nur Didiplis Diandra will nicht- warum?

Nunduun

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Hallo Liebe Foris,

in meinem Cube ist eigentlich alles ganz paletti, nur die Wasserhecke will nicht wachsen. Vielleicht könnt Ihr mir ja sagen warum?

Zunächst wuchs sie vor etwa 4 Monaten gut an, stellte sich zwar etwas wiederwillig aber doch vernünftig auf Submers um. Nachdem ich sie dann beschnitten und neu gesteckt habe schaut sie immer trauriger aus. Die alten Blätter bekommen immer mehr Nekrosen vom Blattrand her, neue Triebspitzen kommen inzwischen nur noch selten und fallen meist nach den ersten paar Internodien wieder ab. Zurück bleibt dann ein durchscheinend schwarzer Stummel.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nein.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 8 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 25x25x30 cm; 18,5l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Manando

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 4 größere Schiefersteine ausm Garten (ungedüngt ;P)

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

1x Dennerle Nano Light Amazon Day 11W Farbtemperatur etc. weiß ich nicht

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Dennerle Eckfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> ohne Filtermaterial, Filterkorb bewachsen

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> ? Durchfluss ist sehr gering eingestellt

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Taifun P CO2 Glasdiffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: unbekannt

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> vor längerer Zeit

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 20,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Erfahrung, Berechnung, JBL Tr??pfchen


pH-Wert: knapp unter neutral

KH-Wert: 8

GH-Wert: 14

NO3-Wert (Nitrat): ca. 10mg/l

PO4-Wert (Phosphat): ca. 1,2mg/l

K-Wert (Kalium): ca. 12mg/l

Mg-Wert (Magnesium): ca. 10mg/l

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Wechsel wasser: 1-3ml Nitrat Makro Basik (AR), 1ml Kalium Makro Basik (AR), 5 Tropfen Sera NPK drops mit hohem Phosphat Anteil, 1-2 ml Easy-Life ProFito professional (zeitversetzt);
alle 2-3 Tage 1-2 ml Nitrat Makro Spezial (AR), 1-2 ml Kalium spezial (AR), 1-2ml ProFito


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 20% Destilliertes Wasser (Kanister)

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Ceratophyllum demersu,
Didiplis diandra
Elatine hydropiper
Fissidens fontanus
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
Hemianthus sp. "Amano Pearl Grass"
Heteroscyphus zollingeri
Hottonia palustris
Lemna spp.
Lobelia cardinalis 'kleine Form'
Ludwigia arcuata
Riccardia graeffei "Mini Pellia / Coral Pellia" (wenig)
Rotala rotundifolia (viel)
Salvinia minima (sehr wenig)
Staurogyne repens
Taxiphyllum sp. "Flame Moss"
Utricularia graminifolia (sehr wenig)
Vesicularia ferriei "Weeping Moss"
Vesicularia montagnei "Christmas Moss"


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 98%

[h3]Besatz:[/h3] ca. 50 junge Posthörnchen ( die meisten rund 5mm) und ca. 30 RedFire Garnelen
Gefüttert wird alle 2-3 Tage.


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9,3 - 12,4

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14,0 - 18,0

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 100,20 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 9ml/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 6,26 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0,70 - 4,90 ml/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,10 ml/l

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Die L. Acurata bekommt auch nur Kupfertöne an den oberen Blattenden, der Rest bleibt kräftig grün. Eisen müsste ausreichend vorhanden sein, denn immer wenn ich etwas üppiger dünge kommt es zu entsprechenden Algen (hatte mal nachgeschaut ich meine es war eine Art Rotalge) die überschuss an Mikros anzeigt. Kahmhaut entsteht aber nicht. Dünge ich insgesamt üppiger, wachsen die Grünalgen merklich schneller, werden aber nicht zum Problemfall (absammeln reicht aus).

Im Anhang findet Ihr ein Bild. Die verbliebenen Stengel werden aktuell zugegebener maßen etwas vom Perlkraut bedrängt, das aber demnächst wieder radikal gestutzt wird. Ich hoffe Ihr erkennt was.

Ich würd mich freuen, wenn Ihr mir nen Tipp geben könntet, wie ich sie zum wachsen bekomme, abdererseits könnt ich sonst auch auf sie verzichten, wenn Ihr mir sagt dass die Umgebung einfach nicht stimmig zu bekommen ist.

Das gesamte Aquarium besteht noch etwa so wie auf der AQ-Vorstellung unter meinem Profil. :wink:

Liebe Grüße
Lene
 

Anhänge

  • IMG_8608.JPG
    IMG_8608.JPG
    909 KB · Aufrufe: 760

Nunduun

Member
Hallo ihr lieben,

ich bin eben erst dazu gekommen neue Bilder zu schießen:



Im Zweiten Bild kann man die Algen von denen ich schon geschrieben hatte erkennen. Etwas starre, mäßig verzweigte dünne Fäden die sich meist irgendwo am Stein festhaften- ich nehme mal an das es diese Chladophoba ist, von der schon viele geschrieben haben. Die zweite Algenart ist ein dichter bis 2 mm hoher grüner, roter, meist aber grauer Belag auf den Steinen- da bin ich mir unsicher was es ist. Aber wenn mans Phosphat weglässt, dünnt sie sich sehr aus- inklusive der anderen Pflanzen versteht sich... :down:
Zum Größenvergleich: die Schnecks sind nicht ganz 5mm.

Hat vielleicht doch einer ne Idee, wesshalb die dermaßen mickern?

Liebe Grüße
Lene
 

Anhänge

  • IMG_8614.JPG
    IMG_8614.JPG
    979,6 KB · Aufrufe: 688
  • IMG_8617.JPG
    IMG_8617.JPG
    958,9 KB · Aufrufe: 688

omega

Well-Known Member
Hallo Lene,

bist Du Dir sicher, daß es sich um Didiplis diandra handelt? Deren Blätter sind kreuzweise gegenständig angeordnet. Auf Deinen Bildern meine ich, drei und vier Blätter quirlig angeordnet zu erkennen.

Grüße, Markus
 

Nunduun

Member
Hallo Markus,

Naja, nein bin ich mir nicht sicher.Ich hatte bei Extra****t Didiplis Diandra bestellt, und auf dem Lieferschein stand das auch drauf- aber Du hast recht es sind an einigen Stellen 3 Blätter pro Knoten. Allerdings kann ichs nur bei den älteren Stengeln erkennen, bei denen es evtl. noch die letzten emersen Blattreste sein könnten (wobei die ja nun auch schon mehrere Monate im Wasser sind). Die Triebspitzen sind so klein dass ichs nicht sicher erkennen kann. Quirlig würd ich aber nicht sagen- jedenfalls nicht an den alten Stengeln. An den neuen, könnte es sein, aber evtl. stehen auch nur die Knoten verdammt eng aneinander
Andererseits hatte ich mit dem Shop eh etwas Zank, u.a. wurde statt dem Hemianthus Glomeratus Amano Pearlgrass geliefert- auch ohne das das auf dem Lieferschein stand. Das wär soweit nicht wild, der Unterschied ist ja doch recht klein, aber meine Panzerwelse sind halt recht rabiat und das Amanograss ist noch zierlicher als das Glomeratus, zumals halt ne andre Wuchsart hat, die da nicht so passt...

Hab jetzt mal rumgeschaut und die R. Najenshan könnte sonst auch noch passen. Blöderweise sollte die Didiplis Diandra gerade eine als R. 'Boschii' verkaufte Pflanze ersetzten, die möglicherweise auch eine R. Najenshan war, und die ebenfalls kümmerlich wuchs. :irre: Allerdings waren die Boschiis glaub ich etwas dunkler grün- bin mir da aber nicht mehr sicher.

Liebe Grüße
Lene
 

Nunduun

Member
Hallo Ihr Lieben,

hat keiner ne Idee?
Für mich schaut es eigentlich wie Nitrat-Mangel aus*, aber ich trau mich einfach nicht noch mehr zu düngen, immerhin geb ich ja schon die zwei- bis vierfache Dosierung von der aufgedruckten Menge rein und das mehrmal die Woche. Desswegen überleg ich, obs zuviel Kalium oder Magnesium ist, aber wenn ich das runterfahre, bekommt die Staurogyne wieder Mangelerscheinungen. :?

* Nitratmangel weil es ja scheinbar viel zu kleine Blätter sind, und die neuen Triebe insgesamt auch noch gelblich wirken.

Liebe Grüße
Lene
 

Nunduun

Member
Hallo,

ich hoffe ich nerve nicht, aber ich hab mal noch ein paar Bilder von den Algen und so gemacht:



wenn ich mehr Mikros zudünge entstehen über Nacht an 1-5 Stellen plötzlich diese Algen. Sie sind gräulich- Lila aber transparent und enorm beweglich/schwabbelig (wie Wackelpudding), so dass ich zunächst dachte es wären Hydren (sinds aber nicht). Sie sind durch eine Basis fest mit dem Untergrund (meistens der Stein) verwachsen. Dennoch lassen sie sich mit der Pinzette abzupfen und vermehren sich auch nicht stark sondern gehen zurück sobald ich weniger Mikros zugebe.



Die Steine sind allesamt mit diesen Kumpanen bewachsen. ich find sie eigentlich auch ganz hübsch- solangs nicht auf die Pflanzen über geht. Sie verbreiten sich wie gesagt abhängig vom Phosphat. Einige Zeit hab ichs weggelassen, da gingen auch diese Algenbeläge zurück (aber nicht ganz weg), wegen Mangelerscheinungen an der Staurogyne geb ichs seit einigen Wochen wieder zu (Gestern gemessen: 0,8ml/l) seit dem nehmen auch die Algen langsam wieder zu.


das Sind die Gesellen, die ich den Chladophobas zuordnen würde. fädig, dünn, z.T. frei als Knäul in Pflanzen (v.a. dem Perlenmoos) meist aber mit Basis fest an Stene oder den Kies verwachsen. normalerweise ein Busch von bis zu 3 cm Fadenlänge, selten aber auch mal mehrere Lange dabei bis 10cm. Lassen sich durch absammeln und mit Schlauch beim TWW absaugen, aber nur dezimieren nicht ausrotten.



Und dann nochmal ein Versuch einer Besseren Aufnahme der vermeindlichen Didiplis Diandra. Ich bin mir nun fast sicher dass es die R. najenshan ist.

und zum Schluss nochmal 2 brandaktuelle Gesamtaufnahmen vom Cube (das letzte mit nem ordentlichen Gelbstich- das davor ist annähernd wie real):



Liebe Grüße
Lene
 

Anhänge

  • IMG_8709.JPG
    IMG_8709.JPG
    722,7 KB · Aufrufe: 567
  • IMG_8715.JPG
    IMG_8715.JPG
    755,5 KB · Aufrufe: 567
  • IMG_8720.JPG
    IMG_8720.JPG
    947,4 KB · Aufrufe: 567
  • IMG_8723.JPG
    IMG_8723.JPG
    832,6 KB · Aufrufe: 567
  • IMG_8733.JPG
    IMG_8733.JPG
    810,1 KB · Aufrufe: 567
  • IMG_8743.JPG
    IMG_8743.JPG
    888,5 KB · Aufrufe: 567
  • IMG_8758.JPG
    IMG_8758.JPG
    900,3 KB · Aufrufe: 567
  • IMG_8754.JPG
    IMG_8754.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 567
  • IMG_8738.JPG
    IMG_8738.JPG
    864,1 KB · Aufrufe: 567

Haeck

Member
Hallo Lene,

wenn es sich hierbei um die Kahlen Stengel neben der R. rotundifolia handelt, dann kann es sich durchaus um R. nanjenshan handeln. Das verbliebene Blattmaterial könnte zumindest für sich sprechen.
Die Pflanze benötigt ausreichend Stickstoff, vorzugsweise Ammonium, für gesunden Wuchs oder zumindest ein nährstoffreiches Substrat. In Kiesböden habe ich sie nur unter reichlich NH4 Zugabe, trotz ausreichend vorhandener Nährstoffe, zum Wuchs überreden können.
 

Nunduun

Member
Hallo Haeck,

Danke für die Antwort, noch dazu aus Brasilien *träum* :smile:
Ja genau, ich meine die kahlen grünen Stengel vor (bzw. neben) der Rotala.
Dann werde ich es mal mit ner Düngerkugel an den Wurzel versuchen oder? Ein paar Den***le Deponit NutriBalls hab ich noch da. Wobei da allerdings hinten nur was von Kaliumoxid, Magnesiumoxid, Eisen und Mangan drauf steht. :/ Der Boden ist nicht in dem Sinne Kies sondern ein leichtes, poröses Tongranulat mit Korngrößen so um die 1-3mm, falls das was ausmacht.
Meinst Du wirklich Ammonium (NH4)? Ich dachte das ist genau der Stoff den man zu vermeiden sucht- möcht ja meine Garnelen und Schnecken nicht umbringen, nur damit das Grünzeug wächst...
Und wie handhabe ich die beiden Nitratdünger (NO3), bzw. den Kaliumdünger am besten?
Kalium belassen und mal mit mehr Nitrat versuchen? Bzw. wenn Du wirklich Ammonium meist- wo bekommt man sowas her?

Liebe Grüße
Lene
 

Haeck

Member
Hallo Lene,

um Dir adequat helden zu können, denke ich das es am besten wäre, wenn Du einen 1-Hilfe Thread aufmachst und den Fragebogen ausfüllst. Es stehen zu viele Fragen zu den Ausgangsbedingungen Deines Beckens offen, die vorab unbedingt geklärt werden sollten. Somit besteht auch die Chance auf mehr Resonanz seitens der Forenmitglieder.

Als Nachtlektüre empfehle ich vorab die beiden Artikel zu lesen:
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
algen/algenratgeber-reloaded-2012-t23486.html

Bis dahin bitte ich Dich nichts hinsichtlich der Düngung mit NH4 zu unternehmen und meine Antwort auf Deine Frage lediglich als solche zu betrachten.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi zusammen,
ich meine auch, das ist keine Didiplis diandra. Glaube mich zu erinnern, dass hier irgendwo schon mal eine vermeintliche D. d. aus dem Handel gezeigt wurde, die offenbar eine Rotala "Nanjenshan" war.
Noch eine Möglichkeit: Bacopa myriophylloides, wie hier:
nachricht90065.html
Über die weiß ich kaum was, außer aus Kasselmann, Aquarienpflanzen, dass sie sehr schwierig in Kultur ist.

Gruß
Heiko
 

Acciola

Member
Nabend Lene,

unabhängig davon, was es im Endeffekt für eine Pflanze ist, solltest Du noch etwas abklären.
Ich meine auf den Bildern direkt in dieser Pflanzengruppe einen Befall mit Cladophora-Algen zu sehen. Eine dünne, verzweigte Grünalge, die zerrieben erdig/moosig bis übelriechend riecht.
Lies auch mal hier: Erfahrungsthread-Cladophora

Wenn das so ist, würde ich die gesamte Pflanzengruppe mit der Alge und dem obersten cm Bodengrund vorsichtig entfernen!
Auch wenn sich das jetzt hart anhört aber es ist besser was neues zu setzen als daran rumzutüfteln, so wie die Pflanze aussieht siegt die Alge, vorausgesetzt es ist Cladophora!
 

Nunduun

Member
Huhu Ihr lieben,

@Andre, genau das hatte ich vor. *grins*

@Heiko, hm also die Bacopa myriophylloides scheint es nicht zu sein. habe grade nochmal die Bilder von der Pflanzenlieferung angescheut, und das sah nicht nach so dickfleischigen Blättern aus, sondern eher wie die Beschreibung der emersen Najenshan. Daher geh ich jetzt mal davon aus das es eine solche ist und hab noch nen weiteren Grund nie wieder bei denen zu bestellen.

@Olaf, wie gesagt ich denke auch das es die Chlado ist. Den Thred kenn ich schon ganz gut, denn ich hab die natürlich in allen drei Becken, wenn ichs richtig verfolgt habe, kamen sie wie bei velen mit den Moosbällen die ich mal drinnen hatte. Das Ding ist ich kann nicht alle Becken neu auflegen, nicht schon wieder, das machen meine Tiere, mein Männel und mein Geldbeutel nicht mit. Daher und weil Chlado und ich uns einigermaßen geenigt haben auf langsames Wachstum und wöchentliches absammeln, suche ich so nach Lösungen die Pflanzen wenigstens gut zum laufen zu bringen.
Mich hat jetzt allerdings auch der Ehrgeiz gepackt und würde gern versuchen die 'najenshan' zum laufen zu bringen. Nur ist eben die Frage wie. hab nochmal nachgerechnet (bin mir aber nicht sicher ob das richtig gerechnet ist) nachm WW müsste Nitrat bei 15mg/l liegen- kann/soll ich den noch höher drehen, oder schadet das dann den Schnecken und Nelen? Oder hab ich schlicht zuviel Kalium drinnen?

Zur Verfügung hab ich Profito, die Düngekugeln v. Den***le, AR Basic und Spezial jeweils von Kalium und Nitrat, Basic Phoshat und nen Sera NPK Dünger.
mein Nitrattest ist schon 2 Jahre, da machts glaub ich wenig Sinn damit zu messen, ebenso PH, Gh, KH. Nur Phosphat habsch mir vor einiger Zeit mal gegönnt, der taugt auf jeden Fall noch.

Liebe Grüße
Lene

Liebe Grüße
Lene
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Immer wieder neue Pelzalgen auf den Pflanzen, Pflanzen wachsen nur mäßig Algen 5
A 1 richtig großes Aquarium oder doch mehrere kleinere - Was mach ich nur? Technik 6
Matz Mal ein Lob und ein "Danke schön" von den Mods (die ja oft nur modsen :-D) Kein Thema - wenig Regeln 3
A Schaum und Algen nur an bestimmten Stellen Erste Hilfe 8
Anthony WAS SOLL ICH NUR TUN?!?! Pflanzen Allgemein 18
Witwer Bolte 120L 4- Kammerfilter wie wirksam mit Watte bestücken? 1. Wattekammer wird bisher nur minimal durchströmt. Technik 27
M Eleocharis acicularis wächst nur sehr sehr langsam Pflanzen Allgemein 2
J Was soll ich nur pflanzen? aka Pflanzenberatung :-) Pflanzen Allgemein 2
L Algenbestimmung-Algen nur an einer Pflanze deutlich sichtbar Algen 2
B Tipps zu 10L Nano Pflanzenaquarium ohne Technik (nur Licht) Nano Aquarien 5
S Estimative Index, nur HCC Nährstoffe 4
S Pflanzen wachsen nicht oder nur sehr langsam Erste Hilfe 151
Thumper CO2 Reaktor löst nicht auf / blubbert - Test "nur" grün Technik 34
Y Honigguramis fressen nur vom Boden Fische 1
K Was hab ich denn da nur im Becken Artenbestimmung 0
A Becken 840 Liter - Nur Schwimmpflanzen - Beleuchtung 11
H CO2 Dauertest nur dunkel grün Technik 8
M Algenproblem im Rio125 betrifft nur das flutende Pfeilkraut Algen 0
sotho Weder noch nur 1 Frage :) Lob und Kritik 4
Pillchen Bodengrund nur welcher? Substrate 8

Ähnliche Themen

Oben