Meanwell KSQ wird ordentlich warm

Aquafreak

Member
Hallo zusammen,
nachdem nun endlich die Umrüstung meiner Beleuchtung vollzogen ist und nun ein Rudel Samsung LM301B ihren Dienst über meinem Becken tut, werden die Meanwell KSQ´s doch ziemlich warm.
Das Setup sieht folgendermaßen aus:
Insgesamt 12 Leuchtbalken mit insgesamt 12 Ampere. Jeder Leuchtbalken besteht aus 140 LED´s (Alustreifen wurden entsprechend zurecht gesägt) und ziehen rechnerisch 1 Ampere.
Das ganze System wird mit 2 Meanwell KSQ NPF-120D-20 gespeist und das Ganze läuft soweit auch ziemlich gut.
Was mir allerdings momentan etwas Kopfzerbrechen bereitet ist, das die KSQ doch ziemlich warm werden. Ich verbrenne mir zwar noch nicht die Finger und Wasser zischt auch noch nicht, aber sie werden an der Handfläche merklich warm. Ich werde versuchen irgendwie mit einem Thermometer die Temperatur zu beziffern.
Mich würde aber mal interessieren ob jemand von euch die selben Erfahrungen hat. Ich mache mir doch etwas Gedanken, das meine Abdeckung irgendwann "warm saniert" wird.

Grüße
Torsten
 

Chucky1978

New Member
Ich vermute deine Hauttemperatur liegt bei etwa 25 Grad. unangenehm wird es ab ich sag mal 40 Grad.
Im Datenblatt des Herstellers wird drin stehen wo die Betriebstemperaturen liegen.. das dürften round abound locker bis 60 Grad sein.

Trafos werden salopp immer gefühlt extrem heiß, wenn zu wenig, oder zu viel last dran hängt. Aber da redest man schon von guten 60 Grad usw..

Auf "gefühlte" Temperaturen würde ich mich nicht verlassen.. je nach Körperlicher Anstrengung und Durchblutung empfinde ich die 24 Grad im Becken bei mir mal as recht warm, und mal als eis kalt. Daher IR-Messer und nachmessen und evtl. mal mit ner Stromzange/Multimeter die reale Belastung messen.
 

Wuestenrose

Active Member
'N Abend...

Aquafreak":2ibsgjbd schrieb:
Ich verbrenne mir zwar noch nicht die Finger und Wasser zischt auch noch nicht, aber sie werden an der Handfläche merklich warm.
M. a. W.: Du kannst es noch problemlos anfassen, ohne daß es nicht mehr auszuhalten wäre.
D. h.: Das Netzteil ist noch ziemlich kühl :thumbs:

Laut Datenblatt gibt es bis 60 °C Gehäusetemperatur kein Derating bei der Lebensdauer. 60 °C . Bei etwa 60 °C liegt bei normal wärmeempfindlichen, untrainierten Menschen die sogenannte "Anfasstemperatur", das ist die Temperatur, die ein Körper haben darf, um ihn gerade noch kurzzeitig anfassen zu können. Temperaturen, die darüber liegen, werden sofort als "brennend heiß" empfunden.

Also: Kein Problem :thumbs:


Viele Grüße
Robert
 

Aquafreak

Member
Mahlzeit,
hab mir heute zur genaueren Analyse ein IR-Thermometer geholt und traute meinen Augen nicht.
Den heißesten Punkt den ich am KSQ finden konnte, hatte 61.5°. Wenn ich da aber 5 sek. die Hand drauf hab wird's schon ziemlich heiß.
Entweder ich habe feinfühligere Hände bekommen, obwohl ich früher Hornhaut hatte wo andere Gefühl haben, oder der Thermometer war ein Griff ins Klo.

Grüße
Torsten

Edit: Grad nochmal gemessen und siehe da, es sind 71,5° an beiden KSQ. Wird das ein Problem?
Durch Zufall ist mir noch ein Energiekostenmessgerät in die Hände gefallen. Das zeigt 138W an und lt.
Datenblatt liefert das KSQ 120W. :shocked:
 

Wuestenrose

Active Member
'N Abend...

Aquafreak":39esfjqy schrieb:
Edit: Grad nochmal gemessen und siehe da, es sind 71,5° an beiden KSQ. Wird das ein Problem?
Naja, über 65 °C am Meßpunkt tc geht die Lebensdauer massiv in den Keller. Bei 70 °C sind's nur noch 70 %. Mich wundert aber etwas, daß die Netzteile bei Dir so warm werden. Meine unter schlechteren Bedingungen gehaltenen HLG-80H-C700B werden nur 50 °C warm.

Durch Zufall ist mir noch ein Energiekostenmessgerät in die Hände gefallen. Das zeigt 138W an und lt.
Datenblatt liefert das KSQ 120W. :shocked:
Auch das wundert mich etwas. Die NPF-120-Serie erreicht ihren höchsten Wirkungsgrad, wie viele andere Netzteile von Meanwell auch, bei Maximallast. Beim NPF-120D-20 sind das knapp 135 Watt. Gegenüber den gemessenen 138 Watt macht das eine Abweichung von 2,4 %, das erscheint mir für das Ergebnis einer Leistungsmessung ziemlich viel.

Grüße
Robert
 

Aquafreak

Member
Mahlzeit,
ich bin da mit meinem bisschen Wissen grad ratlos was ich tun soll, bevor ich hier die Feuerwehr brauche.
Würd es Sinn machen, einen Dimmer dazwischen zu klemmen? Ich mach Die Beleuchtung momentan nur an wenn ich auch zuhause bin. Das werden mir über kurz oder lang die Pflanzen übel nehmen. Nachdem ich großflächig gegärtnert habe, ist ohnehin nicht mehr viel drin.
Oder soll ich mir jetzt schonmal Gedanken über ein anderes KSQ machen? Ich denke ich werde die Temperatur der KSQ nicht ohne große Aktionen runter bekommen. Würden Fotos irgendwie bei der Fehlersuche weiter helfen?

Aktuell haben die KSQ´s mollige 78° und das Energiemessgerät steht bei 138Watt.

Grüße
Torsten
 
Hallo Torsten,

das Netzteil liefert konstante 6A. An der Last stellen sich ca. 19.2V ein. Diese Spannung ergibt sich in etwa, wenn 7 Stück LM301B hintereinander geschaltet werden. 20 solcher Gruppen sind parallel geschaltet, macht 140 LEDs. Ergibt eine Last von 6A x 19.2V = 115.2W. Das Netzteil ist für 120W ausgelegt. Das ist fast Volllast, kann man so betreiben. Bei Volllast wird es halt auch „voll warm“.

Bei 89% Effizienz muss man vorne 129.4W reinstecken. Damit ein Meßgerät 138W anzeigt, braucht es dann einen Fehler von 6.6%. Das traue ich den meisten Billigteilen, die nicht zwischen Wirk- und Scheinleistung unterscheiden können und von einem Schaltnetzteil zur Verzweiflung getrieben werden, in Verbindung mit den vielen hier getroffenen Annahmen und typischen Datenblattwerten, die alle ihre Toleranzen in die eine oder andere Richtung haben, zu.

Der Hersteller garantiert mit den Symbolen am Anfang des Datenblatts, daß das Gerät an keiner Stelle wärmer als 110°C wird („110“), es darf in Möbel eingebaut werden („MM“). Es gibt eine Strombegrenzung, einen Kurzschlussschutz, eine Übertemperaturabschaltung, eine Überspannungsabschaltung.

Du musst dafür sorgen, daß die Umgebungstemperatur nicht über 40°C steigt. Darüber muss die Last reduziert werden. Das heißt, Luftzirkulation gewährleisten und am besten mit Abstandshaltern einbauen, damit es hinterlüftet ist. Nicht auf niedrigerweichende Kunststoffe montieren (PVC, PMMA). Bei 78°C entzündet sich kein Aquarienschrank.

Das Netzteil von Robert hat bei vergleichbarer Größe 2/3 der Nennleistung und ein Metallgehäuse, das die Wärme viel besser spreizt. Es ist nicht verwunderlich, daß es kühler rüberkommt.

Viele Ausfallmechanismen hängen von der Temperatur ab. Die bewirken, daß die Lebensdauer bei Volllast kürzer ist, als bei halber Last. Das ist auch normal.

Grüße
Uwe
 
Moin Torsten,

wie komme ich eigentlich auf den Schrank? Du hast die Netzteile in der Abdeckung montiert? Bei mir gibt es dort regelmäßig Kondensat und das sollte man dem Netzteil nicht zumuten. Dann wäre da noch der Netzanschluss an den 30cm Kabelstummeln… Vielleicht droht hier Gefahr von einer ganz anderen Seite?

Grüße
Uwe
 

Wuestenrose

Active Member
Morgen…

Mandocello":1dz0vitg schrieb:
Das Netzteil von Robert hat bei vergleichbarer Größe 2/3 der Nennleistung und ein Metallgehäuse, das die Wärme viel besser spreizt.
Nicht ganz richtig. Ich betreibe zwei davon, bei zusammen 147 % von Torstens Last, mit Abstandsbolzen in einen engen, unbelüfteten Kompaktschaltschrank übereinander eingebaut. Da spreizt sich gar nix.

I.d.S.
Robert
 
Moin Robert,

gemeint war: wenn du die Temperatur an zwei vergleichbaren Netzteilen misst, eins im Metallgehäuse, eins im Kunststoffgehäuse, dann hat das Metallgehäuse weniger die Tendenz, einen lokalen Hotspot auszubilden, weil die Hülle ausgleichend wirkt.

Torsten holt 115W aus einem 120W-Gerät und das zwei Mal. Du hast zwei 90W-Typen. Und holst da wieviel raus?

Grüße
Uwe
 

Aquafreak

Member
Grüezi zusammen,
Das mit den Abstandhaltern is ne Überlegung wert. Was habt ihr da so drunter, also Material und Höhe?

wie komme ich eigentlich auf den Schrank? Du hast die Netzteile in der Abdeckung montiert?
Sorry, da hab ich mich missverständlich ausgedrückt. Die Abdeckung ist Selbstbau aus 19mm Melaminplatten. Da sitzen die oben drauf. Also ausserhalb des Spritzbereiches, wenn ne Rüsselbarbe nicht grade meint Weitsprung üben zu müssen.

Viele Grüße
Torsten
 

Aquafreak

Member
Hallo zusammen,
Ich hab mich jetzt mal umgesehen was es an der KSQ Front noch an Auswahl gäbe. 6A scheinen da eine magische Grenze zu sein, da wird die Auswahl ziemlich dünn.

Folgende Modelle wären jetzt denkbar:
  • NPF 120D-30, 18-30V,4A
  • HLG-100H-24B, 12-24V,4A
  • CEN-100-24, 15,6-24V, 0-4A

Tendenziell wäre ich bei dem HLG. Sind denn eigentlich alle NPF´s mit dieser Vergussmasse zugekleistert oder ist das generell bei den KSQ´s so?
Mir kam aber jetzt noch der Gedanke, das ganze System mit nem Beleuchtungscomputer auszustatten. Habt ihr da was im Einsatz? Auch im Hinblick der KSQ Wahl wird das ja interessant, denn ich habe was über max. 4A (oder waren es 2A?) am TC420 gelesen.

Dann wäre da noch der Netzanschluss an den 30cm Kabelstummeln
Über die Kabellänge wär ich froh. Sind um die 20cm, da kommt man kaum um das KSQ rum.

Viele Grüße
Torsten
 

Wuestenrose

Active Member
Mahlzeit…

Aquafreak":2jkhgjxw schrieb:
Das mit den Abstandhaltern is ne Überlegung wert.
Aber nicht so wie bei mir:

Ich musste die installierte Lichtleistung verdoppeln, weil sie für die Tomaten nicht ausreichte. Deshalb kam auf das erste Netzteil ein zweites huckepack oben drauf. Beide laufen bei 94 % Nennlast und erreichen im geschlossenen, unbelüfteten Kompaktschaltschrank etwa 50 °C. Es wundert mich daher, daß Deine rundum belüfteten Netzteile so warm werden.

Folgende Modelle wären jetzt denkbar:
  • NPF 120D-30, 18-30V,4A
  • HLG-100H-24B, 12-24V,4A
Und warum keine zwei HLG-120H-20? Du musst nix umverdrahten und die HLG kriegen die Wärme aufgrund ihres Metallgehäuses besser weg.

  • CEN-100-24, 15,6-24V, 0-4A
Die CEN-Serie ist veraltet und wurde vom Hersteller abgekündigt.

Mir kam aber jetzt noch der Gedanke, das ganze System mit nem Beleuchtungscomputer auszustatten. Habt ihr da was im Einsatz? Auch im Hinblick der KSQ Wahl wird das ja interessant, denn ich habe was über max. 4A (oder waren es 2A?) am TC420 gelesen.
Das geht eh nicht so, wie Du Dir das vorstellst. Der TC420 kann nur Konstantspannungs-betriebene LED-Module treiben. Deine Samsung-Streifen sind aber Konstantstrom-betrieben. Du könntest höchstens mit einem Ausgang des TC420 den Dimm-Eingang eines HLG-120H-20B ansteuern. Ist aber nicht so dolle.

Grüße
Robert
 

Anhänge

  • 20190505_123054667_iOS.jpg
    20190505_123054667_iOS.jpg
    288,2 KB · Aufrufe: 375
  • 20190505_123106340_iOS.jpg
    20190505_123106340_iOS.jpg
    120,8 KB · Aufrufe: 374

Aquafreak

Member
N´abend

Es wundert mich daher, daß Deine rundum belüfteten Netzteile so warm werden
Meine KSQ´s sind (noch) aufgeschraubt. Also im Grunde nicht rundum belüftet. Ich wusste nur nicht was man da als Abstandshalter nehmen sollte/kann.

Und warum keine zwei HLG-120H-20? Du musst nix umverdrahten und die HLG kriegen die Wärme aufgrund ihres Metallgehäuses besser weg
Ist natürlich auch eine Alternative. Allerdings wollte ich beim großen C bestellen (in Dimmbar), weil ich noch anderes Zeuch brauch. Ehrlich gesagt hab ich da aber wieder Angst wegen der Hitzeentwicklung.
Umverdrahten muß ich sowieso, da der Sommer irgendwann mal kommt und ich gerne auf den Aluprofilen etwas Reserve im Hinblick auf die Wärmeentwicklung hätte.
Jetzt aber mal ne dumme Frage:
Wie verhält sich das eigentlich bei so nem KSQ mit der Leistung. Das HLG-120H-20 bringt eine Leistung von 120W. Soll heißen das zieht bei Volllast 120W an der Steckdose. Braucht das KSQ aber nur 19V, zieht es ja theoretisch nur 114W. Wenn ich die Datenblätter richtig verstehe, dann regelt das KSQ dann auf 114W von selbst runter? Oder verbrät er die 7Watt anderweitig?

Das geht eh nicht so, wie Du Dir das vorstellst. Der TC420 kann nur Konstantspannungs-betriebene LED-Module treiben. Deine Samsung-Streifen sind aber Konstantstrom-betrieben. Du könntest höchstens mit einem Ausgang des TC420 den Dimm-Eingang eines HLG-120H-20B ansteuern.
Ich würde dann sowas wie den GHL Profilux mit 1-10V Schnittstelle brauchen oder?

Viele Grüße
Torsten
 

Ähnliche Themen

Oben