufen, das alte hat irgendwie einen Hauweg und startet nur jedes 2. Mal...
Momentan tendiere ich zu der Beckengröße 80x40x50.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Aram,

die 150W werden in einem zentralen Bereich für extrem hohe Lichtstärken sorgen, die mehr oder weniger stark zum Rand hin abnehmen. Mit einer effizienten T5-Beleuchtung bräuchte es 0,5W/L, nicht mehr. Das 72L Becken mit 2x24W (0,66666W/L) ist schon sehr üppig beleuchtet. Mit dem 150W Brenner läuft das auf Lichtregulierung durch verschwendetes Streulicht hinaus. Ein Haufen elektrischer Leistung und Streulicht, hätte ich Schmerzen mit.

Sehe aber ein, dass 80er Becken einfach schlecht zu beleuchten sind. 4x24W, versetzt, wären schon ein gutes Licht. Das wären 0,6W/L und in vielen Punkten das geeignetere Licht. Das 80x40x40 von meinem Junior hat 2x24W, d.h. "nur" 0,375W/L und dessen größter Mangel ist die schlechte Randausleuchtung. Unter den Lampen ist es für alles ausreichendes Licht. *evtl_einen_Blick_in_mein_Album_werf* ^^ In einer geschlossenen Abdeckung würde man zwei Lampen auf Schienen in der Abdeckung führen und die vorderen zwei an der Abdeckklappe befestigen - damit man ans Wasser kommt, wenn man die Klappe hoch hebt.

Gruß, Nik
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
H Erfahrung mit Daytime ECO und Planung für neues Becken Beleuchtung 0
A Beleuchtung für 140x80x38cm Paludarium Planung Beleuchtung 0
uruguayensis Planung Laguna kampoma Biotop scaping für reinrassige Endler Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Akuju Planung für mein erstes Scape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
Baggi Langsame Planung für erstes Aquascape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 72
L Planung: Biotop-Aquarium „Bach im Pfälzerwald“ Kein Thema - wenig Regeln 35
T Planung eines holländischen Pflanzenaquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Carol 28 L Becken in Planung Frage des Filters Technik 0
N 1:1 Osmose in Planung - Alte Osmose in Reihe schalten? Technik 4
F Erster Becken in Planung..Fragen.. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
M Hardscape-Planung Emmel 60x35x40cm Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
Renato Nano Riff in der Planung - Könnte etwas Hilfe gebrauchen. Meerwasser Allgemein 19
DarkAqua Planung Paludarium Paludarien 0
Blub Planung Neuanfang Cube Garden Aquascaping - "Aquariengestaltung" 65
P Scapers Tank, Planung und Aufbau Aquascaping - "Aquariengestaltung" 20
F Planung eines kleinen Paludariums + Fragen Paludarien 1
baeripat Planung eines Nano 60l Becken Nano Aquarien 3
H Planung zum Wiedereinstieg mit Nanos Nano Aquarien 33
S Erstes Paludarium Planung Paludarien 0
D Planung eines neuen 128 Liter Scapes Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4

Ähnliche Themen

Oben