Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Götterdämmerung » 02 Sep 2020 16:56
Hallo,
melde mich nach langer Abwesenheit mit einem Problem zurück.
Durch erhöhte Temperatur um 30 Grad im Sommer bekam ich diese Algen, kann diese leider nicht einordnen.
Sammle täglich ab, aber am nächsten Tag wieder dasselbe.
Teilweise kommen die wie ein Strumpf aussehen nach wenigen Stunden zurück.
Wurde bereits schon eingenebelt, Carbo wird jeden Tag ca 4ml zugesetzt, trotzdem.


Wasserwerte:
PH= 6,5-6,6
CO2 ca 25mg
PO4= 0,8
NO3=18-20

Gedüngt wird tägl. Aqua Rebell
PO4= 2ml Phosphat
NO3= 3ml GH Boost
2ml Easy Life Profito.
So wird seit fast einem Jahr gedüngt, keine Algenprobleme.
Ww= wöchentlich 50%
Am Anfang der Plage bzw. der Temperaturen täglich 20-30 Liter kühleres Frischwasser.

Habe eine Pumpe von Aqauel Circulator 500 nur für Strömung eingebaut.
Diese soll durch direkte Ansaugung über dem CO2 Diffusors eine bessere CO2 Verteilung machen, was auch geschieht.

Gruß
Michael
Götterdämmerung
Posts: 21
Joined: 02 Dec 2017 11:53
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Sep 2020 17:10
Moin Michael,

das erste Bild ist leider völlig unscharf, aber mit Hilfe des zweiten erinnert es mich an Netzalge. Bildergoogle mal.

Hatte ich einmal, schönste Alge ever - und konnte sie nicht erhalten. ^^

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7312
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Götterdämmerung » 02 Sep 2020 17:43
Das erste Bild sieht aus wie ein Schlauch, aber feinmaschig.
Farbe hellgrün
Götterdämmerung
Posts: 21
Joined: 02 Dec 2017 11:53
Feedback: 0 (0%)
Postby Götterdämmerung » 02 Sep 2020 17:46
Habe mal mit Netzalgen Gegoogelt.
Ich Glaube es hat was mit Überdüngung zu tun.
(Eutrophierung)
Meine Tests sagen was anderes.
Werd mir neue von JBL besorgen, vielleicht ist das das Problem.
Götterdämmerung
Posts: 21
Joined: 02 Dec 2017 11:53
Feedback: 0 (0%)
Postby Götterdämmerung » 02 Sep 2020 18:42
So,
hab noch einmal getestet.
PO4= 0,4mg/l
NO3=10mg/l
Götterdämmerung
Posts: 21
Joined: 02 Dec 2017 11:53
Feedback: 0 (0%)
Postby Götterdämmerung » 02 Sep 2020 19:12
Nochmal ich,
Habe ein paar Bilder vom jetzigen Zustand des Beckens gemacht.
Becken:
Breite: 80cm
Höhe :50cm
Tiefe :45cm
Beleuchtung:
2 Easy LED gesamt 72 Watt ca. 6250 Lumen
1 Dennerle Trocal LED 36 Watt ca 3300 Lumen
Ca. 9600 Lumen = 60lm/ltr.
Licht 4h morgens, Pause 3h, dann wieder 4h.

So läuft das Becken seit gut 2 Jahren ohne Störungen.

Pflanzenmasse wird jede Woche vor Wasserwechsel sowie nach Bedarf entfernt.
Teilweise einen 5Liter Eimer gepreßt voll.
Schwimmpflanzen wachsen rasant, dass jeden 2. Tag diese entfernt werden müssen.
Efeutute hat Wurzeln im Becken, seit ca. 3 Jahren.
Leider vermehren sich auch die Panzerwelse
Besatz:
Eigentlich 4 große Panzerwelse, 1 Panda
6-10 Jungtiere verschiedene Größen.
6 Otos,
Nur noch 8 Trauermantelsalmler.
Einige Amanos (3?) sowie einige Rückenstrich bzw. Algengarnelen (?ß
Leider sterben seit einigen Tagen einige Garnelen, obwohl die Werte gleich geblieben sind.
Ich führe das irgendwie auf die Algen zurück.
Nun ein paar Bilder.

Attachments

Götterdämmerung
Posts: 21
Joined: 02 Dec 2017 11:53
Feedback: 0 (0%)
Postby Lixa » 02 Sep 2020 20:39
Hallo Michael,

Wie warm war das Aquarium bei der Hitzewelle?

Verwendest du Leitungswasser? Eventuell hat sich da etwas wegen der Dürre geändert.

Wenn nach langer Zeit Probleme auftreten könnte das eine Ansammlung von Mulm/Dreck im Boden sein. Gerade bei Kies kann dann ohne Sauerstoff (dessen Wert bei hohen Wassertemperaturen sinkt!) zu schädliche Prozessen führen. Beim stochern im Boden sollte kein stinkendes (!) Gas aufsteigen.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 866
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Götterdämmerung » 03 Sep 2020 14:45
Hi,
Ca 29-31 Grad.
Täglich wurde Wasser gewechselt, was jedoch unter dem Dach nur kurz gewirkt hat.
Zusätzlich wurde eine LED ausgeschaltet um nicht für noch mehr Wärme zu sorgen.
Im vorderen Bereich ist zt. kein Mulm enthalten da abgesaugt um Faulungsprozesse zu verhindern.
Normal wird der Mulm selten abgesaugt wegen den Schnecken.
Aber da wo man nicht hin kommt könnte natürlich etwas sein.
Stinken tut nix.
Immer Leitungswasser.
Wird auch kein Aufbereiter verwendet.
Wie gesagt, dass Becken lief ohne Probleme.
Werd auf jedenfall neue Wassertests besorgen, kann sein das die nach einem halben Jahr kaputt sind.

Gruß
Michael
Götterdämmerung
Posts: 21
Joined: 02 Dec 2017 11:53
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Bekomme mein Algenproblem nicht in den Griff
by Waldon » 16 Jul 2019 17:58
1 569 by aquamanx View the latest post
31 Jan 2020 07:12
Kann diese Alge nicht zuordnen, Hilfe!
Attachment(s) by BeG » 14 Sep 2019 11:44
3 378 by BeG View the latest post
14 Sep 2019 20:40
Algenproblem
by marthin » 27 Nov 2007 18:41
23 3433 by Roger View the latest post
18 Dec 2007 01:04
Algenproblem
by Seb » 09 Dec 2007 15:34
23 3428 by künstler View the latest post
13 Feb 2008 08:52
Algenproblem :(
by D€NN!$ » 20 Dec 2008 14:30
4 993 by D€NN!$ View the latest post
21 Dec 2008 11:21

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests