Antworten
17 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon villawuerstchenbude » 23 Nov 2017 19:10
Hey Zusammen,

habe schon relativ viel gelesen und auch gesucht, bin aber nicht 100% schlau geworden.

Setup: Druckgas CO2 mit Nachtabschaltung
Druck: 1.1 bar
Diffusor: Aquasabi Nano
Blasenzähler:Aquasabi Glas Blasenzähler
CO2-Dauertest: Aqua Rebell 30mg/L (schon etwas älter) (vorne rechts)
CO2 Blasen/Min: gefühlt 60-70
Diffusor Position: hinten unten rechts

Becken: Dennerle Cube 30x30x30
Filter: Hang-On AquaClear 20 ganz links

Gefühlt sind die 60-70 Blasen/ Minute einfach zuviel. Der Filter hängt mit dem Auslass auf der Wasseroberfläche, so das nicht viel Oberflächenbewegung stattfindet. Das Becken und die Technik, abgesehen von der nachträglich installierten Nachtabschaltung und einem zusätzlichen Rückschlagventil vor dem Feinnadelventil sowie einem neuen Diffusor, wurde so komplett übernommen.

Meine Erwartung war eher auf 20 B/M zu kommen. Es sind nur 2 Schieferplatten im Becken um eine Wurzel zu stützen, soweit ich das entdecken konnte. Das Becken soll in etwa 2-3 Monaten dann neu gemacht werden. Es steht schon 2,5 Jahre (laut Vorbesitzerin).

Habt Ihr noch einen Tipp was ich verändern könnte? Der Diffusor perlt ganz normal.

Herzlichen Dank :)

Fabi
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Algenbauer » 23 Nov 2017 19:32
Ähm, ganz sicher? Dennerle gibt an, es sollten etwa 1 Blase auf 10 Liter pro Minute sein.

Schönen Gruß,
Marcus
Benutzeravatar
Algenbauer
Beiträge: 41
Registriert: 30 Okt 2017 18:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 23 Nov 2017 19:48
Ja das hab ich auch schon gelesen, daher kommt es mir ja extrem viel vor. Ich habe schon einiges verändert und konnte allein durch den neuen Diffusor halbieren, aber jetzt weiss ich gerade nicht weiter. Nur durch den Hang-On Filter kann ich mir das selbst kaum vorstellen.
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Algenbauer » 24 Nov 2017 07:21
Also am 30er hatte ich 3-5 Blasen mit einem popeligen Zigarettenfilter - Ausströmer und das war manchmal schon zuviel.

Schönen Gruß,
Marcus
Benutzeravatar
Algenbauer
Beiträge: 41
Registriert: 30 Okt 2017 18:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 24 Nov 2017 07:24
Hi Marcus,

und was kann ich damit nun verbessern?

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 24 Nov 2017 10:14
Hallo,

Aquaclear 20 - da werden Erinnerungen wach. Was sagt überhaupt der CO2-Test? Brauchst du nach dem CO2-Test diese gefühlten 60 bis 70 Blasen pro Minute?

Also ich hatte den Filter vor über 10 Jahren an einem 54 Liter Becken, erst an der Rückwand rechts, später an der rechten Seitenscheibe hinten, damals hatte ich eine Bio-CO2 Anlage mit Topper (also eine einfache Auffangschale) von Dennerle, der Topper hing dabei an der linken Seitenscheibe etwa mittig nur so 3..4 cm unter der Wasseroberfläche.

Der CO2-Test (Dennerle Ü-Ei mit Dennerle Indikator) hing vorne an der rechten Seitenscheibe und zeigte meistens grün (außer wenn die Flasche mal wieder schlapp gemacht hat). Die Blasenzahl lag am Dennerle Blasenzähler (was die halt bei den Bio-Anlagen dabei packen) so bei etwa 10 Blasen pro Minute.

Also den Aquaclear 20 würde ich jetzt nicht verdächtigen - es geht zumindest mit dem Filter und niedriger CO2-Menge anständig CO2 ins Wasser zu bekommen (und das auch bei einem größerem Becken). Von daher will ich jetzt Oberflächenbewegung und Filter ausschließen.

Zur Position des Filters schreibst du nur "ganz links", heißt das mittig auf der linken Seitenscheibe? Ich würde den Filter in eine Ecke schieben, so das sich eine kreisförmige Strömung im Becken ergibt (hinten links auf der linken Seitenscheibe würde sich hier anbieten). Der Filter wird ja sowieso nicht mit der Abdeckscheibe des Nano Cube passen (außer hier hat Jemand die Abdeckscheibe bearbeitet).

Diffusor ist Dieser, oder ein Anderer? Wie steigen die Bläschen auf? Verteilen Sie sich - wie in der Produktbeschreibung - im ganzem Becken, oder steigen Sie eher senkrecht nach oben?
Steigen die Bläschen eher senkrecht nach oben, so werden Sie nicht von der Strömung erfasst. Wenn der Filter schon an der neuen Position ist, dann würde ich den Diffusor eher unten mittig an der Rückwand anbringen, dort sollte ausreichend Strömung sein, um das CO2 zu lösen und zu verteilen.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1314
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 24 Nov 2017 10:37
Hallo Unbekannter,

ja, es ist der von dir verlinkte Diffusor, genau. Derzeit sieht es etwas anders aus. Der Filter hängt an der Rückscheibe ganz links, (andernfalls würde er von der Raumtrennenden Wand in den Raum ragen, an einer Ecke wo man ständig vorbei läuft. Also Nur Anbringen Rückseitig möglich. Ich hab vorher schon gedacht das ein mitfliegen der Blasen im Strom sicher sinnvoller ist. Allerdings hatte ich mit etwas rumprobieren auch da einen recht hohen Verbrauch und hab dann überlegt das der Sauerstoff der durch das Einfließen aus dem Hang-Out mit reinkommt, das CO2 wieder verfliegen lässt. Ja, die Blasen steigen derzeit ziemlich gerade nach oben.

Interessanterweise machts das auch bei meinem Iwagumi eigentlich so. Da ist das Setup wie folgt:

- Lilypip linke Seitenscheibe hinten.
- Filter-Inflow links vorne
- CO2-Diffusor AquaRebell 3000 links vorne (4cm vor dem Inflow)
- CO2-Checker (20mg/L) rechte Seitenscheibe vorne oben (zeigt helles grün)
- Feinnadelventil fast komplett zugedreht
- Druckminderer auf 1.1 Bar eingestellt.

Ich werde trotzdem noch mal auf deinen Vorschlag eingehen und heute Nachmittag den Filter nach hinten rechts verschieben. CO2 Diffusor nach vorne rechts verlegen und dann einfach den CO2-Checker in die linke hintere Ecke.

Werden eigentlich 30mg/L grundsätzlich schwerer erreicht? Also steigt die Sättigung nicht Linear an? Hat da jemand Erfahrungen?
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 24 Nov 2017 11:41
Hallo,

villawuerstchenbude hat geschrieben:Der Filter hängt an der Rückscheibe ganz links, (andernfalls würde er von der Raumtrennenden Wand in den Raum ragen, an einer Ecke wo man ständig vorbei läuft. Also Nur Anbringen Rückseitig möglich.

An der Rückscheibe links dürfte ungünstig sein, Der hat doch das Ansaugrohr links, hängt das dann nicht genau in der Ecke?

Ich werde trotzdem noch mal auf deinen Vorschlag eingehen und heute Nachmittag den Filter nach hinten rechts verschieben. CO2 Diffusor nach vorne rechts verlegen und dann einfach den CO2-Checker in die linke hintere Ecke.

Filter an der Rückwand rechts ist ok, CO2 Diffusor würde ich dann eher an der rechen Seitenscheibe unten mittig platzieren, CO2-Test dort wo er nicht die volle Dröhnung vom Diffusor abbekommt aber auch sichtbar bleibt.
Interessanterweise machts das auch bei meinem Iwagumi eigentlich so. Da ist das Setup wie folgt:

- Lilypip linke Seitenscheibe hinten.
- Filter-Inflow links vorne
- CO2-Diffusor AquaRebell 3000 links vorne (4cm vor dem Inflow) ...

Kein Rucksackfilter - keine Wasserrutsche, wo das Wasser schnell fließt und nur einen dünnen Film bildet. Deswegen probieren wir das Wasser nahe dem Auslass mit dem Diffusor zu begasen, ohne das der Einlass groß von dem CO2 abbekommt.

Werden eigentlich 30mg/L grundsätzlich schwerer erreicht? Also steigt die Sättigung nicht Linear an? Hat da jemand Erfahrungen?

Schwer ist relativ, es kommt immer auf die Ausrüstung an. Aber soll ich dir jetzt sagen, du musst es genau so bauen wie ich? -> 30 Liter Nano CO2 Reaktor - sicher, es ist eine Lösung, aber nicht die einzige Lösung.

Machen wir mal eine Milchmädchenrechnung:
Dennerle bewarb die Bio-CO2 Anlagen mit "30g CO2 in 30 Tagen", heisst 1 Gramm am Tag, bei 30 Litern dauert es also fast einen Tag um 30 mg/l (=900 mg Gesamt) zu erreichen - bei optimaler Auflösung, ohne Verluste (ohne Oberflächenbewegung, ohne Photosynthese) und ohne zusätzliche CO2-Quellen (Fische).

Man sieht es schon: Die Annahmen sind unrealistisch, es wird sich irgendwo ein Gleichgewicht zwischen Photosynthese (die wir durch CO2 steigern wollen), Verlusten durch Oberflächenbewegung und der eingebrachten CO2-Menge einstellen, die Auflösung kommt noch hinzu, spielt aber bei Keramikdiffusoren keine nennenswerte Rolle mehr.
Man wird eher einen Anstieg der CO2-Konzentration in Form einer e-Funktion erwarten können, etwa wie die (Spannungs-)Ladekurve eines Kondensators mit einigen Störungen durch eingeschaltete Beleuchtung/Photosynthese usw.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1314
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 24 Nov 2017 12:12
Moin Fabi,

ich geh nochmal an Anfang zurück. Ein HangOn hatte ich auch einige Zeit im Einsatz. Leider wird tatsächlich durch die "Rutsche" viel zu viel Co2 ausgetrieben. Ich bin daher auf eine Seliger 150 (Zimmerbrunnenpumpe) umgestiegen und habe diese Garnelensicher gemacht. Das klappte Reibungslos, da ich in meinem HangOn Filter lediglich ein groben Schwamm (3x6x0,5cm) hatte und der großteil der Bakterien schon im Becken war.
Ohne die Co2 Zugabe zu verändern hatte ich keinen hellblauen Dauertest mehr sondern einen hellgelben - ich habe also wieder regulieren müssen.
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1451
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 35 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 24 Nov 2017 12:43
Hallo,
Thumper hat geschrieben:...ich geh nochmal an Anfang zurück. Ein HangOn hatte ich auch einige Zeit im Einsatz. Leider wird tatsächlich durch die "Rutsche" viel zu viel Co2 ausgetrieben. Ich bin daher auf eine Seliger 150 (Zimmerbrunnenpumpe) umgestiegen und habe diese Garnelensicher gemacht.

Und ich dachte, der wäre wegen störendem brummen geflogen.

Ja, aber mein 54 Liter Becken mit Bio-CO2 (irgendwas bei 10 Blasen die Minute) beweist eigentlich dass es geht... Und ich hatte nur einen Topper, keinen Keramikdiffusor (ok, Keramikdiffusoren haben schon manche Bio-CO2-Flasche gesprengt).
Das Becken existiert leider nicht mehr, sonst könnte ich Details überprüfen.

Fragen wir doch mal andersherum:
villawuerstchenbude hat geschrieben:Das Becken soll in etwa 2-3 Monaten dann neu gemacht werden.

Was ist denn so an neuer Technik geplant und wäre es möglich 1..2 Teile schon jetzt zu kaufen? - Damit sollten wir die Änderungen dann als kostenneutral ansehen können.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1314
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 24 Nov 2017 12:46
unbekannt1984 hat geschrieben:Hallo,
Und ich dachte, der wäre wegen störendem brummen geflogen.

Moin,
Primär wegen des Brummens. Nachrangig wegen zu hohem CO2 Verlust. Von Frauchen gibt es nun mal eher ein auf den Deckel wenn es nachts brummt, als wenn ich früher meine CO2 Flasche auffüllen muss.
Grüße,
Bene


Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig',
Benutzeravatar
Thumper
online
Beiträge: 1451
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 35 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 24 Nov 2017 12:56
Brummen tut er auch, ich würde schon gerne mal gegen was kleines innen ersetzen. Könnte das natürlich auch vorab schon testen.
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 24 Nov 2017 13:14
Hallo,
villawuerstchenbude hat geschrieben:Brummen tut er auch, ich würde schon gerne mal gegen was kleines innen ersetzen. Könnte das natürlich auch vorab schon testen.

wenn es "nur" ein Garnelenbecken ist, dann wäre der Dennerle Nano Eckfilter etwas (zumal el. Leistung 2 Watt). Den habe ich hier auch im Einsatz, Nano Baby-Protect und Filtermodul (wenn nötig) sind empfohlen, ansonsten könnte es recht schwierig sein in die Vlies-Filterpatronen einen Schwamm reinzubasteln (Vlies lässt sich nicht gut reinigen).
Liegt zusammen dann bei ca. 30€ wenn du lieber eine Lily-Pipe o.Ä. dran haben willst, auf den Auslauf passt ein 12/16mm Schlauch (auch auf das Düsenstrahrohr).

Alternativ wäre ein Mattenfilter wie der JBL CristalProfi m oder maximal ein JBL CristalProfi i80 (je ca. 40€) zu empfehlen. Als Preis-Leistungstipp wäre z.B. die Fluval U1 oder der Pat Mini von Aquael einen Blick wert.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1314
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 26 Nov 2017 20:13
Hi Torsten,
hi Bene,

zunächst noch mal Danke für eure Hilfe. Ich habe jetzt entschlossen den Dennerle Filter mit Garnelen-Babysicherung zu nehmen. Es sollen ja dann mal welche einziehen. Ich werde danach mal ans Finetuning gehen mit dem CO2 und schauen. Vielleicht kann ich ja dann auch deutlich runterregeln. Platz ist sowieso noch im Becken für den Filter und der Außenfilter drückt das Becken auch weiter in den Raum als mir lieb ist.
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon villawuerstchenbude » 30 Nov 2017 10:31
Ahoi,

der Innenfilter sprudelt nun 3 cm unter der Wasseroberfläche. Die Bewegung ist somit minimal. Nach einem Tag stellte sich keine Änderung ein. Ich hab jetzt den etwas altbacken wirkenden Schlauch vom Blasenzähler zum Diffusor gestern erneuert und zudem über eine u-Pipe von Aquasabi die Zuführung über den Beckenrand optimiert. Dabei hab ich dann gleich auch noch den Diffusor komplett gereinigt: Chlor/Wasser-Mische, Essig, Wasserbad mit Aufbereiter und zurück ins Becken (hat alles knapp 4 Stunden Zeit gehabt) Die Blasen sprudelten dann kurz vor Abschaltung wieder wesentlich feiner aus dem Diffusor bei wesentlich weiter zugedrehtem Feinnadelventil. Der Blasenzähler war gestern abend leer, aber schon anhand der Blasenmenge die aus dem Diffusor strömt war die Zufuhrmenge deutlich geringer. Heute muss ich dann mal beobachten wie sich der Dauertest zeigt. Ich glaube aber jetzt wird das was.
Gruß,
Fabian

Pleader / Distraction / Green Plains
villawuerstchenbude
Beiträge: 294
Registriert: 03 Sep 2017 22:07
Wohnort: Berlin
Bewertungen: 1 (100%)
17 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Maximale Sättigung von Wasser
von Axiss » 05 Jan 2012 18:35
12 1169 von Axiss Neuester Beitrag
20 Jan 2012 15:26
CO2 Zugabe über Aktivreaktor
von MAG » 09 Apr 2008 13:10
3 779 von Tobias Coring Neuester Beitrag
11 Apr 2008 12:51
CO2 wie am besten Zugabe Steuern?
von Lalune » 27 Nov 2012 11:24
3 660 von omega Neuester Beitrag
28 Nov 2012 21:42
JBL Inlinediffusor mit nur ganz schwacher CO2-Zugabe möglich
von THZ » 28 Apr 2017 08:29
0 329 von THZ Neuester Beitrag
28 Apr 2017 08:29
2 Außenfilter ...ist das zuviel?
von Träumer » 27 Dez 2007 11:24
10 3182 von senf Neuester Beitrag
28 Dez 2007 13:10

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 17 Gäste