Post Reply
28 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Walhaifänger » 27 Jun 2015 20:47
Hallo,

mich würde interessieren wie ihr Artemis erfolgreich zum schlüpfen bringt, denn bei mir klappt es oft nicht.

Ich habe ein spitz zulaufendes Gefäß, an das eine Luftpumpe angeschlossen ist. Ich nehme 1liter Lauwarmem Leitungswasser, einen dosierlöffel Artemio Eier und 2 TL Salz.

Muss das Wasser abgekocht werden und muss ich noch einen Heizstab ins Gefäß hängen?

PS: nach 48 H ist jetzt immer noch nichts geschlüpft, sollte ich noch warten oder besser neu ansetzen ?

LG Tobi
Gruß Tobi
Benutzeravatar
Walhaifänger
Beiträge: 320
Registriert: 05 Aug 2010 20:11
Wohnort: NRW
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon Polde » 27 Jun 2015 22:53
Hallo Tobi,

ich denke es liegt an der Salzmenge. 2 TL Salz hört sich viel zu wenig für 1 Liter an : empfohlen werden 30gr auf 1 Liter und ich glaube nicht dass du 30gr auf 2 Teelöffel bekommst, das sind eher 5-6. Leitungswasser reicht völlig aus.

Weiterhin musst du natürlich jodfreies Salz nehmen ( gibt es auch nicht mehr oft im Supermarkt ), mit Meersalz würdest du die Schlupfrate erhöhen, ist aber natürlich auch sehr viel teurer. 48 Stunden ist so der normale Rythmus, hängt auch ein wenig von der Wassertemperatur ab, Raumtemperatur reicht aus, gerade im Sommer. Ideal wären etwa 25°. In meinem Keller im Winter bei 14°C habe ich da schon ein paar schlechtere Erfahrungen gemacht. Sollte schon kräftig blubbern in der Flasche, aber auch nicht zu viel. Starke Beleuchtung wird empfohlen.

Ich nehme immer Cola PET Flaschen und dann einen Stab an die Membranpumpe angeschlossen. Je nachdem wie viele Artemia man braucht dann direkt mehrere Flaschen im Wechsel dass man auch täglich was zu bieten hat.

...na dann mal viel Erfolg !

Viele Grüße,
Kai
Polde
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mär 2015 11:37
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 27 Jun 2015 23:03
Hi,
nimm einfach andere Artemia Cysten.

Auf das Gerede mit Jod oder ohne, Salzart oder Dauer kannste mal gezielt einen lassen.

24°C anpeilen, gute Cysten verwenden, Salzart ist weitgehend egal und mit den zwei TL auf nen Liter Leitungswasser biste gut dabei.

Der Kollege der hier so wichtige Tipps gibt hat eher keine Ahnung da er sich grundlegend immer selbst widerspricht.

Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2490
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Aniuk » 27 Jun 2015 23:14
Hi,

ziemlich easy geht's mit der Artemia Schale von "Hobby" wenn du keine wahnsinnigen Schlupfraten erwartest. Die sind auch bequemer als der klassische Artemia-Zuchtaufbau und die Erfolgsrate ist erstaunlich hoch... wobei jetzt alle Profis sicher anfangen zu schreien.... aber wer als Hobbyaquarianer keine Wissenschaft aus der Anzucht machen möchte und eh nur die Nauplien verfüttert, ist damit gut bedient.
Viele Grüße, Anni
Benutzeravatar
Aniuk
Beiträge: 1641
Registriert: 22 Mär 2011 18:34
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon Biotoecus » 27 Jun 2015 23:23
Jepp Anni,
so ist es, die Schale ist gut.
Funktioniert aber auch nur mit vernünftigen Cysten.
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2490
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Polde » 27 Jun 2015 23:32
Der Kollege der hier so wichtige Tipps gibt hat eher keine Ahnung da er sich grundlegend immer selbst widerspricht.


...wenn das in meine Richtung gehen soll finde ich diese Äußerung schon recht forsch, Biotoecus. Die Tips die ich gegeben habe sind überall im Netz zu finden und nicht von der Hand zu weisen, Widersprüche sehe ich in meiner Äußerung keine. Ich habe schon ein paar Jahre AQ Erfahrung auf dem Buckel und ziehe meine Diskus/Panzerwelse grundzätzlich mit Artemia auf.

Gruß Kai
Polde
Beiträge: 12
Registriert: 17 Mär 2015 11:37
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 27 Jun 2015 23:37
Hi Kai,
Polde, olle Säge...... Du hast Erfahrung..... seh ich ja nun..... die immerwährende Wiederholung alter Inetkamellen muß ja richtig sein!
Weiter machen mit den Diskus und Welsen Du Züchter......
Tschö Martin (Du bekommst nie ne zweite Chance mich richtig anzusprechen)
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2490
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Korny » 27 Jun 2015 23:48
Hey, chillt mal.

Nimm Natursalz. Ohne jod und sonst was.

Dazu ein warmes Plätzchen am Fenster. Schon klappt das.

Wichtigster Faktor ist die Temperatur.
Lauwarmes Wasser und Platz in der Sonne, schon geht das.

Dauert in der Regel 36-48h bei mir.
Dann ist fast alles geschlüpft.
Wobei ich nicht die Markeneier aus dem Fachhandel habe,
Sonder von den Amis bestellt.

90% Schlupfrate würd ich behaupten. Gelagert im Kühlschrank.

Lg Manuel
Gruß Manuel

Hook of Nature
Benutzeravatar
Korny
Beiträge: 595
Registriert: 12 Mai 2015 14:08
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 28 Jun 2015 06:58
Hei, ja die Hobby Schalen sind super :thumbs:
Wenn man mehr braucht kann man auch in der Flasche blubbern (2 Flaschen+2 Schalen im Wechsel, zeitlich versetzt ) und dann paar Tage lang die Artemia immerwieder absieben und in den äußeren Rand der Schalen füllen. Rest zurück und weiterblubbern. Das läuft spielend 5 Tage bis nixmehr aus den Flaschen kommt :thumbs: . Dann kann man mehrmals täglich mit dem Siebchen astreine, saubere Artemien entnehmen :thumbs: . Ich find die Eierschalen im Aufzuchtbecken einfach nur wiederlich :ops: .
Ich mach 3 Teelöffel auf den Liter Wasser. Abgewogen sind das etwa 23g. Kommt ja auch immer drauf an, wie gehäuft man sie nimmt. +1 schwach gehäufter Tee. Zysten. Das ist so das was meine Fischbabys verbrauchen.
Im Winter bei 18° im Winter dauerts halt etwas länger, geht aber auch. Zu der Zeit hab ich auch nicht so viele Junge zu füttern, dann passt das :thumbs:

Passt in den Artemio überhaupt ein Liter Wasser? Oder ist der 750ml?
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
online
Beiträge: 3058
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon moskal » 28 Jun 2015 08:38
Hallo,

wenn sich nichts tut liegt das gerne an den Cysten. Oder das Schlupfgefäß ist nicht sauber. Was für Salz und wieviel davon genau ist meiner Erfahrung nach gar nicht so wichtig.
Ich verwende zwei Hobbyschalen im Wechsel, eine im Gebrauch, die andere in der Spüle, 1 Esslöffel Spülmaschinensalz auf 500 ml Wasser und Sanders Cysten. Die zum Verbrauch innerhalb so eines Monats lagere ich luftdicht abgeschlossen im Kühlschrank, den großen Rest in der Gefriere. So gelagert halten sie über viele Jahre. Ungekühlt hingegen gehen sie schnell kaputt. Das ist wohl das hauptproblem mit Cysten aus dem Zoogeschäft.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 476
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon vetzy » 28 Jun 2015 11:06
Hallo,

nichts geht über anständige Eier. Als ich noch täglich ausbrüten musste, habe ich mir Eier in großen Dosen geholt. Es bringt da nichts auf den Euro zu schauen. Gute Anbieter waren für mich Genzel, Sanders oder der Zoohandel mit angeschlossener Züchterei. Alles andere hat nicht den gewünschten Erfolg gezeigt.
Temperatur auf rund 25°C halten ist auch von Vorteil. Im Winter musste ich in dem ungeheizten Raum dann auch bei den Artemia mit einer kleinen Heizung arbeiten. Sonst war der Schlupf einfach zu unregelmäßig.
Das Salz steht bei mir etwas hinten an. Ich habe Behählter mit 1,5L Fassungsvermögen. Da kommt eine kleine Suppenkelle an Salz rein. Habe Jodfreies Salz benutzt, welches mit Jod, es war kein großer Unterschied zu erkennen. Dann habe ich Meersalz in größeren Packungen genommen. War preislich günstiger. Auch da sind die Artemia gut drin geschlüpft.
Wichtig. Immer nur so viel ansetzen wie innerhalb von 48 Stunden verbraucht wird. Der Nährgehalt der Nauplien sinkt stark ab. Und dann geht die Sache mit boostern und so wieder los. Also gleich passende Menge ansetzen.

Gruß Christian
Benutzeravatar
vetzy
Beiträge: 472
Registriert: 31 Jan 2007 08:12
Wohnort: Wiesbaden-Igstadt
Bewertungen: 20 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 28 Jun 2015 18:58
Hallo, man kann die ruhig noch paarmal laufen lassen, wenn man die Geschlüpften entnommen hat.
Da sind jedesmal wieder frisch geschlüpfte Nachzügler drin.
Probierts mal und da sie ja auch wieder frisch geschlüpft sind, ist der Nährwert auch nicht weniger als bei den Ersten.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
online
Beiträge: 3058
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon Walhaifänger » 28 Jun 2015 19:44
Hey,

habe eben einen neuen Versuch gestartet. Haben den Behälter mit Essig gereinigt, danach mit abgekochten Wasser abgespült. Dann auf ein Liter abgekochtes Leitungswasser 4 TL Jod- und Trennmittel freies Salz und einen Dosierlöffel Artemio Pur. Temperatur müssten etwa 20 Grad sein. Licht bekommt der Behälter durchs Fenster, denke das reicht. hatte früher auch die Artemis Schale und das klappte ja auch ohne Licht.

Hoffe jetzt klappt es, sonst sind wohl wieder die Cysten Müll .


LG Tobi
Gruß Tobi
Benutzeravatar
Walhaifänger
Beiträge: 320
Registriert: 05 Aug 2010 20:11
Wohnort: NRW
Bewertungen: 26 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 28 Jun 2015 19:48
Hallo, heißes Wasser aus der Leitung und eine Flaschenbürste reichen zum reinigen.
Da mußt Du nix abkochen.
Außer Du hättest sie vergammeln lassen. Dann lässt man sie haltmal über Nacht mit heißem Wasser stehen.

Artemia mögen einen höheren PH. Hoffe Du hast den Essig gut weggespült.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
online
Beiträge: 3058
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon JasonHunter » 28 Jun 2015 20:15
Hallo,

wenn ich Artemia-Eier gekauft habe, holte ich mir immer die ganz hinten im Regal. Die ganz vorne sind die, die der Laden als erstes loswerden will weil sie älter sind.
Nimmt man so die neusten, dann haben auch solche von Hobby Aquaristik eine hohe Schlupfrate.
Beachten sollte man allerdings auch, dass die Eier schnell an Qualität verlieren wenn sie an die Luft kommen. Deshalb ist es sicherlich nicht verkehrt, sie im Gefrierfach aufzubewahren.

Grüsse,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
Benutzeravatar
JasonHunter
Beiträge: 417
Registriert: 04 Jun 2014 23:26
Bewertungen: 0 (0%)
28 Beiträge • Seite 1 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast