Nährstoffe und deren Verhältnisse zueinander

spenca

Member
Hallo Leute!

Ich lese bereits seit einigen Wochen wirklich viel hier im Forum. Was mir jedoch noch fehlt, nicht zuletzt wegen einer patzigen Pinselalgenplage bei mir, sind eine Art Übersicht über die empfohlenen Nährstoffkonzentrationen im Aquarium und/oder deren Verhältnisse zueinander.

Wohl ist mir aufgefallen, dass Tobi einen spitzen Thread bereits begonnen hat, jedoch fehlen da doch noch ein paar Kapitel. Also vielleicht könnten wir hier eine kurze prägnante Liste bauen mit den angesprochenen Infos. Natürlich habe ich dazu auch persönliche Interessen. Ich lasse mein Quellwasser grad chemisch analysieren und will dann mit Hilfe der Liste evt. Mängel im Aquarium beseitigen, hoffe so meiner Pinselalgenplage auf den Pelz rücken zu können.

Ich list mal die wichtigsten Nährstoffe auf, wär echt spitze wenn eine Spezialist die Liste vervollständigen bzw. ausfüllen könnte!

Vielen DANK!!

Mario

NO3:
PO4:
K:
Mg:
Eisen:
Mangan:
Kupfer:
Bor:
Zink:
Molybdän:
...
...
 

DietmarS

Member
Hallo Unbekannter!

Bin zwar hier auch nicht der Profi, aber ich kann dir zumindest einen Teil deiner Fragen beantworten.

Eisen so bis max. 0,1mg/l
Nitrat können es ja nach Pflanzenbestand schon 3 - 10 mg/l sein. Mancher hier hat noch etwas mehr.
Phosphat im Bereich so um die 0,25 mg/l
Kalium so um die 5 - 10 mg/l
Als günstig im Aquarium hat sich ein Wert von 1400 mg/L bei einer Dichte von 1.023 erwiesen
Diese liegen meist unter 0,1 mg/L
Im Aquarium hat sich ein Wert um die 440 mg/l als günstig herausgestellt.
Mehr kann ich jetzt erst einmal nicht dazu beitragen.
Noch einen Tipp, bitte mit Namen vorstellen, denn hier gibt es Leute, die sich daran stören.

Gruss
Dietmar
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo,
zunächst einmal an Dieter: Was meinst du damit?

Als günstig im Aquarium hat sich ein Wert von 1400 mg/L bei einer Dichte von 1.023 erwiesen
Diese liegen meist unter 0,1 mg/L
Im Aquarium hat sich ein Wert um die 440 mg/l als günstig herausgestellt.
Erinnert mich irgendwie an die Frage nach dem Sinn des Lebens in "Per Anhalter duch die Galaxy"..., Lösung: 42 :D


Zurück zum Thema: Im Nährstoffrechner stehen unten die oberen und unteren Richtwerte für die wichtigsten Nährstoffe. Eine eindeutige Antwort wirst du wohl auch nicht bekommen, höchstens Richtwerte wie es in anderen Becken funktioniert.

Als Beispiel mal meine Wasserwerte die ich beim Wasserwechsel einstelle, über die Woche versuche ich die Werte dann mittels Dünger so zu halten:

NO3=10mg/l (Hier fangen die Unterschiede schon an, wenn z.B. jemand mit Ammonium düngt statt mit Nitrat)
PO4=1mg/l (ist manchen schon zu viel, andere haben auch mit 2-3mg/l keine Probleme)
K=15mg/l
Fe=0,1mg/l
CO2=20-30mg/l (Dauertest hellgrün)
Mg erhöhe ich so weit bis das Verhältnis von Ca:Mg zwischen 2:1 und 3:1 liegt. (rechnerisch, nicht duch messen)

Jedes Becken hat seine eigenen Bedürfnisse je nach Besatz, Pflanzen und Beleuchtung... Man kann sich hier im Forum sehr gute Tipps abholen aber letzten Endes muss man durch experimentieren die richtige Düngemenge für sein Becken finden. Damit meine ich Wasserwerte kontrollieren und oder den Wuchs der Pflanzen beobachten und anhand dieser Erkenntnisse experimentieren. Manchmal hilft auch schon ein anderer Dünger auch wenn die Zusammensetzung der Nährstoffe selbst sehr ähnlich ist, können andere Chelate den Erfolg bringen.

Außer Ca:Mg fällt mir spontan nur noch das Redfield-Verhältnis ein. Das ist aber auch nicht mehr so ganz aktuell und etwas umstritten. Für genauere Infos dazu frag mal Tante Google.
 

DietmarS

Member
Hallo

Ich habe hier nur Richtwerte angegeben, die je nach Art der Pflanzen und Menge der Pflanzen schwanken können.
Da muss man experementien.
das sind keine Vorschriftswerte!!!!!

Gruss
Dietmar
 

Roger

Active Member
Hi Mario,

wäre wirklich schön wenn Du immer Deinen Namen unter den Beitrag setzen könntest. Die Option der Signatur in den Einstellungen des Forums ist da höchst hilfreich. :wink:

Christian hat Deine Frage eigentlich schon vollständig beantwortet. :)
Bleibt mir nur noch was zu den Pinselalgen zu sagen. Die verschwinden meistens ganz von alleine wenn genug Spurenelemente und CO2 bei ausreichender Strömung vorhanden sind.
Wäre also hilfreich ein paar Wasserwerte und den verwendeten Volldünger zu erfahren um genaueres sagen zu können.
 

spenca

Member
Roger":2htzs0b9 schrieb:
Hi Mario,

wäre wirklich schön wenn Du immer Deinen Namen unter den Beitrag setzen könntest. Die Option der Signatur in den Einstellungen des Forums ist da höchst hilfreich. :wink:

Christian hat Deine Frage eigentlich schon vollständig beantwortet. :)
Bleibt mir nur noch was zu den Pinselalgen zu sagen. Die verschwinden meistens ganz von alleine wenn genug Spurenelemente und CO2 bei ausreichender Strömung vorhanden sind.
Wäre also hilfreich ein paar Wasserwerte und den verwendeten Volldünger zu erfahren um genaueres sagen zu können.


Servus Roger,

mein Name steht unter alle meiner bisherigen Posts. Bei diesem Thread ist er halt oberhalb der Liste, die ich quasi als Add-On notiert habe. Hast wahrscheinlich übersehen ;-)!

Mein Wasser lass ich gerade chemisch untersuchen. Ich lass von mir hören sobald die Ergebnisse da sind, das kann aber noch 2 Wochen dauern.

Vielen Dank an alle für die Antworten, ich vervollständige hier mal die Liste ...

CO2: 20-30 mg/l
NO3: 5-20 mg/l
PO4: <0,25-1 mg/l
K: 5-15 mg/l
Mg: Verhältnis Ca-Mg 2-3:1
Eisen: < 0,1 mg/l
Mangan:
Kupfer:
Bor:
Zink:
Molybdän:
Ca: Verhältnis Mg-Ca 1:2-3

Falls jemand die andere Stoffe und deren Konzentration im Aqu. kennt, bitte her damit!

Grüsse!

Mario
 

spenca

Member
Hallo!

Danke Marco für den Link, ich vervollständige mal die Liste ...

CO2: 20-30 mg/l
NO3: 5-20 mg/l Verhältnis NO³:pO4 20:1 NO³:K 4:5
PO4: <0,25-1 mg/l Verhältnis NO³:pO4 20:1
K: 5-15 mg/l Verhältnis NO³:K 4:5 Ca:K 2:1
Mg: 7,5-22 mg/l Verhältnis Ca-Mg 2-3:1 oder 4:3
Eisen: < 0,1 mg/l
Mangan:
Kupfer:
Bor:
Zink:
Molybdän:
Ca: 10-30 mg/l Verhältnis Ca-Mg 2-3:1 oder 4:3 Ca:K 2:1

Beste Grüsse!

Mario
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo zusammen!

@Dietmar: War nicht böse gemeint von meiner Seite. Du hast nur Konzentrationen in den Raum geworfen ohne das daraus hervor geht auf welchen Nähstoff sie sich beziehen. Oder stehe nur ich auf dem Schlauch?
 

DietmarS

Member
Hallo Christian

Habe mich auch vertippt, da sollte eigentlich eine Null vorne stehen. Ist also mein Fehler.

Gruss
Dietmar
 

DrZoidberg

Active Member
Guten Tach!
Oh man, ich haue hier auch Tippfehler in den Thread. Also dem Nähstoff spendiere ich hiermit das fehlende R und mit Dieter meinte ich natürlich Dietmar. Sorry! :oops:

@Mario: Was muss man denn für eine Analyse seines Leitungswassers ungefähr ausgeben? Und welche Werte werden gemessen? Die Angaben meines Wasserversorgers sind eher dürftig und anscheinend "nur" Mittelwerte. Ich denke da kann sich viel ändern über das Jahr, allein schon durch die Landwirtschaft werden zu bestimmten Jahreszeiten doch bestimmt mehr Nährstoffe im Leitungswasser landen...?

@: Dietmar: Wo die Null fehlt ist mir noch nicht ganz klar und worauf sich die 1400mg/l, 0,1mg/l und 440mg/l (siehe Zitat in meiner 1. Antwort) beziehen auch nicht. Nebenbei, du grüßt aufgrund deiner Signatur doppelt. :wink:

Wer noch mehr Tippfehler von mir findet darf sie behalten! :D
 

spenca

Member
Hi Christian,

bei uns in Österreich gibt es einen recht guten Anbieter für solche Analysen, seriös da staatliche Einrichtungen sich da beteiligen. Die Probe wird entweder im Fraunhofer-Institut (Deutschland und EU) bzw. im Forschungszentrum Seibersdorf (Österreich) untersucht und kostet 59,-- Euros. Du erhälst die Auswertungen für:

  • Geruch
    Färbung/Aussehen
    Gesamthärte
    Calcium
    Magnesium
    Kalium
    Natrium
    Chlorid
    Nitrat
    Sulfat
    Fluorid
    Phosphat
    Hydrogencarbonat
    Aluminium
    Eisen
    Mangan
    Kupfer
    Zink
    Blei
    Lithium
    Molybdän
    Cadmium
    Chrom
    Nickel
    pH-Wert (nur in Österreich!!)
    Leitfähigkeit (nur in Österreich!!)

Online zu bestellen unter http://aqa-online.com/wassercheck.html.

Grüsse!

Mario
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Valiantly Pelzalgen Notlage und "Ungleichgewicht der Nährstoffe" Nährstoffe 19
Micha1976 Nährstoffe und Cyanos Nährstoffe 2
ScapeWave Nährstoffe, Messwerte, Düngesystem(?) und Algen... Nährstoffe 62
O Nährstoffe einstellen - und die Frage nach den Silikat Nährstoffe 3
jelu Pinselalgen und Nährstoffe werden nicht verbraucht Erste Hilfe 60
G Dünger herstellen, Nährstoffe messen und berechnen Nährstoffe 7
B Buchempfehlung für Düngung, Nährstoffe und Mangelerscheinung Nährstoffe 4
A Bodendecker ohne CO2 und wenig Nährstoffe Pflanzen Allgemein 11
DennisNordlicht Destilliertes Wasser und Nährstoffe.. was fehlt mir, wenn..? Nährstoffe 23
L Welchen Dünger und Nährstoffe Nährstoffe 2
Matze222 Pflanzen und wenig Nährstoffe Pflanzen Allgemein 3
powerflower welche handelsüblichen dünger und nährstoffe? Nährstoffe 11
M Fehlendes Pflanzenwachsum trotz Nährstoffe Nährstoffe 15
P Meine Nährstoffe verschwinden Nährstoffe 14
J Nährstoffe immer sehr niedrig Nährstoffe 1
A Nährstoffe für Aufsitzerpflanzen - Neues Becken 230x60x40 - Nährstoffe 1
A Nährstoffe Verbrauch im Filter Nährstoffe 2
AlexDozer Woher kamen die Nährstoffe? Pflanzen Allgemein 3
B Probleme mit manchen Pflanzen / Nährstoffe optimieren Erste Hilfe 4
K Wie halte ich die Nährstoffe konstant Nährstoffe 1

Ähnliche Themen

Oben