Ratschläge für mein erstes Aquascape

Gottfried

Member
Hallo zusammen,

ich heiße Gottfried, bin frische 40 jahre alt und wohne in Hannover.
Ich beschäftige mich erst seit ca. 2 Jahren mit der Aquaristik und betreibe ein 30l Nanocube(es war das Complete plus set) der bekannten Firma :wink:
Abgesehn von den Garnelen, die sich wie verrückt vermehren, will aber pflanzentechnisch seit geraumer Zeit irgendwie nichts mehr klappen.
Aus frustrationstechnischen Gründen habe ich mich jetzt dazu entschlossen das Becken neu aufzusetzten.
Ich habe mich(nachdem ich mich hier seit geraumer Zeit als Beobachter aufgehalten habe und so das Aquascaping kennenlernte )quasi gerade erst bei Flowgrow angemeldet und bin, was Aquascaping angeht, sozusagen noch ein blutiger Anfänger.
Nun zu meinem neuen Becken.
Es soll wieder ein 30L Nanocube werden, diesmal mit ADA New Amazonia als Bodengrund und Mini-Landschaft Gestein.
Ich hab dann einfach mal ohne großartige Planung mit dem Aufbau angefangen und was dabei rausgekommen ist seht Ihr auf den folgenden Bildern:



Nun würde ich mich freuen, wenn Ihr eure Meinung zum Hardscape abgeben würdet.
Ich weiß das sowas immer Geschmackssache ist und es doch recht schwierig ist sowas zu beurteilen.
Allerdings möchte ja das sich zum Schluß dann doch ein recht harmonisches Gesammtbild ergibt und da tu ich mich grad noch ein wenig schwer.
Ich bin mir z.B. nicht ganz sicher ob ich es mit den Steinen nicht übertrieben habe und ob die Anordnung so passt.
Ich hatte zur Bepflanzung folgendes geplant:
Vordergrund: Elantine hydropiper
Mittelgrund: Staurogyne repens
Hintergrund: Blyxa Japonica
Vielleicht noch irgendwas für so kleine Highlights, weiß aber noch nicht recht was.
Die Frage ist auch noch ob hinter den Steinen für die Blyxa noch genug Platz ist.

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für Eure Beiträge :D

Ach ja ich stelle diesen Beitrag noch parallel bei Aquascaping - "Aquariengestaltung" rein, ich hoffe ich verstosse da nicht irgenwie gegen ungeschriebene Regeln oder so.
 

Anhänge

  • IMAG0220.jpg
    IMAG0220.jpg
    549,2 KB · Aufrufe: 3.061
  • IMAG0221.jpg
    IMAG0221.jpg
    554,6 KB · Aufrufe: 3.061
  • IMAG0222.jpg
    IMAG0222.jpg
    450 KB · Aufrufe: 3.061
  • IMAG0223.jpg
    IMAG0223.jpg
    399,2 KB · Aufrufe: 3.061

Tim Smdhf

Active Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hallo,

bitte nicht doppelt posten!

Einmal reicht und wird auch beachtet!

Mir gefällt es gut, allerdings würde ich den HMF wieder raus werfen...
 

Aniuk

Active Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Huhu,

für den ersten Versuch ist das doch wirklich gut gelungen! Mir gefallen die Steine.
Ich würde nur in der vorne das Soil auf eine Höhe bringen, das wirkt sonst so "windschief".

In Bezug auf den Filter würde ich mich Tim anschließen.
Normaler Innenfilter tut's auch und ist unauffälliger. HMF und Iwagumi passt für meinen Geschmack einfach nicht zusammen... nimmt einfach zuviel Platz weg und lässt sich ja nicht so gut verstecken wie in einem kleineren Becken.

Zu deiner Pflanzenauswahl:
Ich würd dir von Blyxa abraten. Ich hab's in 30l Becken probiert und sie wirkt einfach zu wuchtig, wenn die Pflanzen mal eine gewisse Größe erreicht haben. Stattdessen lieber die Staurogyne in den Hintergrund! Für den Mittelgrund kann die zu groß werden, wenn die erstmal kräftig Triebe gemacht hat. Da müsstest du sonst sehr viel gärtnern, damit die Steine nicht überwuchert werden. Schau dir als Alternative zur Blyxa mal die Eleocharis Arten an - die Nadelsimsen sehen sehr schön aus, wenn man sie nah an die Steine pflanzt!

Viele Grüße
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hallo Gottfried,

mir gefällt der Steinaufbau sehr gut, das sind keineswegs zu viele Steine! :thumbs:
Die Blyxa japonica stelle ich mir als Hintergrundpflanze hier jedoch einigermaßen schwierig vor: wenn überhaupt kann ich mir die in der hinteren, linken Ecke vorstellen. Wobei ich mir da nicht sicher bin, ob sie dann nicht evtl. den Blick zu sehr in die Ecke lenken würde. Ich denke, die Staurogyne und die Elatine sind für ein Iwagumi ausreichend, da braucht's eigentlich keine weiteren Pflanzen. :wink:
Beim HMF bin ich ganz bei Tim.


Schöne Grüße,
Marcel.


PS: Vielleicht richtest du noch eine Signatur ein, in der eine Grußformel hinterlegt ist?
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hallo Gottfried,

ich möchte mich auch kurz dazu äußern, da du ja bereits eine Mail an mich geschrieben hattest. Mir gefällt der Steinaufbau auch sehr :thumbs: . Du machst nicht den Fehler, den sehr viele begehn... deine Steine wird man auch noch mit den Pflanzen sehen.

Im Vordergrund könnte ich mir gut Elatine hydropiper vorstellen. Hinten vielleicht Staurogyne repens... also die hinteren Steine umschließend. In die Lücke mittig könnte man Cryptocoryne parva probieren. Ist nur die Frage ob die gut bei dem härteren Wasser wächst. Ansonsten eben nur E. hydropiper auf dem Boden. Wird sicher stimmig wirken.

HMF unbedingt raus und Boden vorne begradigen.
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Ja danke schon mal für Eure Beiträge :smile:

@ Tim: nicht doppelt posten .... ist gebongt
@Marcel: Signatur.... ist gebongt

Jo da hab ich ja erstmal was zum nachdenken...
Die Pflanzenwahl ist ja ganz schön schwierig :?
Also Euren Aussagen zur Hintergrundbepflanzung entnehme ich auch, das es eventuell nicht so toll aussieht wenn die Pflanzen größer werden als die Steine?

Was den Filter angeht hatte ich mehrere Überlegungen.
1.Schwarzer FIlter vor schwarzer Rückwand sollte ja nicht so auffallen ausserdem würde noch die Heizung dahinter passen, die wäre dann auch optisch nicht mehr so präsent und ehrlich gesagt empfinde ich den Dennerle-Eckfilter auch nicht unbendingt also optisches Highlight.

2.Ich habe im jetzigen Becken ja Garnelen zwei Ottos und 10 Boraras Maculatus die dann in das neue Becken umziehen sollen.
Ich nutze jetzt den Eckfilter von Dennerle und der ist eigentlich ständig voll(was man auch am Filterausstoss bemerkte), d.h. ich muss den eigentlich fast wöchentlich leicht auswaschen und alle paar monate die Patrone wechseln, was beim Hmf ja nicht der Fall wäre.

3. Ich wusste am Anfang noch gar nicht was es werden soll. Ich hatte erst an eine ordentliche grüne Hölle gedacht. Das es jetzt so iwagumi-mäßig wird hat sich eher zufällig ergeben.

Es wäre schön wenn Ihr( ausser Anni die ja schon gesagt hat das es optisch nicht passt) etwas genauer erläutern könntet was gegen den Filter spricht.


Noch zur Info der FIlter geht zwar bis zum Boden aber vom Boden bis zur Soil-Grenze ist der Filter mit Kunststoff dichgemacht, damit man die Matte auch mal rausziehen kann ohne alles zu zerstören. Also Filtertechnisch steh nur die halbe Matte zur Verfügung.
 

Larsmd

Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hi,
ich fahre schon lange meine schwach besetzten Becken gänzlich ohne Filter, bzw nur mit ner Mini-Pumpe für die Strömung.
HMF ist glaube ich da schon Overkill. Im endeffekt holt der dann die Nährstoffe raus die du zudüngst.
Gruß
Lars
 

Aniuk

Active Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Huhu,

als Alternative zum Dennerle Innenfilter, kann ich auch den Aquael Circulator 350 mit Schaumstoffpatrone oder den Aquael Mini PAT Filter empfehlen. Die sehen zwar nicht so schick aus, aber sie setzen sich auch nicht leicht zu. Bei einem gut eingefahreren Pflanzenbecken/Aquascape dürfte eigentlich kaum Mulm entstehen. Meine 30l Cubes waren immer sehr "sauber" und die Filterpatrone musste erst ausgetauscht werden, wenn der Schaumstoff in sich zusammenfiel (Material wird mit der Zeit labberig). Es kann sein, dass dein Becken einfach zu stark besetzt war.

Viele Grüße
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Moin zusammen,

hab da nochmal ne Frage. Wie haltet Ihr es dann so mit den Beleuchtungszeiten?
Ich denke da gibt es mehrer Möglichkeiten, mit Beleuchtungspause(das hab ich bis jetzt so gemacht) oder ohne, verschiedene Stundenanzahlen.
Es würde mich interessieren was Ihr da für Erfahrungen gemacht hat.

Und da ist immer noch die Sache mit dem Filter :D
Bis jetz hab ich fünf Aussagen, dass das Ding raus sollte. Einmal weil es zum Stiel nicht passt, einmal aus eventuellen Gründen der Nährstoffversorgung und dreimal nüscht.
Das hilft mir grad in meiner Entscheidungsfindung nicht so wirklich weiter.
Wenn Ihr sagt, der HMF ist absoluter Stielbruch und wenn ich den drinnen lasse werde ich bei nächster Gelegenheit ausgepeitscht und gevierteilt, dann nehme ich das ohn Probleme hin.
Oder wenn Ihr sagt das der HMF ein absoluter Näherstoffkiller ist und das Becken erfahrungsgemäß nichts wird, nehme ich das auch gerne hin.
Der Filter war nicht grade Günstig und zur Not würde ich Ihn halt im Alten Becken das sowieso Tierlastiger werden sollte einsetzen.
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Sooooo,

ich hab mich jetzt mal der Mehrheit gebeugt, den Mattenfilter rausgeschmissen und gegen den normalen Eckfilter ersetzt.
Im Folgenden die Bilder:


Jetzt wäre ich mal für Vorschläge was den hinten neu gewonnen Platz angeht, sehr dankbar.
Einfach bei Elantine und Staurogyne bleiben oder doch noch hinten was anderes oder größeres?
Ich hoffe mal auf regere Teinahme als die letzten zwei Tage :p
 

Anhänge

  • IMAG0227.jpg
    IMAG0227.jpg
    98,6 KB · Aufrufe: 2.816
  • IMAG0229.jpg
    IMAG0229.jpg
    158 KB · Aufrufe: 2.816
  • IMAG0230.jpg
    IMAG0230.jpg
    154,3 KB · Aufrufe: 2.816

Aniuk

Active Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hi,

mein Vorschlag bleibt der gleiche... Ich würde bei Elatine und Staurogyne bleiben. Die Steine sind sehr schön, die sollte man nicht überwuchern lassen sondern zum Blickfang deklarieren :)

Falls du gerne eine Bepflanzung möchtest, welche die Steine überragt (was zu einem Iwagumi halt nicht so gut passt): Die Staurogyne wird auch an die 10-15cm hoch, wenn du sie nicht schneidest – Mit dem Vorteil, dass sie nur langsam wächst und gut unter Kontrolle zu halten ist. Also brauchst du dich nicht nach anderen Pflanzen umsehen.

Viele Grüße

PS: Du brauchst dich eigentlich nicht über die Anteilnahme an deinem Topic beschweren ;) , es haben überdurchschnittlich viele Leute ihre Meinung abgegeben – und sogar zwei der Administratoren. :pfeifen: :gdance:
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hallo Anni,

naja eigentlich ging es mir eher darum den Filter etwas zu verstecken. Aber warscheinlich hast du recht und ich muss mich einfach mal, bei dieser Art des Hardscape, von dem Gedanken verbschieden Sachen verstecken zu wollen und lieber daran arbeiten bestimmte Sachen hervor zu heben.
Ich Spiele mit dem Gedanken die Steine noch ein kleines Stück nach hunten zu ziehen. Also hinten die Lücke zum Filter etwas schließen und vorne ein büschen vom Glas weg. Mal sehen wie es aussieht.

Und was die Teilname an diesem Topic betrifft. Es war mir nicht bewusst das die Teilnahme doch so hoch ist, bin halt noch nicht lange hier :pfeifen:
Es ist nur so, das mir grad ein bischen die Zeit unter den Näglen brennt. Ich halte das Soil zwar immer mit Wassersprüher und Folie so feucht wie es geht. Aber wer weiß wie lang das gut geht.
Da es in der Vergangenheit ja Pflanzentechnisch nicht so gut lief, möchte ich halt gern das diesmal alles klappt und hinterher auch gut aussieht.
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hallo Gottfried :),
erst mal auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen.
Dein Steinaufbau sieht sehr gut aus!
Ich würde nix mehr verändern und hinten in die Lücke zwischen den großen Stein und dem Filter z.B. Cyperus helferi oder Eleocharis acicularis pflanzen. Zumindest etwas nicht so grob-blättriges. Möglicherweise auch eine Mayaca-Art oder so was in die Richtung. Oder einen kleinen Bolbitis (den du dann halt immer klein halten müsstest!)?
Ich bin gespannt wie's bepflanzt und gefüllt aussieht.
Einen schönen Abend noch,
bis denn,
:bier:
 

Gottfried

Member
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hallo Matz und danke für Deinen Beitrag. Ich hatte auch an acicularis gedacht, werde aber erstmal bei elantine und Staurogyne bleiben und dann weiter sehen. Ich denke es ist einfacher etwas dazu zu pflanzen als etwas raus zu reissen.

So Pflanzen sind bestellt :D
War gar nicht so einfach einen Shop zu finden wo man beide Pflanzen bekommt.
Hab jetzt jeweils 3 Schälchen Elantine und Staurogyne in Vitro bei Aquamoos bestellt, bei Wasserpflanzenfreunde sind die leider seit Gestern nicht mehr zu haben. Ich hoffe mal das die dann doch etwas schneller als die angegeben 10 Tage lieferzeit kommen.
Hab dann doch etwas angst, dass das Soil naoch so langer Zeit beim befüllen des Becken komische Sachen macht.
Tobi hat mir ja empfohlen die Elantine etwas später ins Becken zu pflanzen. Ich habe aber wegen der Versandkosten jetzt beide zusammen bestellt und bei Aquamoos mal nachgefragt wie lange man die nach Leiferung im Schälchen belassen kann, man darf gespannt sein.
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Re: Ratschläge für mein erstes Hardscape

Hallo Gottfried,

wie eben schon am Telefon besprochen, hier einmal eine Skizze, an welchen Stellen ich mir Staurogyne gut vorstellen könnte:
Wenn man den Bodengrund hinten noch etwas aufschüttet, sollte sich eigentlich eine ganz nette Dynamik ergeben, mit entsprechender Tendenz zum "Dreieck-Layout".

Wenn du es "auf die Spitze treiben" möchtest, nimmst du alle Steine wieder raus und flachst zuerst den Bodengrund an der Frontscheibe soweit ab, dass er sich etwa auf Höhe der Unterkante des Dennerle-Aufklebers befindet. Anschließend füllst du hinten noch mindestens fünf Zentimeter Bodengrund auf (an der Stelle, an der der Eckfilter installiert werden soll entsprechend ein wenig aussparen).
Zum Schluss kommen alle Steine wieder rein und werden noch ein wenig mit Soil "umgossen", damit es natürlicher aussieht. :D


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Anhänge

  • IMAG0227.jpg
    IMAG0227.jpg
    66,1 KB · Aufrufe: 2.610
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Ich brauche Ratschläge zu einigen WRGB-Leitungen für Bucepha Beleuchtung 2
bocap Ratschläge für Aquarienabmessung Technik 8
Gottfried Ratschläge für "Low Tech" 30l Nano Cube Nano Aquarien 29
ii111g Ratschläge für Beleuchtung Beleuchtung 14
goki1989 Brauche Ratschläge ? Substrate 3
B Ratschläge zu Loa Rock Layout Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
A Ratschläge zu bestehendem Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
M.Bakker Neustart nach der Katastrophe . . . bitte um Ratschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
D Aquascaping 35l Bitte um Tipps und Ratschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
R Ratschläge zur Umgestaltung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
Damian_M Bitte um Ratschläge Aquascaping - "Aquariengestaltung" 8
A Tipps und Ratschläge gegen schlechtes Pflanzenwachstum Nährstoffe 36
Fredo Programmierbare Steckerleisten // Ratschläge gesucht Technik 8
K Ratschläge erbeten - 70 l Aquarium Nährstoffe 13
K Algenplage - Bitte um Ratschläge Erste Hilfe 3
R Abdeckung ? Ratschläge. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
D Bitte um Ratschläge Technik 13
T Bepflanzungs-Ratschläge gesucht. Pflanzen Allgemein 2
C Ratschläge zur Planung neues Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
bomberdo Ratschläge und Anregungen sind Willkommen Nährstoffe 12

Ähnliche Themen

Oben