Welcher Mangel?? Fehlt doch noch ein Nährstoff????

A

Anonymous

Guest
Hier ein paar Fotos zu meinem Problem:Hallo zusammen,
also angefangen habe ich meine Düngemethode bei meinem 180 Liter Becken (150Liter netto) nach dem PPS Pro System (3ml Mikro und 3ml Makro pro Tag), was aber nicht ganz so toll war, da sich leichte Fadenalgen breit gemacht haben und ausserdem die grünen Punktalgen nicht komplett verschwanden, dann ging ich vom PPS Pro weg zum PMMD und somit dünge ich nun seit geraumer Zeit mit AR Mikro Basic Eisenvolldünger 2ml pro Tag und AQ Makro Basic NPK 6ml pro Tag.
Eine Zeit lang habe ich auch schon mal 3ml Mikro Basic Eisenvolldünger gegeben, was dann aber zu sehen war, - wieder winzige Fadenalgen. Also habe ich sofort wieder auf 2ml Mikro reduziert, aber weiterhin 6ml NPK.

Bisher kann ich fast keine Punktalgen mehr erkennen und auch die Fadenalgen sind weg, doch trotz allem Positiven habe ich noch Mangelerscheinungen an meinen Echis und weiss nicht, was noch fehlt und was ich tun soll. Ich selbst vermute mal entweder NO3 oder Kalium, damit kenne ich mich aber dann doch nicht aus und suche mal wieder Euren Rat.

Also die Amazonas Schwertpflanze bekommt helle, gelbliche, glasige neue Blätter, die dann mit zunehmender Größe erst dunkler grün werden, in dieser Wachstumsphase werden die Blätter dann aber noch löchrig, was wie Fraßstellen aussieht und dann braun wird (wie Brand).Und die alten Blätter sind total dunkel grün. Zudem sind die Blätter mal gewellt und mal glatt gewachsen. Und meine Echi bleheri sieht ähnlich aus auch löchrig.
Meine Wasserwerte vom Wasserwerk sind so angegeben:

ph 7,7
gh 7,7
kh 5,3
calcium 42
magnesium 5,3
kalium 2,2
nitrat 13,2
nitrit 0
phosphat 0,12 bis 0,21


meine AQ Wasser gemessenen werte liegen bei:

co2 15-20mg/l
ph 6,9
gh 9 einmal im okt.2011 gemessen
kh 5 bisher immer
nitrit <0,3
nitrat 10
phosphat in etwa 0,025-0,05 ??? bei täglicher Düngung wohl nicht so genau nachweisbar mit dem Test von Filter King
calcium ? kein Test
magnesium ? kein Test
kalium ? kein test

Ich beleuchte 10 Stunden durchgehend bei 2x30 Watt plus zusätzliche Reflektoren, 1x dennerle Trocal Special Plant und 1x Dennerle Trocal Amazonday

Ich hoffe Ihr könnt mir hierzu helfende Tipps geben. Vielen lieben Dank dafür im Voraus. Hoffe ich nerve nicht mit meinen Fragen.
 

Anhänge

  • DSC05227.JPG
    DSC05227.JPG
    412,9 KB · Aufrufe: 1.128
  • DSC05228.JPG
    DSC05228.JPG
    355 KB · Aufrufe: 1.128
  • DSC05229.JPG
    DSC05229.JPG
    338,5 KB · Aufrufe: 1.128
  • DSC05223.JPG
    DSC05223.JPG
    375,6 KB · Aufrufe: 1.128
  • DSC05231.JPG
    DSC05231.JPG
    356 KB · Aufrufe: 1.128
  • DSC05233.JPG
    DSC05233.JPG
    355,6 KB · Aufrufe: 1.128
  • DSC05234.JPG
    DSC05234.JPG
    370,5 KB · Aufrufe: 1.128

java97

Active Member
Hallo Manuela,

Das sieht mir nach Fraßschäden aus. Befindet sich der Übeltäter gar auf dem ersten Bild??
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Volker,

dachte ich auch erst. Ich habe nur 2x L134 Welse, die aber eigentlich nicht so an Pflanzen gehen. Dazu ist die Löchrigkeit zu gleichmäßig an allen Blättern gleich aufgetreten. Weiterhin würde dagegen stehen, das die Amazonasschwert auch zusätzlich stark gewellte Blätter bekommt und diese Löchrigkeit an den jungen Blättern und alten Blättern ist.
 

java97

Active Member
Hallo Manuela,
Ich denke, es ist eine Kombination aus Fraßschäden und Mangelerscheinungen.
Wenn die Welse und die Rüsselbarben die Blätter abweiden kann, das schon mal dazu kommen.
PO4 ist ja quasi im Mangel (haste ja selbst durch Messen aufgedeckt).
Das würde ich also erstmal in den deutlich nachweisbaren Bereich bringen.
Wenn das nichts bringt, würde ich den Echis ein paar Bodendüngertabs (die von Dennerle sind gut) gönnen.
Es sind halt Wurzelzehrer, die sich über Nährstoffe im Boden freuen.

PS: Liebe Grüße kann man nicht wünschen, sondern z.B. senden...(Klugscheißermodus aus...) :wink:
 

java97

Active Member
Hi Manuela,

Ich habe gerade im Nährstoffrechner gesehen, dass Du nur 0,8 mg/l NO3 und 0,08 mg/l PO4 düngst.
Leider würdest Du durch eine Erhöhung des NPK-Düngers zu viel Kalium zuführen (der NPK ist viel zu kaliumlastig).
Besorge Dir am besten den AR Spezial N und den AR Phosphat und dünge damit tgl. mehr NO3 (ca. 2-3mg/l)
und etwas mehr PO4 (0,1-0,2 mg/l). Den NPK gibst Du dann nur zum Wechselwasser zu um etwas Kalium hinein zu bringen.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Java97,

Du sagst das der Nährstoffrechner nur 0,8 mg/l bei NO3 und 0,08 bei PO4 ergibt. Was hast Du eingegeben, kann sein das ich den Rechner auch noch nicht so ganz verstehe. Also wenn ich täglich dünge und dann im Rechner 6.0 ml Makro Basic NPK plus 2.0 ml Mikro Basic Eisenvolldünger eintippe und das bei 150 Liter AQ Wasser, bekomme ich folgende Werte raus:

Nitrat = 1,0
Phosphat = 0,1 dieser Wert scheint ja dann ok zu sein (also 0,1-0,3)
Kalium =1,633333
Eisen =0,013333

Meine Düngergabe stimmt bisher auch fast mit den Empfehlungsangaben des AQUA REBELL Prospekts überein. Laut AQUA REBELL würden mir jetzt nur noch der MAKRO SPEZIAL N mit täglicher Düngung von 0,5 oder 1,0ml pro 50 Liter fehlen. Du hast ja auch schon an den Spezial N gedacht.
Kann das dann der Schlüssel zum Erfolg sein?
Das würde heißen das ich bei 150 Liter AQ Wasser täglich folgendes düngen sollte:

Mikro Basic Eisenvolldünger 2,0ml
Makro Basic NPK 6,0ml
Makro Spezial N maximal 3,0ml


Hab allerdings keine Ahnung wie ich diese drei dann mit dem Nährstoffrechner berechnet bekomme, also was bei dieser Methode dann tatsächlich raus kommt.Und muss man nicht auch irgendwie die schon bestehenden Wasserwerte vom Wasserwerk mit einrechnen? Also ich wechsel wöchentlich 40-50 Liter Wasser. Irgendwie habe ich wirklich keine Ahnung wie man das dann alles zu berechnen hat. Gibt es da eine Chance mir das im Detail zu erklären? :? :? :? :? Vielleicht raff ich das Ganze ja dann mal endlich.
 

java97

Active Member
Hallo Manuela, Du darfst mich Volker nennen... :wink:

Der Nährstoffrechner ist doch eigentlich ganz leicht zu bedienen. Oben gibst Du die 150l ein.
Bei "Nitrat" suchst Du Dir den Spezial N heraus und gibst die gewünschte Menge ein.
Bei "Phosphat" suchst Du den NPK heraus und gibst die gewünschte Menge ein.
Bei "Eisen" suchst Du den Mikrobasic heraus und gibst die Menge ein. "Berechnen" drücken....fertig.
Beim Spezial N kommt zum berechneten NO3 auch das aus URea entstehende NO3 dazu,
das findest Du in der kleinen Tabelle darunter.
Dein Vorschlag ist nicht schlecht, allerdings kommen so nach wie vor viel zu viel Kalium ins Wasser.
Mein Vorschlag:
Besorge Dir den AR Basic Phoshat und den AR Nitrat. Mit diesen beiden düngst Du das Wechselwasser auf 15 mg/l NO3 und z.B. 0,5 mg/l PO4 auf. Mit dem AR Phosphat und dem Spezial N düngst Du dann tgl. PO4 und NO3.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Volker, :D

hab jetzt erst einmal die Werte laut meines Vorschlags noch mal eingegeben, nach Deiner Anleitung. :thumbs:
(bei 150l Wasser 6.0ml NPK+3.0mlEisenvolldünger+3.0ml Spezial N) Dabei kommt dann folgendes raus:

Nitrat =1,7977
Phosphat = 0,1
Eisen = 0,02
Calcium = 0,1
Magnesium = 0,213
Urea = 0,1
Kalium = 1,9 wie viel Kalium darf es denn dann sein pro Tag? Unter dem errechneten Wert im Nährstoffrechner steht doch sogar 10-30 als Richtwert. Und wenn ich jetzt 1,9 x 7, also pro Woche rechne kommt 13,3 raus. :? Oder was darf an Kalium täglich maximal nur sein?
 

java97

Active Member
Hallo Manuela,

Der Wert 10-30mg/l bedeutet nicht, 10-30 mg/l täglich düngen zu müssen sondern, dass dieser Nährstoffspiegel dauerhaft im Wasser gehalten werden sollte (der Wert für Kalium ist allerdings zu hoch angesetzt. 5-10 mg/l genügen für Kalium).
Bei Nitrat steht ja z.B. 5-30mg/l. die düngst man ja auch nicht tgl. :shocked: sondern strebt diesen Wert an (Stoßdüngung) und hälst ihn durch die tgl. Düngung.
Je nach Verbrauch muss dafür, nachdem der Wert durch eine Stoßdüngung erreicht wurde, tgl. so viel gedüngt werden,
wie verbraucht wird um den Wert einigermaßen konstant zu halten.
Die meisten Aquarien verbrauchen schätzungsweise 2-5 mg/l Kalium pro Woche. Wenn Du also wöchentlich 13,3 mg/l Kalium düngst, ist das viel zu viel weil es sich dann Woche für Woche immer weiter anreichert.
Da Du ja recht kräftig beleuchtest, würde ich Deine tgl. Düngung bei 3mg/l Nitrat und 0,15 mg/l Po4 ansetzen (vorausgesetzt, Du hast auch eine einigermaßen üppige Bepflanzung).
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

ist es wirklich so das sich das Kalium Woche für Woche anreichert? Ich mache doch jede Woche einen Wasserwechsel mit 50Liter Frischwasser welches ich nicht aufdünge.Ist ja der Hammer, warum ist das Zeug dann so hoch dosiert in diesem NPK Basic enthalten? und vor allem warum gibt AQUA REBELL den täglichen Düngewert dann so vor?

Es steht dort man sollte NPK BASIC 2ml pro 50 Liter + 0,5-1,0 ml MIKRO BASIC VOLLDÜNGER geben und wenn das AQ stärker beleuchtet und mit üppigem Pflanzen versehen ist, soll man optional noch 0,5-1,0ml vom Makro Special N täglich zugeben.

Laut AQUA REBELL sollen so alle Nährstoffe zur Verfügung stehen und sich nicht anreichern.
 

java97

Active Member
A

Anonymous

Guest
Hallo Volker,

ja die Links kenne ich und hab sie gelesen, hab aber auch andere gelesen und daher habe ich mich für das PPS PRO bzw. das PMMD System entschieden. Da geht man ja dann auch davon aus das diese Methode richtig ist und sich nichts anreichert. Allerdings wenn das bei mir nicht funktionieren sollte (klappt ja auch nicht in jedem Becken), bin ich nicht abgeneigt etwas anders zu machen.

Sorry,bin bisher nicht so drauf eingegangen aber ich habe Deinen Einwand auf jeden Fall schon zur Kenntnis genommen und gespeichert :tnx: :tnx: :tnx: und werde das mit dem PO4 und NO3 auch angehen wenn die Methode bisher nicht klappen sollte. Nur geht mir die Sache mit dem Kalium nicht aus dem Kopf, das das sich so hoch anreichern soll.


Guck mal hier:
http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanze ... erung.html
 
Oben