LED's und deren Lichtfarbe

Nolfravel

Member
Hallo allerseits,
Ich bin gerade dabei mir mein zweites Scape zusammenzustellen, daher beschäftige ich mich momentan recht viel mit verschiedenen LED-Lösungen. Ich könnte mir natürlich einfach eine Aquasky drüber hängen, nur leider ist das als Student wirklich nicht drin.
Es gibt ja teilweise extrem günstige LED's, bei denen die Farbtemperatur allerdings bei 10.000K liegt, was ja eher was für's Meerwasser sein sollte.
Empfohlen wird immer wieder 6.500K, die hab ich derzeit auch auf meinem anderen Becken und bin zufrieden.
Nun hab ich auch gesehen, dass die Aquaskys mit 7000-8000K angegeben werden.

Wie groß ist da der Unterschied und was bewirkt es genau?

Hintergrund der Frage ist, dass ich bei der Suche über die Chihiros LED gestolpert bin. Die sehen gut aus und ich hab bisher nichts negatives darüber gefunden.
Vielleicht kann mir ja jemand was zu den Lampen sagen, ich wäre sehr dankbar. :)

Beste Grüße,
Jan Peter
 

java97

Active Member
Hallo Jan-Peter,
Lt. Krüger Aquaristik
https://www.krueger-aquaristik.de/Chihiros-Serie-A-90-cm
haben die Leuchten einen Lichtstrom von ca. 149 Lm/W. Wenn(!!) das stimmt, ist das echt viel!
Die ADA-Leuchten dagegen haben nur um die 90 lm/W, die kleineren sogar nur ca. 70-80 lm/W
Das mit 7000K angegebene Licht der ADA-Leuchten habe ich live in der Zoohandlung gesehen und muss sagen, dass mich die Lichtfarbe echt begeistert hat. Besonders das Grün der Pflanzen kam sehr satt rüber, besser als bei allen anderen LED-Beleuchtungen, die ich bisher gesehen habe. Aber der Preis ist echt heftig und die Effizienz nicht die größte. Außerdem finde ich es schade, dass es die Lampen nur bis 60 cm gibt (bin ich da richtig informiert?).

Ich kann mir bei der Chihiros nicht vorstellen, dass die Lichtausbeute nicht auf Kosten der Farbwidergabe erreicht wird.
 

Nolfravel

Member
Moin Volker,

gerade das finde ich ja interessant, ob die Farbwiedergabe eben noch schön ist. Die Kelvinzahl sollte ja eigentlich alles aussagen, die kleinen ADA Lampen sind ja mit 7000-8000K angegeben, dann sollten 8000K bei der Chihiros ja eigentlich auch passen.
Gibt es hier denn jemand der eine Chihiro hat und was dazu sagen kann? Vielleicht sogar als Vergleich zu anderen Lampen?


Beste Grüße,
Jan Peter
 

java97

Active Member
Hallo Jan-Peter,
Die Kelvinzahl sagt eben nicht alles aus. Wichtig ist z.B. auch der CRI, also die Qualität der Farbwiedergabe.
Je höher die Lichtqualität/ Farbwiedergabe, desto niedriger ist meistens auch der Lichtstrom.
Daher nehme ich mal an, dass die ADA-Leds einen hohen CRI von >90 haben, während die Chihiros wohl eher einen CRI von 80-85 haben werden.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Volker,

man kann aber im Umkehschluss nicht einen hohen CRI annehmen, nur weil die Effizienz nicht so hoch und die Leuchte teuer ist. Ich habe eine Dennerle Power 5.0 mit 6500K neben einer Aquasky 361 mit 7000-8000k. Das gibt sich optisch nicht viel. Vernachlässigbar. Von der Aquasky gibt es nicht so viele Spektraldiagramme zu finden, hier ist eins. Das entspricht dem was derzeit üblich ist. Ein höherer CRI lässt sich daraus nicht ableiten, den wird sie ziemlich sicher nicht haben.

Die Geschmäcker sind verschieden, mir haben diese LED noch nie sonderlich zugesagt. Mir ist diese grausliche Grüngelbbetonung nur erträglich, wenn der Blauanteil ausreichend hoch, bzw. der Grüngelbpeak nur niedrig, d.h. die Farbtemperatur 6500K oder höher ist. Dann ist da noch zusätzlich die inzwischen bekannte - bzw. sollte es sein - Cyanlücke und Rotschwäche üblicher LED. Gutes Licht geht auch mit LED, das hatte ich in diesem Thread schon mal ausgeführt.

Gruß, Nik
 

java97

Active Member
Hallo Nik,
nik":1f285huj schrieb:
man kann aber im Umkehschluss nicht einen hohen CRI annehmen, nur weil die Effizienz nicht so hoch und die Leuchte teuer ist.
Da hast Du natürlich recht aber die auf mich sehr gut wirkende Farbwiedergabe, der hohe Preis und der geringe Lichtstrom, haben mich dazu verleitet, dies anzunehmen. Ansonsten wäre der Preis ja echt eine Frechheit...
Das Licht wirkte auf mich eben nicht so gelbbetonend wie bei anderen LED, die ich bisher gesehen habe.
Auch Rottöne kamen gut rüber.
Dann ist da noch zusätzlich die inzwischen bekannte - bzw. sollte es sein - Cyanlücke und Rotschwäche üblicher LED.
...die viele Hersteller durch den Einsatz von R(G)B- Led´s auszugleichen versuchen.
Gutes Licht geht auch mit LED, das hatte ich in diesem Thread schon mal ausgeführt.
Ich muss gestehen, dass ich den genannten Thread nur überflogen hatte.
Nun habe ich ihn mal richtig durchgelesen. Interessantes Produkt, das Du da ausfindig gemacht hast.
https://ledkaiser.com/index.php?main_page=product_info&cPath=3_14&products_id=487&zenid=bpq998r7fidg6ip31o1ja1kce7
 

elfische

Member
Hi,

java97":1a9gw5t1 schrieb:
https://ledkaiser.com/index.php?mai...d=487&zenid=bpq998r7fidg6ip31o1ja1kce7[/quote

Ja das finde ich auch; aber Holla die Waldfee nicht gerade preiswert.
Leider hat er in dem Thread nicht geantwortet ob er ihn bestellt/getestet hat und auf Verdacht bei dem Preis .....
 

java97

Active Member
Hallo Tom,
elfische":30xs5v0h schrieb:
Ja das finde ich auch; aber Holla die Waldfee nicht gerade preiswert.
Leider hat er in dem Thread nicht geantwortet ob er ihn bestellt/getestet hat und auf Verdacht bei dem Preis .....

Naja, die Frage habe ich doch auch gerade erst gestellt...
Ich würde knapp 52,- pro Meter bezahlen, wenn die denn tatsächlich soooo gut sind.
 

strauch

Active Member
java97":13pi86du schrieb:
Dann ist da noch zusätzlich die inzwischen bekannte - bzw. sollte es sein - Cyanlücke und Rotschwäche üblicher LED.
...die viele Hersteller durch den Einsatz von R(G)B- Led´s auszugleichen versuchen.

Ja nur leider helfen rote LEDs mit 627nm und grüne LEDs mit 525nm die fast immer verbaut werden kaum weiter. Ich habe mir für mein Aquarium einen eigenen RGB Streifen mit 425, 660nm und 495nm LEDs gebaut, die stark in diese Lücke gehen und den CRI Wert auch deutlich anheben (mit LEDs die einen CRI von 85-88 haben), ohne das das Licht einen "seltsamen" Farbstich bekommt. Allerdings noch nicht im Einsatz und es besteht die Gefahr das es farbige Schatten gibt. Das Aquarium startet aber erst in 1-2 Monaten.

Den LED Streifen den Nik da heraus gesucht hat finde ich ebenfalls sehr sehr interessant. Vorallem das es die mit einer so hohen Farbtemperatur gibt. Ich habe für meine Wohnräume LED Stripes mit einem CRI von 94 von PROLED. Aber die gibts nur mit 4000K und mit einer Effizient von 60-80lm/W.

Mir ist er auch zu teuer, was ich mir aber vorstellen kann wenn Nik den kaufen will aber nicht so viele Meter haben will. Davon einen Meter abzunehmen. Den könnte ich dann auch mit einem Spektralfotometer vermessen, dann weiß ich/wir auch ob das stimmt was die da angeben.

Grüße

André
 

java97

Active Member
Hallo André,
strauch":31lk3h27 schrieb:
Mir ist er auch zu teuer, was ich mir aber vorstellen kann wenn Nik den kaufen will aber nicht so viele Meter haben will. Davon einen Meter abzunehmen. Den könnte ich dann auch mit einem Spektralfotometer vermessen, dann weiß ich/wir auch ob das stimmt was die da angeben.
Das ist ein guuuter Plan! :thumbs:
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

wenn ich nicht alles brauche ... :D ... Deal!

@ André, mit den RGB sehe ich genauso. Ich bin aber recht optimistisch, was die Qualität des genannten Stripes angeht.
@ Volker ... wegen der "Unschärfen" im anderen Thread, ich halte das nur für Schwächen in der Beschreibung.

Gruß, Nik
 

java97

Active Member
Hallo,
Hoffentlich ist das Licht der 6000K-LED nicht nur auf dem Papier einen Ticken kühler als das Licht der Narva Biovital.
Nik, Du wirst dann berichten, o.k.?
 

java97

Active Member
Hallo André,
Die Biovital ist aber mit 5800K angegeben.
Vielleicht kommt die 6000K-Led bei Dir dann ja auf 6400K...?

Hast Du auch andere Röhren gemessen? Wie sah es da aus?
 

strauch

Active Member
Hallo Volker,

nein Röhren habe ich sonst keine gemessen (außer ein paar alte ESL mit 2700K das passte auch grob), aber in den letzten Monaten abermillionen LEDs. Am Messgerät zweifel ich inzwischen nicht mehr dafür hatte es einfach zuoft recht und es wird auch vom Hersteller kalibriert. Ist ein X-Rite iOne Pro. Und auch mein günstigeres Monitor Colorimeter hat dies bestätigt. Aber es ist durchaus oft so das die Leuchtmittel nicht genau treffen. Aber ein Unterschied von 5800 zu 6200 ist nicht so groß wie von 2700 zu 3000. Und so landen auch 6500K LEDs mal bei 6100K und wenn sie in Silikon vergossen sind auch bei 15.000K.

Ist schon ein sehr spannendes Thema.

Grüße

André
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Jahead Oase Aquarium Aussenfilter BioMaster Thermo 350 + Twinstar - LED Light III - 600EA & Controller + Co2 Anlage mit Doppelkammer und Magnetventil Biete Technik / Zubehör 2
Zer0Fame [DIY Beschreibung] Projekt Boost- und Ambient-LED Bastelanleitungen 3
Zer0Fame Interesse an Beschreibung/Beispiel Boost- und Ambient-LED? Bastelanleitungen 5
J DIY LED mit TC420 und Samsung LM301B Beleuchtung 44
J LED und Linsen luftdicht verkleben - besser nicht? Beleuchtung 3
Lipfl ADA Cube Garden 90p inkl. Unterschrank, JBL LED Beleuchtung und weiterem Zubehör Biete Technik / Zubehör 0
T LED Farbwiedergabe: Unterschied zwischen CRI 95 und CRI 98 Beleuchtung 20
M DIY LED Beleuchtung mit TC420 Steuerung und Magnetventil Bastelanleitungen 2
Wuestenrose Anmerkungen zu "Auswahl und Anzahl LED Leisten für 720l Becken" Beleuchtung 52
Zap Auswahl und Anzahl LED Leisten für 720l Becken Beleuchtung 9
R LEDs und LED-Treiber in defekter Lidl Hängeleuchte ersetzen Beleuchtung 14
H JBL - LED Solar Natur - 24 Watt und Eheim Vivaline 150 LED Beleuchtung 5
F Zeitschaltuhr und Twinstar LED Technik 1
Aqualung Anfänger: Allgemeine technische Fragen und LED-Beleuchtung Bastelanleitungen 7
DJNoob Led für samen paprika und co. Beleuchtung 45
J Eheim Power LED-Leisten dimmen + Sonnenauf- und Untergang Technik 8
Kalle LED Strahler mit hohe Lichtstärke und Bündelung? Beleuchtung 19
F LED Netzteile und PWM/0-10V Steuermodul gesucht Bastelanleitungen 3
R LED 6500K und 8000K bei 200l Beleuchtung 0
E Endlich Urlaub, und nun LED´s dimmen ? Technik 0

Ähnliche Themen

Oben