Pelzalgen und andere Fragen

Sprengel

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

vermutlich Pelzalgen, aufgrund von Nährstoff Problemen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

-Ursprünglich üppigen Pflazenwuchs zurück geschnitten.
Nach Befall:
-Anfangs befallen Pflanzen/Blätter entfernt
- Ich habe mir eine Druckgas CO2-Anlage gekauft
- Eisendüngung begonnen


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 30L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Dennerle Nano Garnelenkies | Nano Deponitmix

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Stein (wasserneutral, schwarz)

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 bis 13Uhr + 16 bis 21 Uhr

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2x Dennerle Nano Light 11 Watt, 3000 Kelvin mit Reflektor

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Dennerle Eckfilter XL


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1x Filterflies, 1x Dennerle Nano BioFilterGranulat

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 150L/h gedrosselt auf geschätzt 50%

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Flipper (Diffusor w??re auch vorhanden, falls besser)

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Crystal Line

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle CO2 correct

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 30.7.2014

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 23° (ohne Heistab o.ä.)

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchentest, TropicMarin f??r Nitrat


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 18

GH-Wert: 13

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,01-0,025

NO3-Wert (Nitrat): 1mg/l

PO4-Wert (Phosphat): <0,02 (k.Ausschlag)

K-Wert (Kalium): kein Test vorhanden

Mg-Wert (Magnesium): kein Test vorhanden

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eisen (Easy-Life Ferro), ich versuche auf 0,1 zu düngen, allerdings schwankt der Wert stark, Fe teste ich täglich und dünge dementsprechend nach, beim Düngen ensteht weißer "Staub" im Wasser.
Dennerle Nano Tagesdünger 2 Tropfen am Tag (Packung sagt 3 Tropfen/Tag). Ich bin hier sehr vorsichtig, da ich sehr schlechte Erfahrungen mit Blaualgen gemacht habe. Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp aufgrund meiner Wasserwerte geben? Ich hätte auch noch Easy-Life ProFito da, falls der besser ist.


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1-2 / Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: -

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Tetra Aquasave

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Lilaeopsis brasiliensis
Hemianthus
Alternanthera reinicki
Wasserpest
cabomba carolina
Vallisneria spiralis
Cryptocoryne beckettii


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 40

[h3]Besatz:[/h3] 20-30 Garnelen (Crystal Red und Redfire)

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 15,1 (10,7 bis 18,0)

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 16,1 (13,8 bis 18,4)

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 80,5 (71,2 bis 91,2)

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 20,7 (16,2 bis24,5 )

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,0 (0,5 bis 1,3)

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,5 (3,6 bis 10,0 )

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,05

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo,

in meinem Aquarium breiten sich seit ca. 3 Monaten vermutlich Pelzalgen aus . Die Pflanzen wachsen zwar trotzdem, aber nicht mehr so stark und wirklich schön ist es auch nicht. Die Glasscheibe veralgt auch. Nach einiger Beleuchtungszeit steigen Bläschen von den Pflanzen bzw. eher von den Pelzalgen auf.

Angefangen hat alles, als ich den üppigen Pflanzenwuchs zurück geschnitten habe, weil das Licht nicht mehr bis unten durchgedrungen ist und somit alles unten abgestorben bzw. hochgewachsen ist. Damals habe ich mit BIO-Co2 gedüngt, was auch bis dahin gut geklappt hat. Dann sind die Pflanzen weniger gewachsen und das Bio-Co2 war kaum noch steuerbar (ich habe sogar eine Nachtabaschaltung probiert). Weil ich Angst um meine Garnelen hatte, hab ich die CO2 Düngung dann auf Druckgas mit Flipper umgestellt (inkl. Nachtabschaltung). Seitdem ist der CO2 Langzeittest immer grün, manchmal heller, manchmal dunkler.

Wasserwechsel mache ich zweimal die Woche je ca. 3 Liter, da ich die Erfahrung gemacht habe, das bei größeren Wasserwechsel die Garnelen empfindlich reagieren (teilweise sterben), ich vermute das liegt am Fall des CO2 Wert und daraus folgend PH? Aus diesem Grund nehme ich auch Aquasafe, nur um auf Nummer sicher mit den Garnelen zu gehen.

Seit ca. 4 Wochen dünge ich Eisen (EasyLife-Ferro) je nach Tröpfchentest um möglichst 0,1 zu erreichen. Allerdings habe ich festgestellt, dass der Wert innerhalb eines Tages stark fällt (bis auf 0,05). Außerdem entsteht immer ein leichter weißer "Nebel".

Dazu gebe ich täglich zwei Tropfen des Dennerle Nano Volldüngers. Ich habe mit Düngen wenig Erfahrung und weiß ehrlich gesagt nicht woran ich merke dass ich genug von diesem Dünger verwende. Am liebsten würde ich den Easy-Life ProFito in Zukunft verwenden, da mehr drin ist und ich noch eine Flasche habe.

Prinzipiell bin ich an einer langfristigen Lösung des Algenproblems interessiert, aber wenn es meinen Garnelen nicht schadet, würde ich auch als erst Maßnahme ein AlgenTodMittel nehmen, wenn ihr das für nötig/sinnvoll erachtet.

Jetzt sind meine Frage:
- Wie bekomme ich meine Pelzalgen weg
- Wie erreiche ich die Wasserwerte (Nitrat und Phosphat) die im Leitfaden angegeben sind? Ist ProFito dafür geeignet? Wie merke ich, dass ich die richtige Menge Dünger im Wasser habe?
- Soll ich die befallenen Pflanzen raus schneiden (bald ist nix mehr da)?
- Soll ich neue Pflanzen kaufen, wenn ja welche?
- Kennt jemand das Problem mit dem großen Wasserwechsel und dem Garnelensterben?
- Soll ich meinen Flipper gegen einen Diffusor tauschen (hätte ich auch)
- Ist es normal, dass innerhalb von 24 Stunden so viel Eisen verbraucht wird und ist der weiße "Nebel" beim einfüllen okay?

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir damit weiterhelfen könnt. Gerne reichen als Antwort auch nur Links, wo ich mich weiter informieren kann. Wenn ihr weitere Informationen braucht gebe ich die gerne.

Sprengel
 

Anhänge

  • IMG_20140730_221048398.jpg
    IMG_20140730_221048398.jpg
    797,7 KB · Aufrufe: 801

Sprengel

New Member
Zum Düngen habe ich diesen Artikel gefunden:

naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
Wäre "Lösungsvorschlag 1" in meinem Fall gut? Hört sich für mich als Anfänger recht schlüssig an, muss ich etwas wegen meinen Garnelen beachten?

Außerdem habe Ich habe den (großen) Nährstoffrechner mit meinen Daten gefüttert:
Eisen 4g / Woche
Phosphat 2g / Woche
Stickstoff 1g/ Tag
Kalium 9g / Woche

Nur wie rechne ich jetzt aus, wie viel ml Dünger ich in das Aquarium geben muss? Bei den Aqua Rebell Produkten finde ich keine Angaben wie viel g pro ml enthalten sind, oder übersehe ich da etwas?
 

kiko

Active Member
hallo,
Ist es normal, dass innerhalb von 24 Stunden so viel Eisen verbraucht wird
Der weiße Nebel kann eine Bakterientrübung sein wenn man viel citrat/gluconatlastige Eisendünger zugibt.
Citrate/gluconate verschwinden sehr schnell aus der Wassersäule und falls der Ferro auf solcher Eisenbasis ist, dann ist er auch nicht dafür geeignet um einen permanten nachweisbaren Eisenwert damit aufzudüngen.

wenn es meinen Garnelen nicht schadet, würde ich auch als erst Maßnahme ein AlgenTodMittel nehmen
Die meisten Algenmittel helfen bei grünen Pelzalgen nicht. Man bekommt sie zwar mit APi weg, aber das Mittel wiederum kann man bei Garnelenbesatz nicht einsetzen. Du kannst die Pflanzen daher nur runterschneiden bzw. entfernen und gegen frische Pflanzen ersetzen. Verbliebene Algenherde wenn nötig mit H202 spottreathen und Düngung optimieren.
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html

Bei den Aqua Rebell Produkten finde ich keine Angaben wie viel g pro ml enthalten sind, oder übersehe ich da etwas?
db/calculator
 

Sprengel

New Member
Danke für deine Antwort.

Als Eisendünger würde ich mir den Aquarebell für die Zukunft kaufen. Dann sollte das Eisen dauerhaft nachweisbar sein, oder?

Zu den restlichen Düngern, der Düngerechner schlägt mir immer einzelne Dünger vor. Ist es für mich als Düngeanfänger sinnvoll, auf einzelne Dünger zu setzen oder sollte ich besser eine Kombination aus Fe, N und NPK verwenden?
 

Sprengel

New Member
Gibt's eine Möglichkeit wie ich meine Pflanzen wenigstens teilweise retten kann. Wie gesagt inzwischen ist eigentlich jede Pflanze voll mit dem Zeug, bedeutet ich müsste alle Pflanzen neu kaufen.
 

Ebs

Active Member
Hallo,

falls dein KH- Wert 18 stimmen sollte, wundert es mich , dass überhaupt Pflanzen wachsen, weil dieser Fakt nicht gerade wuchsfördernd ist. :D

Da würde ich mal über einen Zusatz von Osmosewasser/ destilliertes Wasser (Zoo-Handel, Baumarkt) nachdenken, um die KH zumindest auf ca. KH 7/8 zu senken.

Falls sich die Algen mechanisch von den Pflanzen entfernen lassen, würde ich das versuchen, ansonsten neue.

Den N+ P Wert würde ich mit einem NPK- Dünger (z.B. Dennerle NPK- Booster, mit dem habe ich gute Erfahrungen) oder einen anderen anheben. Damit kommt dann auch gleichzeitig K ins Wasser.

Gruß Ebs
 

kiko

Active Member
hallo,
Die Pflanzen wie gesagt, kannst du versuchen mit H202 zu spottreathen, um ein Teil der Algen ev. so wegzukriegen.

Als Eisendünger würde ich mir den Aquarebell für die Zukunft kaufen. Dann sollte das Eisen dauerhaft nachweisbar sein, oder?
Ist es für mich als Düngeanfänger sinnvoll, auf einzelne Dünger zu setzen oder sollte ich besser eine Kombination aus Fe, N und NPK verwenden?
Ja, der Micro-Basic wäre stärker chelatiert und das Eisen damit länger nachweisbar, zu dem Basic dann halt noch einen Kno3 basierten Nitratdünger (dadurch kommt auch Kalium rein) und Phosphatdünger.
Ev. kann man bei dem Ausgangswasser statt Einzelkomponenten auch einen kaliumlastigeren All-in-one Dünger (da sind NPK+Se drin) wie Vimi probieren.
Das Wasser könnte man grundsätzlich auch was weicher einstellen.
 

Sprengel

New Member
Hallo,

Danke für eure Tipps. Ich habe heute alle befallenen Pflanzen rausgeschmissen und neue, schnell wachsende eingepflanzt (sonst wär mein Aquarium fast leer gewesen).

Den KH Wert habe ich noch einmal nachgemessen (nach 20% WW): KH 14. Ich hab verstanden, dass der Wert zu hoch ist, aber erstmal möchte ich es ohne Verschneiden probieren, weil ich den Aufwand mit der Osmose-Anlage recht hoch finde.

Zu den Düngern:

Ich würde mir die folgenden kaufen:
AR makro special N (8ml) + makro special Phosphat (13ml) + Micro Basic Eisenvolldünger (4ml) (Makro Special K brauche ich nicht, wenn ich euch richtig verstanden habe.)
Der erweiterte Nährstoffrechner gibt mir die wöchentlichen Dosen in den Klammern, ist das ein guter Wert um zu beginnen oder soll ich geringer anfangen? N täglich, den Rest wöchentlich einfüllen?

Bei dem Makro N steht in der Beschreibung, dass man bei einem PH Wert von über 7 vorsichtig sein soll. Wie kann ich sicherstellen, dass ich nicht zu viel davon dünge (das schlechteste wäre, wenn meine Garnelen sterben)?

Ist ein wöchentlicher Wasserwechsel von 20% gut oder solle ich lieber 2x wöchentlich 20% wechseln?

Vielen Dank,

Sprengel
 

Hide

New Member
Sprengel":239v279p schrieb:
Bei dem Makro N steht in der Beschreibung, dass man bei einem PH Wert von über 7 vorsichtig sein soll. Wie kann ich sicherstellen, dass ich nicht zu viel davon dünge (das schlechteste wäre, wenn meine Garnelen sterben)?

Hallo,
Für dich ist denke ich der Makro Basic Nitrat besser. Da haste mit dem ph-Wert keine Probleme.
 

Ähnliche Themen

Oben