Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby Uhwah » 13 Apr 2008 19:54
Hallo,

Ich habe ein 60Liter Aquarium darin halte ich nur Garnelen und 15 kleine Fische (1,5cm). Depotmix habe ich drinnen und Kies 1-2mm körnung (gesamthöhe 5-6cm). Eheim Ecco 2233 Ausenfilter . CO2 Anlage.

Ich Dünge mit Ferrdrakon und Ferrdrakon K ( 8ml Ferrdrakon + 4ml Ferrdrakon K pro Woche).

Meine Wasserwerte:

GH -7
KH -3
NH4 -0
NH3 -0
PH -7
NO2 -0
FE -0,5
O2 -6
Co2 -ca.20mg/l
PO4 -0,25
NO3 -10


Die Pflanzen werden aber langsam immer gelber und gehen kaputt.


Die Problemkinder sind unter anderem :

- Wassernabel
-Vallisneria gigantea (Den. Nr: V10)
-Wasserlinse (Den. Nr: SCH40)

Das Wassernabel wird bei mir immer Kleiner. Die Blätter sind von anfangs 4cm durchmesser auf 5mm geschrumpft. Früher habe ich pro woche welche rauswerfen müssen jetzt schon 4 Monate nix mehr. Die Letzten vorhandenen Größeren Blätter (ganz unten) zerfallen langsam.

Die Vallisneria gigantea hatte ich komplett die Ganze Rückwand voll. nun habe ich alle bis auch 2-3 Pflanzen rausgeworfen da sich die Blätter an den Spitzen zersetzt haben. Wuchs auch fast null und blätter sehen irgendwie Gedreht aus.

Die Wasserlinse ist Gelb wächst aber gut. Nur was ich seltsam finde ist das man ja behauptet das Gelbe wasserlinsen auf Eisenmangel hinweisen. Eisen habe ich aber genug.



Was kann ich nun tun um das Problem zu Lösen?? Welche Tests soll ich Kaufen??
Uhwah
Posts: 5
Joined: 13 Apr 2008 19:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Uhwah » 13 Apr 2008 19:59
4724

4725

4726

4727

4728
Uhwah
Posts: 5
Joined: 13 Apr 2008 19:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Ingo » 13 Apr 2008 21:16
Hallo,

was mir auf Anhieb auffällt das der FE zu hoch ist. 0,5 mg/l ist entscheidend zu hoch.O,1 reicht vollkommen. Ich würde umstellen auf tägliche Düngung und die Wasserwechsel im Menge und Häufigkeit verstärken.
Mit was ist der Filter bestückt? Wie hoch ist die Umwälzleistung?
Viele Grüße

Ingo
User avatar
Ingo
Posts: 486
Joined: 19 Oct 2007 17:00
Location: Stuttgart
Feedback: 4 (100%)
Postby knutux » 13 Apr 2008 21:43
Hi,

Uhwah wrote:nur Garnelen und 15 kleine Fische (1,5cm).
Ich Dünge mit Ferrdrakon und Ferrdrakon K ( 8ml Ferrdrakon + 4ml Ferrdrakon K pro Woche).
....
NO3 -10

Wie hast Du NO3 bestimmt und voher kommt das NO3 bei dem schwachen Besatz?
Ich würde den NO3-Test prüfen.

Die verdrehten Blätter weisen jedoch eher in auf einen Mangel an Spurenelementen (Bor?).
Die gelben Adern könnten auch auf Manganmangel (wenn ich mich recht erinnere - es gibt hier irgendwo einen Link zu einer Seite mit Mangelerscheinungen bei Wasserpflanzen) hinweisen
Läßt sich alles nicht testen, daher würde ich nach einem sehr großen Wasserwechsel einen anderen Volldünger testen.
Warum die hohe Dosierung von Ferrdrakon? 0,5 mg/l Fe ist zu hoch . Besser: 0,05-0,1

Uhwah wrote:KH -3
PH -7
Co2 -ca.20mg/l

Laut Tabelle sind das nur 10mg CO2. Sollte aber nicht das Problem sein.

Uhwah wrote:Die Wasserlinse ist Gelb wächst aber gut. Nur was ich seltsam finde ist das man ja behauptet das Gelbe wasserlinsen auf Eisenmangel hinweisen. Eisen habe ich aber genug.

Bei mir werden Wasserlinsen weiß bei Fe-Mangel

Uhwah wrote:Was kann ich nun tun um das Problem zu Lösen?? Welche Tests soll ich Kaufen??

Könntest auch nach EI oder PPS-Pro düngen und gar nichts testen - außer KH/pH/CO2

Grüße, Knut
knutux
Posts: 80
Joined: 02 Sep 2007 21:49
Feedback: 2 (100%)
Postby Uhwah » 14 Apr 2008 08:00
Hallo,


@Ingo - Also ich habe so viel Fe drinnen da es in meinem Test so steht ( optimal wären 0,5-1mg/l).
Habe einen Eheim Filter mit einer Pumpenleistung von: 480 Liter/h. Als filtermatereal benutze ich
DENNERLE Klarwasser Bio FilterKugeln, und sera siporax.


@knutux- No3 habe ich mit einm neuen sera Test getestet. Getestet habe ich nach einer Woche laufzeit (kurz vorm
Wasserwechsel). Also mein Dennerle Co2 Langzeittest zeigt grün an und das wären 20mg/l. Naja is halt nicht so
genau das ganze. Welchen Dünger kann man den Empfehlen? (hatte mal dennerle v30 und ein Pumpstoß genügte
um alle Garnelen zu töten.)
Uhwah
Posts: 5
Joined: 13 Apr 2008 19:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Manuela » 14 Apr 2008 08:46
Uhwah wrote:
Ich Dünge mit Ferrdrakon und Ferrdrakon K ( 8ml Ferrdrakon + 4ml Ferrdrakon K pro Woche).


Hi,
die Dosierung erscheint mir zu hoch.
Herstellerangabe: Ferrdrakon 10 ml auf 100l wöchentlich.
Du düngst die gleiche Menge auf 60l. (ist der Wert korrekt? ein Standard 60er Becken hat Netto ca. 45l-50l)

lg
Manuela
Manuela
Posts: 24
Joined: 01 Nov 2007 11:47
Location: Leipzig
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 14 Apr 2008 08:55
Hallo Uhwah,

also Fe im Bereich von 0,5 - 1mg/l ist nicht optimal und viel zu viel, 0,05 - 0,1 mg/l sind da besser. Wie kommst du überhaupt auf diesen Wert wenn du wöchentlich 0,16 mg/l düngst? Seltene Wasserwechsel oder auf diesen Wert Stoßgedüngt?

Bis auf Fe sehen deine Werte gut aus wenn die Test's passen. Der Wassernabel sieht nicht ganz optimal aus aber ansonsten wirkt der Rest auf den Fotos recht gesund von den Farben her, die schlechten Vallis sind ja wohl gewichen.

Getestet habe ich nach einer Woche laufzeit (kurz vorm
Wasserwechsel)

Was heißt eine Woche Laufzeit? Wie lange besteht denn das AQ in dieser Form schon, ich sehe auf dem einen Foto noch emerse Blätter?

Wieviel Lichtleistung hast du drüber? Schatten evtl. die Wasserlinsen mal Bereiche ab so dass zu wenig Licht an manche Pflanze kommt?

Dem CO2 Langzeittest würde ich mit der KH-Lösung mehr glauben schenken als der rechnerischen Tabelle,

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Hardy » 14 Apr 2008 08:59
Hi "Uhwah",
was bei der ganzen Beschreibung fehlt ist eine Angabe wie lange das Becken so läuft, wie lange es gut gegangen ist, ab wann die ersten Probleme auftraten und ob es da zeitnah irgendwelche Änderungen gab (Düngung, Wasser, Licht , Besatz, ...).
edit: hehe, genau das will der Torsten wohl auch wissen - war bloß 'n Tick schneller.
btw, sind das 2 oder 3 Arten Wassernabel? Die H. verticillata mag vielleicht mehr Licht, bei der anderen, (ist das eine Jap. Schaumkraut, Cardamine lyrata?) soll die Blattgröße vor allem temperaturabhängig sein.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Uhwah » 14 Apr 2008 22:46
Hallo,

@Manuela Ja der wert ist korrekt. Hatte mit der genauen düngung angefangen und binn dann langsam immer höher gegangen. Wie gesagt in der Anleitung vom Sera Test steht 0,25-1mg/L wären optimal...... naja das habe ich dann halt geglaubt.



@Beetroot Eine woche nach dem letzten Wasserwechsel. (Also Samstag gewechselt und am nächsten Sammstag vorm Wechseln gemessen). Auf den hohen FE Wert werde ich durch reichlich düngung gekommen sein (denke ich). Hatte im Forum von drak den selben beitrag reingeschrieben und Dr. Drak sagte ich solle noch mehr Düngen !!!???? Ich hab dann halt immer gut gedüngt.

Das Aquarium leuft schon min. 2Jahre. Hatte früher nie Probleme. Wasserlinsen entferne ich regelmäßig bis auf wenige. Lampe habe ich eine Dennerle 15W Röhre mit dennerle Reflektor.


@tn_muc Ab wann die Propleme auftraten is ne gute Frage. Richtig Krass isses seit ca. 4monaten. Vorher wars OK. Das einzigste was ich in den letzten 4 Monaten geändert habe war der Feradrakon K dünger, aber den habe ich ja extra geholt weil die Linsen leicht gelb waren. Zumindest kann ich sagen das früher alles gewuchert ist ohne ende und nun fast Stillstand, und das Gelbe wird immer Schlimmer.


Hier ist nochmal ne gesammt Ansicht.
4745
Uhwah
Posts: 5
Joined: 13 Apr 2008 19:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Hardy » 15 Apr 2008 00:57
Uhwah wrote:... Das Aquarium leuft schon min. 2Jahre. Hatte früher nie Probleme...
... Richtig Krass isses seit ca. 4monaten. Vorher wars OK...
Du hast Depotmix drin, vielleicht ist da mittlerweile was verbraucht was Du nicht messen kannst.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Beetroot » 15 Apr 2008 09:43
Hallo Uhwah,

bring erst mal dein Fe wieder in normale Bereiche, 0,025 - 0,05 mg/l reichen vollkomen aus. Vielleicht wird aktuell durch die hohen Volldünger zugaben schon die Aufnahme eines Nährstoffes gehemmt.

Die 15W sind auch nicht besonders viel, wenn du mal die Röhre tauschen solltest würde ich in den Bereich der Dreibanden 8xx wechseln, das gibt dann wahrscheinlich noch etwas mehr Lichtleistung als die aktuelle Dennerle.

Der Hutpilz vorne in der mitte, wie lange ist der schon drin?
Was steht vorne rechts? Das sieht nach emersen Blättern aus.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Anton_Gabriel » 15 Apr 2008 10:13
Hallo,

Hmm - wenn der Eisenwert wirklich so hoch ist und beim Kremserdünger ist es chelatiertes Eisen - dann kann ein Wenig Chelatüberschuss schon Mangan, Kupfer und sonstige extrem gering vorhandene Spurenelemente binden.
Wenn seit 1 Monat Kaliumdünger zugegeben wird wäre es vielleicht interessant ob das Kalium auch verbraucht wird oder sich anhäuft.

mfG Anton Gabriel
http://www.anton-gabriel.at - praktische Aquariumchemie
Anton_Gabriel
Posts: 195
Joined: 28 Sep 2007 19:54
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Beetroot » 15 Apr 2008 11:29
Hallo,

Du hast Depotmix drin, vielleicht ist da mittlerweile was verbraucht was Du nicht messen kannst.


das halte ich für unwahrscheinlich da der Volldünger bislang ja nicht zu knapp dosiert wurde und der Fe Wert stellvertretend für die anderen Makros anzeigt das "mehr als genügend" vorhanden sein dürfte.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby DReinartz » 15 Apr 2008 11:44
Hallo,

soclhe oder änliche fälle bekomme ich hier und da von meine Kunden zugetrage..... die macen seit 2 Jahern immer das selbe , und es hat immer super geklapt. Und dann.... BÄM , nix geht mehr.

Ich höre mir dann immer alles an , messe nach und denke mir meistens einfach nur : WTF ?!?! Wie geht das denn nun ?

Klar , es gibt eine Ursache. Aber was passiert da das es auf einmal nicht mehr past ?

Mfg
Dirk
DReinartz
Posts: 96
Joined: 28 Jan 2008 17:27
Feedback: 0 (0%)
Postby Sabine68 » 15 Apr 2008 15:10
Hi,

mich würden deine Leitungswasserwerte interessieren - besonders Kalium, Calcium und Magnesium und wie deine Wasserwechselgewohnheiten sind
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
18 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Welcher Nährstoffmangel trotz Düngung?
Attachment(s) by PatrickMuc » 22 May 2011 11:58
0 439 by PatrickMuc View the latest post
22 May 2011 11:58
Nährstoffmangel trotz täglicher Düngung
by Pyrokar797 » 25 Sep 2017 21:36
15 1065 by Pyrokar797 View the latest post
28 Sep 2017 08:08
Düngung nach WW trotz aktuell hohem Fe-Wert
by VolkerN » 02 May 2008 22:16
3 627 by VolkerN View the latest post
03 May 2008 22:07
Eisen (Fe Test von JBL) nicht nachweisbar (trotz Düngung)
Attachment(s) by jonny_aachen » 26 Mar 2015 18:04
1 919 by LCdr Thrawn View the latest post
26 Mar 2015 18:35
Schlechtes Pflanzenwachstum trotz Estimative Index Düngung
by Jonny94 » 28 Feb 2017 15:10
1 412 by chrisu View the latest post
28 Feb 2017 17:32

Who is online

Users browsing this forum: muffin and 3 guests