Thiemo

Active Member
Moin Rocco,

genau dies war auch mein Ansatz. Da ich allerdings keinen Ersatzfilter habe, wirds halt schwierig zu testen. Vielleicht bringt die Dunkelkur weitere Erkenntnisse.

Prinzipiell wären die Ergebnisse sowieso schwer einzuordnen. Schließlich sind bei dem Biomaster der integrierte Heizstab und der Vorfilter die entscheidenten Kaufargumente.
Klar die Eheim sind klasse Außenfilter. Leider das Gesamtkonzept wie bereits oben mal erleutert nicht optimal. Es gibt keinen 4+ 600 Thermo. 300 und 600 haben die gleiche Wattzahl bei unterschiedlichen Leistungen (auch dubios) kein leicht zu entnehmenden Vorfilter. Und gerade die Thermo Versionen kosten auch ein paar Euro...

Naja wie werden sehen. Erstmal muss ich die Ersatzteile erhalten.
 

Thiemo

Active Member
Moin moin,

kurzer Zwischenbericht:
Die von Oase versprochenen Austauschteile habe ich noch nicht erhalten.

Da ich aktuell eine Dunkelkur mache und die Problematik weiterhin besteht kann ich euch sagen, dass "gesättigtes" Wasser aus meiner Sicht nicht die Ursache sein kann.
Ich belüfte Zwar mit einem Sprudler, aber so krass dürfte das Wasser nicht gesättigt sein.
 

Arekusu

Member
Update:

Ich habe ja nun einen CO2 Reaktor an der Auslassseite, welcher den Gesamtdurchfluss verringert. Ebenso habe ich Eheim Schnelltrennkupplungen mit Hahn montiert, die ich probeweise mal auf ca 50% gestellt habe für einen Tag. Trotz der sehr, sehr geringen Ausgangsmenge an Wasser spuckt der Filter weiterhin Luftblasen ins Becken. Subjektiv empfunden ein klein bischen weniger als vorher, aber immernoch nervig.
Dieser Mist von Außenfilter ist eine reine Fehlkonstruktion.

Ich frage mich, ob Green Aqua das verschleiert. Die müssten das Problem auch massenhaft haben, da die fast nur Oase Außenfilter benutzen mit dichter Beladung durch Seachem Matrix

ps Mein Filter von 2020 ist die neue Version (Entlüftungsbrücke am Filterkopf)
 

Thiemo

Active Member
Hi,

CO2 Reaktor an der Auslassseite, welcher den Gesamtdurchfluss verringert
habe deinen tollen Artikel gelesen und daraufhin mal einen eigenen Frage-Thread zum Reaktor eröffnet :D

Wie bereits erwähnt lief er ohne Vorfilterschwämme. Diese haben also offensichtlich keine Auswirkung, da das Problem weiterhin besteht. :mad:
Auf die Ersatzteile von Oase warte ich immer noch (für mein Empfinden dauert dies etwas zu lange)...

Nachdem ich die Woche die Dunkelkur beendete, habe ich den Filter das erste mal gereinigt. Dabei fielen mir 2 Sachen auf:

Der Filterkopf besteht aus diversen Teilen. Dabei ist, wie im Bild eingezeichnet, unten ein kleiner Spalt zu erkennen.
Irgendwie habe ich es einfach so im Gefühl, dass sich die Luft irgendwo im Filterkopf sammeln könnte.
Persönlich kann ich die doch kompliziere Bauweise des Kopfes nicht nachvollziehen.
Ich habe lediglich den Eheim Experience 250 als Vergleich. Der hat allerdings keine solcher Spalten. Da wirkt der Kopf meinem Empfinden nach deutlich massiver.
Filterkopf.jpg


Weiterführend konnte ich am Behälter einen "Rand" (siehe Bild) feststellen. Sieht so aus, als würde da der Wasserstand enden.
Würde eine Luftansammlung erklären. Ich würde vermuten, dass so ein Filter wirklich bis zum Rand volläuft.
Also von daher ist diese Feststellung wahrscheinlich ein Zufall und anderweitig zu erklären.
Zur umfassende Darstellung der Situation würde ich dies allerdings mal hier dokumentieren.
Filter Behälter.jpg

Ich frage mich, ob Green Aqua das verschleiert.
Tatsächlich hatte ich auch schon solche Gedanken. Es wäre ein komischer Zufall wenn diese Influencer/ Händler da mehr Glück hätten.
Ich denke allerdings, dass wenn das Aquarium nicht gerade im eigenen Wohnzimmer steht ein solches Verhalten als nicht soo störend empfunden wird.

Tatsächlich habe ich die Tage beim AquaOwner auf einem Video gesehen, dass er am Chihiros Metal-Jet Set, welches an einem Biomaster angeschlossen ist Schlachschellen montiert hatte.
Wahrscheinlich leide ich schon unter Verfolgungswahn: Aber wieso installiert man hässliche Schlauchschellen, wenn es dafür nicht einen Grund gäbe...
Ich habe das Video kommentiert und er meinte, dass "ihm die Optik einfach gefällt". o_O
Vielleicht ist dies ein "Wink mit dem Zaunpfahl", Schlauchschellen aus dem Baumarkt sind keinesfalls ästhetisch...
Ich werde das mal testen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20251

Guest
Wieso installiert man hässliche Schlauchschellen, wenn es dafür nicht einen Grund gäbe...
Ich habe das Video kommentiert und er meinte, dass "ihm die Optik einfach gefällt". o_O
Abend,

kann ich mir bei dem Typen nicht vorstellen, bei ihm muss ja alles der maximalen Aesthetik entsprechen.

Glaube kaum, dass er Bauhaus Schlauchschellen kauft weils erm so toll gefällt.

LG
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Thiemo,

für einen Eheim Aufpreis bekommst du deren Schlauchschellen. Die sind vergleichsweise schick, werden aber das Problem nicht lösen.

BTW, du magst mir in dem Gedanken ja nicht folgen, nur, möglicherweise hat das Matrix weniger Widerstand als die originalen Schwämme. Ich gehe davon aus. Wäre ein Grund, warum Greenaqua nichts verschleiern muss - was ich sowieso nicht vermutete, denn sonst bedeutete das, dass die sich ein vielfaches Problem ans Bein nagelten.

Gruß Nik
 

Thiemo

Active Member
alles der maximalen Aesthetik entsprechen.
Genau deshalb ist mir das auch direkt ins Auge gesprungen
Die Schläuche halten normalerweise eigentlich extrem Fest.


magst mir in dem Gedanken ja nicht folgen, nur, möglicherweise hat das Matrix weniger Widerstand als die originalen Schwämme
Doch doch, ich folge dir gerne mit dem Gedanken. Du könntest ja so ein Verhalten mit deinen Eheim mal testen
Pack sie voll mit Watte und mal sehen ob er Luft zieht. Ich denke er wird keine Luft ziehen.

Hat eigentlich jemand mal einen Eheim 4+600 im Vergleich zu nem Oase betrieben und kann was zum Thema Durchfluss und vor allem Lautstärke sagen?
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Thiemo,
Doch doch, ich folge dir gerne mit dem Gedanken. Du könntest ja so ein Verhalten mit deinen Eheim mal testen
Pack sie voll mit Watte und mal sehen ob er Luft zieht. Ich denke er wird keine Luft ziehen.

das habe ich mehrfach vergeblich versucht dir nahe zu bringen und dir fällt nichts weiter dazu ein als mich veranlassen zu wollen mit meinem wunderbar funktionierenden Eheim herumzuspielen? Sach ma', so unter uns Gebetsschwestern: ist dir vielleicht ein bisschen Scheisendreck von Vögelchen auf den Kopf gefallen? :D Wenn du verstanden hättest um was es mir ging, würde es mich sehr wundern, wenn du das bei wenig Aufwand mit deinem nicht funktionierenden Teil nicht schon längst getestet hättest. Hast du nicht. Ist okay. Jeder entscheidet selbst welchen Weg er wählt. Mir reicht es halt mit den Wiederholungen. ^^

Gruß Nik
 

Thiemo

Active Member
Moin Nik,

nichts für ungut. Aber ich glaube du hast nun verstanden was ich meine :D
Meine Idee war natürlich etwas scherzhaft gemeint...

Der Sinn von einem Filter ist es nämlich, diesen mit Filtermaterial zu bestücken. Aus den richtigen Gründen möchtest du ja auch nicht den Test machen.
Ich werde nichts testen was in der Praxis keinen Nutzen hat.
Denn wenn Oase nur Filter produzieren kann, die nur ohne Bestückung laufen, dann dürfen Sie das ganze nicht "Filter" nennen.
Das wäre dann eher ein Eimer mit Pumpe :)

Von daher fände ich es sehr schön und zielführend wenn dieser Thread lösungsorientiert weitergeführt werden kann. Möglicherweise finden wir ja noch die endgültige Lösung.
Nebensächliche Diskussionen würde ich dementsprechend gerne außen vor lassen.

ps Mein Filter von 2020 ist die neue Version (Entlüftungsbrücke am Filterkopf)
Mich würde es ja persönlich mal interessieren was es mit dieser Entlüftungsbrücke auf sich hat.
Oase hatte mir darauf leider keine Antwort gegeben.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Thiemo,
Denn wenn Oase nur Filter produzieren kann, die nur ohne Bestückung laufen, dann dürfen Sie das ganze nicht "Filter" nennen.
Das wäre dann eher ein Eimer mit Pumpe :)

Von daher fände ich es sehr schön und zielführend wenn dieser Thread lösungsorientiert weitergeführt werden kann. Möglicherweise finden wir ja noch die endgültige Lösung.
leider scheitert das an deiner, sorry, selektiven Wahrnehmung. Das ging schon mit deiner Diskussion um den Biomaster 600T und deiner bereits feststehenden Absicht los. Manchmal geht es auch nur um den Erkenntnisgewinn, der dann zielführend weiterbringt.

Das wird offensichtlich, wenn du das Vorgehen von Green Aqua abgleichen könntest. Natürlich kannst du dir auch die Deutungshoheit für "zielführend" anmaßen, genauso wie es dir freisteht, zielführend oder nicht, deinen 600T mit Matrix zu testen. ^^ Machst du alles nicht. Vielleicht täusche ich mich, aber welche von den vielen Vorschlägen hast du umgesetzt? Also nicht die, die sich auf Oase als in der Pflicht stehend beziehen? Pragmatisch wirkt das nicht.

Gruß Nik




Gruß Nik
 

Deeplink

Active Member
Nabend Zusammen,

ich habe meinen 850er nun im Betrieb seit 4 Wochen und habe an dem auch das "Luftproblem". Mein Filter ist mit 4l Matrix bestückt. Sprich ganz normal Vorfilter, dann 2 Körbe Schwämme, 4 Körbe Matrix und im letzten kleinen den feinen Schwamm mit Purigen darunter. Also im Prinzip so bestückt wie es Green Aqua und viele andere auch tun. Lustig ist das mein 350er gleich bestückt ist, also auch mit 4l Matrix. Dieser hat keine Probleme mit Luft.
 

Thiemo

Active Member
Moin,

möglicherweise ist die Ursache das Bernoullische Gesetzt!

Die Erläuterung ist zumindest für mich plausibel.
Das würde erklären wieso nur die größeren Modelle (600 und 800) betroffen sind.
Sind wir doch wieder beim Thema Schlauchschellen.

Wobei ich da dann tatsächlich die Dichtung am Vorfilter und den Schlauchadapter als "Schwachstelle" sehe.

Der Vorfilter hat zwar eine Dichtung aber eigentlich liegt er nur drauf und ist durch den Hebel arretiert.
Um noch dichter zu sein, müsste die Dichtung dicker sein und man müsste diesen sozusagen aktiv drauf drücken (Dichtung drückt sich zusammen) und dann verankern.

Wäre die Frage mit was man die Dichtungen testweise vielleicht einschmieren könnte um die Dichtigkeit zu erhöhen.
 

Ähnliche Themen

Oben