Ratschläge für "Low Tech" 30l Nano Cube

Gottfried

Member
Zur Planung:
- Das Becken wir auf jeden Fall Tierlastiger als mein Iwagumi :D
Der alte/neue Besatz:
1 Pärchen cambarellus diminutus
ca. 15 Garnelen
ca. 10 boraras maculatus( ja ich weiß 30l sind für Fische grenzwertig aber ich halte die Fische schon seit ca. zwei Jahren im
Becken. Den kleinen geht es sichtlich prima und vermehrt haben sie sich zwischendurch auch schon)

- Das Scape soll natürlich vorrangig dem Wohlbefinden der Tiere Rechnung tragen.
- Ich möchte das Becken ohne Co2- Anlage betreiben
- Wenn möglich soll nur 1x11W Beleuchtung drüber.

Im alten Becken befindet sich noch ein Recht großer, zuckerhutförmiger Drachenstein, welcher mit Anubias Nana bewachsen ist. Ich hatte dazu die Pflanzen einfach in die Löcher gestopft bzw. festgeklemmt, was hervorragend funktionierte.
Diesen möchte ich gern neu bepflanzt ins Layout übernehmen und mit weiteren Drachensteinen ergänzen.
Im Vordergrund würde ich gerne ausschließlich mit moosbewachsenen Steinen Arbeiten.
Wenn es passt würde ich auch gern moosbewachsene Wurzeln integrieren.
Soweit die grobe Planung.
Es wäre jetzt schön wenn ihr mir Pflanzentechnisch ein paar Tips geben könntet :D
 
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Hallo Gottfried,

Ich würde dir folgende Sachen ans Herz legen:

Soll ja vermutlich alles nicht zu groß werden, und vermutlich auch nicht zuviel kosten.

- Zwergnadelsims
- Quellmoos auf flache Steinchen oder Fliesenscherben aufgeklebt mit Sekundenkleber ergibt sehr schöne "Stängelpflanzenbüsche"
- Ludwigia arcuata wird bei mir zwar nicht rot, wächst aber hübsch grün mit feinen Blättern
- Hydrocotyle sp. "Japan" wächst bei mir wie Unkraut
- Hottonia palustris, einer meiner Lieblinge, wächst auch mit wenig Licht, nur etwas langsamer
- Egeria najas für den Hintergrund und zum tarnen von Technik, wunderschönes sattes dunkelgrün und zierlich aufgekringelte Blätter
- Rotala rotundifolia... Klassiker halt, wird bei mir auch nicht rot, aber auch ein angenehmes grün
- Myriophyllum aquaticum einer meiner neuen Favoriten.... sehr schöne olivgrüne Farbe die ins orange geht an den Spitzen

Dann hätte ich noch 2 Pflanzen, die recht klein und unproblematisch bei wenig Licht wachsen, bei denen ich leider nicht weiß wie sie heißen....
Aber das sind jetzt mal so meine Favoriten mit denen ich Erfahrung habe.

LG Ronja
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Hallo Ronja,

danke für deine Vorschläge :D werde mir das mal in Ruhe zu Gemühte führen.
 

Aniuk

Active Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Huhu,

bei mir gingen immer gut in schattigen Bereichen:

- Javafarn (Short) Narrow Leaf
- Hydrocotyle sp. "Japan" (wie Ronja schon sagt: DAS Unkraut schlechthin)
- Myriophyllum mattogrossense (Knackig grün, wunderschöne Pflanze, die echt wenig Ansprüche hat!)

Und eine echte Alternative für sehr schattige Bereiche sind auch diverse kleinbleibende Cryptocorynen !
- Cryptocoryne wendtii in Grün und Braun (für den Mittelgrund bzw. Hintergrund als Übergang / zum Verstecken von Technik)
- Cryptocoryne x willisii (lucens) (bleibt bei mir im Nano sehr klein!)
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Hi Anni,

ja Danke werde ich mir auch mal ansehen :wink:

Anubias sollten ja auf jeden Fall gehen und an Javafarn hatte ich auch schon gedacht. Den (Short) Narrow Leaf könnte ich mir schon mal gut vorstellen. Ich bin letztens auf den Microsorum pteropus Trident gestossen den ich auch sehr interessant finde.

Wie gesagt die Pflanzen müssen auf jeden Fall ohne Co2 System auskommen. Beim Licht könnte ich mir zur Not auch zu einer zweiten Lampe durchringen.
Ich würde auf jeden Fall auch Pflanzen bevorzugen die nicht unbedingt nur auf die Nährstoffaufnahme über die Wurzeln angewiesen sind, damit würden wohl die Cryptocoryne eher ausfallen glaub ich.

Wie sieht es denn bei den Moosen aus?
 

lordc

Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Also mit Javamoos habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Wächst zwar mit wenig Licht, aber sieht irgendwie nicht so toll aus. Man kann aber auch Glück haben, wenn man es ganz dünn draufmacht und nicht dick draufknallt wie ich am Anfang, könnte das evtl. was werden.
Ganz gut bei einem bekannten von mir mit wenig Licht, ist das Teichlebermoos gewachsen, das man aber festbinden muss. Sieht auch ganz schick aus.

Ach und wie hast du es geschafft das sich die Boraras vermehrt haben ? :flirt:
Meine Boraras urophthalmoides wollen garnicht, aber naja, ich bin ja auch kein Züchter :putzen:
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Wie ich das geschafft habe das sich die Boraras vermehren? Ganz ehrlich, ich weiß es nicht :D
Wenn die Umstände und die Einrichtung des Beckens passen dann geht es eigentlich von allein.
Mann muss sich halt schon darüber informieren wie die Tiere leben und auch wie die Vermehrung bei diesen funktioniert.
Ich denke ich hab auch etwas Glück gehabt.
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Hallo,

hier die ersten Bilder von dem geplanten Hardscape. Die Wurzeln sind erst mal provisorisch und werden wohl wieder raus kommen.

Ich bin jetzt noch auf der Suche nach ein oder zwei schönen Wurzeln, die vor den Filter platziert werden und deren Ausläufer dann ins Becken ragen sollen. Am Fuß der Wurzeln sollten dann noch Krebshöhlen Platz finde, die man später nicht mehr sehen sollte.

Ich befürchte nur, das wird ein sehr schwieriges Unterfangen. Einfacher wäre es wohl erst die Wurzel zu suchen und dann die Steine zu platzieren. :roll:

Auf die Basis der Wurzeln stelle ich mir aufgebundenen Microsorium trident vor und an den Seiten irgendwelche Stengelpflanzen(welche, weiß ich noch nicht).
Auf die Wurzelausläufer soll Moos aufgebunden werden. An und auf den Wurzeln stelle ich mir auch Moose und klein bleibende Pflanzen vor. Gibt ja genug Löcher und Ritzen wo ich was rein stopfen kann.
Na soweit erstmal die grobe Planung
Anmerkungen, egal welcher Art, sind herzlich willkommen :D
 

Anhänge

  • IMAG0152.jpg
    IMAG0152.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 1.781
  • IMAG0153.jpg
    IMAG0153.jpg
    887,3 KB · Aufrufe: 1.781
  • IMAG0155.jpg
    IMAG0155.jpg
    880,9 KB · Aufrufe: 1.781

Aniuk

Active Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Huhu Gottfried,

ich kann mir schon gut vorstellen was du da vor hast :)

Du solltest in jedem Fall aber erst einmal die passenden Wurzeln finden (oder eine größere in der richtigen Form)
Was für ein Holz soll es denn werden? Rote Moorkie ist ja immer etwas schwierig... ich habe selber ein paar brauchbare Exemplare im Laufe der Zeit zusammen gesammelt, aber kaum ein Laden hat wirklich schöne Stücke zur Auswahl. Da muss man wirklich suchen.

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sich der Steinaufbau so weiterverwenden lässt.
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

@ Cyril: „Low Cost“ und Soil passt nicht ganz, ich weiß. :lol: Ich habe aber auch den Titel falsch benannt. Eigentlich sollte es "Low Tec" heißen. Falls jemand weiß wie man den Titel ändern kann.... :pfeifen:

@Anni: Mit den Wurzeln wird echt ein Problem und bis ich was Passendes gefunden habe wird wohl noch einige Zeit vergehen. Am schönsten wären (in entsprechender Größe) die Wurzeln, die Amano für sein Becken auf der Heimtiermesse verwendet hat.
Vor allem möchte ich nicht im Internet bestellen, da weiß man ja nicht was man bekommt. Also heißt es in der nächsten Zeit wohl Läden abklappern.
 

lordc

Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Hm falls du in nächster Zeit mal in Hamburg bist musst du zum Garnelenhaus :wink:
Ich kenn das, ich hab ewig nach meinen Steinen gesucht. Jetzt habe ich endlich alles und Ende der Woche ist mein Chemiepraktikum fertig und es geht endlich los :smile:

Um das Thema zu ändern kannst du ja mal nen Mod anschreiben glaub ich.
Und falls ich mal demnächst in Hannover bin will ich Becken inspizieren :flirt:
Wenn das ok ist ;)
 

Aniuk

Active Member
Re: Ratschläge für "low cost" 30l Nano Cube

Gottfried":3ikbvya8 schrieb:
Am schönsten wären (in entsprechender Größe) die Wurzeln, die Amano für sein Becken auf der Heimtiermesse verwendet hat.

Huhu,

ja das war wohl rote Moorkie, auch oft als "Fingerwurzel" im Handel...
Das Problem ist, dass die meist in der Größe nicht so ahnsehnlich sind...
Wenn man für ein 60cm Becken sucht findet man da meist schneller was hübsches was nicht irgendwie "krank" aussieht.

Ich konnte jetzt in ca. 1 Jahr genau 3 brauchbare Exemplare für Nano Becken finden, die wirklich schön sind...
Hast du mal gemessen wie groß der Platz für die Wurzel an der Stelle ca. ist?
Evtl. kann ich mal die Augen offen halten wenn ich wieder unterwegs bin.
 

Gottfried

Member
Hallo Anni,

hab mal ne Runde gemessen :D

Vom Filter zur Front: 16 bis 19cm
Vom Filter zur rechten Seite: 20cm
Vom Plateau zum Beckenrand: 20cm
Im Schnitt sind es vom Plateaurand zur Scheibe so 16 bis 18cm.
Ich werde die Tage mal diverse Läden in der Umgebung abklappern. Aber es wird sicher seine Zeit dauern bis ich was passendes finde.
 

Gottfried

Member
Moin,

hier die Bilder vom Hardscape. Es ist quasi Version1 und ich bin auf eure Kommentare gespannt :D

Ich bin mir allerdings noch nicht ganz sicher wie ich mit den Wurzeln umgehen soll, bzw. wie man es am besten anstellt das die auch da bleiben wo sie jetzt sind, da ich auf diese Art noch keine Wurzeln genutzt habe.

Steine drauf legen würde wohl gehen aber dann könnte ich auf die Stumpen ja kein Javafarn mehr aufbinden.
Ich hatte auch daran gedacht die beiden Wurzeln an den Enden mit einer Schraube zu verbinden, bzw., die beiden wurzeln über ein anderes Stück Wurzel mittels Schrauben zu verbinden.

Ich wäre da für jeden Tipp dankbar.

Ach ja, von den Wurzeln bis zum Wasserrand werden es wohl so 16cm sein. Gibt es einen Javafarn der ungefähr diese Wachstumshöhe hat?
 

Anhänge

  • IMAG0164.jpg
    IMAG0164.jpg
    934,5 KB · Aufrufe: 1.520
  • IMAG0163.jpg
    IMAG0163.jpg
    934,5 KB · Aufrufe: 1.520
  • IMAG0161.jpg
    IMAG0161.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 1.520
  • IMAG0160.jpg
    IMAG0160.jpg
    932,8 KB · Aufrufe: 1.520
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Ich brauche Ratschläge zu einigen WRGB-Leitungen für Bucepha Beleuchtung 2
bocap Ratschläge für Aquarienabmessung Technik 8
ii111g Ratschläge für Beleuchtung Beleuchtung 14
Gottfried Ratschläge für mein erstes Aquascape Nano Aquarien 143
goki1989 Brauche Ratschläge ? Substrate 3
B Ratschläge zu Loa Rock Layout Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
A Ratschläge zu bestehendem Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
M.Bakker Neustart nach der Katastrophe . . . bitte um Ratschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
D Aquascaping 35l Bitte um Tipps und Ratschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
R Ratschläge zur Umgestaltung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
Damian_M Bitte um Ratschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 8
A Tipps und Ratschläge gegen schlechtes Pflanzenwachstum Nährstoffe 36
Fredo Programmierbare Steckerleisten // Ratschläge gesucht Technik 8
K Ratschläge erbeten - 70 l Aquarium Nährstoffe 13
K Algenplage - Bitte um Ratschläge Erste Hilfe 3
R Abdeckung ? Ratschläge. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
D Bitte um Ratschläge Technik 13
T Bepflanzungs-Ratschläge gesucht. Pflanzen Allgemein 2
C Ratschläge zur Planung neues Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
bomberdo Ratschläge und Anregungen sind Willkommen Nährstoffe 12

Ähnliche Themen

Oben