LED Leuchte Eigenbau

Tiegars

Member
Liebe Aquascaper,

ich habe für mein neues Nano Becken mich entschieden eine LED Leuchte zu bauen. Ich muss im vornherein gleich mitteilen das ich mit Beleuchtung wenig auskenne. Ich habe mir einige Überlegungen gemacht und habe dann für folgendes entschieden. Das Becken hat die Masse von 45x28x30 also ca. 38 Liter. Für die LED Beleuchtung ist eine Watt pro Liter Faustformel nicht zu gebrauchen. Ich habe im Internet ein bisschen gestöbert und bin auf folgende Faustformel gestossen. Für ein Pflanzenbecken sollte man 50-60 Lumen pro Liter verwenden. Also in meinem Fall 38 x 50 Lumen ergibt 1900 Lumen. Ausgewählt habe ich dann 4 x 4 HighPower LED-Lampe Strahler mit 360 Lumen mit einer Farbtemperatur von 6000-65000k . Der Winkel der Strahler beträgt 45 Grad. Um noch den Pflanzen einen Blau- sowie Rotton zu bieten werde ich noch zwei 50cm LED-Stripe verwenden in je dieser Farbe. Hier einmal die Übersicht des Materials:
4 x 4 HighPower LED-Lampe Strahler
4 x LED Einbauleuchten Ring schwenkbar für GU10
4 x 100cm Kabel mit Keramikfassung für GU10 230V LED-Lampe
1 x Ultraheller 50cm LED-Strip, Rot SMD3528/120
1 x Ultraheller 50cm LED-Strip, Blau SMD5050/60
1 x 12V Ventilator
1 x IP67 Netzteil, 12v,2.5A/30W
Diverses PVC und gehäuse
Schrauben und Kabel

So sieht das etwa aus was man als Material alles braucht:D


Danach habe ich zuerst einmal für die Strahler eine PVC Platte die Einbaupositiond er Strahler eingzeichnet und mit der Bohrmaschine die Löcher herausgefräst. Ebenso für den Lüfter.


Hier nun eine Überischt des zugeschnittenen PVC Materials:


Damit es noch einigermassen ästhetisch aussieht habe ich das Ganze noch schnell mit Farbe begossen :D


Da ich Keramikfassungen verwendet habe habe ich dann ein kleines Problem mit der Einbautiefe bekommen. Darum habe ich dann einfach 15mm Aluminiumringe auf die PVC Platte geklebt.


Das wärs dann mal. Wen ich weiter bin werde ich mehr berichten. Ich nehme an Robert kann sicherlich zu dem Thema viel mehr dazu schreiben als ich.
 

Anhänge

  • LED_Leucht_01.jpg
    LED_Leucht_01.jpg
    105,3 KB · Aufrufe: 8.127
  • LED_Leucht_02.jpg
    LED_Leucht_02.jpg
    126,6 KB · Aufrufe: 8.128
  • LED_Leucht_03.jpg
    LED_Leucht_03.jpg
    104,9 KB · Aufrufe: 8.128
  • LED_Leucht_04.jpg
    LED_Leucht_04.jpg
    57,3 KB · Aufrufe: 8.128
  • LED_Leucht_05.jpg
    LED_Leucht_05.jpg
    85,6 KB · Aufrufe: 8.125
  • LED_Leucht_07.jpg
    LED_Leucht_07.jpg
    164,8 KB · Aufrufe: 8.129
  • LED_Leucht_08.jpg
    LED_Leucht_08.jpg
    76,9 KB · Aufrufe: 8.127
  • LED_Leucht_09.jpg
    LED_Leucht_09.jpg
    73,3 KB · Aufrufe: 8.126
  • LED_Leucht_10.jpg
    LED_Leucht_10.jpg
    114,8 KB · Aufrufe: 8.125
  • LED_Leucht_11.jpg
    LED_Leucht_11.jpg
    109,8 KB · Aufrufe: 8.125
Hey,
super, danke für die Antwort in meinem Frage-Fred. Die Lumenangabe pro Liter Wasser ist mir zB sehr hilfreich, da wäre ich wohl selbst nicht so schnell draufgekommen.
Bin extrem gespannt wie der Bau fertig aussieht (bitte Bilder) und wie die Pflanzen das so mögen.

Willst du eher lichthungrige Pflanzen oder doch eher welche die mit wenig Licht auskommen?
Und magst du mal bitte eine grobe Kostenübersicht für dein Material und eine Zeitangabe was es dich an Arbeit gekostet hat posten?

LG Ronja

Edit fragt ob du möglicherweise Angaben gefunden hast wieviel Lumen pro Liter in welcher Frequenz Pflanzen brauchen? Also wieviel Lumen rot, wieviel blau?
 

catmagnet

Member
Interessantes Projekt, bin sehr gespannt wie das Licht hinterher wirkt. Willst du die wirklich alle an einem Netzteil betreiben? Ich wäre da vorsichtiger und würde die Strips separat schaltbar machen. Hinterher wirkt das doch eher eigenartig und dann musst du da gleich wieder ran. Mehrfarbige Schatten sind, um mal das Nebenthema von Ronjas Thread aufzugreifen, vielleicht doch eher was für die Freunde anderer Pflanzen... ;) Genau die würden mich jedenfalls nicht überraschen, allein schon durch die verschiedenen Abstrahlcharakteristiken und Grundformen. Dann könntest du die Streifen aber immer noch als Mondlicht verschalten, oder den roten vielleicht auch als Sonnenauf/untergangslicht, falls das nicht so toll kommt. Wie sind eigentlich die Spots bestückt?

Was die Frequenzen angeht müssten Wasserpflanzen eigentlich evolutionär eher auf blau als rot stehen, wird deutlich weniger gebrochen. Darum Deep Blue, wenn wir das mal bis in Tiefen fortsetzen, wo es im Wortsinne augenfällig wird. Aber da viele Aquarienpflanzen ja in der freien Natur meist nur temporär überflutet sind halte ich den Effekt so oder so für zu vernachlässigen. Lumen druff, den Rest macht schon die Pflanze. Es sei denn, man wollte eine Zuchtanlage betreiben, da könnte das aufsummiert vielleicht doch wieder einen Effekt haben. Aber die betreibt man eben auch nicht um sie anzusehen. Typischerweise muss man beim Aquariumlicht eben mehrere Ziele miteinander ausbalancieren und was nützen mir schnellwüchsige Pflanzen, wenn das Becken mit dem Licht verwaschen oder schlimmer wirkt? Da würde ich schon eher COBs mit hoher Effizienz mit solchen mit hohem CRI mischen, das könnte ein besserer Kompromiss werden.
 

Tiegars

Member
Hallo,

@Ronja Was die Kosten betrifft ist es auf alle Fälle viel teurer als zwei Leuchtstoffröhren. :lol: Auf das kann man nicht achten. Ich mache es mehr wegen dem Lerneffekt sowie freude am Basteln. Aber kann dir ungefähr zusammenrechnen was es kostet:
4 Strahler 64 Euro
2 Strip Leisten 60 Euro
1 Netzteil 35 Euro
4 LED Einbauleuchten Ring 11 Euro
1 Ventilator 14 Euro
Kleinmaterial 20 Euro
Summe: 204 Euro

Also wen du eine fertige Abdekcung kaufst mit zwei Leuchtstoffröhren ist es auf alle Fälle viel günstiger^^ Die Frage ist eh ob es die blauen und roten LED-Stripe überhaupt braucht. Ohne denen wirds schon mal günstiger da das Netzteil wegfällt. Zur Arbeit kann ich dir noch nicht ganz genau sagen wie lange. Bin eher ein langsamer Bastler :D

@catmagnet
Das Netzteil wird für die LED-Stripe benötigt. Die Strahler sind eh an 220V angeschlossen. Darum kann man alles getrennt betreiben. Wobei wen du schreibts das die blaue und rote Farbe für die Waserpflanzen nicht von bedeutung ist würde ich die LED-Stripe weglassen und die in meinem 900 Liter Becken einsetzen als Mondbeleuchtung :D
 

catmagnet

Member
N'Abend Javi,

nicht von Bedeutung natürlich auch wieder nicht, aber es geht doch um eine Abwägung. Ich fasse es mal kürzer zusammen: Wenn du möglichst schnell möglichst viel Pflanzenmasse mit möglichst wenig Energieeinsatz produzieren willst und das dein einziges Ziel ist, dann macht es natürlich schon Sinn eine Beleuchtung zu wählen, die möglichst viel ihrer Lichtleistung im Bereich der beiden Absorptions-Peaks von Chlorophyl hat. Kommt aber auch der Aspekt der möglichst natürlichen, also dem Auge wohlgefälligen, Beleuchtung hinzu, willst du also dein Aquarium auch anschauen, dann kommt da eben ein zweites Kriterium hinzu. Dann gilt es insgesamt genug Licht zur Verfügung zu stellen, dass die Bedürfnisse der Pflanzen gestillt werden, aber die Lichtfarbe oder genauer das Spektrum muss sich dann eher am zweiten Kriterium orientieren, weil so unser Sehen funktioniert. Extrem verkürzt: Die Pflanzen interessiert mehr die Lichtmenge, unser Auge die Farbe.

Aber probier das ruhig aus, vielleicht passt es ja auch ganz gut und die verschiedenen Abstrahlwinkel und Positionen wirken sich gar nicht so deutlich bemerkbar aus. Ich kann ja auch daneben liegen und die mehrfarbigen Schatten sind in deinem Fall kaum oder gar nicht merklich und es wird auch nicht quietschelila... Ist doch eh alles noch ein großes Experimentierfeld mit den LEDs. Solange du das getrennt schalten kannst sehe ich kein Problem. Und mit ganz viel Glück mischt es sich eben doch gut, dann kann man ja noch weiter experimentieren: Morgens rot mit hinein für den Sonnenaufgang, zum Mittag hin nach blau rüberblenden und abends wieder zurück. Wäre ja auch schick.

Weißt du wie deine Strahler bestückt sind oder hast einen RA oder CRI Wert für die Dinger? Das wäre zumindest ein Anhaltspunkt.
 

Tiegars

Member
Hallo Karsten,

die Strahler sind je mit 4 XcelLED EHP-AX08-Serie bestückt. Habe hier mal ein Link dazu:
http://www.ftp.cnchungary.com/Varsanyi_ ... rlight.pdf

Die blauen LED sind SMD5050 und die Roten SMD3528. Das mit dem Sonnenaufgang und Untergang ist eine gute Idee nur weiss ich im Moment nicht wie ich das realisieren soll. Zum einen haben ich nur ein Netzteil und somit geht das nicht müsste ja die eine LED-Stripe einschalten und dann den anderen ein. Danach den Roten aus und später Blau. Muss mir mal was überlegen.
 

URMEL59

Member
Hallo Javi
nimm doch RGB Led-Streifen die kannst du farblich mit einem NT schalten wie du willst.
Es gibt sie auch in SMD 5050 ,SMD 3528 sind meines erachtens viel zu dunkel.

Lutz
 

Tiegars

Member
Hallo Leute,
In der Zwischenzeit bin ich nun fertig mit meiner LED Leuchte Marke Eigenbau und sie ist schon im Betrieb :D Musste aber von Neuem anfangen weil ich ein Problem mit dem Becken bekommen habe. Der Lieferant konnte das becken nicht liefern. Somit habe ich mich von einem Nanobecken zu einem 120cm Becken entschieden :D In der Hälfte wird eine Glasweand verklebt um es zu trennen. Somit mache ich aus einem zwei Becken. Darum habe ich die LED Leuchter um zwei Strahler erweitert. Das Ganze natürlich wieder ausfräsen und wieder mit Farbe begiessen. Danach habe ich begonnen das Elektrische anzuschliessen.
Die Strahler wurden ind den Halter gesteckt und mit der mitgelieferten Klammer am Halter befestigt. Die Fassung wurde auf die Strahler gesteckt. Nun das komplette noch sauber verkabeln. Ich habe zwei Stromkreise einer mit 230 Volt und einer mit 12 Volt.

Das 12 Volt Netzteil wurde nicht in der Leuchte befestigt sondern ausserhalb. Die LED Stripes wurden auf die Leuchte geklebt. Die 12Volt Einspeissung von innen nach aussen geführt.

Die Leuchte wurde mit Stahlseilen aufgehängt so das sie in der Länge verstellbar ist.


Und so sieht die fertige Leuchte in Betrieb aus.


Die Ausrichtung der Strahler werde ich dann noch korrigieren wen das Becken geliefert ist. Sollte ich zuwenig Licht haben mache ich eben eine Zweite :shock: Habe ja genug Platz und Übung :D

Liebe Grüsse Javi
 

Anhänge

  • LED_Leucht_12.jpg
    LED_Leucht_12.jpg
    169,8 KB · Aufrufe: 7.683
  • LED_Leucht_13.jpg
    LED_Leucht_13.jpg
    146,1 KB · Aufrufe: 7.682
  • LED_Leucht_14.jpg
    LED_Leucht_14.jpg
    76,5 KB · Aufrufe: 7.680
  • LED_Leucht_15.jpg
    LED_Leucht_15.jpg
    98,6 KB · Aufrufe: 7.678

ecipower

Member
Hallo Javi,

eine wirklich gelungene Leuchte.

Doch was soll die erbärmlich aussehende Aufhängung. Zerstört den Gesamteindruck ungemein.

Es gibt doch für 20€ fertige Seilaufhängungen.
 

Tiegars

Member
Hallo Engelbert,

auf die Idee bin ich nicht gekommen danke für den Tipp. Das kann ich immer noch ändern ist kein Problem. Auch das Brett oben ist noch nicht fertig. Hast du vielleicht ein Link oder so? Kannst den mir ja bitte per PN schicken.

Danke für deine Kritik.

Grüsse Javi
 

chewing

Member
Hey Javi,

magst mal noch Bilder zeigen, wie das Licht im Becken wirkt?
So sieht das ganze sehr nach Disco aus :bier:

Gruß
Marco
 

Ähnliche Themen

Oben