Ranunculus papulentus

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Thomas,

jep... haste richtig zugeordnet.

Hinten rechts ist die Eleocharis acicularis.
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi,

im Alten Botanischen Garten Göttingen habe ich jetzt 2 emerse etwas verschiedene Pflanzen vom Ranunculus inundatus-Typ gesehen. Etiketten sind verlorengegangen, die eine kam aber vor etlichen Jahren als R. inundatus in den Garten, die andere vor ca. 1-2 Jahren als R. papulentus (Handelsware).
-"alter" R. inundatus: Blattsegmente schmaler; blühende Pflanzen (habe ich herbarisiert).
-"R. papulentus": Blattsegmente breiter, sonst in Größe und Form wie bei R. inundatus. Anders als R. papulentus in der "Flora of New South Wales". Keine Blüten.
Fotos folgen.

Hat evtl. jemand ebenfalls unter gleichen Bedingungen 2 unterscheidbare Pflanzen vom R. inundatus-Typ?

Gruß
Heiko
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

hat sich mit der emersen R. inundatus/papulentus schon was ergeben?

Habe eine R. inundatus von Tropica erstanden. Die kommt mir entgegen, weil die jüngere Tochter in ihrem 60x35x35 ihren Nymphaea lotus (zenkeri) 'rot' erhalten will. Allerdings hat sie sich mangels Makrodüngung eine bemerkenswerte Zwergform gezogen. Es muss also in der Düngung ein makroarmes Becken werden, da passt die R. inundatus gut dazu. Mal sehen, wie niedrig das bleibt. Die Nymphaea, es sind mehrere, haben keine 10cm Höhe.

Gruß, Nik
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Nik,

ich bin damit noch nicht weitergekommen -
aber hier mal ein Foto von sicherlich korrekt bestimmtem Ranunculus papulentus am Wildstandort in Australien (Williamstown, New South Wales)
http://www.flickr.com/photos/12626159@N05/4477971079

und vom selben Bildautor ("eyeweed", offb. ein Botaniker, der sich mit der australischen Flora auskennt) ein Foto von Ranunculus inundatus, bei Glen Oak, ebenfalls New South Wales, fotografiert:
http://www.flickr.com/photos/12626159@N05/5080412477

Da sieht doch der Aquarien-"papulentus" dem R. inundatus vom Wildstandort viel ähnlicher als dem papulentus, meint ihr nicht auch?

Gruß
Heiko
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Heiko,

meine Tropica R.inundatus ist in der Umstellungsphase zu submers und lässt sich von den Blättern nur dem R.inundatus Bild zuzuordnen.

Submers verändert sich die Blattform übrigens nicht sonderlich. Da musste ich schon einzelne Blätter im Wachstum verfolgen um sicher zu sein es sind submerse. Das sollten ausschließlich submerse Blätter sein. Braucbare emerse Blätter habe ich nicht mehr gefunden. Wie gesagt, in der Form tut sich nicht viel, die emersen waren vor allem dunkler grün.

Wenn ich dein Bild sehe, dann ist das eine richtige Starklichtpflanze. In dem Becken sind das schon effiziente 0,7W/L, aber der sieht man im Vergleich schon das geringere Licht an.

Gruß, Nik
 

Anhänge

  • DSC08471.JPG
    DSC08471.JPG
    3,6 MB · Aufrufe: 429

gartentiger

Active Member
Hi Nik,

bei deiner R. wird sich noch was tun ;)

Normal ist die richtig fein gefiedert und nicht so grobschlächtig wie (noch) bei dir.

Das sieht ja fast wie Petersilie aus :lol:

Btw., meine Exemplare hatte ich vor 2? Jahren als inundatus von Roland erhalten und sehen auch so aus.

lg Chris
 

Ähnliche Themen

Oben