Antworten
127 Beiträge • Seite 1 von 9
Beitragvon Deeplink » 08 Mai 2018 18:25
Nabend Zusammen,

mein Becken steht nun seit fast 6 Wochen und ich bin auch ganz zufrieden, allerdings zeigen sich seit einiger Zeit Nährstoffmangel an den Pflanzen und ich komme noch nicht dahinter diese richtig zu deuten. Vielleicht mag mir ja jemand auf die Sprünge helfen. Angefangen hat es mit einem Eisenmangel (Triebspitzen der Stängelpflanzen weiß).
Das ist denke ich schon knapp 3 Wochen zurück. Da hatte ich angefangen erst 1ml Flowgrow zu düngen und eine Woche später dann 2ml Flowgrow täglich. Die Spitzen wurden besser, aber das Problem ist nicht ganz weg. Zusätzlich fangen jetzt noch andere Pflanzen an. Ich zeig euch einfach mal ein paar Fotos:


Die Stellatus sieht etwas gerupft aus, da ich sie letzte Woche zurückgeschnitten habe und zusätzlich mir die Otocinclus an die Pflanze gegangen sind.

Meine Wasserwerte sind wie folgt:
Co² = 20mg/l Test Hellgrün
pH = 6,2
KH = 3
GH = 4
NO3 = Zwischen 10 und 20 mg/l (laut Macherey-Nagel Test)
PO4 = 0
Fe = 0
Kalium = 10 mg/l
Mg = 15 mg/l
Ca = 44 mg/l

Beleuchtet wird mit einer Twinstar 900S 8 Stunden täglich.
Algen hab ich eigentlich nur grüne Punktalgen und ganz leicht grüne Fadenalgen im Moos oben auf den Wurzeln.

Sonstige Infos zu meinem Becken findet ihr hier: aquarienvorstellungen/90p-naturaquarium-t47868.html

Sonntags ist immer Wasserwechsel von 50% (70l) Gesamtvolumen gehe ich von 140l Netto aus.
Nach dem Wasserwechsel Dünge ich auf folgende Werte das Wechselwasser auf Stoß:
- Mg auf 14,7 mg/l mit Bittersalz
- K auf 7,4 mg/l mit Macro Baisc Kalium
- NO3 auf 15-18 mg/l mit Advanced GH Boost N
- PO4 auf 0,5 mg/l mit Macro Basic Phosphat

Täglich Dünge ich 2ml Flowgrow. Mehr aktuell noch nicht, da sich mein JBL Test für Nitrat nicht vernünftig ablesen ließ. Daher jetzt der Macherey-Nagel, mit dem ich heute gemessen habe.

Ich hoffe ich habe nix vergessen. Was meint ihr? Ist das noch immer Eisenmangel? Ansonsten hätte ich noch Nitrat im Verdacht.
Gruß
Matthias
Deeplink
Beiträge: 178
Registriert: 25 Apr 2009 12:06
Wohnort: Arnsberg
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Gast » 08 Mai 2018 18:58
Hallo Matthias ,

Erst einmal sieht mir das nach Licht Stress aus .
Kannst du die Lampe dimmen ?
Nach Rückschnitt würde ich auf jeden Fall die Beleuchtungs Zeit reduzieren .5-6 Std.
Zieht der Soil noch Kh raus?
Wenn ja ,häufiger Wasser wechseln mit mehr KH und Grundversorgung NPK sicherstellen.
Evtl. einen Volldünger der stärker stabilisiert ist.
Gast
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Deeplink » 08 Mai 2018 21:21
Nabend Werner,

ich habe die letzten 4 Wochen jede Woche die Beleuchtungszeit um 30 Minuten von 6 auf 8 Stunden erhöht.
Vermutlich sind sie daher gestresst?

In den ersten 3 Wochen habe ich 2 mal die Woche 50% Wasserwechsel gemacht, danach dann wöchentlich 50%.
Muss morgen nochmal nachmessen, würde aber sagen das der Soil noch KH zieht. Mein Leitungswasser hat KH6.

Man hatte mir Anfangs den schwach stabilisierten Volldünger empfohlen, daher habe ich mit dem begonnen.
Wie gesagt, Becken läuft erst knapp 6 Wochen.
Gruß
Matthias
Deeplink
Beiträge: 178
Registriert: 25 Apr 2009 12:06
Wohnort: Arnsberg
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 08 Mai 2018 21:43
Hallo Matthias,

ich würde mich hieretwas an der Beschreibung von P. stellatus orientieren:
Pogostemon stellatus
Bei einem hohen Nitrat- und Phosphatlevel zeigt sich P. stellatus in grünen Farbtönen, wohingegen sie bei geringeren Levels extremere Farben von lila bis orange ausbildet. Die Pflanze ist ein exzellenter Indikator für Mikronährstoffe bzw. Eisen, denn wenn es an diesen mangelt, werden ihre Blätter gelb, in extremen Fällen sogar weiß.


Die 0,5 mg/l PO4 scheinen mir doch etwas wenig.

Andere Pflanzen sehen etwas gelblich auf den Fotos aus, täuscht das? Wenn die Pflanzen gelblich sind, dann fehlt wahrscheinlich Eisen (Magnesium wird ja auf vernünftige Werte aufgedüngt).

werner hat geschrieben:Evtl. einen Volldünger der stärker stabilisiert ist.

Ich denke den könnte man dann zusätzlich geben.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1372
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Deeplink » 09 Mai 2018 07:38
Hallo Torsten,

ja, das mit der stellatus hatte ich auch schon gelesen. Wobei die Pflanze schon seit den invitro Topf nicht so aussieht wie auf dem Bild.

Bezgl. PO4 da hatte ich erstmal langsam gestartet. Was meinst du auf was ich erhöhen sollte? Direkt auf 1 mg/l oder lieber erstmal 0,75 mg/l?

Ja genau, die Pflanzen wirken nicht nur gelblich, sie sind es teils auch. Sehr gut sieht man das an der Myriophyllum mattogrossense, da sind die Stängel teils gelblich und die Triebspitzen teils noch immer weißlich. Aber nicht durchgehen, gibt auch grüne Stängel :)

Ansonsten ist noch die bonsai auffällig, aber erst seit ca. 1 Woche. Sie ist oben in den Spitzen auch gelblich/blass geworden. Auch neue Blätter der Anubias sind etwas blasser sowie die Eleocharis sp. 'Mini' hat auch vereinzelnd blassere Halme dazwischen.

Sollte ich dann die Dosis Flowgrow weiter erhöhen? Aktuell Dünge ich hier ja 2ml täglich.
Meint ihr mit einem stärker stabilisierten Volldünger den Aqua Rebell Mikro Spezial Eisen zum Beispiel?
Düngt man mit dem dann auch beim Wasserwechsel auf Stoß und dann täglich mit dem Flowgrow?
Gruß
Matthias
Deeplink
Beiträge: 178
Registriert: 25 Apr 2009 12:06
Wohnort: Arnsberg
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Julian-Bauer » 09 Mai 2018 07:47
Hallo Matthias,

2ml Flowgrow auf 140L sind definitiv nicht viel. Ohne Probleme mit Rotalgen kannst du gerne mal auf zwischen 2-5ml erhöhen und dabei täglich kontrollieren wie die Pflanzen UND die Algen sich verändern!
Ich würde PO4 vorerst noch nicht erhöhen, sollte sich in gut einer Woche durch mehr Flowgrow nichts tun würde ich PO4 auf Stoß einmal ordentlich düngen und dann abwarten. Die 0,5mg/L PO4 sollte eiiigentlich ausreichend sein!
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Benutzeravatar
Julian-Bauer
Beiträge: 713
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon Deeplink » 09 Mai 2018 08:00
Hallo Julian,

also meinst du erstmal probieren den Flowgrow z.B. auf 3ml täglich zu erhöhen und zu schauen wie sich das Becken dann innerhalb der Woche entwickelt ja?

Ich habe ja grüne Punktalgen im Becken, Hauptsächlich an den Scheiben aber auch ein paar weniger an einigen Pflanzen. Im Wiki habe ich gelesen das dies ein PO4 Mangel sein kann. Vielleicht reichen die 0,5mg/l auf Stoß am WE doch nicht?
Gruß
Matthias
Deeplink
Beiträge: 178
Registriert: 25 Apr 2009 12:06
Wohnort: Arnsberg
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 09 Mai 2018 09:14
Hallo Matthias,

Deeplink hat geschrieben:Bezgl. PO4 da hatte ich erstmal langsam gestartet. Was meinst du auf was ich erhöhen sollte? Direkt auf 1 mg/l oder lieber erstmal 0,75 mg/l?...
Ich habe ja grüne Punktalgen im Becken, Hauptsächlich an den Scheiben aber auch ein paar weniger an einigen Pflanzen. Im Wiki habe ich gelesen das dies ein PO4 Mangel sein kann. Vielleicht reichen die 0,5mg/l auf Stoß am WE doch nicht?

also als Extrem-Beispiel dürfen es bei einer Estimative Index Düngung dann auch mal so 4,2 mg/l PO4 pro Woche sein.

In erster Linie scheint das Eisen aus dem Flowgrow nicht zu reichen (oder es fällt zu schnell aus), jetzt könnte man mit einem reinem Eisendünger (AR Mikro Spezial Eisen, Dennerle E15 oder EL Ferro) versuchen diese Lücke zu schließen, dabei kann sich aber auch direkt ein anderer Mangel zeigen.
Will man das umgehen, dann benutzt man einen stärker chelatierten Eisenvolldünger mit hohem Eisenanteil, z.B. Dennerle V30 oder JBL Ferropol.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1372
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Deeplink » 09 Mai 2018 09:31
Hallo Torsten,

In erster Linie scheint das Eisen aus dem Flowgrow nicht zu reichen (oder es fällt zu schnell aus), jetzt könnte man mit einem reinem Eisendünger (AR Mikro Spezial Eisen, Dennerle E15 oder EL Ferro) versuchen diese Lücke zu schließen, dabei kann sich aber auch direkt ein anderer Mangel zeigen.


Das "oder fällt zu schnell aus" ist mir gerade ins Auge gesprungen. Könnte das Problem vielleicht sein, das ich den Flowgrow morgens ins Becken gebe wenn das Licht noch aus ist? Ich gebe den ins Becken bevor ich zur Arbeit fahre, also so um 7 Uhr rum, und um 13 Uhr geht erst das Licht an. Ich hatte bisher angenommen das die Pflanzen den Nährstoff auch aufnehmen, wenn kein Licht an ist.
Gruß
Matthias
Deeplink
Beiträge: 178
Registriert: 25 Apr 2009 12:06
Wohnort: Arnsberg
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 09 Mai 2018 10:12
Hallo Matthias,

Deeplink hat geschrieben:Könnte das Problem vielleicht sein, das ich den Flowgrow morgens ins Becken gebe wenn das Licht noch aus ist? Ich gebe den ins Becken bevor ich zur Arbeit fahre, also so um 7 Uhr rum, und um 13 Uhr geht erst das Licht an.

ausschließen kann ich das jetzt zumindest nicht. Man müsste es halt erst einmal mit einem stärker chelatiertem Dünger probieren.

Du kommst aus Arnsberg? Der Fressnapf beim Obi (Neheim, oder was ist das? Ist auch beim Nass um die Ecke :) ) ist dir bekannt?
Der hat die üblichen Verdächtigen unter den Eisenvolldüngern da, letztes mal als ich dort war, stand dort bei den Restposten aber auch noch ein Aquascaping-Set von JBL, bestehend aus NPK- und Mikrodünger, dem Reinigungshandschuh und Volcano Powder, das ganze dann zu einem günstigem Preis... Also das wäre jetzt mein Tipp für einen schnellen Versuch.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1372
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Julian-Bauer » 09 Mai 2018 10:30
Servus zusammen,

also ich komme komplett ohne einen Volldünger aus. Wann geht bei dir denn das Licht an und aus und ab wann bist du nach der Arbeit wieder zuhause?

Mein Licht geht gegen 14:30 an und ich bin zwischen 16:00 und 17:00 zuhause und dünge dann erst den Flowgrow Spezial, 1ml auf etwa 50L pro Tag
Gruß Julian

Colorful

Mein aktueller Pflanzenverkauf aus den eigenen Becken gibt es hier: Der Pflanzen - Dauerverkauf :)
Benutzeravatar
Julian-Bauer
Beiträge: 713
Registriert: 12 Okt 2009 22:19
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 36 (100%)
Beitragvon Deeplink » 09 Mai 2018 10:46
Hallo Ihr Zwei,

@Torsten
Ja den kenne ich. Ist der eigentlich empfehlenswert was Fische etc. angeht? Hab da noch nie was gekauft :)

@Julian
Also mein Licht geht um 13 Uhr an und um 21 Uhr wieder aus. Ich bin in der Regel gegen 18 Uhr zu Hause.
Hab aber auch noch eine Düngeanlage, die hab ich nur noch nicht in Betrieb genommen, da ich mich Düngetechnisch erst einpendeln wollte, bevor ich das automatisiere. Wenn ich deine Dosis auf meine umrechne, müsste ich quasi 1ml mehr düngen, also 3ml. Die Frage ist halt wirklich ob der Düngezeitpunkt entscheidend ist.
Gruß
Matthias
Deeplink
Beiträge: 178
Registriert: 25 Apr 2009 12:06
Wohnort: Arnsberg
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 09 Mai 2018 10:52
Hallo Matthias,

Deeplink hat geschrieben:Ja den kenne ich. Ist der eigentlich empfehlenswert was Fische etc. angeht? Hab da noch nie was gekauft :)

das kann ich so direkt nicht beantworten, ich habe dort noch keine Fische gekauft.

Ich habe dort eher nach Garnelen geschaut, bei dem Preisniveau ist es mir aber anders geworden.

Wenn es für dich erreichbar ist, dann würde ich da eher zu [url=http://www.aquariumrössler.de]Aquarium Rößler[/url] in Soest gehen. Ein großer Laden, nur Aquaristik und ziemlich bekannt.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1372
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Deeplink » 09 Mai 2018 17:53
Hallo Zusammen,

@Torsten
Rößler kenne ich. Hätte ich jetzt eher bei Masse statt Klasse eingestuft.

@Werner
Gerade nochmal nachgemessen. KH=2 und GH=5. Soil zieht also noch KH raus.
Gruß
Matthias
Deeplink
Beiträge: 178
Registriert: 25 Apr 2009 12:06
Wohnort: Arnsberg
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon unbekannt1984 » 09 Mai 2018 18:18
Hallo Matthias,

Deeplink hat geschrieben:Rößler kenne ich. Hätte ich jetzt eher bei Masse statt Klasse eingestuft.

was soll ich dazu sagen? Es gibt Sachen, da braucht man eine gewisse Auswahl, Hardscape und Fische gehören für mich dazu.
Im Gegensatz zu Hardscape kann man Fische schlecht stapeln, also braucht man dafür Platz.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Beiträge: 1372
Registriert: 15 Nov 2017 13:10
Bewertungen: 0 (0%)
127 Beiträge • Seite 1 von 9
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Was für ein Nährstoff fehlt hier
von AlexDozer » 02 Sep 2008 22:08
25 3300 von AlexDozer Neuester Beitrag
21 Sep 2009 13:46
Welcher Nährstoff fehlt?
Dateianhang von DrScratch » 10 Dez 2011 13:49
3 577 von DrScratch Neuester Beitrag
12 Dez 2011 21:54
Welcher Nährstoff fehlt meinen Pflanzen
Dateianhang von Heiko2602 » 24 Apr 2011 18:07
14 3123 von Heiko2602 Neuester Beitrag
25 Apr 2011 15:49
Welcher (Mikro-)Nährstoff fehlt meiner Staurogyne?
Dateianhang von Aniuk » 19 Mai 2011 10:21
11 1306 von Peda 22 Neuester Beitrag
26 Jul 2011 05:58
Welcher Mangel?? Fehlt doch noch ein Nährstoff????
Dateianhang von Gast » 23 Feb 2012 20:55
11 850 von Gast Neuester Beitrag
25 Feb 2012 18:07

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste