Was würdet Ihr verändern? - Meine 160 l

Diana

Member
Hallo Liebe Pflanzenfreunde!

Ich habe dieses Forum erst vor kurzem entdeckt - aber genau zur richtigen Zeit! :wink:
Kompliment erst mal!!!

Ich habe mich nun endlich entschlossen, mein 160 l Becken auf Sand umzustellen. Nun würde ich gerne bei meinem ersten Post bei Euch, um etwas hilfe zur Neugestaltung bitten. Hier mal ein Foto vom aktuellen Zustand:



Wenn ich mir das so ansehe, kommen mir keine neuen Ideen, was ich anders machen würde, also befürchte ich, dass ich es genau so machen würde wie es jetzt ist. Aber irgendwie gefällt mir das nicht so richtig.... weiß nicht genau was es ist. :roll:
Aber ich denke, dass ich hier bei Experten gelandet bin, die mir sicherlich helfen können. :D Wenn ich mir die ganzen Becken hier ansehe.... komme ich ins träumen....

Was meint ihr? Welche Pflanzen drin lassen, welche raus, welche sollte ich austauschen? Aber bedenkt bitte, dass mein Becken m. E. nicht sooo gut beleuchtet ist. Bei 160 l habe ich nur 2x30 W + Reflektoren.

Ich hoffe auf eure hilfe!!

PS: Nein... die riesen Wurzel darf nicht raus... sonst bekomme ich Eheprobleme.... :lol:
 

Philipp

Member
Hallo,
einige Dinge sind sehr einfach umzusetzen: Thermometer aus dem Sichtfeld, Wasserstand erhöhen, so dass kein Rand zu sehen ist, die selbe Pflanzenart nicht an zwei Stellen (oder mehr) im Becken haben. Die Wurzel ganz links ist mir zu dominant, würde sie entfernen, dafür die mittlere etwas nach links rücken. Die Stängelpflanzen mehr zusammenfassen und gestuft setzen, eventuell etwas größere Gruppen, dafür weniger Arten.
Gruß Philipp
 

Gabi

Member
Hi Diana, herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß

Philipp hat eigentlich schon alles gesagt, wobei mich die Wurzel, links, nicht stört.
 

Diana

Member
Hallo!

Vielen Dank Euch beiden. Werde Eure Tipps bei der Einrichtung berücksichtigen!

Da die große Wurzel ja drin bleiben muss... gibt es eine Möglichkeit, dass ich die irgendwie "kaschieren" kann, dass die nicht so dominant erscheint? Ich versuche die ja schon mit Moos bewachten zu lassen, gibt es noch andere Möglichkeiten? Und sollte ich die wieder an die selbe Stelle setzten?

Liebe Grüße
Diana
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Diana,
auch von mir herzlich Willkommen hier im Forum
Versuche zuerst mal die Dominante Wurzel auf die rechte Seite flach mit der Spitze nach vorne zu legen,
(schräg nach innen Spitze rechts wegen der Tiefenwirkung), da wo der Stein uns die andere Wurzel liegt.
Vielleicht gefällt es dir, Versuch macht klug. :wink:
 

Diana

Member
Hallo Kurt!

Danke für deinen Tipp! Ich habe auch schon gedacht die Wurzel auf die andere Seite zu setzten. Sollte ich sie einfach so, wie sie jetzt ist, einfach nach rechts setzten, oder wie meintest du das? Sorry, wenn ich noch mal blöd nachfrage!
 

Diana

Member
Hallo Kurt!

Nun, das mit dem flach hinlegen ist so ne sache.... das Ding ist einfach zu groß, um es flach hin zu legen.

Aber mal schauen, was sich da noch malchen lässt, werde alles mal ausprobieren, evtl. fällt mir ja noch was ein was ich machen kann.

Aber noch mal ne andere Frage:
Ich will diesmal die Variante mit Nährboden unter dem Sand ausprobieren. Hatte bis jetzt keinen drin. Gibt es noch einen anderen, außer dem ADA, der zu empfehlen ist. Und wie hoch sollte diese Schicht sein?
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Diana,

ADA ist eine Kostenfrage, ich selber habe auch mit einer ca. 8 cm hohem Sandschicht aus einer Kiesgrube
sehr gute Erfahrungen gemacht auch ohne Zusätze.Allerdings hielt der Bodengrund nur 2 Jahre.
Gelesen habe ich mal das man Laterit (zerstampfen oder Pulver) zu einem Brei anrühren kann und
damit die Glasscheiben im Bodengrundbereich dick einstreicht und dann trocknen lässt.
Danach den Sand eingefüllt, Ich halte das für eine gute Idee und es ist bestimmt nicht so teuer wie ADA.
Grobere Körnungen als untere Schicht würden auch im Laufe der Zeit nach oben kommen und das sieht nicht so schön aus.
Sand ist optisch ein toller Bodengrund. :wink:
 

Diana

Member
Hallo,

und wie sieht das mit z. B. dem DeponitMix von Dennerle aus. Kann ich den unter die Sandschicht legen? Oder besteht da möglichkeit, dass sich beides vermischt? Ich weiß, ich bin nervig :oops: :D
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Diana

Der Bodengrund vermischt sich immer durch das um und einsetzen von Pflanzen.
Wenn man sie mit den Wurzeln herauszieht gerät immer alles durcheinander und die grobere Körnung wird sich im Laufe der Zeit immer oben ablagern. :(
Du kannst ja mal im Forum unter Substrate nachsehen da steht so einiges über den Bodengrund. :wink:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
GreenEcoSpace Bucephalandra Mangelsymtome (Eisen /Magnesium) was würdet Ihr sagen ? Nährstoffe 4
A Iwagumi Stil: Was würdet Ihr verändern? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
Fischbrötchen Co2 - Anlage, was würdet ihr empfehlen? Technik 21
G Aufsetzlampe für 120x45x45 was würdet ihr empfehlen Technik 0
Tobias Coring Was würdet ihr noch optimieren? Lob und Kritik 129
T Was haltet Ihr von Rahmenaquarien? Kein Thema - wenig Regeln 22
T Staghorn oder was anderes? Algen 2
T In Zeiten der sog. Klimakrise ... Was ist Eure Sicht auf das "Teufelszeug" CO2? Kein Thema - wenig Regeln 10
T Was ist dran an Behauptungen, demnach Sumatrabarben nicht lange durchhalten? Fische 2
Thumper [ADA Bellglas Mini] Die Paffrath-Schale aus Glas, das wär mal was. Technik 2
Ohligerj Was ist das und wie kann das weg? Artenbestimmung 19
K Hydra, Wurzeln oder was anderes? Erste Hilfe 2
moskal Kann schon auch was Makroalgen Meerwasser 7
Maj.Monogwam Hilfe! Was ist das? Erste Hilfe 2
Skalar12 Was kann das sein? Nährstoffe 34
Hortus Was wächst aus mein H’ra. Artenbestimmung 1
T Kann mir jemand sagen was das für eine Pflanze ist Artenbestimmung 3
Wuestenrose Entkarbonisierung – was passiert mit der Leitfähigkeit? Kein Thema - wenig Regeln 11
M Was ist das für eine Alge? Algen 5
M Was ist ein Paludarium? Paludarien 2

Ähnliche Themen

Oben