Pelzalgen und ??????

Tricolor76

New Member
hallo,

zur zeit machen sich 2 verschiedenen algenarten in meinem becken breit
bei der einen (bild mit garnele) müsste es sich nach tobis algenratgeber um die pelzalge handeln die auf der wurzel eigentlich ganz hübsch aussieht

bei der zweiten bin ich mir nicht ganz sicher
evtl. bartalge ?

gruss maik
 

Anhänge

  • DSC01217 2.jpg
    DSC01217 2.jpg
    33,8 KB · Aufrufe: 2.313
  • DSC01219 2.jpg
    DSC01219 2.jpg
    34,4 KB · Aufrufe: 2.312
  • DSC01223 2.jpg
    DSC01223 2.jpg
    32,2 KB · Aufrufe: 2.307

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Maik,

sieht nach Bartalgen aus. Sollten durch eine optimierte CO2 Zufuhr nicht mehr so gut wachsen.

Die grünen "Pelzalgen" finde ich auch recht dekorativ. Da gibt es wirklich schlimmere Algen :).
 

Tricolor76

New Member
hallo tobi,

danke!
also lag ich mit meiner vermutung doch richtig

co2 führe ich seit 3 wochen zu
mein dauertest von jbl fängt aber leider erst bei 4 kh an und ich habe 3 kh
farbe vom dauertest müsste eigentlich schon in richtung gelb gehen ist aber seit einer woche im hellblauen bereich obwohl ich schon 1 blase pro sekunde eingestellt habe

flüssigdüngung habe ich auch erstmal eingestellt
der hmf wird in 4 wochen entfernt bis der crystal profi e900 eingefahren ist (läuft parallel)

hier mal ein bild von meinem becken 100x40x40
beleuchtet mit 2x 39w t5 und das etwa 8-9h

gruss maik
 

Anhänge

  • DSC01220 2.jpg
    DSC01220 2.jpg
    67,1 KB · Aufrufe: 2.301

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Maik,

beim JBL Test wäre es wichtig, eine unabhänge Dauertestlösung zu haben. Der JBL Test arbeitet ja mit Leitungswasser/Aqaurienwasser. Das ist eigentlich suboptimal. Wenn du eine KH von 3 hast, wirst du bei grün eher 20 mg/l CO2 Gehalt erreichen.

Stelle deine CO2 Anlage LANGSAM (also über ein paar Stunden) immer etwas höher und kontrolliere den CO2 Gehalt. Der Dauertest sollte dann auch irgendwann umschwenken. Bei einem Hellgrün wirst du wohl auch erstmal genug CO2 im Becken haben.

Die Algen werden dadurch natürlich nicht verschwinden. Diese musst du manuell entfernen oder mit Easy Carbo abtöten. Die Algen sollten mit den besseren CO2 Werten lediglich nicht mehr so gut wachsen bzw. gar nicht mehr wachsen.
 

Tricolor76

New Member
hallo tobi,

danke für die tips

also co2 langsam weiter erhöhen
dachte es wäre jetzt schon zu viel und der dauertest schrott

wie viel easy carbon soll ich denn ins wasser geben ?
bis jetzt waren es immer 2,5 ml täglich auf die 160l und die algen sind trotzdem gewachsen

flüssigdüngung weiterhin erstmal weglassen bis die algen auf dem rückzug sind ?
gedüngt wurde bis jetzt nur mit provito ca. 3 ml täglich

wollte jetzt bei dir noch den makro basic bestellen und zusammen mit dem provito täglich düngen

gruss maik
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Maik,

Easy Carbo würde ich vorläufig auf die Maximaldosis erhöhen. Befallene Dekogegenstände kannst du direkt mit Easy Carbo/Wasser (50/50) mit einer Spritze besprühen. Das klappt auch unter Wasser sehr gut.

Je nach Leitungswasser macht der NPK schon Sinn. Deine Beleuchtung ist ja schon ordentlich. Was mich wundert, dass die Bartalgen auch auf dem Glosso wachsen. Wächst dein Glosso nicht so schnell? Das sollte eigentlich wuchern ohne Ende und daher Algen gar keine Chance zum Ansiedeln geben. Wenn das Glosso nicht richtig losgeht, wird wohl irgendwas an Makronährstoffen fehlen. Je nach Besatz/Leitungswasserwerten kann auch die Estimative Index Lösung Sinn ergeben. (bei chronischem PO4 Mangel)

Hol dir dann gleich die Dauertestlösung KH4 für deinen Dauertest hinzu. Dann kannst du recht verlässlich deinen CO2 Gehalt überprüfen. Wenn die nicht grün wird, dann hast du definitiv zu wenig CO2 im Becken.
 

Beowulf

Active Member
Hi Maik,

bevor du dann langsam dein CO2 erhöhst, würde ich erstmal den Filterauslauf des HMF tiefer setzen, auf dem Bild sieht es so aus, als sprudelt dein Auslauf regelrecht. Damit teibst du dein eingebrachtes CO2 wieder aus, was kontraproduktiv ist.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

das ist mir auf dem kleinen Bild gar nicht aufgefallen. Da hat Norbert absolut recht. Etwas Obeflächenbewegung ist ganz gut (Futterflocken sollten z.B. zügig im Kreis schwimmen), jedoch sollte man keinen reißenden Strom schaffen ;).
 

Tricolor76

New Member
hallo,

naja so ne starke strömung ist es nun auch wieder nicht denn dann hätte ich diesen umstand genutzt und meinen eigenen strom für die beleuchtung gewonnen :wink:

hmf ist jetzt raus
tiefer setzen hätte eh nichts gebracht da dieser mit einer membranpumpe und nicht mit einer förderpumpe betrieben wurde
das dieser mir das co2 aus dem wasser treibt war mir klar und aus diesem grund wurde ja der außenfilter in betrieb genommen

zu dem glosso
die/das glosso wächste sehr langsam und ich denke auch das makros fehlen
aus diesem grund will ich ja den makro basic bestellen

der besatz in dem becken besteht aus einem schwung garnelen und rotkopfsalmlern (28 st) die aber bald in ein größeres becken kommen da ich ihnen mehr schwimmraum bieten will und den schwarm auf ca. 60 tiere vergrößern möchte
die tiere werden 2-3x täglich gefüttert

tja wasserwerte ?

also im aqua habe ich ph 7, kh 3 und gh 12

mein leitungswasser hat folgende werte ph 8, kh 15 und gh 24 und aus diesem grund verwende ich überwiegend quellwasser mit diesen werten ph 6, kh 0-1 und gh 4-5
keine ahnung was sonst noch drin ist

ich wollte bei dem becken auch nicht so einen aufwand bereiben wie bei meinem alten meerwasserbecken denn dann hätte ich dieses auch stehen lassen können

gruss maik
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Maik,

ich denke allein durch das CO2 wird sich viel bessern. Der Makrodünger wird sicher nicht schaden. Muss man ja nicht übermäßig zuführen, sondern kann sich langsam rantasten.
Die Dauertestflüssigkeit würde ich dir aber dennoch ans Herz legen. (Kann man natürlich auch selber herstellen.... Rezept gibts hier im "DIY" Bereich.)
 

Ähnliche Themen

Oben