Antworten
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon eheimliger » 26 Jan 2017 15:09
Hallo zusammen,
Kurze Frage.
Ich würde gerne mal wissen ob es auch möglich ist, anstatt der einbringung über einen Auströmer, einen Oxydator zu verwenden um den nächtlichen Sauerstoffbedarf zu decken.
Müßte doch eigentlich das gleiche sein, nur geräuschlos und es spritzt nichts.
(Suche brachte keinen Treffer)
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 918
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 26 Jan 2017 15:21
Hallo, klar, geht super.
Oberflächenbewegung muß trotzdem gegeben sein um überschüssiges Co2 auszutragen.
Steht bei den größeren Ooxydatoren auch in der Bedienungsanleitung.

Habe einige minoxydatoren im Sommer in Betrieb und wunderte mich, das die tiere trotzdem schnell atmeten. Oberfläche von Pflanzen befreit und bisschen besser kreisen lassen und alles war gut.
Als er leer war, das gleiche, also war er doch hilfreich. Aufgefüllt und gut war es.
Bei mir kommen sie ab 26 grad in manche Wucherbecken. Da wird es manchmal eng mit Sauerstoff nachts.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3412
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon eheimliger » 26 Jan 2017 17:44
Hallo Moni,
das ist dann ja mal definitiv eine Aussage, sonst liest man immer das keiner genau weis ob ein Oxidator etwas bringt.
Es geht mir eigentlich auch darum, das oft empfohlen wird für die Nacht zu belüften, aber nie habe ich die Empfehlung gelesen einen Oxydator zu verwenden. :?
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 918
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 26 Jan 2017 19:29
Hallo, das ist ganz einfach.
Proppenvolles Aquarium mit zuvielen Pflanzen, Fische melden jeden Morgen, das ein bisschen mehr Sauerstoff nett wäre. Venturidüse läuft das ganze Jahr durch. Im sommer reicht das aber nicht. Wird ja doch nurvwarme Luft reingeblasen. Dann Oxidator rein und alle sind zufrieden.
In der Dachwohnung muß ich mir auch bei 30 grad im Becken keine Sorgen machen.
Früher bin ich ab 28 grad losgesaust und habe Wasserwechsel gemacht, wenn s sein mußte wochenlang täglich. So kann ich gechillt in den Urlaub fahren :gdance: passiert nix.
Das kleine Ding kostet 8-10 €. Wenn einer Probleme hat, lohntves sich auf jedenfall das zu probieren.
Überschüssiges co2 muß trotzdem raus. Das eine hat japsenderweise nix nit dem andern zu tun.
Chiao moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3412
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon omega » 26 Jan 2017 21:57
Hi Moni,

wenn Deine Aquarien zusätztlich zur Venturidüse noch einen Oxydator brauchen, kann mit diesen Aquarien was nicht stimmen. Warum zehren die denn derart viel Sauerstoff? Die Pflanzen allein können es nicht sein, da bei meinem in vernachlässigtem Zustand komplett zugewuchert die Fische (Rotkopfsalmler) keine Auffälligkeiten zeigten.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Sauerstoff
von Fishfan » 25 Feb 2013 22:50
7 449 von Fishfan Neuester Beitrag
28 Feb 2013 21:51
Sauerstoff zu niedrig?
von negus » 04 Okt 2010 09:32
13 832 von mighty muffin Neuester Beitrag
05 Okt 2010 07:09
Wie viel Sauerstoff habt Ihr im AQ?
von negus » 06 Okt 2010 11:03
2 579 von mighty muffin Neuester Beitrag
06 Okt 2010 11:24
Sauerstoff über CO2-Diffusor einbringen
von fgkoernfg » 23 Feb 2012 17:19
1 841 von Lipfl Neuester Beitrag
23 Feb 2012 17:50
Einbringung Sauerstoff durch Oxydator im 35L Scapers Tank
Dateianhang von Matti533 » 25 Mai 2018 12:06
13 186 von Plantamaniac Neuester Beitrag
26 Mai 2018 18:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste