"Probleme" mit 2 Pflanzen

Alexk2508

Member
Hallo, ich melde mich mal wieder mit einem Problem bei euch.

Ich pflege seit einer weile die Limnophila hippuridoides und die Proserpinaca palustris
In meinem Becken. Leider zeigen die Pflanzen zwar ein zufriedenstellendes Wachstum jedoch im satten Grün ganz weit entfernt von dem rot was ich mir vorgestellt hatte.

Paar Daten zu meinem Becken, Juwel Vision 450 somit ca 420liter , 4x54Watt und Sand als Bodengrund.

Rein rechnerisch liege ich also knapp unter 0,5W/L reicht das nicht für eine vernünftige Ausfärbung der Beiden genannten Pflanzenarten oder mangelt es eventuell doch an irgendeinem Nährstoff?
 

Alexk2508

Member
Ach ja falls es was nutzt, Wasserwerte aus der Leitung :

Nitrat 4,7 mg/l
Eisen 0,011 mg/l
PH 8,39
Calcium 22,6 mg/l
Magnesium 1,2 mg/l
Kalium 3,6 mg/l
Gesamthärte 3,4
Karbonathärte 3,9

nach 50% Wasserwechsel(1x alle 7-8 Tage)Dünge ich folgendes auf :

7g KNO3
20g Bittersalz
0,5g KH2PO4

Täglich gibt es dann :

5ml Easylife ProFito
0,5g Urea (wohl bald nicht mehr da ich vermute das die Faden/Grünalgen das mehr mögen als meine Pflanzen)

Aktuelle Wasserwerte aus dem Becken kann ich nicht liefern da meine Tröpfchen Test gefühlt mehr schätzen als messen wird wohl daran liegen das sie älter als 12 Monate sind... das einzigste was ich sagen kann ist der PH von 6,9 geregelt über einen PH Controller.
 

Alexk2508

Member
Hat keiner einen Tipp für mich, bin ich im falschen Unterforum oder ist die Thread Überschrift einfach nicht zielführend?
 

Alexk2508

Member
Hier mal Bilder aus unserem Nano gleiche Pflanzen gleiches Problem. Leider nur Handy aufnahmen aber man erkennt schon ein bisschen was :pfeifen:
 

Anhänge

  • 20140109_210121-1-1-1.jpg
    20140109_210121-1-1-1.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 397
  • 20140109_210216-1-1-1.jpg
    20140109_210216-1-1-1.jpg
    2 MB · Aufrufe: 397

kiko

Active Member
hi,
ausgrünen habe ich teils auch mit dem Vimi, den ich im unteren Limit dünge. Rot wird sie bei mir nachvollziehbar wenn auf den Tropica umswitche und dazu was Florish Iron-Fertrilon-Mangan Gemisch o.ä. gebe. (d.h. wenn ich also was höheren FE-Gehalt fahre)
Ob es jedoch am Fe alleine liegt oder die Konstellation des ganzen ist weiß ich aber nicht mit sicherheit, würde aber testweise einfach mal versuchen mehr Eisen düngen, vielleicht hilfts ja.
 

Alexk2508

Member
Sorry aber was ist Vimi ?

Dann werde ich mal schauen ob die Erhöhung einer Profito Dosis was bringt oder sollte ich lieber Ferro oder ähnliches organisieren?
 

kiko

Active Member
hi,
der Vimi ist ein All-in-one Dünger, ähnlich wie der Tropica Pflanzennahrung flüssig+.

Dann werde ich mal schauen ob die Erhöhung einer Profito Dosis was bringt oder sollte ich lieber Ferro oder ähnliches organisieren?
Kann ich dir leider nicht beantworten, da ich mit den Easy Life Düngern keine Erfahrungen habe.
Ich würde es erst einfach mit einer Erhöhung der Mikrodüngung versuchen, falls der Wuchs dadurch aber schlechter wird (oder Pinselalgen o.ä. vermehrt wachsen), bliebe ja immer noch die Variante FE ergänzend mal auszuprobieren. (wobei dabei aber auch mir sich immer was die Frage stellt, ob man dann auch Mangan mitdüngen sollte (habs zumindest in mein Fetrilongemisch mitbeigtan)

Was die NPK Düngung angeht, es reicht da wenn die sich in normalen Bereichen (Nitrat 15-20mg/L, Po4 0,2-0,5mg/L) bewegt.
 

Alexk2508

Member
Muss mal schauen was meine schätztests zum aktuellen Nitrat und Phosphat Gehalt sagen.

Wann sollten sich die ersten verbesserungen durch die Erhöhung des Fe Anteils zeigen falls es wirklich daran liegt?
 

kiko

Active Member
hi,
bei mir haben die Pflanzen meist 2-3 Wochen gebraucht,
hatte aber auch schonmal ausgegrünte Ludwigia Super Red, die wesentlich länger gebraucht hatten bis sie sich wieder rot umgefärbt hatten und eine Hyg. Polisperma "rosanervig", die sich sogar nie mehr umgefärbt hatte. Wovon das im einzelnen genau abhängt, habe ich bislang auch nicht rausfinden können.
 

Alexk2508

Member
gut dann probiere ich das erstmal so und falls es nicht funktioniert Wechsel ich mal den Dünger für die Mikros.

Irgendwelche Empfehlungen gibt ja viele gute Dünger.

Und was hast du dir für eine Eisen Mangan Mischung gebaut.
 

kiko

Active Member
hi,
hatte mich ursprünglich an dem Tread orientiert:
naehrstoffe/fragen-zu-fetrilondungung-t15544.html
den Mangananteil hatte ich statt den dortigen 0,025mg/l aber auf 0,06mg/L geschraubt - da ich das Fetrilongemisch mit Eisengluconat versetzt gebe.
Ich denke allerdings nicht, das (EDTA) Fetrilon (ev. auch das Glukonat) bei deinem PH 6,9 das richtige ist, da mit diesen Chelatoren über PH6,5 wohl viel Eisen ausfallen soll. DTPA o.ä. wäre bei höherem PH wohl sinnvoller (oder grundsätzlich mal einen niedrigeren PH anvisieren).
Und der Profito soll ja angeblich ebenfalls schwächer chelatiert sein, vielleicht liegt da irgendwo auch das Problem das diese 5ml täglich bei höherem PH über den Profito ev. zu wenig sind für optimale Ergebnisse. Ob eine Gesamtdüngeerhöhung nun hilft oder es besser wäre direkt auf einen stärker chelatierten Dünger wie den Tropica o.ä. gehen und/oder zusätzliches FE-Gemisch, mußte schauen.
Will da auch nichts fix empfehlen, denn kann nicht garantieren obs hilft - aber würde wie gesagt an der Mikrodüngung mal was drehen und auch den Co2 Wert was anheben, so kommt auch der PH noch en bißel runter.
Denn bei KH 4 und PH 6.9, kann da ja nicht sooviel Co2 sein und da sollte ja noch was Spielraum sein.
Oder was sagt der Dropchecker dzbgl.?
 

Alexk2508

Member
Also die Dennerle Testflüssigkeit sagt schönes Hellgrün , wenn ich auf 6,5 gehe wird es gelb und meine 7 L134 bekommen probleme (zumindestens im großen Becken), ist nicht so einfach Tieren und Pflanzen gerecht zu werden.

Wenn ich die Werte mal in den Rechner hier eingebe komme ich auf

KH 3,9 PH 6,9 ca 13 mg/L Co2
KH 3,9 PH 6,5 ca 34 mg/L Co2
KH 3,9 PH 6,7 ca 22 mg/L Co2

Werde heute abend mal den Controller auf 6,7 einstellen und schauen wie sich die Tiere dabei verhalten .
 

kiko

Active Member
hallo,
co2 immer nur in kleinen Schritten steigern und schauen wie die Tiere sich dabei machen.
Denn mit den Farben ist immer was relativ, grün können zwischen 25-40mg/L sein (jenachdem wie man das grün deutet) - aber keinesfalls schlägt der Dauertest schon bei 13mg/L in ein sattes hellgrün um. Irgendwas paßt da nicht und check mal deine KH - ob die sich womöglich verändert hat.
 

Alexk2508

Member
Ok ich schau mal was ich an KH messen kann bzw zur Not geh ich mal in einen Zooladen und lass die Werte mal gegenchecken.
Die Testflüssigkeit wechsel ich alle 8-12 Wochen das sollte sicher auch nicht das Problem sein.

Danke erstmal für deine Hilfe Olaf Peter
 

Alexk2508

Member
Da ich ja im Großen und im kleinen Becken das Problem mit den beiden Arten habe werde ich jetzt folgendes Testen im Nano werde ich die Profito Dosis erhöhen und im großen mit Fetrilon zudüngen.

Habe zwar noch keine Idee wo ich das Mangan her bekomme aber das findet sich auch noch irgendwo.
 

Ähnliche Themen

Oben