Pflanzen wachsen nicht

Sylim

New Member
Hallo zusammen,

Vllt könnte mir jemand helfen. Ich habe folgendes Problem. Meine Pflanzen wachsen nicht , die Blätter werden braun und krumm. ( siehe Foto)

Ich habe 54 L Becken .
Besatz : 5 kleine Fische.
Wasserwechsel: wöchentlich 1\3
CO 2: Bio Co2 Anlage . Testflüssigkeit ist grün aber laut Tabelle PH/KH/CO2 nur 8mg/L CO2 ? Verstehe nicht wie das möglich sein kann.

Meine Wasserwerte: (Test von Sera)

GH - 14
PH - 7.5
NO3- zwischen 25-50
NO2 -0
PO4 - 0,25
FE - 0,25
KH - 6

Was könnte ich machen damit meine Pflanzen wachsen?
 

Anhänge

  • 20201118_202804.jpg
    20201118_202804.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 57

Lixa

Well-Known Member
Hallo,

Woher kommt das Nitrat? Was düngst du?

Was für Fische sind es?

Es sieht aus wie Kieselalgen, aber es kann auch etwas anderes sein.

Wie sind die Wasserwerte des Leitungswassers?

Gibt es einen Filter?

Viele Grüße

Alicia
 

Sylim

New Member
Hallo,

Woher kommt das Nitrat? Was düngst du?

Was für Fische sind es?

Es sieht aus wie Kieselalgen, aber es kann auch etwas anderes sein.

Wie sind die Wasserwerte des Leitungswassers?

Gibt es einen Filter?

Viele Grüße

Alicia
Hallo,

letzte zwei Wochen habe ich Aqua Rebell NPK täglich 1 ml gedüngt. Ab Montag keine Düngung mehr. Die Wasserwerte des Leitungswassers kenne ich nicht. Ich verwende Osmosewasser und mische es mit Leitungswasser 1 zu 10 dann komme ich auf meinen KH / GH Wert.

Ich habe ganz normalen Innenfilter.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Ein Mikronährstoffmangel kann verdrehte Blätter auslösen, ebenso übermäßig Filterung.

Mehr Fotos wären interessant gewesen.

Du gibst ein wenig Osmosewasser zum Leitungswasser ohne zu wissen, was aus der Leitung kommt? Nach deinen bisherigen Angaben würde es Eisen enthalten...

Viele Grüße

Alicia
 

Sylim

New Member
Hallo,
Ein Mikronährstoffmangel kann verdrehte Blätter auslösen, ebenso übermäßig Filterung.

Mehr Fotos wären interessant gewesen.

Du gibst ein wenig Osmosewasser zum Leitungswasser ohne zu wissen, was aus der Leitung kommt? Nach deinen bisherigen Angaben würde es Eisen enthalten...

Viele Grüße

Alicia
Hallo, also Eisen ist ja laut Test vorhanden. Ich gebe viel Osmosewasser (1 L Leitungswasser zu 10 L Osmose) , da mein Leitungswasser sehr hart ist. Auf dem Foto sind meine Vallisneria Pflanzen, die bleiben braun und wachsen nicht.
 

Anhänge

  • Screenshot_20201119-081415_Gallery.jpg
    Screenshot_20201119-081415_Gallery.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 49

strauch

Active Member
Hallo,

mhh da passt aber einiges nicht. Wo kommts das Eisen her wenn du kein Eisendünger verwendest? Und wenn du 1:10 mischst und hast Gh von 14 und KH von 6 hiesse das, dass du im Leitungswasser GH140 und KH60 hast. Ich weiss garnicht ob das überhaupt möglich ist. Kann mir davon aber nocht vorstellen das es das irgendwo in Deutschland gibt. Maximum was ich so gesehen habe ist GH30.
Hast du evtl. Steine im Aquarium die aufhärten. Hast du eine Trinkwasseranalyse? Ein Gesamtbild vom Becken? Sind die Tests noch in Ordnung?
 

Sylim

New Member
Hallo,

mhh da passt aber einiges nicht. Wo kommts das Eisen her wenn du kein Eisendünger verwendest? Und wenn du 1:10 mischst und hast Gh von 14 und KH von 6 hiesse das, dass du im Leitungswasser GH140 und KH60 hast. Ich weiss garnicht ob das überhaupt möglich ist. Kann mir davon aber nocht vorstellen das es das irgendwo in Deutschland gibt. Maximum was ich so gesehen habe ist GH30.
Hast du evtl. Steine im Aquarium die aufhärten. Hast du eine Trinkwasseranalyse? Ein Gesamtbild vom Becken? Sind die Tests noch in Ordnung?
Nein. Ich hab diese Werte. Das Mischverhältnis ist auch richtig. Ich habe seit Wochen immer GH - 14-16 und KH- 5-6
Leitungswasser :
GH - 40
KH - 20

Die Tests sind neu. Eisen habe ich nur einmal 5ml dazugekippt. Vor ca.1.5 wochen.
 

Anhänge

  • 20201115_212221.jpg
    20201115_212221.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 48

strauch

Active Member
Hallo,

welche GH und KH hat das Wasser aus der Osmoseanlage? Ist die noch in Ordnung?
Habt ihr eine Wasseranthärtungsanlage für euer Trinkwasser?
 

strauch

Active Member
Also wenn du 100 Liter Osmosewasser nimmst und da 10 Liter Leitungswasser drauf packst solltest du eine GH von 4-5 und eine KH von 2-3 haben. Je nachdem wie gut die Osmoseanlage zurück hält. Davon bist du sehr weit weg. Gibst du noch irgendein Aufhärtersalz dazu? Bittersalz irgendwie soetwas? Irgendwo fehlt da noch etwas die deine Wasserwerte erklären.
 

Sylim

New Member
Also wenn du 100 Liter Osmosewasser nimmst und da 10 Liter Leitungswasser drauf packst solltest du eine GH von 4-5 und eine KH von 2-3 haben. Je nachdem wie gut die Osmoseanlage zurück hält. Davon bist du sehr weit weg. Gibst du noch irgendein Aufhärtersalz dazu? Bittersalz irgendwie soetwas? Irgendwo fehlt da noch etwas die deine Wasserwerte erklären.
Also. Osmosewasser gebe ich nun seit 6-7 Wochen. Am Anfang , wo ich keine Tests hatte , war im Becken das Leitungswasser . Erst nachdem ich die Werte wusste, habe ich mit Osmose angefangen so dass ich dann auf GH -15 kam. Und ab diesem Zeitpunkt Wasserwechsel 1/3 wöchentlich mit Verhältnis 1-10.

Ich glaube aber nicht dass meine GH / KH Werte für die Pflanzen schlecht sind.
 

strauch

Active Member
Das Problem für mich ist, dass die Wasserwerte nicht plausibel sind. Solange die nicht plausibel sind, fehlen da noch Informationen. So lange kann ich mir kein Urteil bilden was das Problem sein könnte. Als Beispiel wenn du jede Woche 1/3 mit dem Wasser (10 Teile Osmose 1 Teil Leitungswasser) tauschst. Sollten sich die Wasserwerte ungefähr so entwickeln:
1. Woche2. Woche3. Woche4. Woche5. Woche6. Woche7. Woche
GH28 °dH20 °dH15 °dH12 °dH9 °dH8 °dH7 °dH
KH14 °dH10 °dH8 °dH6 °dH5 °dH4 °dH3 °dH

Und es gibt durchaus Pflanzen die bei GH40 und KH20 nicht wachsen. Das Wasser wechselt ja auch den PH Wert von 7,45 bis zu 6,55. Auch der Nitratwert von 25-50 ist schon krass, wenn du soviel wechselst und ich seh nur 5 Fische. Wo kommt das her? Du gibst pro Tag 0,5mg/l Nitrat, 0,05mg/l PO4 und 0,65mg/l Kalium hinzu. Wieviel ist im Trinkwasser? Das Osmosewasser hat nichts. Der Trinkwassergrenzwert ist bei 50mg/l. Wäre er so hoch hat das Wechselwasser 6mg/l Nitrat.
Auch Eisen 5ml fügen deinem Aquarium 0,1mg/l hinzu, woher kommen die 0,25mg/l. Was ja echt viel ist.
Am Besten den Fragebogen ausfüllen, auch etwas was du nicht für relevant hältst könnte ein Grund sein.
 

Sylim

New Member
Das Problem für mich ist, dass die Wasserwerte nicht plausibel sind. Solange die nicht plausibel sind, fehlen da noch Informationen. So lange kann ich mir kein Urteil bilden was das Problem sein könnte. Als Beispiel wenn du jede Woche 1/3 mit dem Wasser (10 Teile Osmose 1 Teil Leitungswasser) tauschst. Sollten sich die Wasserwerte ungefähr so entwickeln:
1. Woche2. Woche3. Woche4. Woche5. Woche6. Woche7. Woche
GH28 °dH20 °dH15 °dH12 °dH9 °dH8 °dH7 °dH
KH14 °dH10 °dH8 °dH6 °dH5 °dH4 °dH3 °dH

Und es gibt durchaus Pflanzen die bei GH40 und KH20 nicht wachsen. Das Wasser wechselt ja auch den PH Wert von 7,45 bis zu 6,55. Auch der Nitratwert von 25-50 ist schon krass, wenn du soviel wechselst und ich seh nur 5 Fische. Wo kommt das her? Du gibst pro Tag 0,5mg/l Nitrat, 0,05mg/l PO4 und 0,65mg/l Kalium hinzu. Wieviel ist im Trinkwasser? Das Osmosewasser hat nichts. Der Trinkwassergrenzwert ist bei 50mg/l. Wäre er so hoch hat das Wechselwasser 6mg/l Nitrat.
Auch Eisen 5ml fügen deinem Aquarium 0,1mg/l hinzu, woher kommen die 0,25mg/l. Was ja echt viel ist.
Am Besten den Fragebogen ausfüllen, auch etwas was du nicht für relevant hältst könnte ein Grund sein.
Also zb. Pro 10 Liter Wechselwasser nehme ich ca. 8.5 Osmose und 1.5 Leitungswasser. Ich habe dann GH Wert von 15 GH und im Aquarium auch 15 GH. Es ändert sich nichts. Ich verstehe deine Berechnung nicht ganz. Der Nitratwert sowie Eisen sind mir auch ein Rätsel . Was für ein Fragebogen?
 

strauch

Active Member
Ich gebe viel Osmosewasser (1 L Leitungswasser zu 10 L Osmose).
Also zb. Pro 10 Liter Wechselwasser nehme ich ca. 8.5 Osmose und 1.5 Leitungswasser. Ich habe dann GH Wert von 15 GH und im Aquarium auch 15 GH. Es ändert sich nichts. Ich verstehe deine Berechnung nicht ganz. Der Nitratwert sowie Eisen sind mir auch ein Rätsel . Was für ein Fragebogen?
Vielleicht schaust du noch mal was du genau machst, oder aber legst es ab jetzt fest und schaust was passiert. Bei 8.5l und 1.5l kommst du auf GH7,5 und KH3,5. Bei 6.5l und 3.5l würdest du bei deinem GH15 landen. (Erste Zahl immer Osmosewasser die 2. Leitungswasser). Da kannst du dir auch einfach eine Exceltabelle bauen, die rechnet dir das dann alles aus:
1605796352505.png

Beobachte auch mal wie die Werte sich verändern ohne das du was hinzu düngst und schau auch mal vor oder nach dem Wasserwechsel, ob alles wie zu erwarten passiert. Erst müssen die Ungereimtheiten verschwinden.
 

Sylim

New Member
Vielleicht schaust du noch mal was du genau machst, oder aber legst es ab jetzt fest und schaust was passiert. Bei 8.5l und 1.5l kommst du auf GH7,5 und KH3,5. Bei 6.5l und 3.5l würdest du bei deinem GH15 landen. (Erste Zahl immer Osmosewasser die 2. Leitungswasser). Da kannst du dir auch einfach eine Exceltabelle bauen, die rechnet dir das dann alles aus:
Anhang anzeigen 142149

Beobachte auch mal wie die Werte sich verändern ohne das du was hinzu düngst und schau auch mal vor oder nach dem Wasserwechsel, ob alles wie zu erwarten passiert. Erst müssen die Ungereimtheiten verschwinden.
Danke. Dann werde ich nächste Woche alles ganz genau messen.
Vielleicht schaust du noch mal was du genau machst, oder aber legst es ab jetzt fest und schaust was passiert. Bei 8.5l und 1.5l kommst du auf GH7,5 und KH3,5. Bei 6.5l und 3.5l würdest du bei deinem GH15 landen. (Erste Zahl immer Osmosewasser die 2. Leitungswasser). Da kannst du dir auch einfach eine Exceltabelle bauen, die rechnet dir das dann alles aus:
Anhang anzeigen 142149

Beobachte auch mal wie die Werte sich verändern ohne das du was hinzu düngst und schau auch mal vor oder nach dem Wasserwechsel, ob alles wie zu erwarten passiert. Erst müssen die Ungereimtheiten verschwinden.
Hallo,
Ich habe heute Wasserwerte getestet und die Ergebnisse sind enttäuschend.

Aquariumwasser :
NO3-0
FE - 0.25
PO4 - 0

Leitungswasser :
NO3-0
PO4-0.25

Osmosewasser:
PO4-4 , PO4-0

Ich vermute meine Tests funktionieren überhaupt nicht.
Am 18.11.20 lag NO3 im Aquarium bei zwischen 25-50 laut Test. Heute ist es 0 .Im Leitungswasser zeigt auch 0.
Po4 Test ist auch sehr komisch. Osmosewasser genommen. Alles 1 zu 1 gemacht, zwei Becher, in beiden Osmosewasser und als Ergebnis sehe ich das in einem die Flüssigkeit blau ist und im anderen ohne Verfärbung. Nichts.

Könnte es sein dass die Tests (von Sera) (gekauft diese Woche) solche Ergebnisse liefern? Was könnte ich nun machen?
 

Ähnliche Themen

Oben