Antworten
24 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Jessy1984 » 23 Apr 2017 09:01
Hallo,
ich habe folgendes beobachtet: meine Fische atmen nachts schnell ! Jappen aber nicht an der Oberfläche.

Wasser-Werte sind gut, messe regelmäßig m Wasserpantscher Fotometer.

Ich lasse allerdings den ph-Controller auch nachts durchlaufen. Benutze aber zusätzlich noch einen Dauertest von ISTA (immer hellgrün) (Aqua Rebell CO2 Check 30mg/l)

Ich nutze Leitungswasser als Wechselwasser (ph ca. 7,3)
Den ph-Controller habe ich auf 6,85 eingestellt (Hysterese 5)!


Kann es daran liegen,dass nachts weiterhin CO2 ins Becken gelangt und daher der Sauerstoff knapp wird? Die Pflanzen produzieren nachts keinen Sauerstoff!

Einen Twinstar nano habe ich auch permanent laufen (der soll ja, lt. Hersteller, auch noch Sauerstoff produzieren)!

Was kann ich tun? Einfach nachts per Zeitschltuhr das Becken zusätzlich belüften?
Das Co2 nachts abstellen (allerdings schießt der ph Wert dann auf 7,3)? Wäre das klug?

LG und ich bitte um schnelle Hilfe
Jessy
Jessy1984
Beiträge: 236
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon nik » 23 Apr 2017 09:19
Hallo Jessy,

da fehlt mind eine wichtige Information. Wie hoch ist die KH?

Außerdem sind dann die sauerstoffzehrenden/ produzierenden Prozesse interessant. Das ist insgesamt mit einem ausgefüllten 1. Hilfe-Bogen erst sinnvoll zu beurteilen.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6477
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Jessy1984 » 23 Apr 2017 09:31
Moin,
also KH ist 7
No2: 0
NO3: 2
PO4: 2
Temperatur: 24 - 24,5 °C
ph wird gemessen über Jolub-Sonde (Dauermessung)

Müsste eigentlich nur wissen, ob:

- ich nachts ruhigengewissens das CO2 abstellen könnte (Magnetventil) , dann aber der PH Wert auf 7,3 steigt, und tagsüber dann diese riesen Schwankung wieder auf ph 6,8 ?! Wäre das nicht zu heftig?
Osmose möchte ich nicht nutzen (kleine Wohnung), nutze Leitungswasser

- ich evtl. parallel zum ph-Wert eine Luftpumpe laufen lassen kann (nur nachts). Oder ob es dan das gegenteil bringt, nämlich trotzdem hoher ph-Wert, da das CO2 wieder auegetrieben wird!?

LG u danke

Jessy
Jessy1984
Beiträge: 236
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon nik » 23 Apr 2017 10:03
Hallo Jessy,

wo kommt der hohe PO4-Wert her?
Benutzt du ein toniges Soil, ein aufhärtendes Gestein?

edit: das macht so wenig Sinn, denn bei KH 7 und pH 7,3 hättest du 11 mg/l CO2 im Wasser. Das ist sicher nicht das Problem.
Wenn dich die Ursache nicht interessiert, dann stelle einen Söchting Oxydator rein, ansonsten einen 1.Hilfe-Thread.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6477
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Jessy1984 » 23 Apr 2017 10:31
Hi Nik,
sry ich mein 0,4 PO4 und 2 NO3

Mich interessiert nur, ob die Fische die Schwankungen des ph-Wertes vertragen?! Ist schon ziemlich krass, da ich insbesondere Südamerikanische Salmler und Schmetterlingsbuntbarsche pflege.

Das ist meine eigentliche Frage.

Ich würde sonst erstmal parallel zur CO2-Zugabe nachts weiterhin erstmal temporär eine Luftpumpe m Ausströmer schalten und schauen wie es sich entwickelt.

Oder was würdest du machen?

LG u danke

Jessy
Jessy1984
Beiträge: 236
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Öhrchen » 23 Apr 2017 10:32
Hall Jessy,

ich rate auch zum 1. Hilfe Thread, der besseren Gesamtübersicht halber.

Aber in Bezug auf den pH Controller und das CO2 hast du glaube ich einen Denkfehler. Der Witz an dem Teil ist ja, daß nicht mehr CO2 ins Wasser abgegeben wird, als der eingestellte pH Wert angibt. Und wenn nachts ohne Zugabe genug CO2 im Wasser ist, dann ist auch der pH entsprechend niedrig, und das Magnetventil öffnet nicht.
Vorausgesetzt, du hast deinen Controller korrekt eingestellt, kann also zumindest CO2 Vergiftung keine Ursache sein.
Wenn du aber schreibst, der 30mg/l Test zeigt hellgrün, dann kann das für manche Fische trotzdem zu viel sein.
Der einfachste Gegentest wäre also erstmal, das CO2 zu reduzieren oder sogar ein, zwei Tage ganz zu stoppen. Und zu schauen, ob die Atmung der Fische sich verbessert.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
Benutzeravatar
Öhrchen
Beiträge: 1165
Registriert: 28 Apr 2011 17:09
Wohnort: Fulda
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 23 Apr 2017 10:55
Hallo, wann hast Du den PH gemessen?
Gleich morgends nach Licht an, oder abends? Das kann ein riesen Unterschied sein.
Ich hab zwar keine Co2 Anlagen, aber trotzdem kann der Co2 Wert über die Nacht ziemlich ansteigen, wenn man viele Pflanzen und Tiere hat. Pflanzen produzieren nämlich nicht nur keinen Sauerstoff, sondern produzieren Nachts auchnoch Co2. Ebenso Filter, Boden und Mulm. Da kann ganzschön was zusammen kommen.
Filter reinigen hilft auch oft, weil dadurch Sauerstoffzehrende Vorgänge beim Abbau organischer Masse erstmal nachlassen.

Einen Oxydator reinstellen hilft zwar für mehr Sauerstoff, aber nicht gegen zuviel Co2.
Das müßte mit Ausströmer oder Oberflächenbewegung ausgetrieben werde. Der kann ja mit Zeitschaltuhr so eingestellt werden, das er zb. mitten in der Nacht läuft, dann ist bis morgends wieder genug Co2 da. Nützt ja alles nix, wenn die Fische japsen..so einstellen, das sie gradso nichtmehr japsen und alles gut ist.
Bei Amano in der Galerie wird Tags reichlich Co2 reingeblasen und nachts mit Luft wieder rausgetrieben...immer schon rauf und runter...
Dabei muß das Co2 das Becken auch verlassen können. Wenn die Abdeckung recht dicht ist, nützt dann nur die Luftpumpe, da die ja das Co2 unter der Abdeckung durchdrückt.

Ich kenn das vor allem vom Sommer mit den schnell atmenden Fischen am Morgen und für Garnelen kann dann teilweise schon Feierabend sein :sceptic: . Oxydator allein hat nicht geholfen, erst in Verbindung mit Oberflächenbewegung funzt er (steht auch im Beipackzettel, ab Größe A, das durch den zusätlichen Sauerstoffeintrag die Bakterientätigkeit angeregt werden kann und das Co2 deswegen nochmal ansteigt, bis die Organische Masse reduziert ist). Ebenso hatte die Oberflächenbewegung alleine nicht geholfen.
Dabei gehts ums Zünglein an der Waage.
Also Sauerstoff rein und Co2 raus..beides muß passieren.
Weil Sauerstoffmangel hat nix mit zuviel Co2 zu tun, das sind 2 verschiedene paar Schuhe. Die muß man getrennt betrachten.

Ich würde jetzt als erstes den Filter reinigen und beim nächsten Wasserwechsel den Boden auf Mulmansammlungen vor allem an Futterplatz und unter der Filteransaugung.
Dann Nachts die Oberfläche gut kreisen lassen und schauen, ob das schon was bringt.Vielleicht ist es dann schon gut.
Als nächstes käme der Oxydator und wenn der alleine nicht reicht, noch eine Möglichkeit Luft rein und Co2 raus zublasen.

Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3406
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon nik » 23 Apr 2017 11:04
Hallo Jessy,

du bist so auf den pH fixiert, das wird schon mit der beschriebenen Schwankung kein Problem sein und ließe sich leicht lösen. Einfach den Controller auf pH 7 einstellen und durchlaufen lassen. Nur, das CO2 ist nicht die Ursache für die erhöhte Atemfrequenz - soweit sich das anhand deiner ungenügenden Angaben beurteilen lässt.

Jessy1984 hat geschrieben:Ich würde sonst erstmal parallel zur CO2-Zugabe nachts weiterhin erstmal temporär eine Luftpumpe m Ausströmer schalten und schauen wie es sich entwickelt.

Oder was würdest du machen?

Das sieht nach einem Sauerstoffproblem aus - soweit sich das aus deinen ungenügenden Angaben ableiten lässt. :flirt:
Noch mal, wenn du an der Ursache nicht interessiert bist, dann ist der Oxydator die bessere Wahl, der treibt kein CO2 aus. Luftpumpe nur in der Not. Not ist das noch nicht - wieder mit der gemachten Einschränkung. Ich möchte auch nicht in jedem Post irgend etwas anderes nachfragen müssen. :wink: Du hast ja noch nicht mal meine bisherigen Fragen vollständig beantwortet.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6477
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Jessy1984 » 23 Apr 2017 11:09
Moin,
danke euch :-)
LG
Jessy
Jessy1984
Beiträge: 236
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Öhrchen » 23 Apr 2017 11:41
Hallo,

wie gesagt, ich würde generell eher weniger CO2 anpeilen. 20mg/l reichen völlig, wenn du nicht gerade ein massiv beleuchtetes Power-Aquascape hast. Wenn standardmäßig nur 20mg/l enthalten sind, ist es auch nicht so schlimm, wenn es Nachts etwas ansteigt, weil die Pflanzen mehr produzieren, als ausgetrieben wird.

Wegen Oxydator @nik und @Plantamaniac- ich sehe den Twinstar da schon als adäquaten, oder sogar besseren, Ersatz. Auch der reichert das Wasser mit (radikalen) Sauerstoff an, ohne CO2 auszutreiben und damit pH wirksam zu sein. Oder habe ich jetzt einen Denkfehler :? Jedenfall hat der Twinstar (positiven) Einfluss auf den Redoxwert, wenn man auf diverse Messungen von z.B. Diskushaltern schaut.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
Benutzeravatar
Öhrchen
Beiträge: 1165
Registriert: 28 Apr 2011 17:09
Wohnort: Fulda
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Jessy1984 » 23 Apr 2017 12:26
Hi Stefanie,

danke dir f die Info :-)
Hab hab eben mal den Controller auf ph 7 gestellt..wird wohl reichen.
Evtl. sollte der Dauertest dann ja auch Reaktion zeigen :-) Würdest du denn trotzdem belüften?

Den Controller möchte ich nachts ungern ausschalten (dafür hat man ja nen Controller) , denn ich denke das wird ein zu großer Schock für die Tiere mit dem ph-Wert sein. Der ph Wert 7 sollte dann ja schon gehalten werden.

ich habe außerdem gelesen, dass sich der Ammoniak/Ammonium-Wert ab ph 7 auswirken könnte?! Wäre das relevant? muss ich den mal messen (NH4)?

Ich werde nun erstmal mit ph 7 fahren und ner leichten Belüftung nachts.

LG u danke :-)
Jessy
Jessy1984
Beiträge: 236
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon nik » 24 Apr 2017 09:52
Hallo Jessy,

du hast alle möglichen Fragen, die sind alle nicht relevant. Ammoniak kannst du getrost vergessen. Nur, wo die den Sauerstoffmangel erzeugende Sauerstoffzehrung herkommt, das fragst du dich nicht. Und wenn der Twinstar tatsächlich zusätzlich reinen Sauerstoff produziert, fände ich die Beantwortung der Frage noch viel dringender. Nachts zu belüften ist mit der Hand an der Schulter.

@ Stefanie danke für die Info

Gruß
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6477
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Jessy1984 » 25 Apr 2017 18:41
Moin ich denke es kam einfach von zuviel CO2.

Habe CO2 ja nun runtergestellt auf ph7 und die Fische atmen nun langsamer nachts (auch ohne Belüftung).
Belüfte aber zusätzlich mit ner aPump und Keramikausströmer nachts. Das CO2 wird dadurch nicht ausgetrieben (stelle keinen erhöhten CO2-Verbrauch fest).

Wovon es genau kommt, weiß ich nicht..meine Pflanzen assimilieren auch nicht :-/ man sieht es immer so schön auf Bildern von anderen Becken. CO2 ist doch aber genug da? Versteh das leider nicht ganz :-/ Meine Pflanzen wachsen aber super klasse :-)

Werde morgen nochmals Wassertests machen (auch NH4). (mache ich eh jede Woche, meist 3-4 Tage nach dem Wasserwechsel also immer MI o DO).

Wasser nehme ich ja reines Leitungswasser, welches ich mit einem Schlauch und einem Perlator von Gardena sehr langsam ins Becken (temperiert) laufen lasse und dann Biotopol reintue. Das mache ich auch erst seit 6 Wochen (vorher einfach den Schlauch rein und es sprudelten irreviele Luftbläschen ..habe dann etwas von der Gasbläschenkrankheit gelesen. Mir waren damals auch unerklärlich Fische verendet.

Seitdem ich das nicht mehr so mache, habe ich diese vielen kleinen Bläschen nicht mehr aufsteigen :-)


LG und danke für eure Antworten

Jessy
Jessy1984
Beiträge: 236
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Thumper » 25 Apr 2017 19:00
Hallo Jessy,

Deine Pflanzen assimilieren schon, allerdings sieht man es nicht, da das Wasser nicht von Sauerstoff gesättigt ist.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1152
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon Jessy1984 » 26 Apr 2017 18:23
Hallo :-)

achso ;-)
na ich versuch es weiterhin nachts mit der apump und nem Keramikausströmer.
Den Fischen gehts schon viel besser :-) Sehe keine schwer atmenden Fische mehr :-)
Die Wasserwerte habe ich vorsichtshalter gestern abend noch gemessen:

ph: 7,0 (lt. ph-Elektrode)
KH 5 (hatte sonst immer KH7 (JBL Tropfentest KH5, Anton Gabriel Test auch KH5)
NO2: 0,02
NO3: 0,9
FE 0,06
PO4 0,3

Alles im Grünen Bereich für mich..Dünge mit dem Dennerle System, habe AR aufgegeben ;-) Wächst wunderbar alles.

Hättet ihr evtl. noch ne Ahnung an was es liegen könnte, wenn doch die Werte eindeutig io sind?

LG u danke

Jessy
Jessy1984
Beiträge: 236
Registriert: 16 Jul 2016 14:17
Bewertungen: 5 (100%)
24 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Bitte schnell um Hilfe Wasserpanscher Fotometer misst nicht
Dateianhang von Zewana » 21 Sep 2013 15:16
244 10978 von Anton_Gabriel Neuester Beitrag
13 Mär 2018 20:21
Osmose Technik Profis zu Hilfe
Dateianhang von Berni » 24 Jun 2016 11:22
2 399 von jgottwald Neuester Beitrag
29 Jun 2016 12:27
Neuaufbau 250L Becken Bio-CO2 ? Filter und Technik - Hilfe
von Innsmouth » 31 Aug 2013 23:26
3 502 von Innsmouth Neuester Beitrag
03 Sep 2013 14:05
Technik "Genie" sucht Hilfe zu co2 und zubehör
von Dani_BLN » 03 Mär 2017 08:53
9 283 von Joe Nail Neuester Beitrag
03 Mär 2017 12:19
PO4 nicht nachweisbar Filter schuld?
von fish-freak » 14 Aug 2012 14:51
14 769 von fish-freak Neuester Beitrag
01 Sep 2012 20:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste