Das Algenproblem bleibt bestehen

Chris1980

New Member
Moin Leider bleiben Die Algen bestehen und das Wachstum ist auch nicht das beste.kónnt ihr was erkenne warum es bei nicht klappt? Die Werte sind doch eigentlich dafür in Ordnung



Problembeschreibung
Algen verschiedenster Art und Langsames Pflanzenwachstum

Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Neues Becken seit April vorher und Nacher die gleichen Probleme seit Jahren

Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums:7 Monate
Maße des Aquariums LxBxH: B 100 x H 50 x T 50 cm
Bruttoliter:250L
~Nettoliter:
Bodengrund, evtl. -aufbau: Dennerle Kristall-Quarzkies Diamantschwarz,Drachensteine und Wurzeln
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc.

Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED 1 Aqua grow Solid LS 970 hat 6300 k und 10776 Lumen, 1 Solid rgbw hat 1053 lm, 1 Solid weiß hat 2538 Lumen und 6500 k
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)
Beleuchtungsdauer mit Sonnen auf und Untergang 10 Std. zurzeit auf 60% Leistung
mit Dimmphasen? Wie lange? 1 Std. auf und 1 Std. Untergang

Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung? Eheim Prof 4 Thermo 350
Filtermaterialien? FLies und Watte,1 halber Korb mit Syporax
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv?

CO2-Versorgung
Bio-CO2
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt? mit Magnetventil
Art der CO2 Zugabe? 2 kg flasche diffusor
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung? 30 mg
Farbe des Dauertests? Grün

Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Heizer über den Thermofilter

Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dH 6,5
GH °dH 12
Ca in mg/l 77
Mg in mg/l 5,9
K in mg/l 3,4
NO3 2.9

Wenn angegeben:
PO4 in mg/l 0.2
Kieselsäure/Silikat in mg/l
Hydrogencarbonat in mg/l

Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Reines Osmose Wasser mit Harz Kartusche am Ende. Salz nutze ich nicht mehr da der Kalium wert zu hoch wurde, jetzt verschneide ich mit 1/3 mit Leitungswasser. Pro 50 l Tonne nutze ich 10 g Magnesiumsulfat, weil mir einer sagte es sieht nach Magnesium Mangel aus. Das nutze ich jetzt ca. 1 Monat, ohne Erfolg

Wasserwechsel, Menge/Intervall
jeden Sonntag 30-50%

Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
Täglich 3 ml Aqua Rebell GH Boost, 3 ml Flowgrow, und 1 ml Dennerle NPK

Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein
Wassertests, welche JBL Sera und Macherey-Nagel
pH 5,5-6
GH 13
KH 3
Fe 0,1
NO3 15
PO4 0,4

wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K 13
Mg über 10
NH4
NO2

Liste Pflanzen
  • Diverse Stängelpflanzen ( Rotalas ) Bacopa caroliniana , ludwigia. und jetzt neu schnellwachsende wie Hornkraut oder Limnophila sessiliflora

"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
mal ja mal nein, zurzeit nicht oder wenig

Besatz
  • Südamerikanische Salmler Apistogramma Barsche Panzerwelse und L welse
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris1980

New Member
IMG20220920180700.jpgIMG20220920180642.jpgIMG20220920180647.jpgIMG20220919213605.jpgIMG20220919213609.jpgIMG20220920180738.jpgIMG20220919213600.jpg
 

Anhänge

  • IMG20220920180612.jpg
    14,8 MB · Aufrufe: 8
  • IMG20220920180721.jpg
    11,9 MB · Aufrufe: 6
  • IMG20220920180525.jpg
    12,5 MB · Aufrufe: 5
  • IMG20220920180534.jpg
    14,7 MB · Aufrufe: 5

Nolfravel

Member
Moin Chris,
Ich würde mal die Beleuchtung auf 6 oder 7 Stunden runterfahren und auf die Sonnenauf- und Untergänge verzichten, außerdem auf ungefähr 35-40lm/L dimmen.
Bio-Co2 ja nicht immer so gut zu dosieren, gerade in größeren Becken. Meiner Meinung nach könnte der Dauertest schon etwas heller sein, nutze selbst aber nur die 20mg-Lösung und kann das daher nicht so gut einschätzen.
Letztendlich sind Grünalgen auch ein Indikator für zu wenig Nitrat, wobei 15mg ja nicht so wenig sind. Mit der Beleuchtung kann das aber möglicherweise schon zu wenig sein.
Wenn du schon Osmosewasser nutzt, würde ich mir das Verschneiden mit Leitungswasser klemmen und einfach nach Anleitung aufsalzen, da kommt in der Regel schon ziemlich brauchbares Wasser bei raus.

Beste Grüße
Jan Peter
 

Chris1980

New Member
Moin Jan Peter .Bio CO2 hab ich nicht sondern eine Anlage mit 2 kg Flasche . Die komplette Beleuchtung habe ich ja auf max 60 Prozent gedimmt ,die Farben rot blau grún sogar auf 50 prozent.mit dem Osmose Salz habe ich 2 ausprobiert ,von Dennerle und Sera. Bei beiden hatte ich ein Kalium wert nicht mehr messbar über 20.daher hab ich es vor 1 Monat aufgegeben .Ich hab auch úberlegt ob es an dem Harz Filter liegen kann? Ob man den úberhaupt braucht.
 

Nolfravel

Member
CO2 hab ich falsch gelesen, dann geht da schon noch etwas mehr, was ich aber auch nicht unbedingt für ausschlaggebend halte.
Bzgl. Kalium: Wer viel misst, misst Mist. :D Kenne das Salz nicht, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass das unbrauchbar ist. Hier nutzen ja viele, ich auch, das Saltybee-Salz, als allerletzte Lösung würde ich das noch probieren, aber wie gesagt, ich denke nicht, dass es daran liegt.
Am Harzfilter kann's auchh nicht liegen, wenn du das Wasser danach neu aufsalzt ist das ja vollkommen irrelevant. Für nötig halte ich den aber nicht. Hinsichtlich RGB-Beleuchtung kann man auch Mist einstellen, da kenne ich mich aber nicht genug aus um dir da weiterhelfen zu können.
 

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi Chris,

mich macht folgendes stutzig:

GH 13
KH 3

Durch das Magnesium erhöhst du die GH im Wechselwasser um 4,5.
Bei 1/3 Leitungswasser solltest du auf GH 8,5 rauskommen.

KH könnte passen ... eigentlich sollte die bei 2 sein, aber so genau sind die Tests ja nicht...

10g Bittersalz ist auch deutlich zu viel, dein Ca:Mg Verhältnis ist 25:22 ... also fast 1:1. Reduzier die Bittersalzzugabe auf 5g pro 50l.

Beleuchtung auf 6-7 Stunden reduzieren wurde schon genannt.

Den Mikro Spezial Flowgrow würde ich gegen den Mikro Basic Eisen tauschen und wöchentlich düngen, stärker chelatiert, weniger Ausfällungen.

Beim Besatz fehlen die Mengenangaben. Ich würde gerne empfehlen, das Siporax zu entfernen, zögere aber noch da ich nicht weiß, ob dein Becken zu stark besetzt ist.
Empfehlung wäre unterer Korb Eheim Mech oder sonstige Tonröhrchen (kein Sinterglas), dann einen groben Schwamm (20ppi), sonst nichts. Bei vielen Fischen und somit viel Dreck, würde ich aber erst den Schwamm für 1-2 Wochen mitlaufen lassen, dann erst das Siporax entfernen. Bei extremen Überbesatz könnte Siporax Sinn machen ... aber dann würde ich mehr NO3 und PO4 im Wasser vermuten.


Nitrat ruhig mal auf 20mg/l hoch ... bei mir sind auch erst dann die Fadenalgen verschwunden.
 

Chris1980

New Member
Ich hatte heute auch noch ein 50 prozentige ww gemacht und halb halb mit leitungs Wasser gemischt um zu schauen ob's dann besser läuft ohne Salz .vielleicht deswegen. Am Wochenende war der no3 wert noch bei 20 . Fische habe ich 3 Panzerwelse 2 l Welse 2 Barsche und ca 25 Sammler ,einige Rennschnecken sind auch noch drin. Eisen Dünger nur 1 Mal wöchentlich? Ich hätte noch eine halbe Flasche masterline Eisen Dünger hier,oder easy Life profitio da wahre wiederum Kalium drin
 

Chris1980

New Member
Und es muss ja ein Grund geben warum die Pflanzen nicht wirklich schubweise wachsen,das dauert Wochen bis die an der Oberfläche ankommen,Grad die verschiedenen Rotalas die ich habe
 

Aventus

Active Member
Moin Chris,

ich persönlich würde die Beleuchtung auf 7 Stunden reduzieren aber anstatt, die Lampe so stark gedimmt zu lassen ruhig auf 90-100% drehen.
Nach der Devise, den Pflanzen die bestmögliche Entfaltungskraft geben die sie bekommen können.
Deine Nährstoffe sind doch gar nicht mal so schlecht.
Du hast sehr viele Pflanzen drin, die locker so viel Licht vertragen.
Hab damit deutlich bessere Erfahrungen gemacht und auch schon von anderen positiv gelesen, wie als wenn die Pflanzen so wenig Licht bekommen.
Das ist in meinen Augen bei Schnellwachsenden Pflanzen ein unsgesunder "Mischmasch" der nur Algen und kein richtiges Pflanzenwachstum vorantreibt.
Lieber eine kürzere Beleuchtungszeit und dafür viel mehr Power.


Habe ich sogar vor kurzem bei Aquariumgarden gesehen in einem Video von George Farmer. Hat dort auch super geklappt.
Wären da jetzt zum Beispiel nur Cryptos drin, würde ich das natürlich nicht machen.

LG John
 

Chris1980

New Member
Moin John . Ich habe mir ja extra so eine starke Lampe gekauft damit ich schöne Pflanzen halten kann. Wenn ich die jetzt aufdrehen würde,hätte ich innerhalb kurzer Zeit extrem lange Fadenalgen .hatte die schon bei 100 bei 90,80 usw,jetzt bei 60. Prozent. Meine jetzige volle leicht dauer müsste bei 8 Std sein,der Rest ist auf und Untergang.
LG christian
 

Aventus

Active Member
Moin Chris,

dann probiere mal wie Dominic schon sagte Nitrat auf 20mg aufzudüngen.
Fadenalgen bei 15mg Nitrat finde ich eigentlich auch schon eher ungewöhnlich.

LG John
 

Chris1980

New Member
Moin John
Nitrat hatte ich bis zum Wochenende auch an die 20 gehabt, durch die 2 Wasserwechsel ist der jetzt bischen runter. Aber werde den wieder hochschrauben . Aber daran wird's denke ich auch nicht liegen.
LG chris
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Ich würde tatsächlich Calciummangel vermuten, wegen der ungewöhnlichen Wasseraufbereitung mit zu viel Magnesium. Nach meiner Erfahrung kann viel viel viel Magnesium im Verhältnis mit sehr wenig Calcium zu einem Mangel führen. Auf Dauer werden dann die Blattspitzen weiß.

Ich habe eine Frage zum Filter: Du hast vorwiegend feine Watte und feine Vliese drin? Wie bekommst du die sauber, oder wirfst du alles bei jeder Reinigung weg? In einem ähnlich großem Becken, aber mit doppelt so viel Besatz nutze ich 2 Körbe grober Schwämme und der Rest ist Eheim Mech. So entsteht beim Reinigen kein Müll und die Pinselalgen sind zurück gegangen.

Wegen der Bartalgen würde ich viel niedrigere Phosphatwerte versuchen. Das mögen die gar nicht und den Pflanzen reicht eine Stoßdüngung.

Deinen Kies würde ich, wenn es bei diesen Pflanzen bleibt auf 4-5 cm Höhe reduzieren, dann bleibt da auch weniger Dreck drin.

Die Fotos sind übrigens ein wenig verwirrend: im Text steht ein Außenfilter und auf den Fotos ist ein Eheim Aquaball Innenfilter zu sehen ebenso wie ein Ansaugrohr für den Außenfilter. Bitte kläre auf was du hast.

Viele Grüße
Alicia
 

Maeddsen

Active Member
Moin!
Hast du denn schonmal Algen einfach "mechanisch" entfernt und auch stark befallene Pflanzenteile rausgenommen?
Algenbefall loswerden ohne nasse Hände dauert in jedem Fall länger, auch wenn man ansonsten gute Bedingungen schafft.
 
  • Like
Reaktionen: Ebs

Ähnliche Themen

Oben