Welcher Mangel 1, 2 oder 3

IWishGreen

New Member
Hallo zusammen,

kurz und knapp, ohne viele Daten, ich würde mich sehr über eure Meinungen zu folgender Mangelerscheinung freuen:

- 300 L seit 2Wochen neu eingerichtet
- 3 x 54 Watt, Beleuchtung (10 Stunden durchgehend)

- blasse helle Blätter an E. tellenus und E. quadricostatus
- alle andern Pflanzen zeigen (noch) keine Mängel




Welchen Mangel würdet ihr präferieren wenn ihr die Fotos betrachtet?

Drei Mängel kenne Iích nun die in Frage kommen könnten:

1. Nitratmangel:
1.1 nicht möglich da der Tröpfchentest 30mg/l sagt
1.2 nicht möglich da derTeststreifen mit zugedrücktem Auge 10mg/l sagt
2. Calciummangel:
2.1 im Leitungswasser aber laut WW 42 - 67mg/l
2.2 evtl. Calciummangel aufgrund zuviel K o. Mg
2.2.1 möglich da mit Bittersalz das Akadama aufgedüngt wurde, GH ist bei 9
2.2.2 möglich da mit Kalium Potassium das Akadama aufgedüngt wurde, KH ist bei 1,5
3. CO2 Mangel:
3.1 Dupla Dauertest ist hellgrün
3.2 da PH 6 ist und KH 1,5 müssten es ja auch über 30mg/l drinn sein

Ansonsten verläuft der Start gut, nur ein paar Fusel und Fadenalgen, die aber bereits wieder verschwinden.

Viele Grüße,

Julian
 

Anhänge

  • Echinodorus_quadricostatus.jpg
    Echinodorus_quadricostatus.jpg
    94,1 KB · Aufrufe: 593
  • Echinodorus_tenellus.jpg
    Echinodorus_tenellus.jpg
    83,4 KB · Aufrufe: 593

IWishGreen

New Member
Hi,

Eisenmangel hatte ich ausgeschlossen da ich in den Bodengrund auch Laterit eingemischt habe und der Letzte Eisentest vor ca. einer Woche noch 1mg/l anzeigte. Der neue Wert liegt, nach aktueller Messung, bei 0,25mg/l, daher habe jetzt noch mal Eisen nachgedüngt. Obwohl ich denke das 0,25mg/l noch ausreichen sollten.

Einen Saugwels habe ich nicht im Becken, überhaupt noch keine Fische. Es befinden sich lediglich Geweihschnecken und Amanos im Becken.

Gruß,
Julian
 

Olli2

Member
Hi Julian

sei bitte Vorsichtig mit Eisendünger in der Einlaufphase.
Da das Becken erst 2 Wochen läuft, würde ich mir wegen der Echinodorus keine Sorgen machen. Die braucht mind. 6 Wochen um anständig auszuwurzeln und sich zu akklimatisieren. Kann sogar sein, dass sie in der Zeit mal nen Blatt verliert.

Sollte sie danach immer noch so aussehen, würde ich lieber noch 1-2 Düngekugeln setzen. Flüssigdünger ist bei Wurzelnähren eher suboptimal.

Grüße
Olli
 

Ebs

Active Member
Hallo Julian,

nur ein Gedankenanstoß:

IWishGreen":lq704xan schrieb:
Eisenmangel hatte ich ausgeschlossen da ich in den Bodengrund auch Laterit eingemischt habe und der Letzte Eisentest vor ca. einer Woche noch 1mg/l anzeigte. Der neue Wert liegt, nach aktueller Messung, bei 0,25mg/l, daher habe jetzt noch mal Eisen nachgedüngt. Obwohl ich denke das 0,25mg/l noch ausreichen sollten.

dein Eisengehalt betrug die empfohlene 10- fache Dosis, jetzt noch das 2,5- fache.
Normalerweise reichen 0,05- 0,1 mg/l .

Auch bei einer Unausgewogenheit der Düngerkomponenten (Nährstoffzusammensetzung) kann es zu Mangelerscheinungen kommen.
(Liebigsches Minimumgesetz)

Gruß Ebs
 

Ähnliche Themen

Oben