Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby Brot » 06 Jan 2010 20:35
Hi Leute,

da ich ein Neustart in meinem 250l Becken plane brauche ich eure Hilfe.
Wenn ich neue Pflanzen kaufe, komplett frisches Wasser einsetzte und unter Geringfilterung verfahre, Sand als Bodengrund und einer Beleuchtung von 4 x 39W nehme. Wie sollte ich in der Einlaufphase vorgehen mit der Düngung und Lichtanpassung und denen noch nicht vorhandenen Bakterien im Filter? Ab wann wird gedüngt?

Habe erst 1 Start hinter mir und dieser ging nach hinten los.

Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Karin » 07 Jan 2010 00:05
Hallo Kris,

Dein Neustart liest sich fast wie mein eigener geplanter. Nur mein Bodengrund wird ein anderer sein.

Lichtdauer für die Einlaufphase ca. 6 Std. tgl. bei voller Beleuchtung. Erst langsam Beleuchtungsdauer erhöhen (ca. Wöchentlich 1/2 Std.) Wenn erste Probleme mit Algen auftauchen sollten, evtl. eine Röhre vom Leuchtbalken ausschalten oder nur zeitweise laufen lassen.
Wasserwerte auf gewünschte Zielwerte mit zur Hilfenahme Nährstoffrechner einstellen.
So, und jetzt kommt der Unterschied:
Da ich dieses mal Aqua Soil verwende, soll ich gleich zu Anfang an mit Volldünger düngen und oft Wasserwechsel machen. Bei Sandboden wird glaube ich erst so ab 2. oder 3. Woche gedüngt. Hierzu können Dir andere Fachkundige sicherlich mehr dazu sagen.

Wünsche Dir einen guten Neustart.

LG Karin
User avatar
Karin
Posts: 480
Joined: 16 Feb 2008 08:55
Location: Ginsheim-Gustavsburg
Feedback: 33 (100%)
Postby Karin » 07 Jan 2010 00:07
Hallo Kris,

noch etwas vergessen.
Direkt nach dem Wassereinlass würde ich Starterbakterien einbringen. 24 Std. später die Wasserwerte auf gewünschte Zielwerte einstellen.

LG Karin
User avatar
Karin
Posts: 480
Joined: 16 Feb 2008 08:55
Location: Ginsheim-Gustavsburg
Feedback: 33 (100%)
Postby nik » 07 Jan 2010 00:53
Hi Kris,

wichtig ist, dass der Sand nicht zu fein wird. Mit einem Sand 0,4-0,6mm erreichte ich eine Standzeit von guten 10 Jahren in einem extremen Pflanzenbecken, dann habe ich das Becken aufgelöst, der Sand war immer noch erstaunlich gut.
Selbstverständlich wird gleich von anfang an das Wasser "betriebsmäßig" aufgedüngt!
In dem Sandartikel auf Olafs HP wird die "biologische Filterung" mir ein bisschen zu sehr im Sinne von zusätzlichem Filtersubstrat betont. Das Becken selbst hat schon "Filterleistung" und Pflanzenbecken haben davon mehr als man gemeinhin annimmt. Praktisch bedeutet das, viele Pflanzen und/oder wenige Fische bedarf auch geringer bis gar keiner zusätzlichen Substratfilterung. Es muss nur eine ausreichende Nitrifikation gewährleistet sein. Mehr hilt nicht mehr, denn das kann unerwünschte Einflüsse auf die Nährstoffe haben. Mit "Geringfilterung" halte ich es für einfacher. Wenn du magst, wirf die Forensuche dazu an.
Eine kurze Beleuchtungsphase ist beim Einfahren des Beckens sehr hilfreich. Fange das ruhig mit 6h an. Strömung ist auch günstig.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7291
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Brot » 07 Jan 2010 20:43
Abend und danke für eure Antworten,

einiges hat sich nun für mich geklärt. Ein paar Sachen sind mir immer noch offen geblieben.

Ich habe das nun so verstanden, um eine Nitrifikation gewährleisten zu können bedarf es an Bakterien im Filter die sich erst bilden müssen.

Wie sieht es aus bei der Düngung, ich habe die Dünger EI von Tobi und Seachmen flourish & iron?
Wie sollte ich beim Neustart vorher? Ist dieser Volldünger bezogen auf die Chelatoren, geeignet für mein Ausgangswasser Ph 7,2 GH11, KH10, Osmose habe ich leider nicht?

Schönen Abend noch

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 07 Jan 2010 21:21
Hallo Kris,

Brot wrote:Ich habe das nun so verstanden, um eine Nitrifikation gewährleisten zu können bedarf es an Bakterien im Filter die sich erst bilden müssen.

das hat erst einmal gar nichts mit dem Filter(substrat) zu tun. Biofilm, der Nitrifikation und anderes leistet, bildet sich auf allen Oberflächen im Aquarium. Die Filter sind entstanden, weil es bei kümmerlichen Pflanzenwachstum weniger Pflanzen und relativ hohem Fischbesatz sinnvoll war zusätzliches Biofilmsiedlungssubstrat in internen und externen Filtern anzubieten. Ein gut bewachsenes Pflanzenbecken mit relativ geringem Besatz braucht das zusätzliche Filtersubstrat, wenn überhaupt, nur in sehr geringem Umfang. Im Pflanzenbecken ersetzt die große Blattmasse Filtersubstrat sehr weitgehend. Man kann mehr Substrat anbieten, aber IMHO wird es in der Tendenz schwieriger, da Mikroflora (unerwünschten) Einfluss auf die Nährstoffe nimmt/nehmen kann. Das ganze Aquarium ist sich selbst Filter.


Wie sieht es aus bei der Düngung, ich habe die Dünger EI von Tobi und Seachmen flourish & iron?
Wie sollte ich beim Neustart vorher? Ist dieser Volldünger bezogen auf die Chelatoren, geeignet für mein Ausgangswasser Ph 7,2 GH11, KH10, Osmose habe ich leider nicht?

Der Seachem Volldünger ist organisch chelatiert und eignet sich deshalb vor allem für eine tägliche Zugabe - das ist nicht mehr EI. Versuch macht kluch. Ich würde den eher nicht mit hoher Makrodüngung kombinieren. Profito auch nicht. Micro Basic, Ferdrakon, Kramerdrak als Beispiele hielte ich für geeigneter, weil stabiler chelatiert.
Es kann trotzdem funktionieren, aber ich denke, es hat mehr Potenzial evtl. weniger gut zu funktionieren, deshalb ließe ich es.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7291
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Roger » 07 Jan 2010 21:29
Hallo Kris!

Nik wrote:Der Seachem Volldünger ist organisch chelatiert und eignet sich deshalb vor allem für eine tägliche Zugabe - das ist nicht mehr EI. Versuch macht kluch. Ich würde den eher nicht mit hoher Makrodüngung kombinieren.

Ich sehe hier weniger das Problem mit den Makros, aber viel mehr in Verbindung mit dem alkalischen Wasser weil das organisch chelatierte Eisen des Düngers dort recht schnell ausfällt.
Funktionieren kann es dennoch. :roll:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Brot » 07 Jan 2010 22:01
Hi ihr beiden,

k dass mit der Nitrifikation hab ich geschnackt. Als Dünger hab ich mich für Mikro Basic entschieden.


Ich habe mit dem Gedanken über eine Osmose schoneinmal gespielt, wäre auch kein Problem mir das Teil anzuschaffen, jedoch wollen meine Eltern das nicht, sie würden mit dem Abfallwasser nciht klar kommen wollen. Ich habe schon sicherlich über 1500 Euro für mein Aquarium ausgeben( den neune eheim Filter e, Giesmannleuchte, 3 fach Dosierpumpe elektronisch, CO2, Glas Einausläufe und zur Zeit bau ich ein Aquarium Schrank wie hier bei Flowgrow beschriebn.) Dünger hatte ich schon fast alle und immer die hälfte weggeschüttet.
Wenn ich nichtmal mit diesen Sachen klar komme, wer weiss was ich mit dieser Osmose noch alles anstellen könnte.

Nichts desto trotz, ich hofe dennoch das ich von euch die Hilfe bekomm, die ich brauche.


Wie schaut es den aus mit düngen, wann sollte ich anfangen?

Gruß

Kris 20
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby Roger » 07 Jan 2010 23:19
Hi Kris!

Nik hat es schon geschrieben.
Selbstverständlich wird gleich von anfang an das Wasser "betriebsmäßig" aufgedüngt!
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Brot » 08 Jan 2010 22:57
Abend,

wenn ich mir nun einige Pflanzen kaufe , ist das für mich sehr schwierig einzuschätzen wieviel Mittelchen ich da rein tun soll vorallem wenn ich ein Neustart und neues Mittel benutze. Ich versuche neu anzufangen um den Algen die Hufe zu zeigen. Jedoch wenn ich nach Flaschenbeschreibung oder eigeniniziative dünge hab ich schon in der ersten Woche verloren und die algerei fängt wieder von vorne an.

Welche ml würdet ihr in mein 250l Becken bei einem Neustart ansetzen? Später kann ich dann selber erkennen ob ein Mangel herscht.
Von EI und Mikro Basic
Ausgangswasser PH 7,2 Gh 11, Kh 10, Po4 0, Fe 0, Nitrat 10


Grüße

Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 09 Jan 2010 15:42
Hi Kris,

warum machst du das nicht nach Beschreibung des EI? Üblicherweise funktioniert das. ;)

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7291
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Brot » 11 Jan 2010 22:31
Hi,

ja das hört sich gut an wie gesagt mir fehlt noch ein bisschen das handling für so Sachen.

Auf der Flasche steht bei wenig Licht 1 bis 2 mal pro Woche 2,5 ml auf 40 Liter
das sind bei mir 31,25ml pro Woche oder 4,4 pro Tag

bei viel Licht täglich 5 ml auf 40 Liter
Sind 31,25ml pro Tag

Wenig Licht - 0,5 Watt pro Liter und weniger -> 10-12 Stunden Beleuchtungszeit pro Tag
Moderates Licht - 0,5-0,75 Watt pro Liter -> 8-10 Stunden Beleuchtungszeit pro Tag
Viel Licht - 0,75-1 Watt pro Liter -> 7-8 Stunden Beleuchtungszeit pro Tag
Sehr viel Licht - 1 Watt pro Liter und mehr -> 6 Stunden Beleuchtungszeit pro Tag

Ich habe 0,62Watt/l

Wenn ich nun den Mittelwert von viel Licht nehme 0,8777777W/l wären 6,2W/l = 71,2%
Das würde dann heissen 71,2% von 31,25ml pro Tag sind dann 22,25ml pro Tag für mein Aquarium

Kann ich das so anwenden?

Grüße Kris
Grüße

Kris
User avatar
Brot
Posts: 447
Joined: 07 May 2009 20:58
Location: Schliengen
Feedback: 4 (100%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Worauf am Anfang besonders achten?
by DDAX » 10 Dec 2014 14:22
8 604 by DDAX View the latest post
02 Jan 2015 11:35
Was muss ich alles düngen?
by Stobbe98 » 26 Jul 2007 11:13
3 1133 by Beetroot View the latest post
26 Jul 2007 16:51
Muss ich noch nachdüngen?
by Believer » 21 Sep 2011 12:30
7 566 by Believer View the latest post
28 Sep 2011 08:57
Neuer Dünger muss her
by Sk!ll3r » 07 Jul 2017 18:36
0 445 by Sk!ll3r View the latest post
07 Jul 2017 18:36
Neustart!
Attachment(s) by mpspnpmpcp » 25 Sep 2012 15:00
3 421 by cyjo5 View the latest post
30 Sep 2012 21:06

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests