Wieviele Arten

Eiskristal

New Member
Wieviele Garnelenarten soll/kann man zusammen halten?Wie hoch ist die zum Teil unerwünschte Kreuzungsgefahr?

lg,Eiskristal
 

Andric F.

Member
Hallo Namenloser

Fühl dich nicht angegriffen, nur bevor du hier im Forum loslegst kuck bitte erst mal hier drüber:
topic-5195.html

--> Ein name und ein Gruß erhöht die Wahrscheinlichkeit auch freundlich, fachlich korrekt beraten zu werden.

Für die meisten von uns ist es enorm wichtig einen guten Umgangston zu pflegen ansonsten wird`s bald nicht mehr angenehm sich angesichts steigender Mitgliederzahlen hier auszutauschen.

Für dein Problem gibt dir Googel nach ein bisschen Recherche perfekte Lösungsansätze.

Zu deiner Frage:
Grundsätzlich würde ich keine Zwerggarnelen mischen, weil
1. sieht`s nicht unbedingt toll aus, wenn sich über einer "Unterwasserwiese" eine kunterbunte Herde Garnelen tummelt,
---> also wenn du dir ein "stylisches Naturaquarium" einrichten willst, dann macht so eine "konfettibunte" Herde alles an Kreativität zunichte
2. besteht mal generell der Verdacht, dass sich die Zwerge kreuzen könnten, wobei dir Anja hierzu auch schon die Antwort gab.
3. ein 60l nicht unbedingt groß ist, wenn du gleich 2 verschiedene Arten kultivieren möchtest. Cherries vermehren sich recht schnell und Pearls u.U. auch. D.h. eine der Arten könnte verdrängt werden.
An deiner Stelle würde ich mich auf eine Art beschränken, davon schön ausgefärbte Zuchttiere kaufen und evtl. zur Algenbekämpfung ein paar Amanogarnelen dazu setzen. Was auch toll zu den Zwerggarnelen passt, wären Minifische, z.b. Zwergpanzerwelse, davon ein Scharm von 10 Stck, 5-10 Amanos + 20 RedCherries Sakura. So könnte ich mir einen perfekten Besatz für diese Beckengröße vorstellen.

Also nix für Ungut, überleg dir gut was du machst. :wink:
 

Anja

Member
Hallo,

wenn man in der Datenbank eingibt unter Trivialname:
Red Fire/Red Cherry und auf der anderen Seite Blue Pearl kommt raus "Die von dir ausgesuchten Arten kreuzen sich definitiv ! "

Ich weiss ja nicht was du eingegeben hast, aber auch beim wissent. Namen kommt raus, dass die Arten sich kreuzen.

Ich halte auch nicht viel davon Garnelen zusammen zu halten.
Meine 4 Arten leben alle in getrennten Aquarien.
Bei 60L wäre ich auch vorsichtig was die Kombination mit Amanos angeht, da diese doch auch recht ruppig werden können.

Eine Garnelenart, paar Schnecken, einen Schwarm Minifische (z.B. kleine Bärblinge) könnte ich mir auch sehr harmonisch vorstellen.
 

Andric F.

Member
:wink: Moin

Surferbabe schrieb:
Bei 60L wäre ich auch vorsichtig was die Kombination mit Amanos angeht, da diese doch auch recht ruppig werden können.

quote]

Da hast du recht, die Amanos können recht ruppig werden, v.a. wenn sie mal groß und fett sind. :wink: Meine Erfahrungen sagen mir jedoch, dass Amanos, wenn es nicht zu viele sind, den Zwerggarnelen gar nichts tun. Konnte sogar schon beobachten, wie die Cherries auf einem großen Amanoshrimp herumturnen. :lol: Es ist jedoch durchaus richtig, dass, wenn nicht genug bepflanzt und mit wenig Rückzugsmöglichkeit, sich besondere Zwerggarnelen, wie etwa schöne Bienengarnelen sich u.U. weniger gut vermehren. Also sollte man dann nicht unbedingt besondere Zuchtgedanken hegen.......
Meine Cherries (>80) pflege ich auch in einem 60ger zusammen mit 5 Amanos und 20 Feuertetras. Die Cherries vermehren sich sehr gut, sind richtig frech, verstecken sich nicht und werden von den Tetras auch nicht angerührt.
Wichtig ist einfach eine gute Bepflanzung!!
Vielleicht sieht man das Becken dieses Jahr auch mal zu `nem Contest...... :wink:
 

Anja

Member
Moin moin :D

ja, Flo, ich wollte nur mal drauf hinweisen.
Es kommt auch oft darauf an, wieviel Erfahrung man in einem Bereich hat und wieviel Platz man hat, wenn es doch schief geht.
Ich denke 5 Amanos ist auch völlig ok auf einem 60L Aqua, wenn einem das Verhalten der Tiere bewusst ist und man für genug Verstecke / ausreichend Bepflanzung sorgt.
 

Beetroot

Active Member
Hallo ???,

gehe mal stark von aus dein Vorname ist nicht Eiskristall. Ein realer Vorname ist hier gern gesehen, ebenso eine Grußformel am Anfang.

Gruß
Torsten
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Stefanie,

hübsche Frage! Aber ...

ist ein Nickname Pflicht?
Wozu gibt es Namen?
Bist du Stefanie? Bist du "Eiskristal"?

Ich habe keinen Zug auf solche Diskussionen. Es gibt immer wieder Neuanmeldungen, denen der eindeutige Umgang hier miteinander nicht auffällt, nicht auffallen will oder übergehenswert erscheint. Ich schau' mir halt an ob du Stefanie bist oder Eiskristal. Mit Eiskristal zu tun zu haben, gefällt mir aus verschiedenen Gründen nicht. Einfacherweise lasse ich das dann.

Gruß, Nik
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
R wieviele Led Fluter für 250l Beleuchtung 3
Korny Becken zu veralgt für Amanogarnelen? (Wieviele) Garnelen 4
schokojula Wieviele Amanos auf 240 Liter? Garnelen 9
R Wieviele Pflanzen braucht ein Aquarium? Pflanzen Allgemein 7
Erwin Wieviele Nährstoffe ergibt 100 g Futter? Nährstoffe 2
C wieviele Anomalochromis thomasi - Afrik. Schmetterlings BB Fische 5
M Wieviele Leuchtsofflampen ? Beleuchtung 2
M wieviele garnelen in 54l. becken? Garnelen 6
swizzle101 Wieviele T5-Röhren für 160 L? Beleuchtung 1
Tobias Coring Neue Arten - Wenig Erfahrungswerte - Wir brauchen eure Unterstützung! Neue und besondere Wasserpflanzen 104
A Pflanzenpaket mit 10 Arten - 20€ inkl. Versand Biete Wasserpflanzen 1
DJNoob [suche] Viele Arten Suche Wasserpflanzen 0
M Wer sind wir? Hilfe bei der Bestimmung der Arten Artenbestimmung 4
uruguayensis Nicht im Handel erhältliche Echinodorus Arten Suche Wasserpflanzen 2
T Heimische Gesteine: Arten, Vorkommen, Funde Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
D Massives Algenproblem 4 verschiedene Arten Erste Hilfe 6
U Anubias Arten krümmen/rollen die Blätter ein ! Pflanzen Allgemein 21
DJNoob Neue Rotala Arten Neue und besondere Wasserpflanzen 4
disco-d Sind Pseudomogil-Arten für offene Aquarien geeignet? Fische 4
tobischo08 Rotala Arten??? Artenbestimmung 4

Ähnliche Themen

Oben