Sinn und Unsinn von Sterilisatoren im Pflanzenbecken: Twinstar Nano, Chihiros Doctor und Aquarium Fresher

Moin,

wie schätzt ihr nachdem diese Geräte länger auf dem Markt sind den Sinn der Geräte:
Twinstar Nano, Chihiros Doctor und Aquarium Fresher

als mögliche Nachteile sehe ich
stromverbrauch
oxidieren von Düngern und huminstoffen
produktion von Chlor

Vorteile:
immer viel Sauerstoff
keimreduzierung
abtöten von Algensporen

was meint Ihr?
 

zpm3atlantis

Active Member
HiHo

Ich sehe diese Dinger als schwach sinn und unnötig an.
Als Nachteil hast du die hohen Kosten für das Gerät, die Verbrauchsmaterialien und den Müll vergessen.
Die Dünger sind zumeist maximal Oxidiert, NO3 und PO4 sind die Endstufen der Oxidation. Bei Kalium kannst du nicht viel machen in Wasser und in den Düngern ist Eisen 2 und 3, das ich auch Endstufe.
Um nennenswerte mengen von Aktiven Chlor zu Produzieren, bräuchtest du viel Chlorid im Wasser. Was du bei den meisten Aquarien nicht hast, ausser du hältst so ein ding in ein Salzwasser Becken, dann können wir darüber reden.

Der Vorteil mit Sauerstoff habe ich auch mal gedacht, deswegen habe ich einen Twinstar in einens meiner Becken getan wo ich Sauerstoffprobleme hatte. Hat nicht geholfen, was mich auch verblüfft hatte. Aber ich vermute es geht nicht schnell genug in Lösung über. War aber nur ein einmaliger zwischen Fall! Vielleicht klappt es ansonsten.
Bei der Keimreduzierung und Algenabtötung bin ich nicht so überzeugt. Grossteschnisch, flisst dann das Wasser direkt durch das Gitter und die Einsatzdauer und Energie sind pro Volumen um ein vielfaches grösser.

Es ist wie Homöopathie, man hat einfach das Gefühl es wirkt.

Grüsse
Marc
 
HiHo

Ich sehe diese Dinger als schwach sinn und unnötig an.
Als Nachteil hast du die hohen Kosten für das Gerät, die Verbrauchsmaterialien und den Müll vergessen.
Die Dünger sind zumeist maximal Oxidiert, NO3 und PO4 sind die Endstufen der Oxidation. Bei Kalium kannst du nicht viel machen in Wasser und in den Düngern ist Eisen 2 und 3, das ich auch Endstufe.
Um nennenswerte mengen von Aktiven Chlor zu Produzieren, bräuchtest du viel Chlorid im Wasser. Was du bei den meisten Aquarien nicht hast, ausser du hältst so ein ding in ein Salzwasser Becken, dann können wir darüber reden.

Der Vorteil mit Sauerstoff habe ich auch mal gedacht, deswegen habe ich einen Twinstar in einens meiner Becken getan wo ich Sauerstoffprobleme hatte. Hat nicht geholfen, was mich auch verblüfft hatte. Aber ich vermute es geht nicht schnell genug in Lösung über. War aber nur ein einmaliger zwischen Fall! Vielleicht klappt es ansonsten.
Bei der Keimreduzierung und Algenabtötung bin ich nicht so überzeugt. Grossteschnisch, flisst dann das Wasser direkt durch das Gitter und die Einsatzdauer und Energie sind pro Volumen um ein vielfaches grösser.

Es ist wie Homöopathie, man hat einfach das Gefühl es wirkt.

Grüsse
Marc
Hi Marc,
kennst du den Aquarium Fresher? Bei dem ist 24/7 Spannung und nicht per Algorithmus.

also, Dünger und Chlor sind keine Probleme.
Bleibt nur die Frage nach dem nutzen, wo du sagst, ist nicht gerechtfertigt.

offtopic: wie findest du Söchting?
In einem Becken hatte ich ein Sauerstoffproblem wegen eines defekten Futterautomaten. Hier half eine starke Membranpumpe.
 
Hallo zusammen,
Ich sehe diese Dinger als schwach sinn und unnötig an.
-Wäre der nutzen der Geräte in irgeneiner weiße der Optik, dem Preis, der Nutzungskosten angebracht wären diese an jedem Pflanzenaquarium genauso wie eine Co2 Anlage und passender Beleuchtung.

offtopic: wie findest du Söchting?
Wenn es um die Zucht von Caridina Garnelen geht, ja da "können" bessere Zuchtergebnisse erziehlt werden, ansonsten benötigt ein "von alleine" laufendes Aquarium solche Zubehörteile nicht, es geht in erster das Gesamtsetup so Sinnig wie möglich zu gestalten.
Und wenn es doch mal aus irgend einer Liebe zur Optik doch mal eine schicke CO2 Anlage oder sonstiges sein soll ist da ja jeder seinen Vorlieben frei ;) .
 

Lixa

Well-Known Member
offtopic: wie findest du Söchting?
In einem Becken hatte ich ein Sauerstoffproblem wegen eines defekten Futterautomaten. Hier half eine starke Membranpumpe.
Hallo Allan,
Preis - Leistung ist bei Söchting Oxidatoren sehr viel besser als bei ein elektrischen Geräten. So teuer ist H2O2 tatsächlich nicht, vor allem in höherer Konzentration. Es gibt auch kaum etwas praktischeres gegen Schimmel, wel es im Gegensatz zu Chlor nicht stinkt.

Im Vergleich zur Membranpumpe kommt mehr Sauerstoff ins Wasser und es ist lautlos. Allerdings müsste ich feststellen, dass die Größenempfehlungen von Söchting übertrieben sind. Man kann wirklich die nächstkleinere Größe nehmen. Typ D und Mini reichen für die Aquaristik aus, Typ A würde ich nur für Teiche empfehlen und auch nur, wenn kein Fisch es umwerfen kann. Typ D ist allein schon sehr leistungsstark und mit unterschiedlichen konzentrierten Lösungen lässt er sich etwas regulieren.

Für die Haltung empfindlicher Tiere sicher eine große Hilfe, gerade im Sommer. Und kostet mit ner Flasche 12%er nicht Mal 40 €.

Viele Grüße
Alicia
 
Hallo Allan,
Preis - Leistung ist bei Söchting Oxidatoren sehr viel besser als bei ein elektrischen Geräten. So teuer ist H2O2 tatsächlich nicht, vor allem in höherer Konzentration. Es gibt auch kaum etwas praktischeres gegen Schimmel, wel es im Gegensatz zu Chlor nicht stinkt.

Im Vergleich zur Membranpumpe kommt mehr Sauerstoff ins Wasser und es ist lautlos. Allerdings müsste ich feststellen, dass die Größenempfehlungen von Söchting übertrieben sind. Man kann wirklich die nächstkleinere Größe nehmen. Typ D und Mini reichen für die Aquaristik aus, Typ A würde ich nur für Teiche empfehlen und auch nur, wenn kein Fisch es umwerfen kann. Typ D ist allein schon sehr leistungsstark und mit unterschiedlichen konzentrierten Lösungen lässt er sich etwas regulieren.

Für die Haltung empfindlicher Tiere sicher eine große Hilfe, gerade im Sommer. Und kostet mit ner Flasche 12%er nicht Mal 40 €.

Viele Grüße
Alicia
Hi Alicia,

danke. Mir war nicht klar, dass der Söchting der Membranpumpe überlegen ist.
Reichen ein oder zwei Mini für netto 126 Liter?
 

zpm3atlantis

Active Member
HiHO

kennst du den Aquarium Fresher? Bei dem ist 24/7 Spannung und nicht per Algorithmus.
Nein die Kenne ich nicht. In dem einen Video was ich gefunden habe sah es aber recht wenig aus.
Was ich mich dann auch zu denken gibt ist die Wasserstoffproduktion. In einem offenen Aquarium kein Problem, aber was ist in einer abdeckung, da könnte sich der Wasserstoff vielleicht sammeln und bei einem Funken gibts dann ein ordentliches booom.

offtopic: wie findest du Söchting?
Habe ich noch nie benutzt, würde ich aber auch nicht in mein Aquarium stellen.

In einem Becken hatte ich ein Sauerstoffproblem wegen eines defekten Futterautomaten. Hier half eine starke Membranpumpe.
JA ich bei Problemen auch die Effizienteste und schnellste Lösung.

-Wäre der nutzen der Geräte in irgeneiner weiße der Optik, dem Preis, der Nutzungskosten angebracht wären diese an jedem Pflanzenaquarium genauso wie eine Co2 Anlage und passender Beleuchtung.
Ja da kann ich nur zustimmen

Preis - Leistung ist bei Söchting Oxidatoren sehr viel besser als bei ein elektrischen Geräten. So teuer ist H2O2 tatsächlich nicht, vor allem in höherer Konzentration. Es gibt auch kaum etwas praktischeres gegen Schimmel, wel es im Gegensatz zu Chlor nicht stinkt.
Bei Wasserstoffperoxid muss man aber immer beachten, das die meisten mit Phosphorsäure oder verschiedenen Polyphosphaten stabilisiert werden. Daher ist sowas im Aquarium eine Phosphat Bombe.

Grüsse
Marc
 

Lixa

Well-Known Member
Bei Wasserstoffperoxid muss man aber immer beachten, das die meisten mit Phosphorsäure oder verschiedenen Polyphosphaten stabilisiert werden. Daher ist sowas im Aquarium eine Phosphat Bombe.
Hallo Marc,
Robert hat Recht und der pH Wert wird auch nicht verändert.

Vorsichtig dosiert kann man das Peroxid auch direkt verwenden. Die Wirkung ist fast identisch.

Viele Grüße
Alicia
 

zpm3atlantis

Active Member
HiHO

Doch, das welches ich gemessen habe, hatte ca. 12'000mg/L PO4, das war zwar 35%.
Aber wenn man das verdünnt um Faktor 10 sind dass immer noch 1'200mg/l und dann bei 100ml im 120mg die man ins Aquarium tut.
Ich finde das recht viel, in mein grosses 300l Becken tue ich gerade mal 25mg PO4 pro Tag ins Becken und das Becken besteht nur aus Pflanzen.

Ich habe im Wasserstoffperoxid Gesamtphosphor gemessen, bedeute ich habe sowohl ortho, als auch poly Phosphate erfasst!
Ich arbeite in einem Trinkwasseranalyse Labor, also habe ich das Professionell gemessen und nicht mit Tröpfchentests.

Robert hat Recht und der pH Wert wird auch nicht verändert.
Darum mache ich mir keine Sorgen ^^ Phosphorsäure ist eine schwache säure, ich dünge sogar damit.


Grüsse
Marc
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

Doch, das welches ich gemessen habe, hatte ca. 12'000mg/L PO4, das war zwar 35%.

Und Du bist ganz sicher, nicht aus Versehen Phosphorsäure gemessen zu haben? Gemäß Standardzulassung enthält 3 %ige Wasserstoffperoxidlösung 0,5 % 10 %ige Phosphorsäure. Diese besitzt eine Dichte von 1,053 g/ml, der Fehler ist also vernachlässigbar, wenn ich 1 ml = 1 g ansetze.

Damit enthalten 100 ml 3 %iger Wasserstoffperoxidlösung 48,5 mg Phosphat, was auf 100 Liter Aquarienwasser 0,5 mg/l macht. Ich bleibe daher bei meinem "nicht wirklich".


Viele Grüße
Robert
 

zpm3atlantis

Active Member
HiHo Robert

Ja da bin ich mir ganz sicher, denn wir messen Standardmässig PO4-P in verschiedenen Wasserproben. Ich habe dir das Resultat ist PO4 umgerechnet.
Ich muss hier aber den Rahmen noch mals setzten: Ich habe 35% technisches Wasserstoffperoxid benutzt.

Damit enthalten 100 ml 3 %iger Wasserstoffperoxidlösung 48,5 mg Phosphat, was auf 100 Liter Aquarienwasser 0,5 mg/l macht. Ich bleibe daher bei meinem "nicht wirklich".
In diesem Rahmen könnte deine Rechnung stimmen. Da wir auch von medizinischen Wasserstoffperoxid reden. Aber wenn wir uns die Definition anschauen:
Wasserstoffperoxid-Lsg. 3 % Zusammensetzung: Wasserstoffperoxid-Lsg. 3 % enthält: Wasserstoffperoxid-Lsg. 30 % 100,0 g, Phosphorsäure 10 % 5,0 g, gereinigtes Wasser zu 1.000,0 g.
Dann wird dort geschrieben, dass sie das auch 30% Wasserstoffperoxid und Phosphorsäure mischen. Es steht nicht, ob im 30% Wasserstoffperoxid nicht schon Phosphorsäure enthalten ist. Diese müsstest du dann zu deiner Rechnung hinzu rechnen.
Zudem ist das ein medizinisches Produkt, das meiste billige Wasserstoffperoxid im Internet wird bestimmt aus technischen verdünnt! Denn sonst wäre es viel zu teuer.


Grüsse
Marc
 

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi zusammen,

ich nutze seit Monaten den Söchting Oxydator Mini in 2 Becken und konnte keine erhöhten Phosphatwerte feststellen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Simon Optik und Sinn Frage Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
H Macht das Sinn? Pflanzen Allgemein 10
W cdm-t + LED macht das Sinn? Beleuchtung 6
C HC beim Wässern eingegangen-> noch Sinn einzupflanzen? Erste Hilfe 3
I Leitungswasser? Osmose? Was macht sinn? Pflanzen Allgemein 1
J Juwel Rio 240 Schwebealgen macht ein Aussenfilter Sinn? Technik 2
S Beckenabmessungen LxBxH 140X60X60: Macht das Sinn? Technik 13
B Macht es Sinn Pflanzen aufzupäppeln Pflanzen Allgemein 103
S JBL CO2 Druckluftschlauch und Taifun Blasenzähler Technik 3
Z Pflanzen Mangel und Düngeverhalten Nährstoffe 15
DaChris Aquarium mit Unterschrank und Abdeckung inkl. LED Beleuchtung Biete Technik / Zubehör 0
Replikator Vom Algenaufkommen, Pflanzensterben und fehlerhaften Wassertests... Nährstoffe 4
T Unterschied AQUARIO Neo Flow Ein-/Auslauf Set Standard und Version 2 Technik 3
B Ada Soil 9l ungeöffnet sowiw Tropica 9l und ADA PowerSand L Biete Technik / Zubehör 0
O Kombination von NPK (+Eisen) und N-Dünger möglich? Nährstoffe 11
J Rotala Orange Juice und Rotala Hra Pflanzen Allgemein 9
W Neue TC420 und TC421 Software mit grafischer Oberfläche Beleuchtung 3
J Das optimum herausholen Micro Basic Eisen und Mikro Spezial Flowgrow Dünger Nährstoffe 1
moskal Vortrag: Niedrige Raumtemperatur, hohe Luftfeuchte. Schimmelbildung und Energie sparen Aquascaping Events & Contests 5
M Weiße Pogostemon helferi und Rotalgen Erste Hilfe 4

Ähnliche Themen

Oben