Probleme mit Algen und Düngung von Pflanzen

Sequoia

New Member
Problembeschreibung
Algen auf Gegenständen und immer wieder auf den in den Bildern angefügten Pflanzen.
Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Keine Änderungen
Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums:5 Monate
Maße des Aquariums LxBxH:90*45*45
Bruttoliter:170
~Nettoliter:ca. 152
Bodengrund, evtl. -aufbau:Basaltkies
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc.Lavasteine und Mangrovenwurzeln
Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LEDLED 2 Balken GHL Mitras Lightbar à 56 Watt
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l14000 / 46lm/l (Leuchtbalken laufen mit etwas 50%)
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)6500 und 4500K
Beleuchtungsdauer8h, 2h Mittagspause
mit Dimmphasen? Wie lange?Dimmphase 1h
Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung?Eheim 450e
Filtermaterialien?Siporax, Substrat, Mattenfilter
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv?515l/h eingestellt
CO2-Versorgung
Bio-CO2
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt?Druckgasflasche mit MV
Art der CO2 Zugabe?8h am Tag über Diffusor, 2 Blasen/sek
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung?2x mit 20ml und 30ml
Farbe des Dauertests?Grün - Dunkelgrün schwankend, gelegentlich hellgrün
Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Wird nicht geheizt, Dauerhaft bei 22°, Heizer wäre vorhanden.
Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dHca. 18,2°
GH °dHca. 13,6°
Ca in mg/l70,0
Mg in mg/l17,4
K in mg/l<1,0
NO33,5
Wenn angegeben:
PO4 in mg/l<0,04
Kieselsäure/Silikat in mg/l/
Hydrogencarbonat in mg/l/
Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
/
Wasserwechsel, Menge/Intervall
Alle zwei Wochen 1/3
Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
Einmal im Monat, mit Tetra Eisen Volldünger
Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein/
Wassertests, welcheStreifentest
pH7,2
GH14
KH15,8
Fe/
NO310
PO4/
wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K/
Mg/
NH4/
NO20
Liste Pflanzen
  • Pogostemon Helferi
  • Echinodorus "Small Bear"
  • Egeria Densa "Tropical"
  • Ludwigia Repens "Rubin"
  • Hygrophila
  • Vallisneria torta
"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
Definitiv
Besatz
  • 7 Zwergpanzerwelse
  • 7 Glassalmler
  • 7 Fünf-Gürtel-Barben
  • 10 Bronzesalmler
  • 15 Rote Rios
  • 4 Prachtalgenfresser
Allgemeine Beschreibungen und Bilder


***
 

Anhänge

  • DSC03792.JPG
    13,9 MB · Aufrufe: 33
  • DSC03793.JPG
    12 MB · Aufrufe: 31
  • DSC03794.JPG
    15,6 MB · Aufrufe: 30
  • DSC03796.JPG
    12,2 MB · Aufrufe: 23

Zer0Fame

Active Member
Hi,

ich habe ja wirklich fast die Befürchtung, dass das Cladophoras sind ... Sind die Algen realtiv starr?
 

Sequoia

New Member
Hi Dominic,

also die Algen auf den Pflanzen sind total weich, die kann ich auch sehr leicht von den Blättern abzupfen.
Die Algen auf dem Kies sind auch weich, zupfe ich aber nicht ab, da fliegt der Stein halt auch gleich mit weg :)

Grüße

Chris
 

Zer0Fame

Active Member
Hi Chris,

leg mal ein paar der Algen in Alkohol (z.B. Vodka) oder Easy Carbo ein.
Wenn sie rot werden sinds Bartalgen.
 

Sequoia

New Member
So, also ich hab noch ein paar exemplare auf den Blättern weiter unten gefunden.
Ich hab die Bilder angehängt. Die Lagen verfärben sich nicht und es ist unten immer ein Punkt dran.
Die Büschel selbst sind weich, halten aber beim Reißen doch einiges aus.
 

Anhänge

  • DSC03798.JPG
    9,7 MB · Aufrufe: 27

Sequoia

New Member
Mir ist noch was wichtiges eingefallen. Diese Büschel bilden sich nur auf der Hygrophila und die ist direkt beim Ausströmer.
An anderen Pflanzen konnte ich diese Algen noch nicht entdecken. Ich hatte mal einen Javafarn drin, auf diesem war sie auch, ging
allerdings sehr stark zurück. Den Javafarn musste ich entfernen, der bekam starke weiße, schwarze Flecken.
 

Sequoia

New Member
Hallo in die Runde,

bzgl. des o. g. Problems möchte ich - jetzt da alles ein paar Wochen her ist - ein Update geben.

Ich habe die Umwälzung des Aquariums drastisch reduziert und es läuft aktuell "nur" noch auf 515L/h.
Ebenso habe ich alles was Sinterglas, Tonkugeln o. ä. angeht aus dem Filter entfernt und bin auf Matten
umgestiegen.
Das Aquarium läuft nun seit fünf Wochen so und seitdem gehen alle Algen, egal welche Art, konsequent zurück.
Sogar die Pelzalgen auf den Wurzeln gehen zurück, was ich ein bisschen bedauere, da die eigentlich recht ansehnlich sind ...

Ich weiß natürlich nicht, ob das nun der Schlüssel zum Erfolg war bzw. ist, aber aktuell habe ich eine klare Verbesserung der Aquarium Situation.
Auch die Pflanzen sind seitdem regelrecht explodiert, siehe Vorher-Nacher Bild.

Ich musste die Hintergrundpflanzen inzwischen schon zweimal zurück schneiden.


Viele Grüße

Christoph
 

Anhänge

  • Aquarium 20220403.jpeg
    Aquarium 20220403.jpeg
    411,9 KB · Aufrufe: 27
  • Aquarium 20220524.jpeg
    Aquarium 20220524.jpeg
    448 KB · Aufrufe: 27

Ähnliche Themen

Oben