Rotalas, helle Blätter trotz Düngung

Gali94

New Member
Problembeschreibung
Hallo,
Ich besitze seit längerer Zeit eine kleine bunte Mischung an Rotalas bei der Colorata fällt dies am meisten auf das die neuen Triebe alle quasi Weiß sind und keine Farbe bekommen bei den anderen Rotalas ist dies nicht so ausgeprägt und ich bin mit dem Latein am Ende es ist für mein Gefühl alles was benötigt wird da ist. Ich weiß, dass der Eisenwert mittlerweile etwas hoch (trotz über längerer Zeit keiner Veränderung der Blätter) ist, weswegen ich diesen erstmal runterfahren werde. Phosphat wird garnicht gedüngt der Wert ist ungefähr immer gleich.
Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums: Anfang 2018 zwischenzeitlich mal komplett neue Pflanzen
Maße des Aquariums LxBxH: JUWEL LIDO 120
Bruttoliter: 120
~Nettoliter:
Bodengrund, evtl. -aufbau: JBL Aquabasic Plus da drauf Rundkies
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc. eine Art Bonsai + Schiefersteine
Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED LED Leisten selber zusammengestellt
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l ca. 5700 Lumen
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin) 1x 7500k 1x 5500k 1x 3500k 1x Rot
Beleuchtungsdauer 9 Stunden
mit Dimmphasen? Wie lange? Keine
Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung? Juwel Standard Innenfilter
Filtermaterialien? Bio 2x Filterschwamm + 1x Cirax OBEN 1xSchwamm + 1x WatteC
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv? 500L
CO2-Versorgung
Bio-CO2 Nein
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt? Mit Magnetventil
Art der CO2 Zugabe? Druckgas
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung? 20
Farbe des Dauertests? Grün
Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dH 10
GH °dH 10,6
Ca in mg/l 44
Mg in mg/l 19 (Nachbarstadt 4km entfernt nur 3mg/l falls nennenswert)
K in mg/l 2
NO3 1,88
Wenn angegeben:
PO4 in mg/l
Kieselsäure/Silikat in mg/l
Hydrogencarbonat in mg/l
Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Wasserwechsel, Menge/Intervall
Wöchentlich mal 50% mal bis zu 70%
Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
AR Eisen Basic 8ml Stoß nach Wasserwechsel, 5ml AR Kalium Stoß nach Wasserwechsel + 2ml Täglich, 10ml AR Basic N Stoß nach Wasserwechsel + 2ml Täglich, alle 2 Tage 2ml AR Flowgrow, KEIN PHOSPHAT
Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein Nein
Wassertests, welche Sera Testkoffer, JBL Kalium
pH 7
GH
KH
Fe 0,2
NO3 20
PO4 0,7
wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K 15
Mg 19 vom Wasserversorger
NH4
NO2 0
Liste Pflanzen
  • Rotala Bonsai
  • Rotala Green
  • Rotala H'ra
  • Rotala Macandra mini
  • Rotala Colorata
  • Alternanthera reineckii Mini
  • Korallenmoos
"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
Ja, Siehe Bilder
Besatz
  • Neons
  • Rotkopfsalmler
  • Glühlichtsalmler
  • Otos
  • paar Armanos
  • etliche Garnelen
Allgemeine Beschreibungen und Bilder
Wasserwerte der Gelbdurchzogene Bereich.


Gruß David
 

Anhänge

  • aswrfweaegfsedawd.PNG
    aswrfweaegfsedawd.PNG
    117,3 KB · Aufrufe: 65
  • 20220123_133220.jpg
    20220123_133220.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 54
  • 20220123_133233.jpg
    20220123_133233.jpg
    1.015,1 KB · Aufrufe: 51
  • 20220123_134038.jpg
    20220123_134038.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 51
  • 20220123_134051.jpg
    20220123_134051.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 50
  • 20220123_182525.jpg
    20220123_182525.jpg
    2 MB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:

nik

Moderator
Teammitglied
Moin ?

Ein Name zur Anrede wäre nett. Ist hier im Sinne eines positiven Forenklimas ausdrücklich erwünscht.

Das erste, was ich machte, ist die telefonische Überprüfung des Magnesiumwerts beim lokalen Wasserversorger.

Gruß Nik
 

GreenSky

Member
Ich hätte jetzt auch auf Eisen/Fe getippt. Wie sieht die Bodendünung genau dort aus? Vielleicht schon aufgebraucht?

Gruss Sam
 

Gali94

New Member
Das habe ich auch gedacht, da aber der Eisenwert messbar ist und mit 0,2 glaub ich schon etwas hoch ist verstehe ich nicht warum ein Teil der Pflanzen noch immer so weiß ist. Ich versuch mal Morgen den Magnesiumwert vielleicht noch andere direkt beim Wasserwerk zu erhalten.
Zwecks Bodengrund habe ich leider vergessen anzugeben das ich ca. vor 1 Monat mit Tropica Düngekapseln geholt habe 3 Stück bis jetzt eingesetzt , in jede Rotala 1x Kapsel.

Gruß
David
 

GreenSky

Member
Eine Kapsel? Ist das nicht wenig? Nach deinen Bildern hast du ein ganz schöner Busch da. Ich hätte die Kaspeln? (wobei ich diese Kapseln nicht kenne), fals man sie zerschneiden kann, in kleinere Teile, in mehrere Teilen geschnitten und sie an mehreren Stellen bei einer Gruppe einer Pflanze verteilt im Bodengrund. Nicht einfach nur eine Kapsel bei einer Gruppe. Sondern sie lieber in 3, 4 kleinere Stücke zerteilt (wobei ich ebe nicht weiss, wie diese Kapsel eben aussehen und ob sie teilbar sind) und sie an mehreren Stellen verteilt bei einer Gruppe. Damit die Pflanzen (die Gruppe einer Pflanze) einfacher an gleich mehreren Stellen schneller ran kommen.
Naja, so würde ich es machen.
Aber ob es wirklich am Bodendünger liegt, ist ja eben auch die Frage. Hmm...:)
 

Gali94

New Member
Das weiß ich leider nicht, es steht das 10cm Abstand zu jeder Kapsel abstand sein soll + wollte ich nicht direkt übertreiben und am Ende würde es nur von Algen wuchern und ich würde die Nährstoffe nicht mehr rauskriegen.
Das Teilen Funktioniert leider nicht so gut da diese Kapseln sich bei Berührung mit Wasser direkt Auflösen und selber ganz viele kleine ''Steinchen, Depos'' enthalten so das ich diese nicht anständig in den Boden kriegen würde. Ich hab mal noch ein Beispiel Bild von so einer Kapsel beigefügt.
 

Anhänge

  • Kapsel.PNG
    Kapsel.PNG
    69,4 KB · Aufrufe: 34

omega

Well-Known Member
Hi,

Dragée, Tablette, Kapsel. Sowas sollte bekannt sein. Man kann auch gerne mal nach "Tropica Düngekapsel" googeln, wenn man das nicht kennt, bevor man drauf los schreibt. Dann brauchen andere keinen derart sinnbefreiten Text zu lesen.

Grüße, Markus
 

GreenSky

Member
Jo, mir ist gerade im Nachhinein in den Sinn gekommen, dass ich diese Kapseln letztens in einem Geschäft gesehen habe, jedoch Abstand davon genommen habe.
Ich halte nichts von solchen Kapseln. Bin da eher oldschool. Bin halt erst wieder eingestiegen. In der Zwischenzeit kamen wohl neue, "komische" Dinge auf den Markt *lach.
Meiner Meinung nach auch nicht immer alles das schlauste, was so neu gemacht wird. Aber jedem das seine.

Ich habe lieber was dass sich brechen und verkleinern und somit sich verteilen lässt.
Ich halte zb. auch nichts von Soil, wenn man nicht gerade ein Wettbewersbecken aufbauen will, das nur kurze Zeit stehen soll und womit die Pflanzen schnell gepuscht werden sollen.

Ich teile diese Meinung.

Ich würde zb. Kaspeln nur bei einer kleinen Gruppe oder sogar nur eine Einzelpflanze einsetzen.

Alles hat seine Berechtigung,...nur eben...

Aber naja..

Gruss Sam
 
Zuletzt bearbeitet:

GreenSky

Member
Ich wollte damit sagen (Sorry, kann mein Beitrag nicht mehr editieren), ich persönlich halte von diesen Kapseln nichts, weil ich finde dass die, wenn, besser für einzelne Pflanzen, zb. Vallisnerien und Cryptocorynen eingesetzt werden sollten. Dann ist eine einzelne Kapsel setzen okey.
Aber für eine ganze Gruppe Stängelpflanzen müsste man schon gleich von diesen Kapseln mind. 3, 4 setzen.
Und er hat nur eine Kaspel pro Stängelpflanze Gruppe gesetzt.

Bei jedoch solch einer grossen Gruppe an Stengelpflanzen die er hat, müsste er (meiner Meinung nach) wenn schon gleich mehrere (Kapseln) in eine einzige Pflanzengruppe setzen in den Bodengrund.
Also mind. 3, 4.
Deshalb halte ich nichts von diesen Kapseln. Es ist Kapselverschwendung.

Dann lieber solcher Bodendünger Sticks (beispielsweise) oder Kugeln (von den Kugeln bin ich jedoch kein Fan. Nicht mehr. - Machen zu viel Sauerei), die man mit der Schere oder von Hand brechen kann, in kleineren Stücken und dann gleich an mehreren Stellen bei einer Pflanzengruppe unterbringen kann.
Da kommen die Pflanzen schneller an die Nahrung. Weil sie von allen Seiten platziert wurden. Statt nur so eine einzige Kapsel an einem Platz bei einer grossen Pflanzengruppe zu setzen.

Aber das ist nur meine persönliche Überzeugung.

Soil zb., ist so effektiv, weil ja der gesamte Boden voller Nährstoffe ist. So als Vergleich.

Ach ja, ist mir gerade in den Sinn gekommen:
Wir haben ja zuerst gedacht dass es am Eisenmangel liegen könnte? Und danach kam das Bodendünger als mögliche Ursache.
Witzig: Viele Bodendünger haben viel Eisen als Nährstoff, so lese ich oft.
Beispiel der JBL Bodendünger (ich zitiere):
- Enthält Eisen und Mineralien in pflanzenverfügbarer Form
https://www.aquasabi.de/JBL-ProFlora-Die-7-Kugeln
JBL ProFlora Die 7 Kugeln sind gehärtete Düngekugeln, die mit allen für Wasserpflanzen wichtigen Nährstoffen, insbesondere Eisen und Spurenelementen, in einem speziellen Verfahren angereichert wurden. Die Nährstoffe werden nur langsam abgegeben, wodurch eine günstige Depotwirkung erreicht wird. Die Kugelform ermöglicht eine bequeme Anwendung im bereits eingerichteten Süßwasseraquarium. Besonders geeignet zur gezielten Nährstoffversorgung bzw. Nachdüngung von Wasserpflanzen, die Nährstoffe vermehrt über die Wurzeln aufnehmen, wie z.B. Echinodorus-Arten und Cryptocorynen.

Noch weiter unten steht sogar:
  • Je nach Größe der Pflanze einmal jährlich eine bis mehrere Kugeln in den Wurzelbereich drücken

Und du hast jedoch geschrieben:
Das habe ich auch gedacht, da aber der Eisenwert messbar ist und mit 0,2 glaub ich schon etwas hoch ist verstehe ich nicht warum ein Teil der Pflanzen noch immer so weiß ist. Ich versuch mal Morgen den Magnesiumwert vielleicht noch andere direkt beim Wasserwerk zu erhalten.
Zwecks Bodengrund habe ich leider vergessen anzugeben das ich ca. vor 1 Monat mit Tropica Düngekapseln geholt habe 3 Stück bis jetzt eingesetzt , in jede Rotala 1x Kapsel.

Gruß
David
Das ist meiner Meinung nach definitiv zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thumper

Well-Known Member
Moin,

Zwecks Bodengrund habe ich leider vergessen anzugeben das ich ca. vor 1 Monat mit Tropica Düngekapseln geholt habe 3 Stück bis jetzt eingesetzt
Damit führst du dem Becken über eine Zeit von 4-8 Wochen täglich 0,25-0,5mg/L NO3, 0,03-0,05mg/L PO4 und 0,02-0,05mg/L K hinzu.
Deine Flüssigdüngung bringt noch weitere 0,8mg/L NO3, 0,95mg/L K hinzu. Ich finde, du könntest pro Woche noch 0,5-1mg/L PO4 zuführen.


Das ist meiner Meinung nach definitiv zu wenig.
Finde ich nicht, ich finde eher, dass eine reine Phosphatdüngung hier fehlt. NO3, K, Ca, Mg passt soweit. Ebenso die Mikronährstoffversorgung.
 

GreenSky

Member
Naja, ich rede ja auch nur von Bodendünger. Nicht vom Flüssigdünger.
Wenn also die 3 Kapselchen (ich betone es extra so :p) meiner Meinung nach viel zu wenig sind für das gesamte Becken und ich stattdessen pro Pflanzengruppe (wenn schon) 3-4 solche Kaspelchen reindrücken würde, was ist denn die Mänge eines Soils?
Soil wäre ja dann so viel, dass dann (in Bezug auf Bodendünger und seine Menge) das Becken gleich hopps gehen müsste.

Von daher.... Mit genug Bodendünger kann man sicherlich nichts falsch machen. Aber mit zuwenig jedoch schon.
Ist zumind. meine Ansicht.
 
Ich habe das selbe Problem. Meine Wasserwerte sind top und ich habe auch schon alles mögliche über die Düngung versucht. Bei mir ist es jedoch so dass wenn das Licht angeht hat sie eine satte Farbe und nach ein paar Minuten sieht sie sehr blass aus. 50lm/l
Eine Lösung habe ich noch nicht gefunden aber vielleicht kannst du ja das selbe Phänomen beobachten und wir finden hier eine Lösung
 

GreenSky

Member
Ich sehe gerade, dass dein Phosphat gleich Null ist? Hab soeben obe nochmals deine Werte geschaut....deshalb vielleicht?
 

Gali94

New Member
Danke erstmal für die schnellen und vielen Antworten,

Ein Anruf beim Wasserwerk brachte raus, dass das Mg noch immer um die 19 mg/l liegen soll.

Ich benutze ja ''noch'' je nachdem was die Zeit zeigt noch immer den Aquabasic Plus Nährboden von JBL vielleicht könnte dieser mittlerweile auf, leer wie auch immer sein. Zwecks der Kapseln wollte ich nicht übertreiben, wenn die Werte vor allem eigentlich vom Eisen jetzt eigentlich über dem sind, was die sein sollten.

Ich verstehe aber nicht warum, wenn Eisen nachweisbar ist und das gerade nicht im Ultra niedrigen Bereich es noch immer nicht ausreichen soll und die Rotala Colorata von oben fast Weiß ist.

Mg Wert müsste j, dem nach auch passen, dass die Eisenaufnahme ja nicht blockiert sein kann.

Moin,



Damit führst du dem Becken über eine Zeit von 4-8 Wochen täglich 0,25-0,5mg/L NO3, 0,03-0,05mg/L PO4 und 0,02-0,05mg/L K hinzu.
Deine Flüssigdüngung bringt noch weitere 0,8mg/L NO3, 0,95mg/L K hinzu. Ich finde, du könntest pro Woche noch 0,5-1mg/L PO4 zuführen.



Finde ich nicht, ich finde eher, dass eine reine Phosphatdüngung hier fehlt. NO3, K, Ca, Mg passt soweit. Ebenso die Mikronährstoffversorgung.

Zum Phosphatwert sag ich mal 0,7 nicht genug? Weil anscheinend kommt irgendwo das ganze Phosphat her, weil ich ja nie auch vorm Wasserwechsel ohne jegliche Phosphat Düngung bei nicht 0 mg/l lande.
Aber dazu merke ich keinen verkümmerten oder langsamen wuchs welches sich ja eher auf einen Phosphatmangel zurückverfolgen lässt. Klar kann man dies trotzdem erstmal probieren, mit z. B. dem AR Phosphat?

Ich habe das selbe Problem. Meine Wasserwerte sind top und ich habe auch schon alles mögliche über die Düngung versucht. Bei mir ist es jedoch so dass wenn das Licht angeht hat sie eine satte Farbe und nach ein paar Minuten sieht sie sehr blass aus. 50lm/l
Eine Lösung habe ich noch nicht gefunden aber vielleicht kannst du ja das selbe Phänomen beobachten und wir finden hier eine Lösung
Meine ist aber Dauerhaft Blass/Weiß leider habe ich das Problem wie du hast nicht das sich dieses erst verändert .

Naja, ich rede ja auch nur von Bodendünger. Nicht vom Flüssigdünger.
Wenn also die 3 Kapselchen (ich betone es extra so :p) meiner Meinung nach viel zu wenig sind für das gesamte Becken und ich stattdessen pro Pflanzengruppe (wenn schon) 3-4 solche Kaspelchen reindrücken würde, was ist denn die Mänge eines Soils?
Soil wäre ja dann so viel, dass dann (in Bezug auf Bodendünger und seine Menge) das Becken gleich hopps gehen müsste.

Von daher.... Mit genug Bodendünger kann man sicherlich nichts falsch machen. Aber mit zuwenig jedoch schon.
Ist zumind. meine Ansicht.

Hmm klar könnte man sich mal Gedanken darüber machen, genauso wie vielleicht mal einen Teil des Bodengrundes vor allem bei den Pflanzen in Soil tauschen oder erneuern, halt das Problem bei mehr Kapseln wäre, wenn es zu viel ist, bekomme ich die so schnell nicht mehr weg :D


Gruß
Angenehmen Abend noch
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
DrZoidberg Fragen zum Wachstum von Weepingmoos und Rotalas Pflanzen Allgemein 3
mighty muffin Unterschiedliche Rotalas im Becken? Artenbestimmung 17
L Helle Blase am Maul von Fünfgürtelbarbe Fische 3
kunzi Kaum Wuchs, helle weisse Triebspitzen, Verkrüppelungen Erste Hilfe 26
L Pflanzen sterben, kein Wachstum, helle Pflanzen Erste Hilfe 6
C Rotala rotundifolia sehr helle weißliche Blätter Erste Hilfe 12
Julia Helle Ludwigia inclinata var. verticillata 'Cuba' Nährstoffe 19
Conrad27 Pogostemon helferi - Helle Triebe Pflanzen Allgemein 4
matzepatze KALIUM, MAGNESIUM und der Helle Wahnsinn Nährstoffe 13
kolja Sehr helle Pflanzen Erste Hilfe 1
F Helle Pagodensteine Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
J Microsorum Pteropus "Needle Leaf" helle Blattspitzen Nährstoffe 4
Immanuel Helle Triebspitzen Ludwigia Cuba (akut) Nährstoffe 23
Voxx Helle Triebspitzen - FE Mangel ? Nährstoffe 8
Lucky Luke Pogostemon helferi bildet helle Triebspitzen Pflanzen Allgemein 45
chaosboxer Helle Triebspitzen Nährstoffe 97
T Bucephalandra wirft alle Blätter ab Pflanzen Allgemein 1
R löchrige Blätter bei staurogyne repens Erste Hilfe 9
R löchrige Blätter bei staurogyne repens Pflanzen Allgemein 8
Andreas.M Stängelpflanze lässt ihre Blätter hängen! Pflanzen Allgemein 12

Ähnliche Themen

Oben